KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » Pa2xpro Geschichte
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur flachen Standardansicht zurückkehren Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Pa2xpro Geschichte [Beitrag #20666] Mo, 25 Februar 2008 18:51 Zum vorherigen Beitrag gehen
Monika ist gerade offline  Monika
Beiträge: 155
Registriert: Dezember 2006
Ort: Osnabrück
Professional-Member
Hallo Jungs Smile, ich dachte, es wird höchste Zeit, mal wieder ein paar Eindrücke an die Kollegen weiter zu geben..
ich habe einfach keine Zeit mehr. Mein Schätzelein, der PA2xpro, beansprucht meine Zeit und Freizeit..

Anfang Februar hatte ich es gewagt, das neue Keyboard zu spielen. Ich dachte, ich hätte alles ganz gut vorbereitet..
40 Personen vor mir. Klein und kuschelig. Es wird gequatscht, Sekt getrunken dann gegessen.
Ich spiele anfangs meine hase-hase Wink musik. Plötzlich die Drums vieler Styles viel zu laut. die Bässe der Styles, viel zu laut. Ich singe Norah Jones und höre das Klavier in der rechten Hand gar nicht, weil links alles viel zu laut...die Verhältnisse passen nicht.
ich hätte mich manchmal verkriechen mögen, weil selbst völlig
überrascht und auch enttäuscht, dass ich mit der Einstellerei noch gar nicht fertig war... 3 Wochen habe ich dann mit meiner Anlage zusammen im Muikzimmer Lautstärken angepasst. Konsequent Bässe und Drums auf 85-95 Vol.runtergezogen!!! Letzte Woche zwei Termine.
Alles war viel besser! War super, um ehrlich zu sein.
Gerade las ich im Forum die Songbook-Käse-Geschichte!!
ca 40 Styles/Songs habe ich bisher im Songbook eingetragen. Tolle Sache.
Danach,wenn angewählt, man spielt schließlich mit beiden Händen, warte ich verzweiftelt auf mein gewohntes Display. Man benötigt doch abwechselnd verschiedene Sounds in einem Song, die ich, am Besten ohne EXIT zu drücken, ganz schnell benötige.
Ist lästig. In der TAT.

Ich schalte noch superviel herum, Dinge zu finden, die vorher anders zu finden waren. Das Display reagiert dabei nicht immer.
Samstag war mir dabei das ganze Display nach unten gerutscht, weil zu tüchtig gedrückt wahrscheinlich. Ohne Fingernägel ist es selbstverständlich schwierig, die winzigen Mute- oder Volumetaster zu treffen. WEIL: man spielt doch mit beiden Händen. Es muß ganz schnell gehen!!!!

Kommendes WE habe ich zwei ganz normale Untermalungs Termine. Samstag Nacht noch einen dritten Discotheken-Gig. Alando Palais. Dort spiele ich 1-2 mal im Monat in einer riesigen Lounge und muß alles aufdrehen. Es wird sich dann herausstellen, ob ich die Lautstärken zu weit heruntergezogen habe. Wahrscheinlich fehlt dann der "Schub", der sogenannte... Bin ganz gespannt. Es wird noch etwas dauern! Fast hätte man mir einen Tyros geschenkt.... Ich wollte ihn nicht. Razz
Aber niemals würde ich wieder tauschen wollen. Ne

Monika
ganze Romane schreibt sie....sorry

[Beitragsindex]
 
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Vorheriges Thema: PAx2
Nächstes Thema: Guitar-Modus ... eure Erfahrungen ?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Di Mär 31 01:06:39 CEST 2020