KORG FORUM


Heutige Beiträge (AN)  | Unbeantwortete Beiträge (AUS)

Forum: KORG Keyboards / MultiPlayer
 Thema: KORG PA 4X
Aw: KORG PA 4X [Beitrag #66413 ist eine Antwort auf Beitrag #66403] Mo, 20 Januar 2020 10:14
DeliDana ist gerade offline  DeliDana
Beiträge: 272
Registriert: Februar 2007
Ort: Stuttgart
Master of Music-Member
Hi,

sicher dein eigenes Set erst ab. (Save All)

Danach kannst du das Gerät auf die Werkseinstellung zurücksetzen:

Media > Utilities > Factory Restore > Execute > YES.

Wichtig: Gerät nicht ausschalten bevor die Aufforderung im Display erscheint!


[Aktualisiert am: Mo, 20 Januar 2020 10:15]

Den Beitrag einem Moderator melden

 Thema: Spur stummschalten im Songplay Mode
Aw: Spur stummschalten im Songplay Mode [Beitrag #66414 ist eine Antwort auf Beitrag #66412] Mo, 20 Januar 2020 11:46
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2912
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
Hi raimcomputi,

Du kannst bei Deinem Pa4X Keyboard Dein Vorhaben auch so umsetzen, wie Du es Dir gewünscht hast.
Siebenhirter hat in seinem letzten Beitrag auch darauf verwiesen, wenn auch nur pauschal, daß hierfür eine Global Voreinstellung existiert.

In der Praxis kannst Du die Voreinstellung wie folgt bearbeiten.

1. Taster SongPlay
2. Taster TRACK SELECT (Trackanzeige der Song-Tracks öffnen)
3. Touchfeld VOLUME (Mixeranzeige der Song-Tracks öffnen)
4. Track #4 muten
5. Taste GLOBAL
6. Taste MENÜ (vorsorglich, falls seit dem Neustart des Keyboards schon ein Global Menü gewählt wurde)
7. Touchfeld MODE PREFERENCES
8. Touchfeld SONG&SEQ (Preference Menüseite für Song und Sequenzer Modus)
9. Touchfeld SAVE TRACK & FX (speichert den MUTE Status der Song-Tracks für den Betriebsmodus SongPlay und SEQUENZER)

Ergebnis: Der Mute Status vom Song-Track #4 bleibt dauerhaft aktiv, sodaß Du den Mute Status nicht individuell über die MELODY MUTE Funktion steuern mußt.

WICHTIG: Die SAVE TRACK & FX Funktion hat nur eine Auswirkung auf Standard-Midi-Files, die nicht über den Sequenzer des Pa4X Keyboards bearbeitet oder erstellt wurden.
Wenn Du z.B. einen Midi-Song bereits über den Sequenzer Modus in einem Pa-Keyboard bearbeitet hast und mit der SAVE SONG Funktion gespeichert hast, so enthält das Midifile bereits Gerätespezifische SysEx Daten, zu denen auch der MUTE Status gehört. Dies hat dann zur Folge, daß beim Starten eines im Pa-Keyboard bearbeiteten Midi-Songs, der entsprechende Mute Status aktiv ist, der beim Speichern des Songs in dem betreffenden Track voreingestellt war.

HINWEIS: Wenn Du auf das Touchfeld SAVE TRACK & FX tippst, so erscheint im Display ein Hinweisfenster, in dem Dir angezeigt wird, welche weiteren generellen Status Einstellungen mit dieser Funktion für den SongPlay/Sequenzer Modus gespeichert werden können. Dies sind z.B. auch die Effekt (FX) Einstellungen oder das Midi-Routing (Internal/External). Beschrieben steht dies im englischsprachigen Handbuch (Version 1) auf Seite 315 und im aktuellen englischsprachigen Handbuch (Version 3.10) auf Seite 331 (Writing the SongPlay Settings).

Ich hoffe Dir mit dem Hinweis weitergeholfen zu haben.

Gruss

Alex

[Aktualisiert am: Mo, 20 Januar 2020 13:03]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Spur stummschalten im Songplay Mode [Beitrag #66415 ist eine Antwort auf Beitrag #66414] Mo, 20 Januar 2020 15:31
raimcomputi ist gerade offline  raimcomputi
Beiträge: 116
Registriert: Januar 2007
Professional-Member
Hallo Alex,
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich hatte leider vergessen, in meinem Eingangspost zu erwähnen, das ich kein PA4X, sondern ein PA1000 habe. Und bei dem scheint es die von dir erwähnten Menüeinträge in den Globals nicht zu geben.

Allerdings verwundert es mich trotzdem, das die PA-Keyboards sich so verhalten, das, sobald man ein Midifile intern bearbeitet und gespeichert hat, sich bestimmte Parameter, wie zB. der Mute-Status nicht mehr über das Globalmenü locken lassen. Denn man wird ja vermutlich kaum ein Midifile auf seinem Keyboard haben, was nicht schon mal im Sequenzermode geöffnet und wieder abgespeichert wurde.
Aw: Spur stummschalten im Songplay Mode [Beitrag #66416 ist eine Antwort auf Beitrag #66415] Mo, 20 Januar 2020 15:40
raimcomputi ist gerade offline  raimcomputi
Beiträge: 116
Registriert: Januar 2007
Professional-Member
Ich muss mich korrigieren. Laut englischhsprachigem Handbuch vom PA1000 gibt es dort in den Globals diese beschriebenen Einträge auch. Komisch, das ich diese bisher direkt am Keyboard nicht gefunden habe. Manchmal sieht man wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht. Da muss ich mich nachher nochmal auf die Suche machen. Embarassed

[Aktualisiert am: Mo, 20 Januar 2020 15:41]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Spur stummschalten im Songplay Mode [Beitrag #66417 ist eine Antwort auf Beitrag #66415] Mo, 20 Januar 2020 16:04
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2912
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
Na ja, wie Du schon selbst geschrieben hast, gehörst Du zu den Anwendern, die Ihre GM/XG Midifiles über den Sequenzer Mode im Pa Keyboard bearbeiten.

Das bedeutet aber auch, daß man als Anwender bzw. Programmierer beim Optimieren eines Midi-Songs, alle relevanten Funktionen mit berücksichtigt, um zu gewährleisten, daß sich der Song beim Starten so optimiert verhält, wie man es für seine Zwecke wünscht. Möglicherweise war Dir die Möglichkeit nicht bekannt, daß auch der MUTE Status im bearbeiteten Song mit gespeichert werden kann, oder Du hattest zum Zeitpunkt der Songbearbeitung noch nicht berücksichtigt, daß Du mal den MUTE Status für den Melody-Track #4 generell aktivieren wolltest. Andernfalls stünde bei Dir das Thema nun gar nicht zur Diskussion.

KORG geht wohl davon aus, daß beim Editieren/Optimieren eines Midi Songs über den Sequenzer Mode alle erweiterten Gerätespezifischen Einstellungen vom Anwender berücksichtigt werden, was dann bedeutet, daß keine übergeordnete Funktion mehr die Einstellungen beeinträchtigen sollte. Dies würde sonst dazu führen, daß die Gerätespezifischen Einstellungen der im Keyboard bearbeiteten Midi-Songs ad absurdum geführt werden. Dies erklärt dann auch, warum die übergeordnete SAVE TRACK/FX Funktion für die im Pa-Keyboard erstellten/bearbeiteten Songs keine Auswirkung haben und beantwortet somit auch Deine Nachfrage zu diesem Punkt.


Die Lösung für Dich kann im vorliegenden Fall dann leider nur sein, daß Du alle Deine bearbeiteten Songs dahingehend editierst, daß Du den Melody-Track nachträglich mutest und den Song neu speicherst.

Sorry, daß ich Dir somit keinen anderen Lösungsvorschlag unterbreiten kann.

Gruss

Alex

[Aktualisiert am: Mo, 20 Januar 2020 16:04]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Spur stummschalten im Songplay Mode [Beitrag #66418 ist eine Antwort auf Beitrag #66416] Mo, 20 Januar 2020 16:24
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2912
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
raimcomputi schrieb am Mo, 20 Januar 2020 15:40
Ich muss mich korrigieren. Laut englischhsprachigem Handbuch vom PA1000 gibt es dort in den Globals diese beschriebenen Einträge auch. Komisch, das ich diese bisher direkt am Keyboard nicht gefunden habe. Manchmal sieht man wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht. Da muss ich mich nachher nochmal auf die Suche machen. Embarassed

Ja, Du findest die Speicherfunktion SAVE TRACK / FX auf der Pa1000 GLOBAL -> MODE PREFERENCES -> SONG&SEQ Menüseite, wenn Du das Seitenmenü über das kleine Touchfeld i.d.rechten oberen Ecke des Displays öffnest. Aber denke daran, daß sich das Pa1000 dafür auch im SongPlay Modus befinden muß, also die Taste SongPlay aktiviert sein muß.

Alex
Aw: Spur stummschalten im Songplay Mode [Beitrag #66419 ist eine Antwort auf Beitrag #66417] Mo, 20 Januar 2020 16:33
raimcomputi ist gerade offline  raimcomputi
Beiträge: 116
Registriert: Januar 2007
Professional-Member
Alex, nochmals Danke für deine Erklärungen. Die leuchten mir schon ein.

Und nein, ich hatte nicht übersehen, das man den Mute-Status eines Tracks mit abspeichern kann. Das ist mir schon bekannt. Aber es löst halt trotzdem das eigentliche Problem nicht. Denn als Anwender muss ich mich jetzt entscheiden, ob ich im Sequenzermode einen oder auch mehrere Tracks mute, bevor ich den Song abspeichere, oder eben auch umgekehrt, das ich alle Tracks scharf stelle vorm Abspeichern. In beiden Fällen besteht eben jetzt das Problem, das beim Abspielen im Songplaymodus immer der gespeicherte Status aufgerufen wird. Sprich, habe ich einen Track vorm Speichern gemutet, wird er beim Abspielen jedesmal stumm geschaltet. Oder eben umgekehrt, habe ich die Spur vorm Abspeichern auf aktiv gestellt, wird sie beim Abspielen immer aktiv geschaltet.

Wie gesagt, ich verstehe, was sich Korg dabei gedacht hat. Aber für mich ist es so keine gute Lösung. Vieleicht bin ich ja der einzige, der hier ein Problem sieht. Aber ich hätte es lieber, das ich im Songplaymodus eine oder auch mehrere Spuren stummschalten könnte und dieser Status so lange erhalten bleibt, bis ich ihn manuell wieder aufhebe. So wie halt im Styleplaymodus auch. Da kann man ja auch einzelne Tracks stumm schalten. Und das ändert sich nicht jedesmal wieder, wenn man den Style neu startet.

In dem Zusammenhang noch eine Frage: Wäre es möglich, den Song im internen Sequenzer zu bearbeiten und abzuspeichern und dann mit externen Mitteln am PC zB. diese korgspezifischen Sys-Ex Daten wieder aus dem Midifile zu entfernen?
Aw: Spur stummschalten im Songplay Mode [Beitrag #66420 ist eine Antwort auf Beitrag #66419] Mo, 20 Januar 2020 17:36
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2912
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
Hm, es ist gar nicht so einfach Dir das richtig zu verdeutlichen.

Auch wenn ich bedingt Deinen Wunsch nach Flexibilität nachvollziehen kann, so ist aber Deine Argumentation nicht stimmig.

Ich greife erst einmal Deinen Vergleich mit den Stylespuren auf. Dort verhält es sich auch nicht anders wie im SongPlay Mode. Du mußt auch bei den Styles den Mute Status eines Style-Tracks erst im Style speichern, damit er beim erneuten Aufruf des Styles dann automatisch aktiv ist. Hier verwendet man bei den aktuellen Pa-Modellen die Speicherfunktion "Write Current Style Setting". Bei den Songs verwendet man im Sequenzer Mode die Speicherfunktion "WRITE SONG".

Dann schreibst Du, daß Du gerne die Mute Voreinstellungen in vereinzelten Midi-Tracks eines Midi-Songs im SongPlay Modus ändern möchtest und dies dann speichern möchtest. Das geht jedoch nicht im SongPlay Modus. Hier mußt Du den Song in den Sequenzer einladen und dann die Änderungen durchführen und speichern.

Bitte beachte, daß der SongPlay Mode deshalb SongPlay (auf Deutsch Song Wiedergabe) heißt, weil darüber so gewollt nur Midi/MP3 Songs wiedergegeben werden können und bei Bedarf nur temporär und auf die Situation zugeschnitten, oberflächliche Parameter änderbar, aber nicht speicherbar sind. Diese Möglichkeit soll lediglich für besondere Situationen im Livespiel sein und dient nicht zur Bearbeitung der Songparameter.

Vielleicht wäre aber auch einmal interessant von Dir zu erfahren, welche Situation in Deinem Livespiel dazu führt, daß Du plötzlich den MUTE Status vereinzelter Spuren vom aktiven Midi-Song anders konfigurieren mußt und dies dann auch für den zukünftigen Einsatz des Midi-Songs im Song speichern möchtest? Ich verstehe ja, daß man vielleicht als Musiker mal ohne und mal mit Sängerin oder Sänger auf der Bühne steht, oder mal ohne Gesang in einem Altenheim nur im Hintergrund für eine musikalische Untermahlung sorgt und somit dann ein unterschiedlicher Anspruch an die MUTE Funktion des Melody Track besteht. Aber genau hierfür ist dann die MELODY MUTE Funktion im Keyboard eine gute Unterstützung. Diese Funktion kann über einen Assignable Taster oder einem angeschlossenen Fußtaster ausgelöst werden.

Ich denke schon, daß die erforderliche Felxibilität in unseren Pa-Keyboards ausreichend ist.

Was Deine letzte eigentliche Frage betrifft, so kann ich die zwar mit JA beantworten, aber hierbei mußt Du dann wissen, daß beim "blinden" Löschen von System-Exclusiven Daten über eine DAW, auch Gerätespezifische Daten entfernt werden, die ggf. zur Steuerung der Effektsektion o.ä. verwendet werden. Ein heikles Unterfangen, wenn man damit seine Einstellungen im Midi-Song zunichte macht.

Alex


Aw: Spur stummschalten im Songplay Mode [Beitrag #66421 ist eine Antwort auf Beitrag #66420] Mo, 20 Januar 2020 18:31
raimcomputi ist gerade offline  raimcomputi
Beiträge: 116
Registriert: Januar 2007
Professional-Member
Hi Alex,

Ich glaube wir reden hier etwas aneinander vorbei. Natürlich ist es richtig, das, wenn ich einen Style aufrufe, dort erstmal alle Tracks aktiv sind, es sei denn ich habe das extra anders gespeichert. Aber, wenn ich einen Style aufgerufen habe, dann kann ich über den Touchscreen einzelne Tracks stummschalten. Und diese Einstellung bleibt erhalten, auch wenn ich den Style anhalte und wieder neu starte. Erst wenn ich den Style neu lade, oder einen anderen Style, dann werden wieder die gespeicherten Werte aktiv, was auch richtig und gewollt ist.Ich weiß nicht, wie ich das verständlicher erklären soll. Und wenn ich jetzt einen Song mit einem Style vergleiche, so ist da eben das Verhalten anders. Denn im Songplaymodus ist es eben so, das jedesmal, wenn ich einen laufenden Song stoppe und dann wieder von Beginn an laufen lasse, das dann die Einstellung, die ich über den Bildschirm getroffen habe, wieder zurück gesetzt wird.

Deine Frage, warum ich die von mir vermisste Funktion gern hätte, ist einfach zu erklären. Es ist genau das gleiche, wie im Styleplaymode. Dort rufe ich einen Style auf, stelle meine Spuren auf Mute oder aktiv, nach Wunsch. Und jetzt kann ich mit diesem Style spielen. Ich kann ihn stoppen und beliebig oft neu starten. Und meine gemuteten Tracks bleiben gemutet. Das hätte ich halt auch gern im Songplaymode. Ich rufe einen Song auf. Und jetzt möchte ich ihn mir zB. erstmal komplett anhören, inclusive der Melodiespur. Also lasse ich diese Spur aktiv. Nachdem ich es mir angehört habe, möchte ich aber zukünftig die Melodie selbst live spielen. Also stelle ich die Melodiespur auf "Mute". Dumm ist eben jetzt nur, das genau diese Einstellung nach jedem Neustart des Songs zurück gesetzt wird. Ich muss also jetzt den Song starten und während der Song bereits läuft, schnell die Melodiespur stumm schalten, damit sie mir nicht in das Livespiel dazwischen funkt. Das kann man natürlich machen, ist aber halt lästig.

Es ist nicht ganz einfach zu erklären. Grundsätzlich fände ich persönlich es halt besser, wenn sich der Songplaymode genau so verhalten würde, wie der Styleplaymode. Wenn das Verhalten, so wie es im Moment ist, ein Feature und so gewollt ist, muss man wohl damit leben. Aber es schränkt einen halt etwas ein. Genauso im übrigen ja auch die Tatsache das bei Aufruf eines Songbookeintrages immer Keyboardset 1 geladen wird, weil die entsprechende Taste am Keyboard, die genau das eigentlich verhindern soll, im Songbookmode nicht aktiv ist.



aktuelle Zeit: Mo Jan 20 21:39:42 CET 2020