KORG FORUM


Heutige Beiträge (AN)  | Unbeantwortete Beiträge (AUS)

Forum: KRONOS / KRONOS X
 Thema: Step-Sequenzer
Step-Sequenzer [Beitrag #66551] Di, 25 Februar 2020 07:47
Dr. Midi ist gerade offline  Dr. Midi
Beiträge: 17
Registriert: Dezember 2015
Advanced-Member
Hallo, liebe Kronos-Gemeinde!

Seit Tagen suche ich nach einer Möglichkeit, wie ich im Step-Sequenzer (also nicht Karma) die angeschlagenen Noten ohne Betätigen des Sustain-Pedals dazu überreden kann, solange zu halten, bis ich eine neue Taste anschlage.

Über Vorschläge würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße,
Olaf


Viele Grüße,
Olaf

[Aktualisiert am: Di, 25 Februar 2020 07:48]

Den Beitrag einem Moderator melden

 Thema: Kronos + Triton + S/PDIF = "Clock Error!" - verdammt!
icon8.gif  Kronos + Triton + S/PDIF = "Clock Error!" - verdammt! [Beitrag #66553] Di, 25 Februar 2020 12:35
Klosterbruder ist gerade offline  Klosterbruder
Beiträge: 4
Registriert: Februar 2020
Newbie-Member
Tach Gemeinde!

Ich glaube zwar nicht, dass ich hier auf große Resonanz stoße - aber Fragen kostet ja nix. Very Happy

Situation: Kronos 2 88 und Triton Extreme (wegen der "schnelleren" Tasten und aus nostalgischen Gründen) auf einem Ständer, MIDI-Verbindung, ich möchte die beiden Audioeingänge der Kronos für Mikro und Gitarre freihalten, vielleicht aber hin und wieder noch den Sound der Triton mit in die Kronos holen. Ich weiß, dass es Triton-Sounds auch für die Kronos gibt und die Triton im Vergleich zur Kronos wie irre rauscht - aber ich hab's gerne direkt und ohne langes Such- und Ladegefuchtel.
Also billiges S/PDIF-Kabel beschafft, Schutzkappen abgefriemelt und angeflanscht, natürlich an den OUT der Triton, den IN der Kronos. Leuchtet auch schön rot.
Dummerweise blinkt auch "Clock Error!" rot im Display der Kronos oder wahlweise fies-bläulich im Display der Triton.
System Clock im Global-Menü bei beiden Workstations wechselseitig auf Internal oder S/P DIF eingestellt - es bleibt dabei. Ich kann mir nur aussuchen, welche Workstation meckert, kriege aber nicht das leiseste Tönchen übertragen. Die Kronos friert sogar ein, wenn ich sie auf S/P DIF einstelle. Rückschalten auf Internal bewirkt ein Knacken und eine Pause, dann erst wird zurückgeschaltet; klappt aber immerhin.
48 kHz machen sie beide - dennoch fluppt's nicht. Trotz langem Stöbern in den Anleitungen zu beiden Geräten und reichlich Internetforschung.

Hat da jemand 'ne Idee?

[Aktualisiert am: Di, 25 Februar 2020 12:36]

Den Beitrag einem Moderator melden

 Thema: Fade
Aw: Fade [Beitrag #66554 ist eine Antwort auf Beitrag #66359] Di, 25 Februar 2020 12:47
Klosterbruder ist gerade offline  Klosterbruder
Beiträge: 4
Registriert: Februar 2020
Newbie-Member
Ähm ...

Kann es sein, dass Steiger schlicht die Amplitudenhüllkurve des Sounds so ändern will, dass der Sound nicht abrupt endet, sondern beim Loslassen (oder Festhalten) der Taste wie bei einem Piano ausklingt?
Das ließe sich dann wohl deutlich einfacher bewerkstelligen. Wink

[Aktualisiert am: Di, 25 Februar 2020 12:48]

Den Beitrag einem Moderator melden

 Thema: Kronos Fehlermeldung
Aw: Kronos Fehlermeldung [Beitrag #66555 ist eine Antwort auf Beitrag #64756] Di, 25 Februar 2020 14:19
Klosterbruder ist gerade offline  Klosterbruder
Beiträge: 4
Registriert: Februar 2020
Newbie-Member
Falls das noch akut ist:
Aufschrauben, alles an Steckern mehrmals ziehen und wieder aufstecken, RAM-Bausteine mehrmals raus und wieder rein. Danach Netzverbindung herstellen und den Kronos ein paar Stunden mit Lüfter laufen lassen, den Kronos hin und wieder ein bisschen anstubsen (in Schwingungen versetzen) dabei darauf achten, ob der Lüfter irgendwann komische Geräusche macht.

Da es nur live passiert, muss es wohl an Temperatur und/oder Erschütterungen liegen.
Also: Wackelkontakte ausschließen, Steckverbindungen durch mehrmaliges Trennen und Wiederherstellen von Oxidablagerungen befreien, im Zweifelsfall mit Kontaktspray oder Isopropylalkohol (Isopropanol) säubern.
Sowohl 73 als auch 92 Grad kommen mir deutlich zu viel vor (mein K2 88 kommt kaum über 50 Grad), daher den Lüfter unter die Lupe nehmen.
Lüfter gegebenenfalls tauschen.
Wenn das nix hilft, RAM-Bausteine tauschen, danach die SSD, SATA-Kabel gleich mit.

Ist aber ein Kronos 2 mit perforierter, nicht geschlossener Rückwand, ne?

[Aktualisiert am: Di, 25 Februar 2020 14:29]

Den Beitrag einem Moderator melden

Forum: KORG Keyboards / MultiPlayer
 Thema: Absturz pa4x Musikant - lautes Signalton
Aw: Absturz pa4x Musikant - lautes Signalton [Beitrag #66552 ist eine Antwort auf Beitrag #66544] Di, 25 Februar 2020 09:47
Kodi ist gerade offline  Kodi
Beiträge: 41
Registriert: November 2014
Ort: Österreich
Semiprofessional-Member
Danke!
Mit Roland hatte ich das auch nie - aber das war jetzt das erste Mal.
Gestern war alles klar, mal schauen, wie es heute läuft
Aw: Absturz pa4x Musikant - lautes Signalton [Beitrag #66556 ist eine Antwort auf Beitrag #66550] Di, 25 Februar 2020 14:53
blugmatz ist gerade offline  blugmatz
Beiträge: 48
Registriert: August 2010
Ort: Tholey
Semiprofessional-Member
Kannst du mir das genauer erläutern mit „ allen Files die Controller 123..... hinzugefügt.
Hä?
Warum , wieso?

Mfg


Korg Pa700 Musikant, H&K Lucas Nano, TC-Helicon VK, Casio MZX300, Ipad Air,
Aw: Absturz pa4x Musikant - lautes Signalton [Beitrag #66557 ist eine Antwort auf Beitrag #66544] Di, 25 Februar 2020 18:55
siebenhirter
Beiträge: 1688
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
Kodi schrieb am Mo, 24 Februar 2020 08:58
... während des Abspielens eines Files das Gerät abgestürzt ..
Die meisten solcher Ausfälle passieren über die USB-Verbindung, sofern man diese für das Abspielen von SMFs oder MP3-Files USB-Sticks / -Laufwerke benutzt. Auch können SMFs unbrauchbare Daten (zB herstellerfremde Meta-Daten) enthalten, welche das Pa-Keyboard nicht verarbeiten, sondern überlesen soll - und dabei können ebensolche Fehler passieren.

Das Aufspielen eines neuen Updates ist kein so guter Rat - vor allem wenn man mit den Optionen und Features des vorhandenen Updates bisher zufrieden war und die zusätzlichen Änderungen eines Updates nicht benötigt. Zudem sind nicht alle voreilig nachgeschossenen oder unausgereiften Updates immer zuverläßiger als Vorgängerversionen.

Ein SMF am Beginn mit Controller zu initialisieren (Sounds off / reset all controller / all Notes off) schadet nicht, wobei dafür Controller Event 121 reicht, mit dem alle Controller-Funktionen initialisiert, d.h. mit Standardwerten, aufgerufen werden.

Wichtig zu kontrollieren wäre das SMF auf herstellerunabhängige SysEx zur Initialisierung des Korg-Klangerzeugers und ob diese ganz oder teilweise vohanden sind. Der Songplayer holt sich seine Abspielparameter für die SMFs aus den Globals und übernimmt sie - je nachdem ob Teile davon im SMF eingetragen sind - ganz oder teilweise zur Initialisierung des Korg Pa-Keyboards, bevor das erste Notenevent aus dem SMF gelesen wird.

PS: ..sende dir eine PM


H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Di, 25 Februar 2020 19:21]

Den Beitrag einem Moderator melden




aktuelle Zeit: Di Feb 25 19:53:40 CET 2020