KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » Korg PA3X Musikant (Style auf Cubase aufnehmen)
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Korg PA3X Musikant [Beitrag #56550] Do, 11 Dezember 2014 16:23 Zum nächsten Beitrag gehen
albertvinzenz
Beiträge: 11
Registriert: Mai 2012
Newbie-Member
Hallo zusammen

Ich möchte gerne ein Style aus dem PA3X über USB auf Cubase 7.5 aufnehmen und dann weiterbearbeiten.
Korg an PC über USB angeschlossen.
Midi Ausgangsrouting am Korg korrekt eingestellt.
Wenn ich nun ein Style mit Performancesound spiele nimmt Cubase diese auf einer Midispur auf.
Nun löse ich diese Midispur noch in die verschiedenen Midikanäle auf und erhalte so jeden aufgenommen Midi CH als eigene Spur auf Cubase.
Jetzt mein Problem.
Wenn ich dieses Projekt nun abspiele und den Korg als externen Player verwende werden die original Einstellungen am Korg nicht mehr aufgerufen.
Ich habe auch gesehen, daß die Controllermeldungen entweder vom Korg nicht über USB ausgegeben werden oder Cubase erkennt die CC Meldungen nicht.
Muss ich irgendwo eine Filtereinstellung oder ähnliches noch konfigurieren?
Wenn ich diese Styles mit dem internen Sequenzer vom PA3X aufnehme und dann auf einen USB-Stick kopiere und ins Cubase lade zeigt es mir auf allen Spuren die dazugehörigen Controller und Sysex Daten. ( Ist allerdings immer etwas umständlich )deshalb möchte ich direkt einspielen.
Vielleicht kann mir jemand helfen
Ich würde mich auf eine Antwort sehr freuen
Ich wünsche allen jetzt schon eine besinnliche Advents und Weihnachtszeit und ein erfolgreiches 2015
albertvinzenz
Aw: Korg PA3X Musikant [Beitrag #56551 ist eine Antwort auf Beitrag #56550] Fr, 12 Dezember 2014 01:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1659
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
albertvinzenz schrieb am Do, 11 Dezember 2014 16:23
-- möchte gerne ein Style aus dem PA3X über USB auf Cubase 7.5 aufnehmen und dann weiterbearbeiten...... Wenn ich dieses Projekt nun abspiele und den Korg als externen Player verwende werden die original Einstellungen am Korg nicht mehr aufgerufen


Wenn die Übertragung von Midi-Daten nicht das erwartete Resultat bringt, ist die Analyse immer in gleicher Reihenfolge durchzuführen - und gilt für alle Midi-Geräte:
- kann der Sender (Pa3x) aufgrund seiner Midi-Implementation die erwarteten Midi-Daten überhaupt senden und auch empfangen?
- kann der Empfänger (Cubase) die erwarteten Midi-Daten empfangen und senden?
- gibt es am Übertragungsweg Hardware, welche Midi-Daten filtert (zB USB-Midi-Converter)?
- sendet der Sender die erwarteten Midi-Daten (Überprüfen mit Monitor-Programm zb Midi-OX)?

Wenn bisher kein Monitorprogramm benutzt wurde, kann eine Fehlersuche nur auf Verdacht und nicht zielgerichtet erfolgen.

Wenn bis hierher alle Fragen mit ja beantwortbar sind, ist die Analyse empfängerseitig weiterzuführen.
Wenn der Sender keine Controllerdaten sendet, obwohl er dies sollte, dann wird der Sender im Midifilter (Pa3x Midi-Out-Filter) diesen Dateityp an der Übertragung verhindern.

Wenn empfängerseitig die Controller-Daten nicht übernommen werden, dann filtert möglicherweise eine Input-Filter des Sequenzerprogrammes den Dateityp.

Werden die Controller-Daten empfängerseitig richtig aufgezeichnet, aber beim Abspielen nicht übertragen, dann erfolgt die Analyse wieder wie ab dem Anfang beschrieben, aber in umgekehrter Reihenfolge - also mit Monitorprogramm überprüfen, ob der Cubase-Sequenzer beim Abspielen die aufgezeichneten Controller-Daten auch ausgibt und ob empfängerseitig (Pa3x) die Midi-In-Filter dies nicht verhindern.

Der Vergleich zwischen USB-Stick und Cubase sagt nur, daß der interne Sequenzer bei der Ausgabe auf intern an das USB angeschlossene Datenträger funktioniert - ob diese Daten auch zum Midi-Ausgang des Pa3x gesendet werden ist mit einem Monitorprogramm eben am einfachsten zu überprüfen. Bei den Midi-Out-Filter des Pa3x sind zB SysEx-Daten meistens per Default angehakt - werden also dann auch nicht übertragen; diese Filter-Einstellungen sind daher zu überprufen.



H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de
Aw: Korg PA3X Musikant [Beitrag #56552 ist eine Antwort auf Beitrag #56551] Fr, 12 Dezember 2014 10:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
albertvinzenz
Beiträge: 11
Registriert: Mai 2012
Newbie-Member
Hallo

Vielen herzlichen Dank für Deine Antwort.
Muss ich ein Monitorpragramm extra installieren oder hat Cubase dieses integriert ( oder Korg PA3X )?
Wenn ich eines installieren muss wo bekomme ich es her bzw. wo kann ich es downloaden ?

Vielen Dank nochmal für Deine Bemühungen und für die äusserst hilfreiche 1.Antwort

herzlichen Gruss

albertvinzenz
Aw: Korg PA3X Musikant [Beitrag #56553 ist eine Antwort auf Beitrag #56552] Fr, 12 Dezember 2014 12:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1659
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
albertvinzenz schrieb am Fr, 12 Dezember 2014 10:24

Muss ich ein Monitorpragramm extra installieren oder hat Cubase dieses integriert

Beschreibungen zufolge kann man mit dem PlugIn MIDI-Monitor eingehende und abgespielte MIDI-Events direkt in Cubase in Echtzeit analysieren und am Transportfeld anzeigen. Als Tool für die Überwachung von Aufnahmen oder zum Troubleshooting eingesetzt, wird mit Event-Filter bestimmt, welche Daten-Typen überwacht werden sollen und das Ergebnis lässt sich zur detaillierten Auswertung in eine Text-Datei exportieren.
**
Beim Durchsuchen im www findet man weitere Midi-Monitor-PlugIns zum Download zum Einsatz mit Cubase oder Cakewalk, ebenso freie Midi-Monitor-Programme für Windows (Midi-OX), MAC (MidiMonitor), Linux (KMidimon) und iPhone(iosMidi), die man nach dem Download als eigenständige Programme installiert und benutzt.

Nach dem ersten Programmlauf sollte man etwas Aufwand zum Studium der Dokumentation und zum Kennenlernen des Monitorprogrammes einplanen - um zB in den Menues die Input/Outputs der Midi-Devices richtig miteinander zu verknüpfen.


H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Fr, 12 Dezember 2014 12:40]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg PA3X Musikant [Beitrag #56554 ist eine Antwort auf Beitrag #56553] Fr, 12 Dezember 2014 12:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
albertvinzenz
Beiträge: 11
Registriert: Mai 2012
Newbie-Member
Hallo Siebenhirter

Vielen Dank für Deine Antwort. Das hat mich einen grossen Schritt weitergebracht. Ich gebe Dir ein Feedback ob ich das Problem lösen konnte. Aber wahrscheinlich erst im neuen Jahr, da ich jetzt bis 02.01. auf Tour bin.

hezrliche Grüsse

albertvinzenz
Aw: Korg PA3X Musikant [Beitrag #65967 ist eine Antwort auf Beitrag #56554] Do, 03 Oktober 2019 11:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
albertvinzenz
Beiträge: 11
Registriert: Mai 2012
Newbie-Member
Hallo Siebenhirter

Nochmals vielen Dank für Deine Hilfe. Hat etwas gedauert bis ich Dir jetzt geantwortet habe. Hat sich einiges getan.

Ich habe noch eine für mich wichtige Frage an Dich.

Ist es möglich, dass ich von Cubase aus den Sequenzer vom Pa3x mit einem entsprechend geladenen Style starte und eine Aufnahme zustande bringe.

Folgende Situation:

1. Midispur in Cubase angelegt
2. Midispur auf midi Ch1
3. Midispur geroutet auf Pa3x
4. In der Midispur eine Akkordfolge als Pad (pro chord 3-4 Noten) angelegt
5. Ich starte Cubase und möchte, dass das ausgewählte Style im Pa3x entsprechend den chords von Cubase startet
6. Natürlich ist es möglich die chordfolge wie gewohnt von der Tastatur des Pa3x mit Hand einzuspielen
7. Ich möchte aber, dass die Midispur von Cubase die Triggerung für das Style im Sequenzer übernimmt (und nicht die Tastatur) und dass der Sequenzer vom Pa3x dies recorded.

Ist das überhaupt möglich und vom routing her machbar?

Ich freue mich auf eine Antwort von Dir

viele Grüße

albertvinzenz
Aw: Korg PA3X Musikant [Beitrag #65968 ist eine Antwort auf Beitrag #65967] Do, 03 Oktober 2019 15:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1659
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
albertvinzenz schrieb am Do, 03 Oktober 2019 11:00
.. von Cubase aus den Sequenzer vom Pa3x mit einem entsprechend geladenen Style starte und eine Aufnahme zustande bringe .... In der Midispur eine Akkordfolge als Pad (pro chord 3-4 Noten) angelegt .. starte Cubase und möchte, dass das ausgewählte Style im Pa3x entsprechend den chords von Cubase startet.

Ich möchte aber, dass die Midispur von Cubase die Triggerung für das Style im Sequenzer übernimmt (und nicht die Tastatur) und dass der Sequenzer vom Pa3x dies recorded.

Ist das überhaupt möglich und vom routing her machbar? ..
Das Pa3x kann zwar nicht zugleich als StylePlayer und als Songplayer/Sequenzer verwendet werden, aber dafür kann man im Sequenzermode eine "Backing Sequence" aufnehmen, bei welcher ein Style des Pa3x verwendet wird.

Das ist schon machbar - man kann sogar die Fernsteuerbefehle für den Styleplayer (Start, Fill, Variation, Stylewechsel usw) vorher punktgenau in Cubase als Program-Changes festlegen, sodaß man diesbezüglich das Pa3x nicht dafür bedienen muß.

Wenn man für die Steuerung des Recordings nicht das Pa3x, sondern ein externes Gerät (Masterkeyboard, Akkordeon, Cubase Sequenzer) verwendet, muß man die erforderlichen Midi-Signale und Fernsteuerbefehle für den Styleplayer über MIDI-In extern zuführen.
In MIDI: MIDI Setup/General Controls" is dafür der LocalControl On-Parameter zu demarkieren ( = Local off).
Die Midi-Fernsteuerbefehle für Styles (und Styleperformances) findet man im Anhang des Pa3x-Manuals.

Wenn man dann das Resultat der Backing-Sequenz extern aufnehmen möchte, muß man parallel die von Backing-Sequenz erzeugten Spuren (Ch9-16 = Baß, Drum, Perc, Acc) über MIDI-Out auf das externe Device (Cubase Sequenzer) zurückführen (Midi-Loop im externen Device per Midi-Thru unterbinden).

MIDI-Setups sind dafür bereits im Pa3x vorhanden:
- entweder verwendet man den externen Sequenzer wie bei der Steuerung des Pa3X mit einem MIDI-Akkordeon (ein Kanal für die Akkord-Steuernoten auf Ch1, die Fernsteuerbefehle für den Styleplayer auf am Control-Kanal)
- oder man steuert die Aufnahme wie mit einem externen Masterkeyboard (Steuernoten und Stylesteuerung über den Global-Kanal)
*
Die erzeugten Spuren (ch9-16) enthalten die durch "Backing Sequence" erzeugten Midi-Daten und werden als SMF gespeichert. Sie enthalten aber keine Steuerbefehle für den Styleplayer mehr - sind daher im Pa3x wie ein SMF nur mehr im Songplay-Mode abspielbar.



H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de
Aw: Korg PA3X Musikant [Beitrag #65969 ist eine Antwort auf Beitrag #65968] Do, 03 Oktober 2019 23:52 Zum vorherigen Beitrag gehen
albertvinzenz
Beiträge: 11
Registriert: Mai 2012
Newbie-Member
Vielen Dank für Deine Antwort

Alles klar. Das erleichtert meine Arbeit ungemein.

Liebe Grüße

albertvinzenz
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: PA3x Reparaturanleitung
Nächstes Thema: Korg p4x Dk Sounds exporting?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Di Nov 12 17:58:51 CET 2019