KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » PA800: Samplen alter Kirchenorgel (->HILFE-Aufruf!)
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur flachen Standardansicht zurückkehren Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
PA800: Samplen alter Kirchenorgel (->HILFE-Aufruf!) [Beitrag #26827] Fr, 26 Dezember 2008 20:26 Zum vorherigen Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo zusammen,

am 30.12.08 (noch in meinem Urlaub) werde ich Gelegenheit haben,
unsere alte Kirchenorgel in Kerpen samplen zu können.

Das Aufnahmegerät wird ein MARANTZ PM620 sein, welches offb., ähnliche Funktionen bietet wie der ZOOM H2 aus der Fraktion der digitalen PCM-AufnahmegeräteGeneration...
Nun meine Fragen an die Korg-PA-Sampler-Gemeinde zu dem Akt:

1. Welche Noten nehme ich überhaupt auf (PA800 ist in Normal-NULL-STELLUNG ja offb. von C2 bis C7) ?
Reichen wohl 5-6 Töne / aber welche und in welchem Abstand ?!
2. Muss für eine 4-Fuss-Lage (+1 Oktave) dann oben heraus "engere" Tonabstände gesampelt werden (welche) ?
3. Wie sieht das bei einem BASS-Register aus (16-Fuss / -1 Oktave / Bass) ?
4. Wie negativ wirkt sich der Nachhall aus ? Mikrofon-Aufnahme...
-> besser so dicht als möglich an den Spieltisch herangehen, oder lieber aus 2m Abstand aufnehmen ?
5. Das Ausklingen der Töne selber: muss das auch bei "VorSchneiden" am PC drinbleiben (nach der Loop-Phase).
Oder kann ich das bequem vorher am PC schon vorher rausschneiden (ich werde AUDACITY/Freeware! nutzen).
Oder muss vor dem Spielen des nächsten Tons bei der Aufnahme erst das Verklingen im Hallraum der Kirche abgewartet werden ?
6. Hat jemand Erfahrungen: kann ich ca. 9 Register einzeln aufnehmen,
als Multisample importieren und am PA800 in die (verbleibenden) ca. 40 MB RAM noch "reinquetschen".
Ich habe schon etliche Drumsamples, ein tolles Saxophon und auch 2 Gitarren drin.
7. Wenn ich nun später aus den gebildeten EINZELSOUNDS dann auch mehrere Sounds bastel,
die halt bis zu 9 RAM-Quellen anzapfen: Spielt das PA800 auch diese 9 RAM-OSC die aus RAM -Quelle kommen noch
exakt im Timing ab ?! ... ich will das REGISTER-ZIEHEN "nachahmen" durch diverse .PCG / .PRF-Kombinationen !
8. Aufgrund des "Importes" sollte das SAMPLING (PC - Schneide-Ergbenis) am besten in MONO 16 bit / 44 Khz sein - oder ?!
Ich weiß, sehr viele Fragen auf einmal , aber ich habe nicht die Zeit und scheue den Aufwand,
die Aufnahmen ein 2.mal machen zu müssen (Leihgerät / Leihperson), weil ich vielleicht zu oberflächlich an die
Sache herangehe... Ich mache mir lieber schon vorher einmal Gedanken oder frage die EXPERTEN unter Euch !
Hintergrund: Ich möchte, dass diese tolle Orgel auf MEINEM PA800 ÜBERLEBT !

-> @Hans-Werner: wenn das klappt kriegst DU die PCM und PCG/PRF - Dateien ebenfalls zugsandt !

In kollegialer Dankbarkeit und in Erwartung Eurer geschätzten Antworten... bitte knapp und ruhig mit Nummer (1.-8.) antworten!

Weihnachtliche Grüsse von YAMAKORG

[Aktualisiert am: Sa, 27 Dezember 2008 15:16]

Den Beitrag einem Moderator melden

[Beitragsindex]
 
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht icon14.gif
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Vorheriges Thema: EDIROL UM-1 Windows XP PA80 verbinden
Nächstes Thema: Text geht bei Stylewechsel weg...
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Fr Okt 19 23:08:44 CEST 2018