KORG FORUM


Heutige Beiträge (AN)  | Unbeantwortete Beiträge (AUS)

Forum: KORG PC/MAC Tools
 Thema: Einrichten meines Korg PA 700
Aw: Einrichten meines Korg PA 700 [Beitrag #66534 ist eine Antwort auf Beitrag #65988] Sa, 22 Februar 2020 17:34
Sir Raven ist gerade offline  Sir Raven
Beiträge: 15
Registriert: Oktober 2009
Advanced-Member
Ist zwar etwas älter, aber trotzdem.

1. Auf PA MIDI-Sendekanal und auf Virus MIDI-Empfangskanal auf den gleichen Kanal einstellen.
2. MIDI-Kabel am PA an MIDI-Out anschließen und am Virus an MIDI-In anschließen.

Fertig
Forum: KORG Keyboards / MultiPlayer
 Thema: KbdSetLock Pa4x, StyleToKbdSet Pa1000
Ohne störende Unterbrechung nur 1 Style mit Songbook abspielbar [Beitrag #66532 ist eine Antwort auf Beitrag #66525] Sa, 22 Februar 2020 14:24
siebenhirter
Beiträge: 1686
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
Alex@KORG schrieb
......ich persönlich unterstütze die Bestrebung, daß die Flexibilität in Bezug der Funktion "Style to KBD SET" auch für das SongBook gelten sollte. KORG Deutschland hat dies gegenüber der KORG Entwicklung auch klar zum Ausdruck gebracht! ... ...
siebenhirter schrieb
..Trotz ihrer Bestrebungen gibt es in dieser Sache bisher keine Infos. Daher ersuche ich sie nochmals um Intervention bei KORG Entwicklung, denn mit dem Pa700/1000 SOLLTEN STYLESPIELER IHRE STYLES WIE GEWOHNT MIT DEM SONGBOOK ABSPIELBAR SEIN, SOWIE FÜR FLIEGENDEN WECHSEL DIE KBD-BUTTONS DES CONTROL-PANELS BENUTZBAR SEIN, OHNE DASS DABEI SOUNDS UND EFFEKTE BEIM WECHSEL DURCH NACHLADEN VON KBDSET#1 UNTERBROCHEN WERDEN!
Vom Korg Support erhielt ich die Nachricht, daß in den Pa4x/1000/700 die Style-to-KbdSet Funktion dauerhaft für die Anwendung mit der SongBook Funktion nicht zur Verfügung stehen wird und daß von KORG nach aktuellem Kenntnisstand auch nicht beabsichtigt ist, dies für diese Modelle rückgängig zu machen.

Daß man dem Vorschlag des Korg Supports nicht gefolgt ist, die Einschränkung bzgl der Funktion StyleToKbdSet in Verbindung mit dem Songbook aufzuheben, bedauert man beim Support von Korg. Schade, daß der Hersteller Korg nicht einmal die Vorschläge des regionalen Korg Supports berücksichtigt.

Damit erübrigen sich weitere Diskussion, denn damit wird offensichtlich: Nachdem Style-to-KbdSet keine Auswirkung auf die Funktion mit dem Songbook besitzt, sind damit mehrere Styles nicht unterbrechungsfrei abspielbar, sondern ist dies ausschließlich mit der StylePlay-Funktion möglich. Damit kann man aber nicht mehr ausschließlich mit Styleperformances arbeiten, sondern muß jeden Style entweder duplizieren oder neu anlegen und ihm und eine fixe Position zum Speichern in einer Stylebank zuordnen - und zwar strukturiert organisiert, wenn man diese Styles danach auch einigermaßen komfortabel anwählen möchte.

Als Styleplayer sind also die Vorteile des Songbooks nicht nutzbar - mit Ausnahme der Archivierung von StylePerformances in Sb-Entries oder der Auswahl und dem jeweiligen Abspielen eines einzigen Styles.

Die Vorteile des Songbooks für Styleplayer wären vor allem die Auswahl von Stylesperformances in Songbook-Entries speichern zu können. Damit wären keine zusätzlichen Styles in fixe StyleBank-Locations zu speichern, sondern hätte man mit Sb-Entries eine Vielzahl und breite Variationspalette von unterschiedlichen Styleperformances zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil wäre dabei über SetLists wahlfrei auf Styleperformances zugreifen zu können, deren Styles sich egal wo im System befinden. Zusätzlich könnte man damit noch den Vorteil nutzen, die Styleperformances mit Direktzugriff über die Buttons der KbdSet-Library auszuwählen und umzuschalten.

Es ist schade, daß KORG die Gelegenheit verabsäumt, das Songbook als variables, universell einsetzbares Werkzeug zu liefern, mit dem man auch als anspruchsvoller StylePlayer zufriedenstellend arbeiten könnte. Erforderlich dazu wäre nue eine geringfügige Option im OS, womit man das automatische Laden von KbdSet#1 beim Entry-Typ Style wahlweise unterbindet.


H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Sa, 22 Februar 2020 14:29]

Den Beitrag einem Moderator melden

 Thema: Upper-Sounds bei Rhythmus-Start lauter...
Upper-Sounds bei Rhythmus-Start lauter... [Beitrag #66533] Sa, 22 Februar 2020 17:20
timmmy000 ist gerade offline  timmmy000
Beiträge: 4
Registriert: Februar 2020
Newbie-Member
Hallo allerseits,

seit einer Woche bin ich wieder Nutzer eines Korg PA - diesmal den Musikanten (PA4x). Es werden auch fleißig Sounds und Sets programmiert.
Bei einer Sache brauche ich geballte Forums-Hilfe:
Einefache Sound-Kombi: Upp1 Piano, Upp2 Pad ohne Split. Nach Anpassen der Lautstärken, Effekte und EQ-Einstellungen erst mal als neuen Song im SB abgelegt.
Im dafür vorgesehenen Lied soll ab der 2. Strophe der Rhythmus (ohne ACC & Bs) mit dazu - Ja, könnte ich per Pad realisieren (kommt vermutlich auch noch), hab ich aber noch nicht...
Wenn ich den Beat jetzt starte, bemerke ich einen deutlichen Lautstärkenanstieg der Upper-Sounds, sobald der Rhythmus gestoppt wird, ist's wieder leiser...
Wie kann ich dieses Verhalten beeinflussen/vermeiden (und woran liegt es)?

Viele Grüße
Tim
Aw: Upper-Sounds bei Rhythmus-Start lauter... [Beitrag #66535 ist eine Antwort auf Beitrag #66533] Sa, 22 Februar 2020 18:02
juhoffi ist gerade online  juhoffi
Beiträge: 26
Registriert: Mai 2019
Advanced-Member
Hi,

vielleicht als erste Idee ohne große Recherche: hört sich nach einem Compressor-Effekt an (laute Parts werden abgesenkt, leise Parts angehoben). Schau Dir doch einmal die Master/Insert-Effekte an, und schalte mal den Maxx-Audio im Global-Menü testweise ab.....

Gruß Jürgen



aktuelle Zeit: Sa Feb 22 18:10:16 CET 2020