KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Klassiker » Tastatur beim Korg Trinity plus reinigen
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Tastatur beim Korg Trinity plus reinigen [Beitrag #63152] Do, 11 Januar 2018 23:06 Zum nächsten Beitrag gehen
AndreasB. ist gerade offline  AndreasB.
Beiträge: 9
Registriert: August 2006
Ort: Meissen
Newbie-Member
Hallo,

ich schreibe mein Anliegen mal hier, bei den "Klassikern", da scheint es besser aufgehoben zu sein Smile
Mein vielgeliebter Trinity plus (Kaufjahr 1996) hat leider nicht mehr den Anschlag wie ehedem.
Kann man dem Problem durch Reinigung der Tastatur selbst Abhilfe schaffen und wenn ja, weiß jemand, wie man das erfolgreich selber machen kann? kann man damit den Anschlag wie früher erreichen, ohne dass man die Velocity in Global von 4 bis zum Anschlag regeln müßte? Embarassed

Vielen Dank für eure Hilfe.

Viele Grüße

Andreas
Aw: Tastatur beim Korg Trinity plus reinigen [Beitrag #63169 ist eine Antwort auf Beitrag #63152] So, 14 Januar 2018 17:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
the_crimson_thunder ist gerade offline  the_crimson_thunder
Beiträge: 60
Registriert: Januar 2015
Ort: Germany (Deutschland)
Semiprofessional-Member
Hi Andreas,

ich selbst besitze zwar keinen Korg Trinity, jedoch hat dieser quasi die gleiche Tastatur wie ein Korg M1 oder ein DX7. Und an diesen Tastaturen braucht man eigentlich nichts reinigen. Der Velocity-Wert wird durch die Geschwindigkeit, mit der eine Taste gedrückt wird, bestimmt. So ein Tastatur-Kontakt besteht aus einem "Wechsler", d. h. ein Kontakt ist in Ruhelage geschlossen, der andere ist offen. Drückt man nun eine Taste, öffnet der erste Kontakt, und der andere wird geschlossen. Die Zeit, die zwischen dem Öffnen des ersten und dem Schließen des zweiten Kontakts vergeht wird vom Synth gemessen und in einen entsprechenden Velocity-Wert umgewandelt und verarbeitet.

Hier mal ein Link zu einer Triton Reparatur - man sieht auf einigen Bildern gut die Tastatur-Kontakte.

http://bustedgear.com/repair_Korg_triton-pro_disassembly.htm l

Wenn Du den Triton offen hast, kontrollier bitte auch sämtliche Lötstellen der Tastaturkontakte auf der Keyboard-Platine, diese werden (so auch bei meinem DX7II/D) des öfteren 'brüchig' und dann gibts Probleme, die evtl. auch die Velocity betreffen können. Dann also nachlöten(lassen).

Lass mal hören, wie's weitergeht...

Gruß,
Michael (aka the_crimson_thunder)
Aw: Tastatur beim Korg Trinity plus reinigen [Beitrag #63170 ist eine Antwort auf Beitrag #63169] So, 14 Januar 2018 18:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
AndreasB. ist gerade offline  AndreasB.
Beiträge: 9
Registriert: August 2006
Ort: Meissen
Newbie-Member
Hallo Michael,

erst mal Danke für die Antwort.

Die Tastatur-Typenbezeichnung von beiden Modellen- also dem Korg M1 und dem Korg Trinity plus kenne ich nun nicht. Aber ich besitze beide Modelle- sowohl als Tastatur, als auch als Expanderversionen, neben auch noch einem M3xpanded- aus meiner Korgreihe.

Alle diese Taster unterscheiden sich von der Spielweise im Anschlag grundlegend, d.h. der M3er spielt sich am leichtesten. Meiner Wahrnnehmung nach. Aber auch der Trinity hat eine wesentlich leichtläufigere Tastatur, als der M1.

Ich hatte den Trinity auch schon mehrfach offen- einmal zum Batterietausch, und ich versuchte es mal mit Absaugen der Tastatur von innen- aber das brachte eigentlich nichts. Ich nahm an, weil das Gerät seit einiger Zeit in der Wohnstube steht un des hier eine Ofenheizung gibt, das der damit verbundene, schneller anfallende Staub eine Ursache sein könnte. Deswegen versuchte ich es mit Saugen. War aber nicht die Lösung Sad

Du denkst also eher in Richtung Lötstellen..., das kann natürlich sein.
Werde es wohl einschicken müssen oder zu einer Werkstatt fahren.

Ich dachte, das könnte ich vermeiden, weil die Wartezeit bis zur Rückkehr- und man erfährt in der Zwischenzeit meistens nichts über den Zustand und die Ursachen - immer eine Qual ist Rolling Eyes Das kennst Du bestimmt auch

Ja, ich melde dann dann irgendwann wieder und poste Bescheid Smile

[Aktualisiert am: So, 14 Januar 2018 18:27]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Tastatur beim Korg Trinity plus reinigen [Beitrag #63172 ist eine Antwort auf Beitrag #63170] So, 14 Januar 2018 21:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
the_crimson_thunder ist gerade offline  the_crimson_thunder
Beiträge: 60
Registriert: Januar 2015
Ort: Germany (Deutschland)
Semiprofessional-Member
Natürlich könntest Du eine Reinigung versuchen - ob diese aber den gewünschten Erfolg bringt, bliebe abzuwarten...

So sehen die Kontakte im Detail aus (Tastatur liegt 'auf dem Kopf'):

index.php?t=getfile&id=2051&private=0

Die Wechslerzunge (nenn' ich jetzt mal so...) wird durch Tastendruck vom oberen Kontakt zum unteren Kontakt bewegt - man könnte VORSICHTIG mit einem geeigneten Gegenstand (z.B. Holzstäbchen mit Lederüberzug = Lederstäbchen) und Isopropyl-Alkohol (gibt's in der Apotheke) jeweils zwischen oberem & unterem Kontakt und der Wechslerzunge reinigen - dabei ist jedoch Sorgfalt geboten, denn verbogene Kontakte muß man wieder justieren, was nicht unbedingt zu meinen favorisierten Arbeiten zählt Very Happy . Wie's geht - siehe hier:

http://bustedgear.com/repair_Yamaha_Korg_contacts_2.html

[Aktualisiert am: So, 14 Januar 2018 23:07]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Tastatur beim Korg Trinity plus reinigen [Beitrag #63173 ist eine Antwort auf Beitrag #63172] Mo, 15 Januar 2018 00:11 Zum vorherigen Beitrag gehen
AndreasB. ist gerade offline  AndreasB.
Beiträge: 9
Registriert: August 2006
Ort: Meissen
Newbie-Member
Vielen Dank für diese Anleitung.

Nun brauche ich noch einen guten Tag mit guten Nerven,
denn verbogene Kontakte habe ich auch wenig Lust, ich kann
Deinen Einwand sehr gut nachvollziehen, oh ja Laughing

So- Projekt Korg-Trinity-Reinigung 2018 steht nun als Planung an, mir ist jetzt schon flau Very Happy

Aber so kann es auch nicht weitergehen.

Also nochmals Dankeschön


  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Software Diskette für o1w/fd
Nächstes Thema: Suche Bedienungsanleitung KORG M1R
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Mo Jan 20 21:39:57 CET 2020