KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten?
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66292] Mi, 25 Dezember 2019 18:00 Zum nächsten Beitrag gehen
raimcomputi ist gerade offline  raimcomputi
Beiträge: 119
Registriert: Januar 2007
Professional-Member
Ist es möglich, beim PA1000 je Variation unterschiedliche Spuren stumm zu schalten und das dann entweder als neuen Style, oder als Songbookeintrag abzuspeichern?

Konkretes Beispiel: Ich möchte für ein bestimmtes Lied in irgend einem Style bei Variation 1 die Drumspur stummschalten. Wenn ich dann aber auf eine andere Variation wechsle, dann soll die Drumspur wieder spielen. Geht sowas? Ich habs nicht hinbekommen bisher. Ich kann zwar Spuren stummschalten. Dann sind die aber in allen Variationen stummgeschaltet. Auch über Stylerecord geht das anscheinend nicht. Da kann ich nur pro Variation einzelne Spuren komplett löschen, was aber nicht der Sinn der Sache ist. Ich möchte ja die Daten der Spur nicht löschen, sondern die Spur eben nur stummschalten.
Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66293 ist eine Antwort auf Beitrag #66292] Mi, 25 Dezember 2019 20:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1723
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
raimcomputi schrieb am Mi, 25 Dezember 2019 18:00
Ist es möglich .. je Variation unterschiedliche Spuren stumm zu schalten und das dann entweder als neuen Style, oder als Songbookeintrag abzuspeichern? ...
Natürlich kann man das - und zwar schon seit Jahrzehnten. Mit Vorgängermodellen (zB Pa3x/800/500 usw) war dies mit "Autoselect" Performances um einiges leichter realisierbar, als mit den aktuellen Modellen Pa4x/1000/700, wo nicht nur die Funktion "StyleChange" fehlt, sondern für solche Anwendungen auch die Funktion "StyleToKbdSet" nicht zufriedenstellend ausgeführt ist, sondern mit der SetList des Songbooks leider nicht so praxisgerecht funktioniert wie im StylePlayMode der aktuellen Modelle.

Wie man die von dir geforderte Anforderung mit Vorgängermodellen realisieren konnte, beschreibt Elmar Herz im Beitrag "Spielend arrangieren mit Performances" (speziell im Teil 3) seiner HPl. Es handelt sich dabei mit einer seit Jahrzehnten vorhandenen Möglichkeiten, Musikstücke wesentlich nuancenreicher und doch dynamischer, mal rhythmisch geradeaus und trotzdem filigraner spielen, indem man den "Automatismus der Begleitautomatik" auf ein Minimum reduziert, indem man auch die Stylespuren der Variationen mit unterschiedlichen Spureinstellungen spielen und auswählen kann.
**
Mit aktuellen Modellen ist dies aufgrund des fehlenden "StyleChange" so nicht mehr möglich ist. Leider gab es auf diesbezügliche Reklamationen nicht nur Zustimmung, sondern auch Ablehnung wie "die alte Funktion "Style Change" sei ein Überbleibsel aus alten Zeiten und hat zuletzt den Spieler mehr verwirrt als ihm geholfen" und "StyleChange braucht kein Mensch mehr" ---> http://forum.korg.de/index.php?t=msg&th=13067&goto=5 9344
*
Ohne "StyleChange" ist diese Vielseitigkeit von variablen Spureinstellungen eines Styles mit aktuellen Keyboardmodellen nicht mehr so komfortabel zu erreichen - schade drum.

Wenn man anstelle der pro Performance speicherbaren Styleperformance in den neuen Modellen dazu die SetList-Funktion des Songbooks verwendet, indem man Sb-Entries unterschiedliche Styleperformances zuordnet, ist das theoretisch möglich. Theoretisch deswegen, weil den neuen Modellen nicht nur StyleChange fehlt, sondern auch die Funktion "StyleToKbdSet" Sb-Mode mit SetList nicht so funktioniert, wie im StylePlayMode.

Auch dies wurde von mir nach Vorstellung des Pa1000 reklamiert. Im Thread (-----> https://forum.korg.de/index.php?t=msg&th=14338) wurde darauf hingewiesen , sich bei Elmar über das Spiel mit titelspezifischen Styles zu darüber zu informieren, wenn man ernsthaft beabsichtigt mehrere Sb-Entries mit geänderten StyleTracks abzuspielen, bevor dieser geschlossen wurde.

raimcomputi schrieb
... möglich, beim PA1000 je Variation unterschiedliche Spuren stumm zu schalten und das ... abzuspeichern? .... Ich möchte ja die Daten der Spur nicht löschen, sondern die Spur eben nur stummschalten.
Natürlich geht es auch mit Pa1000 - statt Performances mußt du eben Sb-Entries der SetList verwenden, aber das Manko des automatischen Ladens von KbdSet#1 bei SetList-Wechsel ist nach wie vor existent, weil es noch kein Update des Pa1000 dafür gibt - möglicherweise hätte man dafür einige Unterstützung (statt Ablehnung) von Usern des Forums benötigt.

Deine damalige Antwort in einem anderen Thread - der ebenfalls geschlossen wurde: "das geht wunderbar, du musst jetzt auch nicht zum tausendsten Mal erklären .... aber erstens, wann braucht man schon mal für einen Song mehrere Styles. Und falls wirklich, dann muss man eben das Keyboard so einrichten, das beim Stylewechsel keine neuen Keyboardsets geladen werden".

Es geht zwar nicht wunderbar - aber es geht - mit unterschiedlichen Einstellungen der Stylespur, auch mit/ohne Drumsets, auch ohne daß man dabei die gleichen stummgeschaltete Spuren in jeder Variation hat, Spuren löschen muß oder dergleichen.

Für das neue Jahr wünsche ich mir von Korg, daß die Funktion StyleToKbdSet mit Styles/SetList durch ein OS-Update genauso funktioniert wie im Styleplay und hoffe, daß der Wunsch nach sinnvollen OS-Updates von Anwendern unterstützt statt blockiert wird.


Frohes Fest und Prosit Neujahr



H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Mi, 25 Dezember 2019 20:53]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66294 ist eine Antwort auf Beitrag #66293] Mi, 25 Dezember 2019 21:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
raimcomputi ist gerade offline  raimcomputi
Beiträge: 119
Registriert: Januar 2007
Professional-Member
Danke für die Antwort. Auch wenn ich so gut wie nichts davon verstanden habe.

Was ich aber meine, rausgelesen zu haben: ich muss für meine Anforderung mehrere Styles speichern. Also einen Style, wo die betreffenden Spuren stumm geschaltet sind. Und einen weiteren, wo die Spuren aktiv sind? Oder liege ich damit komplett falsch?

Mit dem Songbook geht es jedenfalls auch nicht. Ich kann in einem Style entweder Spuren stummschalten, oder eben nicht. Und das kann ich dann als Songbookeintrag speichern. Nur gilt eben dann die Stummschaltung wieder für alle Variationen. Ich will die Spuren aber ja gezielt nur in bestimmten Variationen stummschalten. Und das scheint nicht möglich zu sein.
Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66297 ist eine Antwort auf Beitrag #66294] Do, 26 Dezember 2019 07:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
kottan ist gerade offline  kottan
Beiträge: 48
Registriert: Juni 2008
Semiprofessional-Member
Hallo,

ich hab das gerade mit den CTRL Funktionen im Event Editor versucht, zu irgend einem Zeitpunkt hat's zwar funktioniert, aber ich weiß noch nicht warum ... Confused

bis dann,
kottan
Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66298 ist eine Antwort auf Beitrag #66292] Do, 26 Dezember 2019 09:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tassilo ist gerade offline  Tassilo
Beiträge: 260
Registriert: April 2011
Ort: Hannover
Master of Music-Member

Wenn nicht auch verlangt wird, dass man bei Bedarf die gemuteten Spuren wieder einschalten kann....

Im Styleeditor die jeweiligen Spuren löschen und den Style als Userstyle sichern.

Daran denken, dass in allen verwendeten CVs zu machen, damit es keine Überraschungen gibt.
Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66299 ist eine Antwort auf Beitrag #66298] Do, 26 Dezember 2019 12:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
raimcomputi ist gerade offline  raimcomputi
Beiträge: 119
Registriert: Januar 2007
Professional-Member
Tassilo schrieb am Do, 26 Dezember 2019 09:12
Wenn nicht auch verlangt wird, dass man bei Bedarf die gemuteten Spuren wieder einschalten kann....

Im Styleeditor die jeweiligen Spuren löschen und den Style als Userstyle sichern.

Daran denken, dass in allen verwendeten CVs zu machen, damit es keine Überraschungen gibt.
Und genau das will ich eben nicht.
Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66300 ist eine Antwort auf Beitrag #66299] Do, 26 Dezember 2019 13:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Woodstock ist gerade offline  Woodstock
Beiträge: 633
Registriert: September 2015
Master of Music-Member
Moin,

dann eben die SPuren nicht LÖSCHEN sondern nur die Lautstärke auf "Null" setzen.

Kannst Du dann bei Bedarf ja jederzeit "Live" wieder ändern...


Gruß aus Ostfriesland

PA4X Musikant, PKG-Update V 3.1.0

Woodstock, nicht der Ort, sondern Snoopys gelbes Hündchen Wink
Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66301 ist eine Antwort auf Beitrag #66297] Do, 26 Dezember 2019 13:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
raimcomputi ist gerade offline  raimcomputi
Beiträge: 119
Registriert: Januar 2007
Professional-Member
kottan schrieb am Do, 26 Dezember 2019 07:52
Hallo,

ich hab das gerade mit den CTRL Funktionen im Event Editor versucht, zu irgend einem Zeitpunkt hat's zwar funktioniert, aber ich weiß noch nicht warum ... Confused

bis dann,
kottan
Das scheint auch nicht zu funktionieren. Ich hatte die Überlegung, anstatt die Spur zu muten, einfach die Lautstärke auf 0 zu drehen und dann abzuspeichern. Aber leider läßt sich im Styleeditor bei Event edit die Lautstärke nicht verändern. Die entsprechenden Midievents sind ausgegraut. Und anscheinend läßt sich ja die Lautstärke einzelner Spuren auch nicht pro Variation unterschiedlich einstellen, sondern nur global über alle Styleelemente hinweg.
Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66302 ist eine Antwort auf Beitrag #66300] Do, 26 Dezember 2019 13:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
raimcomputi ist gerade offline  raimcomputi
Beiträge: 119
Registriert: Januar 2007
Professional-Member
Woodstock schrieb am Do, 26 Dezember 2019 13:37
Moin,

dann eben die SPuren nicht LÖSCHEN sondern nur die Lautstärke auf "Null" setzen.

Kannst Du dann bei Bedarf ja jederzeit "Live" wieder ändern...
Scheint halt auch nicht zu funktionieren. Siehe oben.

Irgendwie kann ich das bald nicht glauben, so mächtig wie der Styleeditor ansonsten ist.
Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66303 ist eine Antwort auf Beitrag #66292] Do, 26 Dezember 2019 13:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DeliDana ist gerade offline  DeliDana
Beiträge: 284
Registriert: Februar 2007
Ort: Stuttgart
Master of Music-Member
Stummschaltung verschiedener Spuren pro Variation ist möglich:

1-Style auswählen (am besten zuvor eine Kopie des Styles in den User-Bereich machen)
2-Record Taste drücken
3-Style Edit
4-Menü Taste drücken
5-Element Trk Controls
6-Die gewünschte Variationstaste drücken
7-Pro Variation sind da Expression-Werte. Diese beliebig nach Variation und Spur auf 0 setzen
8-Style speichern


.


[Aktualisiert am: Do, 26 Dezember 2019 13:46]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66304 ist eine Antwort auf Beitrag #66303] Do, 26 Dezember 2019 14:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
raimcomputi ist gerade offline  raimcomputi
Beiträge: 119
Registriert: Januar 2007
Professional-Member
Vielen Dank. Das muss ich heute gleich mal austesten. Wäre halt nicht auf die Idee gekommen, das mit Expression die Lautstärke gemeint ist.
Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66305 ist eine Antwort auf Beitrag #66298] Do, 26 Dezember 2019 14:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
AlamSee ist gerade offline  AlamSee
Beiträge: 81
Registriert: Dezember 2006
Professional-Member
Servus,
es gibt eine Lösung um eine Spur aus- oder einzuschalten; funktioniert mit Assignable Switches.
Shift + Assignable Switch Button (im Style-Play-Mode) drücken und dann für einen der drei Buttons mit Dropdownfeld den Befehl "Style Drum Mute" auswählen/zuweisen. Damit setzt man einen on/off-Schalter, um für deinen Fall die Drumspur an- oder auszuschalten.
Das geht übrigens mit allen Begleitspuren...
Siehe auch im Manual unter "(Hand-) controllers" - "programming the assignable switches"

Na dann ... Frohe Weihnachten!
Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66308 ist eine Antwort auf Beitrag #66302] Fr, 27 Dezember 2019 00:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1723
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
AlamSee schrieb
... es gibt eine Lösung um eine Spur aus- oder einzuschalten; funktioniert mit Assignable Switches ..
Die assignable Switches sind eine saubere und einfach Lösung um bestimmte Spuren im StyleSetting schnell zu aktivieren/deaktivieren, ohne den Style dabei ändern zu müssen.
*
DeliDana schrieb
Stummschaltung verschiedener Spuren pro Variation ist möglich ... pro Variation sind da Expression-Werte. Diese beliebig nach Variation und Spur auf 0 setzen ...
Das Ändern der Expression-Midimessages in den Stylespuren ist keine gute Idee, denn in manchen Styles sind diese Werte beabsichtigter Bestandteil der Styleprogrammierung - ergeben also einen entsprechenden typischen Lautstärkeverlauf eines Klanges in einer Stylespur.

Außerdem erfordert es einen Eingriff in die Stylesequenzen des Styles und eine doppelte oder mehrfache Speicherung des Styles (der Stylesequenzen).
*
Die einzelnen Variationen lassen sich aber wunschgemäß mit unterschiedlichen Sounds bzw aktiven/inaktiven Spuren mit Direktzugriffen so anwählen, wie das von Elmar in seiner HP beschriebene Arrangment von "I Love Paris". Mit dieser Methode werden nicht nur einzelne unterschiedliche Solo-Stimmen der rechten Hand bereitgestellt, sondern zugleich auch die Klänge der Begleitautomatik pro Performance einmal mehr und einmal weniger unterschiedlich registriert gespeichert.

Eine solche "Quasi Current Style Performance" beinhaltet damit in den einzelnen Performances (zB des Pa800) nicht nur die Einstellungen der Live-Parts der rechten Hand, sondern auch die Einstellungen der Begleitautomatik, wie man sie sonst in eine "Current Style Performance" (CurrentStyleSetting) eines Styles schreibt, ohne dabei einen Eingriff im verknüpften Style (der Stylesequenz) durchführen zu müssen.

Man darf sich dabei nur von der allgemein üblichen und verbreiteten Denkweise, wie Songbook und und StylePlay anzuwenden sind, nicht einschränken lassen, sondern sich davon trennen und zur Kenntnis nehmen, daß die EINSTELLUNGEN DER STYLESPUREN NICHT ÜBER DEN STYLE GESTEUERT WERDEN müssen, sondern sich dafür Kombinationen von speicherbaren Funktionen im Direktzugriff besser eignen.

Weiters sollte man zur Kenntnis nehmen, daß die StyleSettings nur dann vom Style abhängig und gesteuert sind, wenn sie direkt mit dem Style (den Sequenzen des Styles) gespeichert wurden. Die Steuerung der Stylespuren erfolgt aber vom StyleSetting (StylePerformance) und diese ist separat gespeichert/speicherbar, sodaß zb für NEUN WAHLFREIE, UNTERSCHIEDLICHE SPUREINSTELLUNGEN aller Variationen und Style-Elementen EINES EINZIGEN STYLES ebensogut über die Performance-Buttons des Pa800, bzw in diesem Fall mit den SETLIST-BUTTONS des Pa1000 IM DIREKTZUGRIFF AUSWÄHLBAR sind.

raimcomputi schrieb
.... scheint halt auch nicht zu funktionieren. --- irgendwie kann ich das bald nicht glauben, so mächtig wie der Styleeditor ansonsten ist ...
Das hat mit dem StyleEditor nichts zu tun. Für deine Anforderung reicht ein EINZIGER STYLE ohne weitere Vorbereitung und dieser muß auch nicht mehrfach gespeichert werden. Kombiniert man dafür - zB beim Pa1000 - die SetList-Funktion mit weiteren vorhandenen Funktionen - wie zB Autoselect KbdSet, OriginalSoundSet und StyleToKbdSet - dann sind damit nicht nur songspezifische Styles nuancenreich, dynamischer, variabel und filigran spielbar, als mit den gebräuchlichen Standardfunktionen.
Dabei sind die einzelnen Funktionen werden umständlich noch aufwendig vorzubereiten, erlauben aber den variantenreichen Einsatz der Begleitautomatik ohne dafür mehr Speicher für den Stylebereich zu benötigen. Die SetList enthält nur eine Verknüpfung zum Speicherort des Styles, sowie einigeParameter des Stylesettings.
*
raimcomputi schrieb am Mi, 25 Dezember
.. ich muss für meine Anforderung mehrere Styles speichern. Also einen Style, wo die betreffenden Spuren stumm geschaltet sind. Und einen weiteren, wo die Spuren aktiv sind .... mit dem Songbook geht es jedenfalls auch nicht ..
Das ist nur so, wenn man die Settings in den Styles (beim StylePlay, beim StyleRecord, im StyleEditor) speichert - aber pro Setting ist es nicht notwendig, jeweils einen Style zu speichern. Wenn man geänderte Spielparameter eines gleichbleibenden Styles mit den vorhandenen Funktionen einsetzt, kann man die Koppelung eines Styles mit seinen vier STS/KbdSets aushebeln und die Spurparameter des Styles auch wahlweise mit vorher gleichen Lautstärkewerten hörbar/unhörbar einsetzen. Vorteilhaft wird damit eine Änderung/Verbesserung der Stylesequenz eines Styles in allen damit verknüpften Stylesettings des Systems wirksam!

Wie man diese Begrenzung umgeht, um die Musikstücke nuancenreicher und dynamischer zu gestalten, hat Elmar in seiner HP beschrieben, indem er für die Steuerung der StyleSettings die Performances des Pa800 einsetzt. Das läßt sich ohne weiteres auf Pa700/1000/Pa4x übertragen. Berücksichtigt man die Funktionen (SetList,ehemals CustomList), dann wird diese Methode zudem wesentlich komfortabler bedienbar. Natürlich sollte dafür "StyleToKbdSet" bei Benutzung der SetList so funktionieren wie im StylePlayMode - also bei Sb-Wechsel NICHT immer automatisch KbdSet#1 einschalten, damit die unterschiedlichen Settings der StyleSpuren auch mit gleichbleibendem KbdSet ohne Unterbrechung und Rumpler durchspielbar bleiben.

Aus diesem Grund habe ich mich seit Einführung der letzten Modellreihe für das Update der StylePlay-Features (nicht nur gegen deinen Widerstand) immer wieder eingesetzt, denn für den praxisgerechten Einsatz des Pa1000/700-StylePlayer mit dem Pa1000/700 halte ich die Re-Implementierung von Fill-Modes, Fill-Mode-Lock (wie im Pa4x OS-rev 1.2), sowie Keyboard Sets Lock (wie im Pa4x OS-rev 3.0) notwendig, wobei aber die beiden Lock-Parameter nicht nur in den Globals, sondern auch über assignable Switches schaltbar (ein-/aus) sein sollten.
Dies gilt auch und insbesondere für den Parameter "Original Sound Set", denn dieser ist einer der wirksamsten Schaltmöglichkeiten innerhalb einer oder aller Variationen frei wählbare Spuren durch einfachen Direktzugriff abwechselnd mit oder ohne Soundausgabe spielen zu können.

Damit wählt das StyleSetting die Sounds anstelle jener Sounds aus, welche den Style-Elementen als "original" Sounds zugewiesen sind. Dieser Parameter zur Vervielfachung der möglichen Style-Einstellungen sollte kein Schattendasein als Checkbox im StylePlayMenü fristen, sondern über Direktzugriff mit einem assignable Switch erreichbar/schaltbar sein (Beilage)!

Mein Wunsch für ein praxisgerechtes OS-Update, um Pa700/1000 als StylePlayer variabler einsetzen zu können:
- StyleToKbdSet mit Sb-Entry-Typ Style soll bei Entry-Wechsel bei inaktiver LED nicht automatisch KbdSet#1 laden
- OriginalSoundSet sollte im Direktzugriff erreichbar sein (als assignable Funktion)
- Fill-Mode und Fill-Mode-Lock sollte re-implementiert werden (wie im OS-Update des Pa4x)
- Fill-Mode-Lock sollte im Direktzugriff erreichbar sein (als assignable Funktion)

Es wäre angenehm, wenn diesbezügliche Bemühungen in Zukunft einige stylespielende User unterstützen würden. Argumente von Neukäufern wie " .. kann damit alles machen, was ich möchte, was will man mehr. .. spiele ausschließlich mit Styles. und das geht wunderbar" sind zwar harmlos aber weniger hilfreich und kann damit angenommen werden, daß

- die Lernkurve mit den ersten fünf erfolgreich gespeicherten Sb-Entries abgeschlossen ist und
- daß damit auch die Bemühungen um OS-Updates erschweren und Instrumente eher Auslaufmodelle, als ein Update zu erhalten.
*
raimcomputi schrieb am Mi, 25 Dezember 2019 21:34
... ich kann in einem Style entweder Spuren stummschalten, oder eben nicht. Und das kann ich dann als Songbookeintrag speichern .. nur gilt eben dann die Stummschaltung wieder für alle Variationen. Ich will die Spuren aber ja gezielt nur in bestimmten Variationen stummschalten. Und das scheint nicht möglich zu sein...
Das war schon bisher und seit Jahrzehnten durch Speicherung der Funktionen Performances/StyleChange/Autoselect/OriginalStyleSound möglich. Es ist auch mit den aktuellen Modellen mittels oa speicherbaren Funktionen möglich. Das wird/wurde nie besonders publiziert, zumal naturgemäß kein Interesse feststellbar ist, wo vorwiegend mit Midi- und MP3-Songs gespielt wird.
*
Sollte Korg die oa StylePlay-Funktionen oder zumindest StyleToKbdSet in einem OS-Update berücksichtigen - was ich stark hoffe - werde ich Elmar ersuchen, mir die Adaption seiner Beschreibung "Spielend arrangieren" in seiner HP zu erlauben und damit zu versuchen, die der Standardanwendung überlegene Methode des StylePlayers mit den in aktuellen Keyboardmodellen vorhandenen Funktionen einfach darzustellen - auch die Speicherung des gezielten wahlweisen An-/Abschaltens von Sounds der StyleTracks, ohne die eingangs erwähnten assignable Mute-Funktionen dafür zu benötigen.



H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de
Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66309 ist eine Antwort auf Beitrag #66292] Fr, 27 Dezember 2019 03:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
raimcomputi ist gerade offline  raimcomputi
Beiträge: 119
Registriert: Januar 2007
Professional-Member
Ich finde es wirklich toll und bemerkenswert, wie man soviel Text in einem einzigen Beitrag unterbringen kann. Aber ich weiß nicht, ob ich zu blöd bin, oder du dich wirklich so unverständlich ausdrückst. Ich verstehe jedenfalls so gut wie kein Wort. Denn du schreibst zwar, das angeblich alles geht. Nur schreibst du leider nicht, wie es geht. Es tut mir leid. Aber ich kann leider mit deinen Beiträgen nichts anfangen. Das war aber schon immer so. Trotzdem danke für deine Mühe.
Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66312 ist eine Antwort auf Beitrag #66309] Fr, 27 Dezember 2019 17:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1723
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
raimcomputi schrieb
.. Nur schreibst du leider nicht, wie es geht. Es tut mir leid. Aber ich kann leider mit deinen Beiträgen nichts anfangen. Das war aber schon immer so. Trotzdem danke für deine Mühe.
Da bin ich aber dankbar dafür, für meine Bemühungen von dir nicht stärker kritisiert geworden zu sein!

Mir ist unverständlich, daß es Schwierigkeiten bereitet, anstatt der standardmäßig gewohnten Auswahl von Styles, Style- und Kdb-Settings stattdessen Performance- bzw SetList-Funktionen mit den erweiterten Möglichkeiten einzusetzen, womit man nicht nur die Keyboard- sondern auch die Begleit-Parts individuell und in Kombinationen so umzuregistriert anwählen kann, wie es mit den Standardfunktionen nicht möglich ist.
*
Die wesentlichste Funktion der Pa-Keyboards ist es mE nicht, sich auf das initialisieren der Starteinstellungen zu beschränken. Diese reichen, wenn man - wie manche User meinten - für einen Song immer mit einem Style auskommt oder meint, daß es sinnlos sei, während eines Songs das DrumSet oder die Baßbegleitung zu variieren usw. Sie reichen auch für den vorwiegenden Einsatz von Midis und MP3.

Sie sind aber nicht ausreichend, um damit ua nicht nur unterschiedliche Spuren pro Variation abwechselnd stumm zu schalten, sondern damit auch Übergänge zu anderen Variationen (des gleichen oder eines anderen Styles) mit/ohne zusätzlichem gestartetem Style-Element und umregistrierten Sounds von Kbd- und Begleitparts usw zu schaffen. Die Bereitschaft, auch weniger bekannte Funktionen vernünftig und nicht ausschließlich zur Initialisierung des nächsten Songs benutzen, sollte man aber mitbringen.

Das scheint nicht so sicher, denn bei Reklamation zB über mangelhafte oder fehlende Funktionen des Styleplayers, wird man hier mit zT gehäßigen Reaktionen konfrontiert. Gab es trotzdem ein Update, wurde es auch akzeptiert (Bsp: Pa4x - Fill-Mode, Fill-Mode-Lock / Pa900 - ChordRecogn Fingered3 ...) und scheinbar auch zufriedenstellend benutzt.
*
raimcomputi schrieb
.. Ich verstehe jedenfalls so gut wie kein Wort. ..
.. macht ja nichts, denn entweder versteht man die beschriebenen Funktionen nicht oder man hat sie nie benutzt (von daher offensichtlich der Gegenwind bei Reklamationen). Nicht nur im vorliegenden Fall reicht es mE, die angeführten Funktionen sinngemäß einfach zu benutzen/anzuwenden, um sie schlußendlich auch ohne Schritt-für -Schritt-Video zu verstehen. Hoffentlich erübrigt sich schon damit die Ergänzung einer Schritt-für-Schritt-Beschreibung von "Spielend arrangieren" für Pa700/1000.
*
Die wesentlich größeren Hindernisse eines variablen, erweiterten Einsatzes des Styleplayers sind Funktionen des Pa700/1000, um deren OS-Update ich Korg zum wiederholten Male für einen praxisgerechten Einsatz ersuche:

- StyleToKbdSet mit Sb-Entry-Typ Style soll bei Entry-Wechsel bei inaktiver LED nicht automatisch KbdSet#1 laden
- OriginalSoundSet sollte im Direktzugriff erreichbar sein (als assignable Funktion)
- Fill-Mode und Fill-Mode-Lock sollte re-implementiert werden (wie im OS-Update des Pa4x)
- Fill-Mode-Lock sollte im Direktzugriff erreichbar sein (als assignable Funktion)

PS: Es wäre angenehm, wenn Bemühungen um OS-Update in Zukunft einige stylespielende User unterstützen würden - vielleicht erreicht man dadurch auch für das Pa1000 ein Update, bevor man es zum Auslaufmodell erklärt.


H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de
Aw: Je Stylevariation unterschiedliche Spuren stummschalten? [Beitrag #66313 ist eine Antwort auf Beitrag #66292] Fr, 27 Dezember 2019 17:52 Zum vorherigen Beitrag gehen
raimcomputi ist gerade offline  raimcomputi
Beiträge: 119
Registriert: Januar 2007
Professional-Member
Ich wollte dich nicht kritisieren. Entschuldige, wenn das so rüber gekommen ist.

Ich hatte ja geschrieben, das ich ev. zu blöd bin, dein Geschriebenes zu verstehen. Das ist halt nun mal leider so.

Ich weiß selbst, wie das ist, wenn man etwas selbst weiß, das es dann nicht einfach ist, sich in jemanden reinzuversetzen, der es noch nicht weiß.

Aus deiner Sicht mag es halt verständlich sein, was du schreibst, da für dich diese Dinge selbstverständlich sind. Für mich hört es sich eben nach technischem Kauderwelsch an, mit dem ich nichts anfangen kann.

Deine ausführlichen Beiträge wirklich in allen Ehren. Aber sie helfen mir nicht und beantworten auch meine ursprüngliche Frage nicht.

Denn wie gesagt. Ich hatte eine einfache Frage gestellt, mit der Hoffnung, darauf eine Antwort zu bekommen. Aber deine Beiträge beantworten halt keine Fragen, sondern verwirren und sind von daher in diesem Zusammenhang einfach nicht zu gebrauchen.

Und wie gesagt, das soll keine Kritik an dir sein. Es ist einfach meine Wahrnehmung. Und daran kann ich nun mal nichts ändern.
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Songbook Editor Erweiterung
Nächstes Thema: Ordner Festplatte pa 4x Musikant
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Mo Jul 06 07:00:56 CEST 2020