KORG FORUM


Heutige Beiträge (AN)  | Unbeantwortete Beiträge (AUS)

Forum: KORG Keyboards / MultiPlayer
 Thema: Korg Pa Homerecording DAW Fragen
Aw: Korg Pa Homerecording DAW Fragen [Beitrag #67175 ist eine Antwort auf Beitrag #67174] Mi, 25 November 2020 00:20
siebenhirter
Beiträge: 1756
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
Spirilozidine schrieb am Di, 24 November 2020 20:17
...
mit dem Pa einen Style spielen/aufnehmen, und dann jede einzelne Spur des Styles in meiner DAW ( Sonar Cakewalk ) auflisten können, um die Spur individuell weiterbearbeiten zu können, um zB noch Software Effekte zu benutzen. ... in der DAW erscheint dieser File ohne die Sounds des Korg Pa - Nehme ich den Style mit USB Interface auf, klingt er in der DAW nicht so gut wie im Pa, etwas scheint an den Einstellungen nicht zu stimmen..
Pa-Keyboards schreiben die Prg-Changes so in die Midi-Files, wie sie mit dem Pa-Keyboard zB mit Quick-Recording der Styles aufgenommen werden (siehe Beilagen).

Die Sounds der einzelnen Spuren sind in der Sequenzersoftware nicht so wie im Pa-Keyboard bezeichnet, denn dafür müßte man - zB für Cakewalk - einmalig eine Instrumentendefinition mit den Soundnamen des Pa-Keyboards einrichten. Dann scheinen die Sounds auch mit den Namen so auf, wie man sie in der Inst-Definition eingegeben hat (Bsp KorgPrgSeq-CW.jpg). Aber auch ein DAW-Sequenzer ohne Instrumentendefinition zeigt die Soundprogramme mit richtiger Bankselect und Programm-Nr an (Bsp KorgPrgSeq-MixMaster).

Auch wenn die Sounds beim Abspielen mit DAW-Sequenzersoftware nicht so "aufscheinen" wie im Display des Pa-Keyboards, so werden sie doch mit den richtigen Soundprogrammen abgespielt. Damit sie beim Abspielen mit der DAW auch so klingen wie bei der Aufnahme, muß man sie auch wieder per Midi-Verbindung über die Tonerzeugung des Pa-Keyboards abspielen, denn selbst über die Tonerzeugung eines hochwertigen USB-Midi-Interfaces werden die Sounds immer etwas anders klingen.
*
Die Stylespuren bekommt man nur solange einzeln in die DAW, solange man mit einem Midifile arbeitet - das hat aber nichts mit einer Audiobearbeitung zu tun.
*
80 bpm des Pa-Keyboards sind mE auch 80 bpm der DAW - bei Cakewalk läßt sich im Tempomenü ablesen, mit welchem Tempo aufgenommen/abgespielt wird. Durch "sichtbare" Timingschwankungen sollte man sich nicht beirren lassen - sie werden vom Prozessor der DAW verursacht, welcher dem Display während einer laufenden Sequenz eine untergeordnete Priorität bei der Befehlsabarbeitung zuordnet.


H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Mi, 25 November 2020 00:22]

Den Beitrag einem Moderator melden

 Thema: Korg Sustain Pedal DS 1H mit PA4X
Aw: Korg Sustain Pedal DS 1H mit PA4X [Beitrag #67176 ist eine Antwort auf Beitrag #67171] Mi, 25 November 2020 06:32
NK58 ist gerade offline  NK58
Beiträge: 3
Registriert: April 2019
Newbie-Member
Hallo,

das ist bei mir auch so.
Ich muss das regelmäßig neu einstellen.

NK
Aw: Korg Sustain Pedal DS 1H mit PA4X [Beitrag #67177 ist eine Antwort auf Beitrag #67171] Mi, 25 November 2020 11:44
siebenhirter
Beiträge: 1756
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
Da Flotschi schrieb am Sa, 21 November 2020 08:38
.. keine Kurve einstellen, die in der Einstellung -> Global -> Controllers-> allerdings ersichtlich ist ...
Die in den Global Controllers einstellbare "Curve" gilt für Pedal/Footswitch, die an "Assignable" angeschlossen sind. Sie wirkt nur für bestimmte Funktionen - wie zB für Keyboard Expression, Volumes, FX Controller. Für die Funktion "Damper" oder an "Damper" angeschlossene Pedale ist "Curve" nicht einstellbar.




H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Mi, 25 November 2020 11:44]

Den Beitrag einem Moderator melden




aktuelle Zeit: Mi Nov 25 11:59:14 CET 2020