KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » KORG PA3X Verbesserungsvorschläge
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #42860] Mi, 10 August 2011 00:32 Zum nächsten Beitrag gehen
Burhan ist gerade offline  Burhan
Beiträge: 40
Registriert: Juli 2006
Semiprofessional-Member

Hi, gibt es eine Möglichkeit bei der Gestalltung und Bedienung des Pa3X mitzuwirken???

Wenn ja : an wen müssen wir uns wenden???

gruß burhan
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #42863 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] Mi, 10 August 2011 09:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2920
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
Hi Burhan,

Verbesserungsvorschläge kannst Du per Email an den KORG Support senden. Ich leite dann die Nachricht an den verantwortlichen Produktmanager weiter.

Gruss

Alex
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #42870 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] Mi, 10 August 2011 13:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Burhan ist gerade offline  Burhan
Beiträge: 40
Registriert: Juli 2006
Semiprofessional-Member

Ich schlage vor das wir gemeinsam mit den Usern hier einige Punkte sammeln und ich anschließend eine Mail an den KORG Support schreibe.


Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #42872 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] Mi, 10 August 2011 13:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Burhan ist gerade offline  Burhan
Beiträge: 40
Registriert: Juli 2006
Semiprofessional-Member

Das sind einige Dinge die mir aufgefallen sind bzw. verbessert werden müssten.


- Keine Favoriten Schalter mehr

Ich habe vorher am PA800 die Favorite Bänke genutzt und durch die separaten Schalter war das switchen zwischen den Styles sehr praktisch. Dies geht beim PA3 leider nicht mehr. Zwar sind genügend Schalter vorhanden aber nur noch einer für alle USER und FAVORITE Bänke so dass mann gezwungen ist über das Touch Screen zu arbeiten. Und das ist sehr unpraktisch.


- Harmonizer spinnt

Zeitweise spinnt der Harmonizer ohne Grund. Sehr unangenehm für den Sänger Smile


- QUARTER TON SEITE


Da die Quarter Ton Seite jetzt den kompletten Screen in anspruch nimmt sieht mann den Rest (TEMPO,STYLE,SOUND) nicht mehr.
LÖSUNG entweder mit dem EXIT SCHALTER zurück auf die VOLUME SEITE oder es wieder wie bei den Vorgängergeräten gestallten.


- Störgeräusche

Das Pa3 ist wesentlich leiser als die PA800/PA2x. Daher muss mann auf der Bühne die Gains höher ziehen. Dadurch bekommen wir hohe Störgeräusche im oberen freq. Bereich.


Das sind erstmal die sachen die mir aufgefallen sind
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #42876 ist eine Antwort auf Beitrag #42872] Mi, 10 August 2011 14:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
KCW ist gerade offline  KCW
Beiträge: 46
Registriert: Oktober 2007
Semiprofessional-Member
Hallo,

grundsätzlich finde ich einen Thread mit Verbesserungsvorschlägen gut!

Ich habe als PA3X Besteller ganz kurz eine Frage zu den Punkten

- Harmonizer spinnt


Können andere User bestätigen, dass der Harmonizer schonmal "spinnt", was genau macht er denn?


- Störgeräusche

Ist der Output definitiv so schwach, dass man den Gain so hoch regeln muss, dass die Störgeräusche stärker übertragen werden.

Ich bekomme langsam Angst das falsche Key bestellt zu haben. Das sind ja keine Verbesserungsvorschläge, sondern schon fast Produktmängel, wenn dem so ist. Auch die Angaben im Forum, dass der Mikroanschluss leise sei machen mir Sorgen oO. Auf jeden Fall für ein 3,5k € Key.

Ich hatte den PA2X und fand den super (abgesehen von den Fill Ins, die viel zu laut im Vergleich zum laufenden Style waren), aber was man hier so liest macht mir Sorgen.

Kann mich jemand beruhigen in Bezug auf die o. a. Dinge?

Wäre toll und danke vorab Wink

Liebe Grüße

Achim
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #42879 ist eine Antwort auf Beitrag #42876] Mi, 10 August 2011 17:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
KCW schrieb am Mi, 10 August 2011 14:56


- Störgeräusche

Ist der Output definitiv so schwach, dass man den Gain so hoch regeln muss, dass die Störgeräusche stärker übertragen werden.





Hi Achim,

also nun weiss ich nicht was aus den Vorgängermodellen an Pegel kam (bin gerade vom Tyros zum Pa3x gewechselt). Allerdings fehlt mein Pa3x ganz und gar nicht an Pegel!

Habe es spaßeshalber direkt an meiner Aktive PA (Fohhn Xperience4 Power) angeschlossen und da kommt E R H E B L I C H mehr aus dem Pa3x raus, als es beim Tyros3 der Fall war.

Insofern kann ich diese Aussage nicht bestätigen!


Hinsichtlich den Harmonizer kann ich nix sagen, da ich diesen nicht ausgetestet habe. Gesänge läufen bei mir (wie das Key auch normalerweise) über den Mischpult.


Ansonsten - ein paar Bugs gibts sicher beim Pa3x, aber soo schlimm ist es m.E. nun wiederum auch nicht (würde es nicht als Produktmängel bezeichnen). Es sind eher Schönheitsfehler, die nun mal beim OS 1.10 vorkommen können. Habe da durchaus deutlich schlimmeres erlebt mit zB Roland und KETRON in der Vergangenheit.

Grüße
Chris


♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #42883 ist eine Antwort auf Beitrag #42879] Mi, 10 August 2011 18:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
KCW ist gerade offline  KCW
Beiträge: 46
Registriert: Oktober 2007
Semiprofessional-Member
Hallo Chris,

danke für die schnelle Antwort, das nimmt mir doch einen Teil der Sorgen.

Wenn das PA3X da ist werde ich es ja dann sehen.

LG

Achim
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #42886 ist eine Antwort auf Beitrag #42883] Mi, 10 August 2011 19:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2920
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
Hi @All,

Bitte beachtet dass aktuell wieder ein Update zu den Pa3X Modellen von KORG angeboten wird.

Ihr findet hier im Forum einen extra Thread von mir, der erläutert, welches Update was enthält und was von mir zum Updaten empfohlen wird. Außerdem sind die Downloads direkt über die Verlinkung zu den jeweiligen Download-Seiten in den Überschriften abrufbereit.

Zum Thread geht es hier lang.

Es werden aus allen Himmelsrichtungen Anmerkungen und Anregungen gesammelt, sodass noch eventuell vorhandene kleinere Mängel ebenso durch ein nachfolgendes Update ausgemerzt werden. KORG ist eigentlich bekannt für einen guten Update-Service.

Also bevor man erkannte Fehlfunktionen veröffentlicht, gehört es zur Pflichtübung, erst das System im eigenen Key auf den neuesten Stand zu bringen, falls noch nicht geschehen. Anschließend die Funktionen im Key testen und dann Fragen stellen Razz

Es grüsst

Admin
Alex
Aw: KORG PA3X Verbesse [Beitrag #42897 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] Do, 11 August 2011 00:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Burhan ist gerade offline  Burhan
Beiträge: 40
Registriert: Juli 2006
Semiprofessional-Member

hi nochmal,

also um es auszuschließen das diese fehler nur bei mir auftreten habe ich heute mit 4 kollegen telefoniert. Und leider haben die mir diese Mängel bestätigt. Allerdings bin ich der Meinung das mann das so schnell wie möglich beheben wird. Und bitte versteht mich hier nicht falsch. Ich möchte keine negativ werbung machen. Ich erhoffe mir nur das uns allen hier geholfen wird...

bei fragen stehe ich euch auch gerne zur verfügung.


lieben gruß


burhan
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #42925 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] Do, 11 August 2011 23:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elmar2629 ist gerade offline  Elmar2629
Beiträge: 542
Registriert: Juli 2010
Master of Music-Member
Hallo Familie Korg,
ich bin auch der Meinung, dass Hinweise auf Bugs im Pa3X nicht wirklich Verbesserungsvorschläge sind. Da vertraue ich auf Korgs Kammerjäger, die wohl mit der Zeit die meisten dieser kleinen und auch größeren Quälgeister ausmerzen werden.

Ich will was über eine mir lieb gewordene Funktion des Helicon Harmonisten aus dem Pa800 loswerden. Diese Funktion finde ich im Pa3X nicht gut, aber auch nicht schlecht,..... ich finde sie überhaupt nicht. Shocked

Im Pa3 Harmonisten fehlt die Latch Funktion im CHORD und im NOTES Mode. Diese Funktion sorgt dafür, dass der „durchgehend eingeschaltete Harmonist" nur dann klingt, wenn im Manual tatsächlich Tasten betätigt werden. Und weil man ja Attack und Release (wenn auch nur im NOTES Mode) per Update nachgerüstet hat, dachte ich mir.........
Aber ein echter Verbesserungsvorschlag ist das wohl auch nicht, oder.......?

Liebe Grüße
Elmar


ICH BIN RAUS !
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #42939 ist eine Antwort auf Beitrag #42925] Fr, 12 August 2011 08:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pro021
Beiträge: 424
Registriert: Dezember 2006
Master of Music-Member
Hallo Elmar...soweit ich das verstanden habe ist das jetzt unter Global versteckt.

Ciao Heinz
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #42943 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] Fr, 12 August 2011 10:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elmar2629 ist gerade offline  Elmar2629
Beiträge: 542
Registriert: Juli 2010
Master of Music-Member
Hi Heinz,

vielleicht brauche ich eine neue Brille. Jedenfalls kann ich die LATCH Funktion auch nicht global finden, auch nicht unter anderem Namen ?!
Wäre "global" gesehen auch sinnlos, andererseits unter Korgs "globaler Sichtweise" aber auch nicht verwunderlich......

Liebe Grüße
Elmar


ICH BIN RAUS !
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #42946 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] Fr, 12 August 2011 11:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Burhan ist gerade offline  Burhan
Beiträge: 40
Registriert: Juli 2006
Semiprofessional-Member

Guten morgen,

sorry aber mir ist nochwas aufgefallen. Habe gestern nacht bis heute die Sample compression ausgeführt (Samples werden auf 16bit komprimiert). leider ist auch dies fehlerhaft. Die User Styles mit Samples pfeifen.



gruß burhan
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43012 ist eine Antwort auf Beitrag #42946] So, 14 August 2011 09:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
stevo ist gerade offline  stevo
Beiträge: 262
Registriert: Dezember 2004
Master of Music-Member
Hallo,
hier ein Verbesserungsvorschlag von mir!
Also ich komme mit dem Temporegler beim Pa3x einfach nicht zu recht. Beim Pa2x war es einfacher und die Tempoanzeige war IMMER blau markiert, konnte also immer gleich und schnell mit dem Temporad geregelt werden.
Also, mein Vorschlag wäre, es so wie beim Pa2x zu machen, dass die Tempoanzeige immer BLAU markiert ist, sie also immer auch zusätzlich mit dem Temporad schnell geregelt werden kann. Hoffe mein Vorschlag ist verständlich!
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43013 ist eine Antwort auf Beitrag #43012] So, 14 August 2011 10:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hakanaki ist gerade offline  hakanaki
Beiträge: 74
Registriert: Juli 2011
Semiprofessional-Member
stevo schrieb am So, 14 August 2011 09:50
Hallo,
hier ein Verbesserungsvorschlag von mir!
Also ich komme mit dem Temporegler beim Pa3x einfach nicht zu recht. Beim Pa2x war es einfacher und die Tempoanzeige war IMMER blau markiert, konnte also immer gleich und schnell mit dem Temporad geregelt werden.
Also, mein Vorschlag wäre, es so wie beim Pa2x zu machen, dass die Tempoanzeige immer BLAU markiert ist, sie also immer auch zusätzlich mit dem Temporad schnell geregelt werden kann. Hoffe mein Vorschlag ist verständlich!



Mit der Update 1.11 wurde dieses Problem gelöst !!! Alles wie beim alten Razz
icon7.gif  Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43015 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] So, 14 August 2011 11:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hjbauer ist gerade offline  Hjbauer
Beiträge: 528
Registriert: Februar 2007
Ort: Wenigzell
Master of Music-Member
Hallo allemiteinander!

Gestern hatte ich meinen ersten gig mit dem neuen.
Ist super gut gelaufen, wir sind beim Publikum toll angekommen.
Der Musikant hat sich keinen Fehler erlaubt- im Gegensatz zu mir:
Viele DurFehler-ok konzentration....
Bei "Es geht mir gut" Klaviersolo habe ich versehentlich die (jetzt nähergelegene )TransposeTaste erwischt- unserem Gitarristen hats die Zehennägel aufgedreht....
Irgendwie liegt jetzt Ending dort wo beim PAX1 die breakTaste war, also war "Alice" schon nach dem ersten Text zu Ende.....
Bei mit "66Jaheren" schalte ich nach dem Streichereingang auf Klavier- und hatte das 2te Sts nicht auf Fingered1 programmiert, somit konnte ich ich den Basslauf im Refrain nicht spielen.....
Die Liste ließe sich noch weiterführen....
Das Key ist toll- die Stylepformance ist moderner und homogener- klingt dafür schon etwas nach CD. Kraft im Ausgang ist genug vorhanden.
Super ist die neue Möglichkeit mit den Hardwarereglern für Gesang-hier kann wirklich blitzschnell eingegriffen, korrigiert werden. Eines verstehe ich nicht und sehe verbesserungswürdig (war auch schon im PaX1 leider so): Bei Aufruf eines Songs steht immer der Pegel des StS auf max, so muss immer einmal aufs Expressionpedal gedrückt werden um die richtige Laufstärke des Sounds zu erhalten- Vergisst man einmal, erschlägt einem fast die rechte Hand. Ist das so erwünscht? oder mache ich was falsch?
Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich auch
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43038 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] Mo, 15 August 2011 00:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
EMI-S ist gerade offline  EMI-S
Beiträge: 678
Registriert: März 2007
Master of Music-Member
Ich finde eine Passwortsperre wäre super, damit andere nicht ans Key machen können.
Bei mir ist es oft vorgekommen das andere an meinem Key gegangen sind während ich auf Toilette oder eine rauchen war.
So kann dann keiner am Key spielen oder Sets klauen.


Aktuell: Pa4X-76 Oriental, KRONOS-2015, Juzisound Total SOLO Sampler
Früher: Pa4X-76 International, Pa3X-61 Oriental, Pa3X-76 International, Pa2XPro, Pa800, Pa1X, Pa80, i30, i3, KRONOS, M3, TRITON-, Extreme, Studio, Classic und Rack
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43039 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] Mo, 15 August 2011 00:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bowding ist gerade offline  bowding
Beiträge: 201
Registriert: Mai 2010
Ort: Düsseldorf
Master of Music-Member
Fände ich auch klasse. Eine einfache Bildschirmsperre müsste eigentlich reichen.

| Korg PA2X | Korg KRONOS | Novation Ultranova |
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43041 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] Mo, 15 August 2011 00:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
EMI-S ist gerade offline  EMI-S
Beiträge: 678
Registriert: März 2007
Master of Music-Member
Vermisse auch ein paar Oriental Syles.
Die vorgänger hatten ja ein paar.


Aktuell: Pa4X-76 Oriental, KRONOS-2015, Juzisound Total SOLO Sampler
Früher: Pa4X-76 International, Pa3X-61 Oriental, Pa3X-76 International, Pa2XPro, Pa800, Pa1X, Pa80, i30, i3, KRONOS, M3, TRITON-, Extreme, Studio, Classic und Rack
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43042 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] Mo, 15 August 2011 01:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Burhan ist gerade offline  Burhan
Beiträge: 40
Registriert: Juli 2006
Semiprofessional-Member

Hi die oriental styles gibt es sind nur verlegt worden. Das mit dem Set klau ist mir auch passiert. Ich habe mich infomiert und habe gesehen das es USB Schlösser gibt. Oder KORG macht wirklich auf die SAVE funktion einen SICHERHEITSCODE.
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43113 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] Do, 18 August 2011 11:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elmar2629 ist gerade offline  Elmar2629
Beiträge: 542
Registriert: Juli 2010
Master of Music-Member
Hallo Familie Korg,

einen Riesenwunsch hätte ich noch, dessen Erfüllung möglicherweise den Korg Pa3X zumindest im rein deutschsprachigen Raum gewaltig "verbessern" könnte.

Ist es nicht möglich, das (englische) ADVANCED Manual (Betriebsanleitung) ins Deutsche zu übersetzen, und zwar durch jemanden, der sowohl der englischen als auch der deutschen Sprache mächtig ist???

Mein Englisch reicht mal gerade aus, um nicht zu verhungern und gegebenenfalls die Deutsche Botschaft zu finden.

Mit Seitenblick auf das deutsche Handbuch kann ich mir nicht vorstellen, mit diesen meinen Kenntnissen irgendwas aus der Advanced Anleitung richtig zu interpretieren.

Das ist doch wohl ein Verbesserungsvorschlag, oder?
Relativ leicht durch geeignete Leute umzusetzen und gewaltig in seiner Wirkung.......

Liebe Grüße
Elmar


ICH BIN RAUS !
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43117 ist eine Antwort auf Beitrag #43042] Do, 18 August 2011 12:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
EMI-S ist gerade offline  EMI-S
Beiträge: 678
Registriert: März 2007
Master of Music-Member
Burhan schrieb am Mo, 15 August 2011 01:21
Hi die oriental styles gibt es sind nur verlegt worden.



Wo finde ich die denn?

MfG


Aktuell: Pa4X-76 Oriental, KRONOS-2015, Juzisound Total SOLO Sampler
Früher: Pa4X-76 International, Pa3X-61 Oriental, Pa3X-76 International, Pa2XPro, Pa800, Pa1X, Pa80, i30, i3, KRONOS, M3, TRITON-, Extreme, Studio, Classic und Rack
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43118 ist eine Antwort auf Beitrag #43117] Do, 18 August 2011 13:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
Hi,

ein Verbesserungsvorschlag hätte ich:

Es fehlt eine Option um Styleeinstellungen je STS in einem Songbook-Eintrag unterschiedlich abzuspeichern.

Gerade beim Musikant, wo man nun mal Werksstyles nicht bearbeiten/abspeichern kann sollte diese Option zumindest angeboten werden, damit man realistische Arrangements darbieten kann. Beispiel:

STS1: Pianosound "live" mit allen Stylespuren auf ON bis auf eine eventuelle Klavierspur.

STS2: Guitarrensound "live" mit der Stylespur Guitarre auf MUTE aber hier dann Pianospur im Style auf ON.

Kann mich einer folgen?

/Chris


♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43120 ist eine Antwort auf Beitrag #43118] Do, 18 August 2011 15:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo Chris,

GENAU **DAS** kann man durch sequentielles Abspeichern
(und WIEDER-AUFRUFEN) mit den Performance Plätzen machen.

Du hast alle Freiheiten der Einstellungen, kannst sogar das Tempo noch mit-ändern, hast sogar 4 STS pro PERFORMANCE Platz,
die SPLIT-Punkte individualisieren und auch -so meine ich-
FULL - UPPER wegen Piano definiert abspeichern.

Habe das selber genutzt bei Abläufen, wo nach nem 4/4 ein
3/4 und dann wieder ein 4/4 gewünscht wird / dann natürlich mit "Style-CHANGE" - LED auf ON !
Ich bin der Meinung, dass die STYLE - Track-Stati (on, off) mit zu einer Style-Performance abgespeichert werden können - wie im Songbook !

Mit dem EC5-Pedal kann man dass sogar auf einen FUSS legen (PERFORMANCE UP)...
Umschaltung geht dann, ohne die Hände von der Tastatur zu nehmen !

UND das BESTE: Die Umschaltung läuft "geräuschlos" ab.

Leg DEINEN Ablauf in die USER-Performances.
Viele sehen in den PERFORMANCES immer nur eine Vorgabe als STS-Sound-Pool.
PERFORMANCES kann man auch anders (be)nutzen !

Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Do, 18 August 2011 15:38]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43125 ist eine Antwort auf Beitrag #43120] Do, 18 August 2011 19:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
Hi YAMIKORG,

habe natürlich auch herausgefunden, dass dies per Performance geht (und dies ausprobiert). Allerdings gehen dabei dann die Vorteile des Songbooks komplett flöten (Set Listen etc.).

Spiele ja in unterschiedliche Konstellationen:

- solo
- duo mit guitarre
- band mit Schlagzeug ohne bassist
- band mit Schlagzeug und bassist
- in den Band Varianten mal ohne Sängerin
- und mal mit Sängerin (andere Tonarten!)


Beim Tyros habe ich
- je 1 Verzeichnis nach Bandbesetzung
- darunter je 1 Verzeichnis für Dinner und Tanzmucke
- darunter je 1 Verzeichnis nach "Runden"
- darunter je 1 Reg.Mem. Bank pro Songtitel (8-10)
- und also folgelich 1 Reg.Mem. Bank je song.



Dazu zählen insgesamt etwa 300 Songs zum Repetoire (in unterschiedlichen Arrangments). Beim Pa3x werde ich dann wohl die ganze Zeit nur am SET´s laden und müsste mich im Gewühl der Performances zurechtfinden?

Versucht man dies bei Korg "nachzubilden", dann geht einem leider sehr schnell die Performance-Pläte aus und die Übersicht verliert man dann komplett.

Meine Hoffnung war es dies mit dem so hochgepriesenen SONGBOOK wenigstens einigermaßen Übersichtlich (durch Custom Listen) lösen zu können.

Hmm .. hatte eigentlich gedacht, dass ich gerade mit KORG ein wirkliches Profi-Instrument kaufen würde, aber irgendwie stöße ich beim Pa3x Musikant vs. Tyros3 überall nur auf Einschränkungen. Von der Verwaltung von Registrierungen bis zu den Style-Editiermöglichkeiten.

Naja .. bis Sonntag gebe ich das ganze noch eine letzte Chance, sonst geht das Teil wirklich zurück Sad Crying or Very Sad

/Chris


♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43139 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] Do, 18 August 2011 23:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elmar2629 ist gerade offline  Elmar2629
Beiträge: 542
Registriert: Juli 2010
Master of Music-Member
Hallo Familie Korg,

"Warum einfach, wenn es auch umständlich geht ?"

Nie fand ich diesen Satz mehr bestätigt, als in den Beiträgen des hiesigen Themas. Selbst gestandene Korgianer versteigen sich hier in Funktionen und Features, die einem die Haare zu Berge stehen lassen.
Was hat das hier alles mit Verbesserungswünschen zu tun?
Ich möchte gar nicht auf einzelne Beiträge hier eingehen. Aber vielleicht kann ich in all dem Chaos hier einen Tipp, eine Anregung geben.
Für solche Besitzer des Pa3X, die sich demnächst mal wieder mit ihrem eigentlichen Hobby, dem Arrangieren von Musikstücken auf einem Arrangerkeyboard beschäftigen wollen:

Wenn man wirklich ausgebuffte, authentische Musik auf einem Keyboard der Gegenwart machen will, kommt man an der Style-Selbsterstellung nicht vorbei.

Baue ich mir den Style für mein Musikstück selbst, brauche ich keine besonderen Funktionen der Style- und Performance Nachbearbeitung. Alle für das Stücke auftretenden Bedingungen und Erfordernisse kann man schon bei der Erstellung des Styles berücksichtigen und somit schon von Anfang an den weiter oben beschriebenen Maßnahmen aus dem Weg gehen......

Nur durch den selbst erstellten Style kann man eine Band simulieren.

Und aus jahrelanger Erfahrung kann ich eines mit reinem Gewissen sagen:
Derzeit gibt es keine Arranger Keyboards anderer Hersteller auf dem Markt, die, was die Begleitautomatik angeht, den Geräten von Korg das Wasser reichen könnten.
Dies bezieht sich zum großen Teil auf das Spielen damit und erst recht auf die Styleerstellung damit.

Und dem sollten ein paar (hoffentlich nur vorübergehend) nicht bearbeitbare Styles des Musikanten keinen Abbruch tun.

Ich kann nur raten:
Gebt Eure Pa3Xen nicht zurück.
Erlernt die Style-Erstellung von Grund auf (fangt mit PADs an) und ihr werdet in neue musikalische Dimensionen vorstoßen........

Oder bleibt für alle Zeit auf Gyros-Niveau, ist ja auch ganz schön.... Confused

Liebe Grüße
Elmar


ICH BIN RAUS !
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43142 ist eine Antwort auf Beitrag #43139] Fr, 19 August 2011 00:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
Hi Elmar,

bringt mich auf eine Superidee:

Am bestem das Pa3x verliert beim nächsten Update sämtliche Werksstyles !

/Chris

PS. Werde meine Jungs aus der Band daran erinnern, dass wir gar nicht wie eine Band klingen, wenn ich ein Track von einem Werksstyle bei uns einsetzen werde...


♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43144 ist eine Antwort auf Beitrag #43142] Fr, 19 August 2011 01:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elmar2629 ist gerade offline  Elmar2629
Beiträge: 542
Registriert: Juli 2010
Master of Music-Member
ChrisHH schrieb am Fr, 19 August 2011 00:27
Hi Elmar,

bringt mich auf eine Superidee:

Am bestem das Pa3x verliert beim nächsten Update sämtliche Werksstyles !



Hi Chris,

was du da, ich vermute mal ironisch, so locker vom Hocker vorschlägst, ist in meinem Pa800 schon längst Realität.
Dort auf den "Werkstyle Bänken" sitzen nur noch meine Eigenzüchtungen, sei es als Universal, sei es als Titel bezogene Styles.
Und genau so wird es schon bald in meinem Pa3X Musikant sein....
LG
Elmar



ICH BIN RAUS !
KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43347 ist eine Antwort auf Beitrag #43144] Mo, 29 August 2011 12:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
doit1203
Beiträge: 1
Registriert: August 2011
Newbie-Member
Hallo alle zusammen,

ich habe mir nun den Pa3x International zugelegt und migriere gerade meine Einstellungen vom Pa1x Pro.

Die aktuellen Einstellungs/Steuerungsmöglichkeiten sind schon bombastisch, jedoch gibt es noch ein Feature, dann wäre der Pa3x absolut perfekt .

Ich hätte noch einen Verbesserungsvorschlag bezüglich des Songbooks. Zur Idee:

Das Songbook kann man auch über Midi aufrufen

"(CC06 (MSB der Dateneingabe) für die Hunderter-
und Tausender-Stellen sowie CC38 (LSB der Dateneingabe)
für die Zehner- und Einerstellen"

oder alternativ über eine Zahlentastatur oder selektieren. Leider (in meinem Fall) schaltet sich beim selektieren des Songbookeintrags auch das Style bzw. das Midi/MP3 um (works as designed).

Nun zu meinem Wunsch. Es müßte möglich sein, dass man z.B. das Style/Midi/MP3 leer läst bzw. man einen Haken, so dass das Style/Midi/MP3 nicht gewechselt wird und NUR die STS-Setting geändert würden.

Der Vorteil wäre, dass man dann einen Soundgernerator mit Umschaltmöglichkeit über Midi/Sequencer/PC/Masterkeyboard hätte (ja ich weiß man könnte auch Performances umschalten), der gleichzeitig einen Pool von 4 Sounds (das ist der Vorteil) (STS) umschaltet und das Style/MP3/Midi weiter läuft (bei diesem Typ von Songbookeintrag) wenn ein Songbookeintrag selektiert wird. Zudem könnte man das Songbook als Soundumschaltung nutzen (Umschaltung mit Zahlen) ohne Limitierung der Performanceeinträge.

Liebes Korg Team das wäre mein Wusch.



Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43357 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] Di, 30 August 2011 04:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Burhan ist gerade offline  Burhan
Beiträge: 40
Registriert: Juli 2006
Semiprofessional-Member

HILLFEEEEE dieses Rauschen geht in die Psyche....


Bitte behebt diesen Fehler als erstes!!!
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #43358 ist eine Antwort auf Beitrag #43357] Di, 30 August 2011 07:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Midischorsch ist gerade offline  Midischorsch
Beiträge: 239
Registriert: August 2011
Master of Music-Member
Als "Livekeyboarder" würde ich mir wünschen, daß es einfacher möglich wäre ein 2. Keyboard bzw. Expander anzuschließen und zumindest die Presets anzuwählen.

Dies ist bisweilen sehr umständlich denn auf dem entsprechenden Midikanal müssen ja ALLE Werte von both auf ext/int geändert werden.
Eine Wahnsinnsarbeit, denn nach jeder Änderung muß entsprechender STS ja im Songbook gespeichert werden
und dann wieder durch die Menü's zurück zum nächsten usw. (alle Styles/Performances) boahh.... Wahnsinn!!

Lösungsvorschläge:
a) Könnte man nicht wahlweise eine *.bkp anbieten die bereits alle Werte auf intern geändert hat? (wäre Super)

b) oder evtl. eine Songbookverknüpfung erstellen die z.B. über den Control-kanal eine frei wählbare Bankwechelnummer senden kann (die sozusagen dem Songbookeintrag zugeordnet ist)
Dann wäre es möglich die weiteren Programmwechsel (wg. both) auf den sonstigen Kanälen einfach auszufiltern damit es nicht zu unerwünschten Wechseln kommt.
....damit liese sich dann ein Preset auf einem anderen Gerät ganz einfach anwählen (traumhaft wär das)

c) alternativ wäre ein dem Songtitel zugeordnetes Midi-Setup eine sehr gute Lösung um im bedarfsfall auf externes Equipment zuzugreifen

....da das Songbook ideale Vorrausetzungen für die Titelorganissation bietet sollte doch das PA3X als Masterboard fungieren und eine entsprechende Funktion spendiert bekommen.

[Aktualisiert am: Di, 30 August 2011 07:59]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #47360 ist eine Antwort auf Beitrag #42860] So, 18 März 2012 16:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Levent ist gerade offline  Levent
Beiträge: 1
Registriert: März 2012
Newbie-Member
Hallo Burhan,

hier steckst du also auch! Ich grüss dich herzlich. levent aus Köln.

Zu den den genannten Details und Fehlern kann ich mich äußern, wie auch, hab noch den Pa 800, bin auch Top zufrieden im Moment damit. Wäre aber nicht abgeneigt den Pa3x zu kaufen, einziges Problem, das Gerät ist mir sau schwer. Ich bitte die Korg Gemeinde und den Produktmanager ein lightweight exemplar herauszubringen, wie das Pa 80 und Pa 800. Würde genauso viel dafür bezahlen, auch wenn aus Plastik, korg sollte eigentlich wissen das die User kein Bock haben mehrmals in der Woche ein Sack Kartofell schweres Gerät zu tragen. Am besten ein Gerät ohne Boxen !

Das Pa 800 wiegt ohne Boxen (wenn man Sie komplett ausbaut) gerade mal 9 KG. Geil oder.

Sehr sehr schade das der Ribbon Controller um deutlich schlechter ist als beim Triton, ich denke da lieg ich richtig oder? Die von Korg wissen doch, das die nicht deutsche Gemeinde, im live Spiel viel damit arbeitet!

Gruss an alle!

Ps. Bittttteeeee Light Version rausbringen, dankeeeeeee!
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #47383 ist eine Antwort auf Beitrag #43013] Di, 20 März 2012 12:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nasimi ist gerade offline  nasimi
Beiträge: 75
Registriert: Juli 2011
Ort: D
Professional-Member
Doch nicht! Ich habe das neue OS jedoch ist die Tempo-Anzeige nicht immer blau markiert. Wenn auf dem Screen eine andere Seite gezeigt wird, dann ändert sich das Tempo nicht, wenn ich am Rad drehe. Erst muss ich aus dem aktuellen Bildschirm rauskommen und das Tempo neu markieren. Das stört und stört...
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #47384 ist eine Antwort auf Beitrag #47360] Di, 20 März 2012 12:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nasimi ist gerade offline  nasimi
Beiträge: 75
Registriert: Juli 2011
Ort: D
Professional-Member
Ja, der Ribbon-Controller taugt überhaupt nichts! Höchstens kann er Pitch-Bend ersetzen und schonen, ansonsten kann man damit zB keine richtigen Effekte meistern, die für Saiteninstrumende, wie Geige usw, typisch sind (Gleiteffekt).

[Aktualisiert am: Di, 20 März 2012 12:19]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #47388 ist eine Antwort auf Beitrag #47383] Di, 20 März 2012 18:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kallevomberge
Beiträge: 275
Registriert: Oktober 2011
Master of Music-Member
nasimi schrieb am Di, 20 März 2012 12:10
Doch nicht! Ich habe das neue OS jedoch ist die Tempo-Anzeige nicht immer blau markiert. Wenn auf dem Screen eine andere Seite gezeigt wird, dann ändert sich das Tempo nicht, wenn ich am Rad drehe. Erst muss ich aus dem aktuellen Bildschirm rauskommen und das Tempo neu markieren. Das stört und stört...



Halt mal die Shift-Taste fest und dreh dann am Rad. Egal auf welcher Seite


Kalle mit der Kelle
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #47389 ist eine Antwort auf Beitrag #43358] Di, 20 März 2012 19:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kallevomberge
Beiträge: 275
Registriert: Oktober 2011
Master of Music-Member
Midischorsch schrieb am Di, 30 August 2011 07:58
Als "Livekeyboarder" würde ich mir wünschen, daß es einfacher möglich wäre ein 2. Keyboard bzw. Expander anzuschließen und zumindest die Presets anzuwählen.

Dies ist bisweilen sehr umständlich denn auf dem entsprechenden Midikanal müssen ja ALLE Werte von both auf ext/int geändert werden.
Eine Wahnsinnsarbeit, denn nach jeder Änderung muß entsprechender STS ja im Songbook gespeichert werden
und dann wieder durch die Menü's zurück zum nächsten usw. (alle Styles/Performances) boahh.... Wahnsinn!!

Lösungsvorschläge:
a) Könnte man nicht wahlweise eine *.bkp anbieten die bereits alle Werte auf intern geändert hat? (wäre Super)

b) oder evtl. eine Songbookverknüpfung erstellen die z.B. über den Control-kanal eine frei wählbare Bankwechelnummer senden kann (die sozusagen dem Songbookeintrag zugeordnet ist)
Dann wäre es möglich die weiteren Programmwechsel (wg. both) auf den sonstigen Kanälen einfach auszufiltern damit es nicht zu unerwünschten Wechseln kommt.
....damit liese sich dann ein Preset auf einem anderen Gerät ganz einfach anwählen (traumhaft wär das)

c) alternativ wäre ein dem Songtitel zugeordnetes Midi-Setup eine sehr gute Lösung um im bedarfsfall auf externes Equipment zuzugreifen

....da das Songbook ideale Vorrausetzungen für die Titelorganissation bietet sollte doch das PA3X als Masterboard fungieren und eine entsprechende Funktion spendiert bekommen.



Hallo

Habe mir gerade einen Expander zugelegt und musste auch diese bittere Erfahrung machen.
Egal was ich nun aus dem Songbook aufrufe, der Expander gibt immer seinen Senf dazu.
Umgekehrt muss ich "immer" auf "extern" ändern, damit der interne Korg-Sound aus ist.

Diese Grundeinstellung sollte im Midi-Setup zur Verfügung stehen.
Es macht keinen Sinn auf Stellung "both" ein Keyboard auszuliefern.
Der einzige Vorteil liegt darin, dass der Expander sofort gehört wird,
wenn die midi-Verbindung besteht.
Aber gezielt einsetzen bedeutet sehr viel Arbeit, weil
neue, sowie "alle" alten Einstellungen geändert werden müssen.
Wenn Korg wenigstens alles auf "intern" gestellt hätte, könnten Expander gezielt für jede STS
eingebunden werden. Dann könnte man zwischen both und extern wählen.

Aber so wie es jetzt ist, schreckt die Arbeit ab und man lässt es schnell wieder sein.


Kalle mit der Kelle
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #47394 ist eine Antwort auf Beitrag #47388] Di, 20 März 2012 23:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nasimi ist gerade offline  nasimi
Beiträge: 75
Registriert: Juli 2011
Ort: D
Professional-Member
Hi Kalle,
Es geht hier darum, wie man es direkt, wie bei den Vorgänger-Modellen, machen kann.

[Aktualisiert am: Di, 20 März 2012 23:45]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #47395 ist eine Antwort auf Beitrag #47394] Di, 20 März 2012 23:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kallevomberge
Beiträge: 275
Registriert: Oktober 2011
Master of Music-Member
nasimi schrieb am Di, 20 März 2012 23:44
Hi Kalle,
Es geht hier darum, wie man es direkt, wie bei den Vorgänger-Modellen, machen kann.


Hi
geht das mit Shift+ Datenrad beim PA3 nicht mehr ?
Am Pa2 ist das Tempo auch nicht immer sofort aktiviert.


Kalle mit der Kelle
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #47397 ist eine Antwort auf Beitrag #47395] Mi, 21 März 2012 00:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nasimi ist gerade offline  nasimi
Beiträge: 75
Registriert: Juli 2011
Ort: D
Professional-Member
Darum gehts ja hier! Mit shift-taste geht es natürlich. Beim pa80, 800 ging es sofort und es war wirklich angenehm. Jetzt muss man dafür aus dem aktuellen Bildschirm rauskommen, dann das Tempo erneut markieren und so ändern. Oder shift-taste auch drücken. Das stört
Aw: KORG PA3X Verbesserungsvorschläge [Beitrag #47648 ist eine Antwort auf Beitrag #42943] Mo, 02 April 2012 11:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
radek
Beiträge: 55
Registriert: Juli 2008
Semiprofessional-Member
Hallo Korgfreunde!

Ich gebe Elmar zu, die Latch Funktion beste erfindung von TC-Helicon, die hat jeder TC Helicon, auch pa 800, nur bei pa3x fehlt. Warum? Vergesen? Absicht? Das verstehe wirklicht nicht.Ohne diese Funktion ist für mich ganze Vokaliser nutzlos.
Gruß Radek
Seiten (2): [1  2    »]  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: PA500: Problem mit Chord-Memory-Einstellung
Nächstes Thema: Korg pa 800 Pad von verschiedenen Sets Mischen
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Fr Jun 05 19:06:05 CEST 2020