KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » PA 1000 Program Change Problem (Cubase kann Styles nicht eindeuitig auswählen)
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67302] Fr, 15 Januar 2021 13:19 Zum nächsten Beitrag gehen
tpmk ist gerade offline  tpmk
Beiträge: 6
Registriert: Dezember 2019
Newbie-Member
Hallo,
folgendes Problem. Ich möchte von Cubase aus die Styles im Style Modus auswählen. Beim Aufrufen eines Cubaseprojekts wählt dann die PA 1000 idealerweise sofort den richtigen Style. Dafür habe ich extra eine zusätzliche Midispur angelegt Input = nicht verbunden, Output = PA 1000 Sound, Midikanal 16 (im PA 1000 ist der Kanal 16 auf Control einstellt).
Wenn ich im Inspector von Cubase (6.5) im linken Kästchen eine Bank anwähle reagiert die PA 1000 problemlos 0= Pop, 1= Ballad usw. bis World. Bei der Programmanwahl im rechten Kästchen ist das scheinbar auch ok, jedenfalls tut sich was. Leider aber auch, wenn ich in meinem Cubaseprojekt oben im Lineal hin und her klicke. Es sind in meinem Versuchsprojekt noch keinerlei Daten irgendwo aufgezeichnet (versteckte Programmchanges im Verlauf eines Songs oder so) Wenn ich ganz links ins Lineal klicke springt die PA 1000 zu einer niedrigen Programmnummer, weiter rechts zu einer höheren. Was um Himmels Willen hat eine Songposition mit einer Program Change Information zu tun?
Nach einem Neustart war das Problem mal kurzzeitig verschwunden, ist aber jetzt wieder da. Klar, ich kann den Style auch per Hand einstellen. Aber es nervt, dass es nicht geht. Diese ganze Banc Select, Program Select Schiene ist schon seit Jahrzehnten die beschissenste Abteilung im Midi Universum. Meine Korg Karma springt bei jedem Banc Select zu Bank G und lässt sich durch nichts dazu bewegen, die gängigen Bänke auch bei Gelegenheit mal wieder ferngesteuert anzuwählen.
Ich glaube ich geb das nach diesem Versuch auf und schreib Styles und Sounds mittelalterlich auf nen Zettel.
Aw: PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67303 ist eine Antwort auf Beitrag #67302] Fr, 15 Januar 2021 14:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1794
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
Hallo,
es ist kein besseres System bekannt, um 128 x 128 Bänke via MIDI anzusteuern - wodurch sich dann bis zu 16384 Bänke zu je 128 Sound-Plätze ( = 2.097.152 Sounds) ansprechen lassen.
Dieses System wird weltweit seit jahrzehnten von allen MIDI-Anwendern im Amateur- und Profibereich zufriedenstellend eingesetzt.

Wenn deine Soft- oder Hardware damit nicht zurechtkommt, dann ist diese möglicherweise fehlerhaft, schlecht eingestellt oder schlecht angewendet.

Am System liegt es dabei sicher nicht, aber wenn du dafür eine bessere Idee hast, bitte ich dies hier bekanntzugeben.
*
MSB, LSB und ProgramChange sind drei getrennte MIDI Events und in einer bestimmten Reihenfolge zu senden. Im einfachsten Fall wurde die Reihenfolge der Befehle verwechselt oder vertauscht - darauf weist zumindest das Verhalten von deinem Korg Karma hin, der bei jedem bei jedem (fehlerhaften) Bank Select zur Bank mit der höchsten Nummer wechselt, weil er wahrscheinlich mit einer fehlerhaften Controller-Nr (0, 32) oder einer fehlerhaften Reihenfolge angesteuert wird - und das dürfte dir auch beim Pa1000 passieren!
*
Mit Cubase haben MSB, LSB und ProgramChange vor mehr als 30 Jahren (mit Atari 1040, DX7 uä) bereits hervorragend funktioniert - wäre eigenartig, wenn Cubase dies zwischenzeitig verlernt hätte.
*
Da die MIDI-Spezifikation nicht beschreibt, wie die Bänke eines Midi-Gerätes den Bank Select-Nachrichten zugeordnet werden sollen, gibt es für eine Bank Select-Nachricht keine Standardmethode zur Auswahl einer bestimmten Bank. Einige Hersteller, wie Roland (mit "GS") und Yamaha (mit "XG"), haben ihre eigenen Praktiken übernommen, um eine gewisse Standardisierung innerhalb ihrer eigenen Produktlinien sicherzustellen.

Daher solltem sich Anwender informíeren, in welcher Reihenfolge das benutzte Gerät die Bank-Select-Nachrichten entsprechend dem Midi-Protokoll benötigt.


H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Fr, 15 Januar 2021 15:51]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67304 ist eine Antwort auf Beitrag #67303] Fr, 15 Januar 2021 16:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
tpmk ist gerade offline  tpmk
Beiträge: 6
Registriert: Dezember 2019
Newbie-Member
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Denke, dass da irgendwas nicht stimmt. Ich kann ja bei Cubase im Inspector selbst nichts anderes machen als für Bankselekt und Programmselekt einen Wert einzustellen. Wenn ich das Programm dann wieder neu starte habe ich keinen Einfluss darauf, in welcher Reihenfolge die voreingestellten Werte gesendet werden. Ich habe ja noch andere Devices, wo alles gut läuft (Access Virus, Novation Nova und Drumstation)
Habe jetzt mal eine Midispur auf dem Control Kanal aufgenommen und geschaut, was PA 1000 sendet, wenn ich am Keyboard nur den Stylebutton drücke und dann im Touchscreen einen Style wähle. Das Ergebnis ist verblüffend, warum diese Flut von Controllerdaten? (siehe Anhang).
Wenn ich diese Daten zur PA 1000 zurück abspiele, tut sich nichts, auch nicht wenn der Inspector selbst aus ist.
Wie gesagt, ich kann ohne das alles auskommen, aber ich mag ungelöste Probleme nicht gerne. Irgendeine Vermutung, warum PA 1000 mit Style Changes auf Positionsänderungen im Arrangerfenster reagieren könnte? Hat sonst noch jemand das erlebt?
Aw: PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67305 ist eine Antwort auf Beitrag #67304] Fr, 15 Januar 2021 17:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1794
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
tpmk schrieb
..irgendwas nicht stimmt. Ich kann .. nichts anderes machen als für Bankselekt und Programmselekt einen Wert einzustellen. ... andere Devices, wo alles gut läuft ... warum diese Flut von Controllerdaten? ..
Deine Angaben stimmen nicht, denn man kann auch bei Cubase NICHT NUR Bank- und Programm-Selekt einstellen, weil auch Cubase die Patch-Strukturen verschiedener Geräte und unterschiedliche Events für die Bank-Auswahl berücksichtigen. Dafür gibt es einstellbare Optionen wie »CC: BankSelect MSB«, »Bank Select 14 Bit«, »Bank Select 14 Bit MSB-LSB Swapped« usw.

Daß Access, Novation und Drumstation funktionieren ist bedeutungslos und zufällig - vermutlich aufgrund von Standard-Einstellungen. Ev wurden Einstellungen der Patch-Strukturen unbeabsichtigt geändert.

Vielfach wird darauf vergessen, daß für ein Gerät gefundene und festgelegte Einstellungen NICHT für alle Geräte funktionieren müssen. Nicht alle Controller-Nummern sind fest definiert und die MIDI-Spezifikation läßt den Herstellern auch unterschiedliche Methoden zu - zB beim Bankwechsel, die aber in Softwaretools schon immer berücksichtigt und parametrisierbar waren (Midi-OX zB kennt eine "normale" Methode, die NUR-LSB-Methode, die NUR-MSB-Methode usw)..

Es ist daher empfohlen, sich vor dem Eintragen der Patches/Programmwechsel einmal gründlich mit dem Cubase-Manual oder der Help-Homepage von Steinberg zu beschäftigen, dann werden die Programmwechsel auch wie erwartet funktionieren.
*
PS: Die gesendeten Midi-Events entsprechen den Daten, welche der Stylewechsel an den Stylespuren verursacht. Die Liste wäre mit nachbearbeiteten Sound- und Effektparameter der Stylespuren wesentlich umfangreicher.


H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Fr, 15 Januar 2021 17:53]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67306 ist eine Antwort auf Beitrag #67304] Fr, 15 Januar 2021 18:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Woodstock ist gerade offline  Woodstock
Beiträge: 657
Registriert: September 2015
Master of Music-Member
tpmk schrieb am Fr, 15 Januar 2021 16:39
... ich keinen Einfluss darauf, in welcher Reihenfolge die voreingestellten Werte gesendet werden...
Wenn Du die exakt auf der gleichen Zeit liegen hast dann evtl. nicht.

Wenn Du aber z.B.

1.0.0 MSB
1.0.1 LSB
1.0.2 PrgChg

eingibst, dann hast Du eine festgelegte Reihenfolge. Und nebenbei eine weitaus geringere Wahrscheinlichkeit für "MIDI-Hänger".

Viele der Controller-Daten sind, soweit ich das aus der Erinnerung sehe, Programm- und Lautstärke-Einstellungen der entsprechenden Spuren. Zeigt Cubase 6.5 ( ist hoffnungslos veraltet, aber solange Dir das ausreicht ist ja alles in Ordnung ) nicht direkt MSB-LSB-PrgCHg an ??

P.S.:

Der Sinn, weshalb man mittels Cubase Styles aufrufen sollte erschließt sich MIR nicht ( aber jeder hat einen anderen Workflow Wink ).

ICH würde den kompletten Song ( inkl Style ) als MIDI ( im Keyboard ! )aufnehmen, dann kann man die Teile auch vernünftig in Cubase bearbeiten ( z.B. mal eben einen Baßlauf einfügen etc... ).



Gruß aus Ostfriesland

PA4X Musikant, PKG-Update V 3.1.0

Woodstock, nicht der Ort, sondern Snoopys gelbes Hündchen Wink

[Aktualisiert am: Fr, 15 Januar 2021 18:09]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67307 ist eine Antwort auf Beitrag #67306] Fr, 15 Januar 2021 20:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1794
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
Woodstock schrieb am Fr, 15 Januar 2021 18:08
.. eine festgelegte Reihenfolge ... Cubase 6.5 ( ist hoffnungslos veraltet ..
Hallo Woodstock,
die beschriebene Problematik hat nichts mit einer "hoffnungslos" veralteten Cubase Version zu tun. Die Beilage zeigt die Listen mit welchen Midi-Events die Stylespuren durch einem StyleWechsel angesteuert werden und bei Bedarf vom Pa1000 AUSGEGEBEN werden - und das ist mE in Ordnung. MSB/LSB/PrgCh EMPFÄNGT das Pa1000 über den Control-Kanal, um damit per Fernsteuerung eine Umschaltung durchzuführen, die sonst manuell erfolgt.
*
Die Reihenfolge der gesendeten Midi-Messages für einen Style-Wechsel wird auch bei aktuellen Cubase Versionen durch die Option zum Senden der Patches ( »CC: BankSelect MSB« als default) festgelegt. Diese wurde aber vermutlich nicht bewußt umgestellt.
*
Die Style-Changes beim Positionieren in Cubase weisen darauf hin, daß sich in den Spuren unbekannte/unbewußte Program-Changes befinden. Das läßt sich einfach feststellen, wenn man zwischen Cubase und Pa1000 einen Midi-Monitor - wie immer empfohlen ein MIDI-OX - zwischenschaltet. Das erspart - ebenfalls wie immer - das weitere rätseln.

PS: Als Software-Sequenzer zum Arbeiten mit Arrangerkeyboards halte ich auch Uralt-Software für mehr als ausreichend.





H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de
Aw: PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67308 ist eine Antwort auf Beitrag #67307] Sa, 16 Januar 2021 13:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
tpmk ist gerade offline  tpmk
Beiträge: 6
Registriert: Dezember 2019
Newbie-Member
Hallo, vielen Dank für die Diskussion. An einen Midi Monitor habe ich auch gedacht, möchte da aber nichts neu installieren, da ich mit dem Korg M3 und Radias zwei etwas ältere Modelle im Soundpark habe, die aber schon über USB angeschlossen etwas ältere Treiber mitbringen. Mit der PA 1000 gibt es dazu ein neueres USB Midi Gerät. Will da nichts riskieren, den M3 Editor beispielsweise haben die bei Korg nie auf 64 Bit upgedatet. Soweit läuft ja alles gut.
Ich bin aber inzwischen einen kleinen Schritt weiter, derart, dass ich jetzt herausgefunden habe, dass sich mein Problem vollkommen beseitigen lässt, wenn ich im Cubase Transport Bereich der PA 1000 keine Midiclock mehr zuweise.(Anhänge) Dann läuft die Style Anwahl vom Inspector her perfekt und das Klicken aufs Lineal ändert die Styles nicht mehr. Habe daraufhin alles über die Midi Machine Control MMC im Cubase Help gelesen und diverse Einstellungen probiert. (Noch) kein Ergebnis. Sobald ich der PA 1000 Midiclock ermögliche reagiert das Gerät beim Klicken aufs Lineal mit Style Changes und die Program Zuordnung vom Inspector her gerät durcheinander, Kästchen deaktiviert, alles paletti .Werde also in Zukunft die Clock nur aktivieren, wenn ich sie brauche. Die Einstellungen müssen sowieso vor jedem Start immer überprüft werden. Habe z.B. M3 und Radias heute beim Snapshot (Anhänge)nicht angehabt, deshalb erscheinen die da nicht und beim nächstenmal Öffnen, mit den beiden Divices an, muss die Midiclock hierfür neu aktiviert werden. Cubase ist da ziemlich nachtragend.
Cubase updaten möchte ich nicht, da die älteren PlugIns gut funktionieren. Habe früher immer upgedatet. Bin seit Commodore und Atarizeiten da schon dabei, aber die Verbesserungen von Version zu Version betreffen meist den Audiobereich und ehrlich gesagt sind diese Unterschiede aufgrund meines Rauschtinnitus für mich nicht mehr hörbar. Zum Mischen/Mastern auf professioneller Ebene müsste das Projekt eh woanders hin.
Was die Midi Clock Einstellungen angeht gibts ja vielleicht noch Ideen.
Lieber Gruß vom Niederrhein Tom
Aw: PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67309 ist eine Antwort auf Beitrag #67308] Sa, 16 Januar 2021 19:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1794
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
tpmk schrieb
.. Midi Monitor habe ich auch gedacht, möchte da aber nichts neu installieren .. dass sich mein Problem vollkommen beseitigen lässt, wenn ich im Cubase Transport Bereich der PA 1000 keine Midiclock mehr zuweise... Sobald ich der PA 1000 Midiclock ermögliche reagiert das Gerät beim Klicken aufs Lineal mit Style Changes und die Program Zuordnung vom Inspector her gerät durcheinander, Kästchen deaktiviert, alles paletti .. Cubase ist da ziemlich nachtragend ...
Meiner Ansicht verwechselst du einiges. Mit deaktiviertem Midi-Clock-Ziel werden zwar keine Midi-Clocks an das Pa1000 gesendet, aber das ursächliche Problem von fehlerhaften MSB/LSB/PrgChg ist damit NICHT behoben.

Mit gültigen Patch-Changes kommt es mit "aktiviertem Kästchen" aber auch dann zu keinen fehlerhaften Programmzuordnungen, wenn den Zeitpositionen von Cubase durch Vorlauf/Rücklauf (bzw Klicken auf das Lineal) "gefolgt" wird. Fehlerhafte Patch-Changes werden mit deaktiviertem Midi-Clock nicht behoben - damit wird lediglich das Senden von allen Patches generell unterbunden (alles paletti?).

Cubase ist mE betreffend Projektsynchronisation und Programmwechselbefehlen nicht nachtragend, wenn den Funktionen Daten in den dafür beschriebenen, gültigen Formaten vorliegen.
*
PS: Es ist rätselhaft, wie man ohne Monitor prüft, ob und welche Midi-Daten übertragen werden und nach welchem Prinzip man dann Fehler behebt.



H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Sa, 16 Januar 2021 19:30]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67310 ist eine Antwort auf Beitrag #67302] So, 17 Januar 2021 13:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
tpmk ist gerade offline  tpmk
Beiträge: 6
Registriert: Dezember 2019
Newbie-Member
Hallo Siebenhirter,
schön dass Du Dir die Zeit nimmst, dich um meine Frage hier zu kümmern. Ich muss allerdings sagen, dass das für mich nicht sonderlich hilfreich ist, da das Fazit immer nur ist: "Bei dir stimmt was nicht, was ich erstens ja selber weiß und zweitens inzwischen auch persönlich nehme, da es leicht vorwurfsvoll verfasst ist, als wenn ich entweder zu blöd oder zu faul wäre, das Problem ohne fremde Hilfe zu lösen.
Dabei bin ich mir absolut sicher, dass du nicht recht hast, wenn du sagst, irgendetwas sei in Cubase (prinzipiell für alle Devices) vertauscht. Alle anderen Devices wählen jetzt ihre Programs problemlos an (Novation Nova, Access Virus, Korg M3, Korg Radias, Novation Drumstation. Selbst die Karma brauchte nur im Global in der Bank Map umgestellt werden, um wieder brav in alle Bänke zu wechseln. Da werde ich sicher nicht in Cubase in den Systemeinstellungen irgendwo rumschrauben, höchstens im Midi Device Manger mal versuchen spezielle Instrumente zu programmieren, da kann man tatsächlich aussuchen, wie, wann und welche MSB, LSB man schickt.
Du schreibst :"Mit gültigen Patch-Changes kommt es mit "aktiviertem Kästchen" aber auch dann zu keinen fehlerhaften Programmzuordnungen, wenn den Zeitpositionen von Cubase durch Vorlauf/Rücklauf (bzw Klicken auf das Lineal) "gefolgt" wird. Fehlerhafte Patch-Changes werden mit deaktiviertem Midi-Clock nicht behoben - damit wird lediglich das Senden von allen Patches generell unterbunden (alles paletti?)".
Das widerspricht aber allem was hier passiert. Bei deaktiviertem Clock Kästchen werden im Inspector getätigte Program Change Befehle sehr wohl und zwar jetzt korrekt übertragen.
Hilfreich wäre jetzt da nichts mehr zu vermuten oder allgemeine Ratschläge sondern jemand, der Cubase hat und ne PA 1000 und das bei sich mal ausprobiert. Die meisten nutzen sicher die PA 1000 als Master (der Slave Clock Modus lässt sich ja nicht einmal im Global abspeichern)
Oder aber es gibt jemanden, der sagt : Ist doch ganz klar, bei den vielen Ebenen der PA 1000 (Styles, Keybboard Sets, Pads, Voices, Songbookeinträge, Multisamples) benutzt die PA 1000 Daten, die auch bei einer Midiclock vorkommen. Fertig, nix kaputt, Häkchen am Clock Send aus vorm Projekt speichern und gut ists.
Aber trotzdem nochmal danke für deine Anregungen.
Gruß Tom
Aw: PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67311 ist eine Antwort auf Beitrag #67310] So, 17 Januar 2021 21:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1794
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
tpmk schrieb
... Wenn ich im Inspector von Cubase (6.5) im linken Kästchen eine Bank anwähle reagiert die PA 1000 problemlos 0= Pop, 1= Ballad usw. bis World. Bei der Programmanwahl im rechten Kästchen ist das scheinbar auch ok, jedenfalls tut sich was. Leider aber auch, wenn ich in meinem Cubaseprojekt oben im Lineal hin und her klicke. Es sind in meinem Versuchsprojekt noch keinerlei Daten irgendwo aufgezeichnet (versteckte Programmchanges im Verlauf eines Songs oder so) Wenn ich ganz links ins Lineal klicke springt die PA 1000 zu einer niedrigen Programmnummer, weiter rechts zu einer höheren. Was um Himmels Willen hat eine Songposition mit einer Program Change Information zu tun? ..
Pa1000 reagiert am Control-Channel mit einem Style-Wechsel durch folgende Bankselect/ProgrChanges (MSB/LSB/PrgChg dezimal):
Factory-Styles: 0.0-11.0-47 - User-Styles: 2.0-11.0-47 - Direct-Styles: 4.0-11.0-47 - Local-Styles: 5.0-11.0-47
*
Wenn das Pa1000 die MSB/LSB/PrgChg wie angegeben erhält, führt es die Umschaltungen wie beabsichtigt durch.
Wenn Midi-Events nicht den angegebenen Formaten entsprechen, werden die Umschaltungen nicht durchgeführt.
Daher habe ich dir empfohlen, dich zu informieren, in welcher Reihenfolge deine Geräte die Bankselects benötigen.

In Cubase gibt es Einstellungen für die Reihenfolge der Sendereihenfolge von Bankselects - auch wenn du sie offensichtlich nicht gefunden hast (---> Beilage Patch-Strukturen) und stattdessen eine Liste der Midi-Events nach Style-Wechsel beigelegt hast. Diese Liste ist wertlos, denn das Pa1000 für einen Stylewechsel mit einem Bankselect-Kommando durch (MSB/LSB/PrgChg), worauf es die Styletracks mit Midi-Events initialisiert. Diese Initialisierungs-Events über den Control-Channel zurückzusenden ist sinnlos, denn das sind kein Fernsteuerbefehle für einen Stylewechsel.

tpmk schrieb
...ich mag ungelöste Probleme nicht gerne. Irgendeine Vermutung, warum PA 1000 mit Style Changes auf Positionsänderungen im Arrangerfenster reagieren könnte? ..
Positionszeiger sind Transportfunktionen und aktivieren je nach Einstellungen die im Projekt befindliche Midi-Events - soweit zur Frage, was eine Songposition mit PrgChg zu tun hat. Wenn man das "Folgen der Projektposition" über deaktiviertem Midi-Clock unterbindet, mag das zwar für dich paletti sein, es zeigt aber nicht, welche Bankwechselbefehle sich in deinem Projekt befinden und bei aktivem Lineal ausgegeben werden.

tpmk schrieb
... widerspricht aber allem was hier passiert. Bei deaktiviertem Clock Kästchen werden im Inspector getätigte Program Change Befehle sehr wohl und zwar jetzt korrekt übertragen. Hilfreich wäre jetzt da nichts mehr zu vermuten .... benutzt die PA 1000 Daten, die auch bei einer Midiclock vorkommen ...
Midi-Clock synchronisiert, sonst nichts. Da ist nichts widersprüchlich, muß man auch nichts vermuten, außer daß dein deaktiviertes Kästchen "Follow Project Position" unterbindet und damit die Midi-Messages des Projektes nicht überträgt, welche von Positionszeiger abhängig höhere oder niedrigere Programm-Nummern senden - ansonsten gut ists.


H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de
Aw: PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67312 ist eine Antwort auf Beitrag #67311] Mo, 18 Januar 2021 13:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
tpmk ist gerade offline  tpmk
Beiträge: 6
Registriert: Dezember 2019
Newbie-Member
Hallo Siebenhirter, schön, dass du dich noch um mich kümmerst, obwohl meine letzte Mail aus Frust vielleicht nicht sehr nett war, sorry.
Neuster Versuch: Cubase neu aufgerufen:Empty!!! Keine Spur angelegt, völlig leer gelassen, nur unter Transport/Project Synchronisationseinstellungen Clock Send zur PA 1000 ermöglicht. Kein anderes USB Device angemacht. Ergebnis: Beim Klicken aufs Lineal wechseln weiterhin die Styles. Habe dann mal an der PA 1000 den Midi Control Kanal von 16 nach 11 verlegt. Das Klicken bewirkte in der Folge tatsächlich zunächst keine Style Änderung mehr und ich dachte, jetzt hab ichs, der Kanal 16 ist irgendwie für das Songbook reserviert oder so. Danach hab ich eine einzige Midipur angelegt, zur PA 1000 geroutet auf Kanal 11 eingestellt, einen Programmchange von dort aus geschickt und voila, danach erzeugen Klicks aufs Lineal wieder Stylewechsel. Very Strange! Komme wohl nicht um den Midi Monitor herum. Egal was Cubase der PA 1000 da schickt, Program Changes könne es ja wohl nicht sein und wo sollten die in einem völlig leeren neuen Cubaseprojekt auch versteckt sein?
In meinem Midi stimmt ohnehin etwas nicht. Ich dachte es läge am Treiber meines Radias, den Cubase manchmal nicht annimmt. Deshalb hatte ich den Radias gar nicht an. Manchmal (selten) stürzt Cubase ab, ich muss es dann per Task Manager ausmachen. Ein direkter Neustart von Cubase ist danach erst nach Neustart des Computers möglich, ansonsten hängt sich Cubase schon beim Start auf und zwar an der Stelle Midi Initialisieren. Wenn das passiert, geht gar nichts mehr, nicht einmal Neustart vom Task Manager her, brutales Abschalten per Hand. Deshalb starte ich nach einem Cubaseabsturz erst den gesamten Computer immer neu, bevor ich Cubase wieder öffne. Trotzdem glaube ich nicht, dass es einen Zusammenhang mit dem PA 1000 Problem gibt. Ich traue den alten Treibern von Radias und M3 nicht so recht. Korg pflegt Treiber nicht immer gut. Meine M3 Editorsoftware hat ja nie ein Update auf 64Bit bekommen und läuft auf dem jetzigen Rechner nur bedingt. Ich erzähl das alles auch nur, um zu erklären, warum ich die Installation eines Midi Monitors scheue.So wenig Midi wie möglich.
Alternativ weise ich in der PA 1000 der Control gar keinen Midi Kanal zu. Clock verteht das Gerät ja auch so, und wähle Styles per Hand.
Wenn Dir noch ne Lösung einfällt....
Danke für die Anhänge, genau diese Passagen hatte ich gestern noch im Referenzhandbuch gelesen.Wollte ich heute mal ein bisschen ausprobieren, aber erst mal mit anderen Devices.
Lieber Gruß Tom
Aw: PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67427 ist eine Antwort auf Beitrag #67302] Mi, 17 Februar 2021 14:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
tpmk ist gerade offline  tpmk
Beiträge: 6
Registriert: Dezember 2019
Newbie-Member
Nachdem hier die Ideen doch nicht so ganz zahlreich zu diesem Thread eingingen,habe ich doch mal bei Korg nachgefragt und siehe da, ganz so blöd war meine Beobachtung wohl nicht, denn Herr Hinz von Korg Marburg hat mir sehr detailiert und hilfreich geantwortet.Ich zitiere das alles mal hier und ja, die Abhilfe funktioniert auch beim "hoffnungslos veralteten Cubase 6".

Hallo Thomas!

Vielen Dank für Deine E-Mail Anfrage.

Ich habe Dein Problem mit der aktuellen DAW Cubase 11 nachstellen können.

Es handelt sich hier tatsächlich um ein Phänomen, was aber Cubase spezifisch ist.

Nach eingehender Untersuchung konnte ich herausfinden, daß das Problem gelöst werden kann, wenn man bei aktiviertem Cubase Midi-Clock-Send im CUBASE TRANSPORT Menü die Funktion "IMMER STARTBEFEHL SENDEN" aktiviert.

Das Cubase Transport Menü in der Cubase 11 Version unterscheidet sich hier sicherlich nach meinen Erinnerungen zum Transport Menü der Cubase 6.x Version. In Cubase 11 ist die Funktion "Immer Startbefehl verwenden" auf der Transport Menüseite DESTINATION hinterlegt. Ich möchte aber davon ausgehen,daß der Parameter "Immer Startbefehl verwenden" auch im Transport Menü der Cubase 6.x Version verfügbar ist.

Warum sich das letztendlich so auswirkt, kann ad hoc nicht erklären. Wird bei Anwahl einer neuen Song-Position der Start-Befehl nicht parallel neu gesendet, so tritt das von Ihnen beschriebene Phänomen ein.

Die zu Ihrem Beitrag im Forum geballten Auskünfte und diskutierte Thematik, ist bei diesem Problem irrelevant, da es sich bei dem Problem tatsächlich um ein Phänomen handelt, wo derzeit noch eine Begründung fehlt.

Anmerkung: Das Problem tritt auch bei den anderen Pa-Modellen (Pa4x, Pa700) auf. Getestet wurde hier von mir das Verhalten noch nicht mit anderen DAW Anwendungen. Dies werde ich aber noch nachholen. Wenn das Phänomen nur in Zusammenhang mit Cubase steht, so muß man hier den Steinberg Format kontaktieren um nachzufragen, warum und was das Programm Cubase ausser dem Song-Pointer noch sendet.

Ich hoffe Dir mit den Infos weitergeholfen zu haben.


Mit freundlichen Grüßen aus Marburg

Alexander Hinz

An dieser Stelle noch mal vielen Dank an Herrn Hinz.
Aw: PA 1000 Program Change Problem [Beitrag #67429 ist eine Antwort auf Beitrag #67427] Mi, 17 Februar 2021 22:08 Zum vorherigen Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1794
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
tpmk schrieb
...... widerspricht aber allem was hier passiert. Bei deaktiviertem Clock Kästchen werden im Inspector getätigte Program Change Befehle sehr wohl und zwar jetzt korrekt übertragen... ...
In deinem Posting 16.1.2021 hast du damit behauptet, daß dein Problem vollkommen beseitigt ist, wenn du im Transportbereich kein Midi-Clock zuweist. Darauf habe ich dir dir geantwortet, daß du mit deaktiviertem Midi-Clock-Ziel (=Midi Clock Destinations) lediglich das Senden aller Patches generell unterbindest und daß damit dein deaktiviertes Kästchen "Follow Project Position" die Midi-Messages des Projektes unterbindet und damit die vom Positionszeiger abhängigen höheren und niedrigen Programm-Nummern nicht senden kann.

Nun freut es mich, daß dies nun auch nach eingehender Untersuchung herausgefunden und bestätigt werden konnte und daß damit dein Problem, daß du mit mit deaktiviertem Midi-Clock selbst verursacht hast, durch Aktivierung des Midi-Clock und "Startbefehl immer senden" (in Midi-Clock-Destination "Always Send Start Message") behoben ist.

tpmk schrieb am Mi, 17 Februar 2021 14:48
... Nachdem hier die Ideen doch nicht so ganz zahlreich zu diesem Thread eingingen ..
.. das sollte dich aber nicht wundern!


H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Mi, 17 Februar 2021 22:12]

Den Beitrag einem Moderator melden

  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Korg PA 1000 als Workstation
Nächstes Thema: EC5
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Fr Feb 26 11:12:27 CET 2021