KORG FORUM


Heutige Beiträge (AN)  | Unbeantwortete Beiträge (AUS)

Forum: KORG Keyboards / MultiPlayer
 Thema: PA 1000 Program Change Problem
Aw: PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67310 ist eine Antwort auf Beitrag #67302] So, 17 Januar 2021 13:12
tpmk ist gerade offline  tpmk
Beiträge: 4
Registriert: Dezember 2019
Newbie-Member
Hallo Siebenhirter,
schön dass Du Dir die Zeit nimmst, dich um meine Frage hier zu kümmern. Ich muss allerdings sagen, dass das für mich nicht sonderlich hilfreich ist, da das Fazit immer nur ist: "Bei dir stimmt was nicht, was ich erstens ja selber weiß und zweitens inzwischen auch persönlich nehme, da es leicht vorwurfsvoll verfasst ist, als wenn ich entweder zu blöd oder zu faul wäre, das Problem ohne fremde Hilfe zu lösen.
Dabei bin ich mir absolut sicher, dass du nicht recht hast, wenn du sagst, irgendetwas sei in Cubase (prinzipiell für alle Devices) vertauscht. Alle anderen Devices wählen jetzt ihre Programs problemlos an (Novation Nova, Access Virus, Korg M3, Korg Radias, Novation Drumstation. Selbst die Karma brauchte nur im Global in der Bank Map umgestellt werden, um wieder brav in alle Bänke zu wechseln. Da werde ich sicher nicht in Cubase in den Systemeinstellungen irgendwo rumschrauben, höchstens im Midi Device Manger mal versuchen spezielle Instrumente zu programmieren, da kann man tatsächlich aussuchen, wie, wann und welche MSB, LSB man schickt.
Du schreibst :"Mit gültigen Patch-Changes kommt es mit "aktiviertem Kästchen" aber auch dann zu keinen fehlerhaften Programmzuordnungen, wenn den Zeitpositionen von Cubase durch Vorlauf/Rücklauf (bzw Klicken auf das Lineal) "gefolgt" wird. Fehlerhafte Patch-Changes werden mit deaktiviertem Midi-Clock nicht behoben - damit wird lediglich das Senden von allen Patches generell unterbunden (alles paletti?)".
Das widerspricht aber allem was hier passiert. Bei deaktiviertem Clock Kästchen werden im Inspector getätigte Program Change Befehle sehr wohl und zwar jetzt korrekt übertragen.
Hilfreich wäre jetzt da nichts mehr zu vermuten oder allgemeine Ratschläge sondern jemand, der Cubase hat und ne PA 1000 und das bei sich mal ausprobiert. Die meisten nutzen sicher die PA 1000 als Master (der Slave Clock Modus lässt sich ja nicht einmal im Global abspeichern)
Oder aber es gibt jemanden, der sagt : Ist doch ganz klar, bei den vielen Ebenen der PA 1000 (Styles, Keybboard Sets, Pads, Voices, Songbookeinträge, Multisamples) benutzt die PA 1000 Daten, die auch bei einer Midiclock vorkommen. Fertig, nix kaputt, Häkchen am Clock Send aus vorm Projekt speichern und gut ists.
Aber trotzdem nochmal danke für deine Anregungen.
Gruß Tom
Aw: PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67311 ist eine Antwort auf Beitrag #67310] So, 17 Januar 2021 21:42
siebenhirter
Beiträge: 1772
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
tpmk schrieb
... Wenn ich im Inspector von Cubase (6.5) im linken Kästchen eine Bank anwähle reagiert die PA 1000 problemlos 0= Pop, 1= Ballad usw. bis World. Bei der Programmanwahl im rechten Kästchen ist das scheinbar auch ok, jedenfalls tut sich was. Leider aber auch, wenn ich in meinem Cubaseprojekt oben im Lineal hin und her klicke. Es sind in meinem Versuchsprojekt noch keinerlei Daten irgendwo aufgezeichnet (versteckte Programmchanges im Verlauf eines Songs oder so) Wenn ich ganz links ins Lineal klicke springt die PA 1000 zu einer niedrigen Programmnummer, weiter rechts zu einer höheren. Was um Himmels Willen hat eine Songposition mit einer Program Change Information zu tun? ..
Pa1000 reagiert am Control-Channel mit einem Style-Wechsel durch folgende Bankselect/ProgrChanges (MSB/LSB/PrgChg dezimal):
Factory-Styles: 0.0-11.0-47 - User-Styles: 2.0-11.0-47 - Direct-Styles: 4.0-11.0-47 - Local-Styles: 5.0-11.0-47
*
Wenn das Pa1000 die MSB/LSB/PrgChg wie angegeben erhält, führt es die Umschaltungen wie beabsichtigt durch.
Wenn Midi-Events nicht den angegebenen Formaten entsprechen, werden die Umschaltungen nicht durchgeführt.
Daher habe ich dir empfohlen, dich zu informieren, in welcher Reihenfolge deine Geräte die Bankselects benötigen.

In Cubase gibt es Einstellungen für die Reihenfolge der Sendereihenfolge von Bankselects - auch wenn du sie offensichtlich nicht gefunden hast (---> Beilage Patch-Strukturen) und stattdessen eine Liste der Midi-Events nach Style-Wechsel beigelegt hast. Diese Liste ist wertlos, denn das Pa1000 für einen Stylewechsel mit einem Bankselect-Kommando durch (MSB/LSB/PrgChg), worauf es die Styletracks mit Midi-Events initialisiert. Diese Initialisierungs-Events über den Control-Channel zurückzusenden ist sinnlos, denn das sind kein Fernsteuerbefehle für einen Stylewechsel.

tpmk schrieb
...ich mag ungelöste Probleme nicht gerne. Irgendeine Vermutung, warum PA 1000 mit Style Changes auf Positionsänderungen im Arrangerfenster reagieren könnte? ..
Positionszeiger sind Transportfunktionen und aktivieren je nach Einstellungen die im Projekt befindliche Midi-Events - soweit zur Frage, was eine Songposition mit PrgChg zu tun hat. Wenn man das "Folgen der Projektposition" über deaktiviertem Midi-Clock unterbindet, mag das zwar für dich paletti sein, es zeigt aber nicht, welche Bankwechselbefehle sich in deinem Projekt befinden und bei aktivem Lineal ausgegeben werden.

tpmk schrieb
... widerspricht aber allem was hier passiert. Bei deaktiviertem Clock Kästchen werden im Inspector getätigte Program Change Befehle sehr wohl und zwar jetzt korrekt übertragen. Hilfreich wäre jetzt da nichts mehr zu vermuten .... benutzt die PA 1000 Daten, die auch bei einer Midiclock vorkommen ...
Midi-Clock synchronisiert, sonst nichts. Da ist nichts widersprüchlich, muß man auch nichts vermuten, außer daß dein deaktiviertes Kästchen "Follow Project Position" unterbindet und damit die Midi-Messages des Projektes nicht überträgt, welche von Positionszeiger abhängig höhere oder niedrigere Programm-Nummern senden - ansonsten gut ists.


H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de



aktuelle Zeit: So Jan 17 22:25:02 CET 2021