KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » PAD Programmierung PA 4 (Akkordunabhängige Programmierung Pad)
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
PAD Programmierung PA 4 [Beitrag #67460] Mo, 08 März 2021 14:53 Zum nächsten Beitrag gehen
Clyde ist gerade offline  Clyde
Beiträge: 68
Registriert: Januar 2013
Ort: Wurzen
Semiprofessional-Member
Hallo,

ich hab ein Problem bzgl. Pad-Programmierung.
Folgender Sachverhalt: ich habe eine Melodiesequenz (4 Takte) eingespielt und auf ein Pad-Platz gelegt. So weit so gut, beim Abspielen der Sequenz (ohne Styleaktivierung) alles in Ordnung.
Spiele ich nun aber den Song - linke Hand G# , aktiviere das Pad - nächster Takt fm - verändert sich die Melodiefolge des Pads, obwohl ich die Melodiesequenz entsprechend den Grundharmonien eingespielt habe.
Frage - habe ich was falsch gemacht bei der Programmierung bzw. beim Einspielen der Melodie? Oder wie kann man die Akkorderkennung im Pad ausschalten?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen -besten Dank!


CK
Aw: Pad Programmierung [Beitrag #67461 ist eine Antwort auf Beitrag #67460] Mo, 08 März 2021 18:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1813
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
Clyde schrieb am Mo, 08 März 2021 14:53
.. spiele ich .. den Song .. linke Hand G# , aktiviere das Pad - nächster Takt fm - verändert sich die Melodiefolge des Pads, obwohl ich die Melodiesequenz entsprechend den Grundharmonien eingespielt habe .. wie kann man die Akkorderkennung im Pad ausschalten ...
Einstellungsabhängig reagieren beide Arten von Pads (Hit, Sequence) auf die Akkorderkennung (außer es wurde ein DrumTrack gewählt).
Wenn bei Akkordwechsel nichts transponiert werden soll, stellt man NTT Table einer Spur auf "No Transpose".

Sonst benutzt die Pad-Sequenz den Grundton (Root), die Quinte (Fifth) oder die große Septime (i-Serie mit Maj7) für die Akkordtöne.
Transponiert wird entsprechend der NTT Type parallel oder ohne Akkordumkehrung (fixed), wobei es dabei vom Trigger-Mode abhängt, ob der Ton bei Akkordwechsel abreissen (off), neu angeschlagen (ReTrigger) oder umgebogen (RePitch) werden soll.


H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Mo, 08 März 2021 18:49]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Pad Programmierung [Beitrag #67464 ist eine Antwort auf Beitrag #67461] Di, 09 März 2021 17:07 Zum vorherigen Beitrag gehen
Clyde ist gerade offline  Clyde
Beiträge: 68
Registriert: Januar 2013
Ort: Wurzen
Semiprofessional-Member
Hallo siebenhirter,

besten Dank, hat geklappt.


CK
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Abdeckung für das 700er Display
Nächstes Thema: Ein neuer mit pa4x Musikant
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Di Apr 13 12:44:31 CEST 2021