KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG PC/MAC Tools » legacy wavestation: vector modulation funzt bei mir nicht, woran kann das liegen?
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
legacy wavestation: vector modulation funzt bei mir nicht, woran kann das liegen? [Beitrag #54037] Do, 26 September 2013 12:51 Zum nächsten Beitrag gehen
Michael1985 ist gerade offline  Michael1985
Beiträge: 14
Registriert: September 2013
Newbie-Member
Um es besser nachvollziehen zu können, hier mein Problem Schritt für Schritt erläutert:
-Ich lade ein Preset mit 4 Oscillatoren belegt mit unterschiedlichen Sounds.
-Ich belege beim Tab "MixenV" alle Vektorpositionen jeweils mit einem Sound von A-D
-Ich route im MixenVMod auf die X-Achse den LFO 1 und auf die Y-Achse den LFO 2 mit jeweils 127 Modulationsintensität
-jetzt müsste man eine hörbare Modulation vernehmen, tut es aber nicht

Wo liegt der fehler und woran kann das liegen?

Ich Ich benutze Windows 7 und die Wavestation als 64 Bit VST Plugin in einer DAW(Cubase)


und warum ist der wave seq tap manchmal nicht anwählbar und manchmal schon?

Es gibt zwar ein manual für die legacy collection, jedoch wird da die wavestation nur in 3 sätzen erwähnt.


[Aktualisiert am: Mo, 07 Oktober 2013 14:43]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: legacy wavestation: vector modulation funzt bei mir nicht, woran kann das liegen? [Beitrag #54218 ist eine Antwort auf Beitrag #54037] So, 13 Oktober 2013 20:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Michael1985 ist gerade offline  Michael1985
Beiträge: 14
Registriert: September 2013
Newbie-Member
lol, danke für die Resonanz. Very Happy
Aw: legacy wavestation: vector modulation funzt bei mir nicht, woran kann das liegen? [Beitrag #54253 ist eine Antwort auf Beitrag #54218] Fr, 18 Oktober 2013 11:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BenGee ist gerade offline  BenGee
Beiträge: 29
Registriert: August 2010
Advanced-Member
Du musst den "Init Amt" von LFO 1 aufdrehen dies ist nämlich der eigentliche Regler für die Modulationstiefe! Jedes Modulationsmodul hat also einen eigenen Modulations-Tiefenregler! Der MixenVMod Amount regelt lediglich den Bereich von X oder Y denn er dann abfährt. Viel Spass beim Schrauben wünsch ich! Cool

[Aktualisiert am: Fr, 18 Oktober 2013 11:28]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: legacy wavestation: vector modulation funzt bei mir nicht, woran kann das liegen? [Beitrag #54254 ist eine Antwort auf Beitrag #54037] Fr, 18 Oktober 2013 11:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BenGee ist gerade offline  BenGee
Beiträge: 29
Registriert: August 2010
Advanced-Member
Ach ja MixenV solltest du noch reseten (alle Punkte doppelklicken) sonst hörst du natürlich die MixenV Modulation mit! Falls du eine Wellenform mit einem Stern ausgewählt hast, handelt es sich hierbei um eine Wavesequence. Diese verändert sich natürlich der Sequenz entsprechend. Probiers also mal mit Wellenformen ohne Stern!
Aw: legacy wavestation: vector modulation funzt bei mir nicht, woran kann das liegen? [Beitrag #54257 ist eine Antwort auf Beitrag #54253] Fr, 18 Oktober 2013 12:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BenGee ist gerade offline  BenGee
Beiträge: 29
Registriert: August 2010
Advanced-Member
BenGee schrieb am Fr, 18 Oktober 2013 11:27
Du musst den "Init Amt" von LFO 1 aufdrehen dies ist nämlich der eigentliche Regler für die Modulationstiefe! Jedes Modulationsmodul hat also einen eigenen Modulations-Tiefenregler! Der MixenVMod Amount regelt lediglich den Bereich von X oder Y denn er dann abfährt. Viel Spass beim Schrauben wünsch ich! Cool

Noch was: LFO Init Amt musst du natürlich pro Oszillator einstellen.
Der MixenVMod Amt ist nicht Live editierbar! Wenn du also eine Keyboardtaste drückst und dabei MixenVMod Amt veränderst, wirst du nichts hören! Die Veränderung wird erst bei erneutem drücken einer Keyboardtaste hörbar.
Aw: legacy wavestation: vector modulation funzt bei mir nicht, woran kann das liegen? [Beitrag #54287 ist eine Antwort auf Beitrag #54037] So, 20 Oktober 2013 15:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Michael1985 ist gerade offline  Michael1985
Beiträge: 14
Registriert: September 2013
Newbie-Member
danke für die hilfreiche antwort!

jedoch was ich nicht verstehe, wieso
1.bei jedem Oscillator eine andere rate bei gleichem LFo eingestellt werden kann?
2.man nicht eine visuelle Rückmeldung zum Modulationsverlauf des Vektorjoysticks bekommt, dann wären Modulationen viel nachvollziehbarer

[Aktualisiert am: So, 20 Oktober 2013 17:47]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: legacy wavestation: Probleme beim Namen genannt [Beitrag #54289 ist eine Antwort auf Beitrag #54037] So, 20 Oktober 2013 17:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Michael1985 ist gerade offline  Michael1985
Beiträge: 14
Registriert: September 2013
Newbie-Member
Also, ich habe jetzt die Wavestation ausgiebig das Wochenende getestet und bin nun auf folgende Funktionslücken gestoßen:

Nummer 1: Bei manchen Patches werden auf Oscillator Ebene nur der Oscillator 1 wiedergegeben, das ist vor allem dann der Fall, wenn man selbst mit einem Wechsel zu mehreren Oscillatoren und mithilfe des "List" Tabs eigene Sounds hinzufügt.

Nummer 2: Obwohl man aus jedem Sound durch den Befehl "Insert" Steps für das Wavesequencing erzeugen kann, bleibt bei vielen Sounds der Wavesequencing Tab nicht anklickbar. Wieso verstehe ich nicht.

[Aktualisiert am: Mo, 21 Oktober 2013 12:26]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: legacy wavestation: vector modulation funzt bei mir nicht, woran kann das liegen? [Beitrag #54302 ist eine Antwort auf Beitrag #54287] Mo, 21 Oktober 2013 13:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BenGee ist gerade offline  BenGee
Beiträge: 29
Registriert: August 2010
Advanced-Member
1: Du hast pro Oszillator einen Strang mit Pitch, Filter,.... ENV1, und 2 LFOs zur Verfügung. Auf der Korg.de-Seite
unter Produkte > Frühere Modelle > Wavestation kannst du dir die originale Bedienungsanleitung runterladen!

2: Dafür hast du die Mixenvelope (MIXENV). Wenn du willst das sich der Vectorstick bewegt, mach eine Automation mit deinem Sequencer (DAW). Die Bedienungsanleitung hilft!
Aw: legacy wavestation: Probleme beim Namen genannt [Beitrag #54303 ist eine Antwort auf Beitrag #54289] Mo, 21 Oktober 2013 13:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BenGee ist gerade offline  BenGee
Beiträge: 29
Registriert: August 2010
Advanced-Member
Du verstehst da was falsch! Lies das Original Manual! Du kannst pro Part und pro Oszillator eine Wavesequence oder eine Single-Wave wählen! Wave Sequence ist natürlich bei Single-Wellenformen deaktiviert, da diese ja nur aus einer Wellenform besteht. Lies das Manual und du wirst ein AHA-Erlebnis nach dem anderen haben!

[Aktualisiert am: Mo, 21 Oktober 2013 13:56]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: legacy wavestation: vector modulation funzt bei mir nicht, woran kann das liegen? [Beitrag #54304 ist eine Antwort auf Beitrag #54037] Mo, 21 Oktober 2013 14:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BenGee ist gerade offline  BenGee
Beiträge: 29
Registriert: August 2010
Advanced-Member
Es ist halt eine authentische Emulation eines Synthesizers der 90ger. Sicherlich hätte man das eine oder andere komfortabler Gestalten oder in der Funktion verbessern können, allerdings wäre so wahrscheinlich das Look and Feel des Originals verloren gegangen.
Aw: legacy wavestation: Probleme beim Namen genannt [Beitrag #54339 ist eine Antwort auf Beitrag #54303] Sa, 26 Oktober 2013 14:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Michael1985 ist gerade offline  Michael1985
Beiträge: 14
Registriert: September 2013
Newbie-Member
BenGee schrieb am Mo, 21 Oktober 2013 13:50
Wave Sequence ist natürlich bei Single-Wellenformen deaktiviert, da diese ja nur aus einer Wellenform besteht.


Naja, so natürlich ist das nicht, weil man man dort ja selber Waves reinladen kann. So kann man selber Wavesequenzen aus einer Wave erstellen.

Danke für die Manual, habe ich inzwischen gelesen.


BenGee schrieb am Mo, 21 Oktober 2013 14:05
Es ist halt eine authentische Emulation eines Synthesizers der 90ger. Sicherlich hätte man das eine oder andere komfortabler Gestalten oder in der Funktion verbessern können, allerdings wäre so wahrscheinlich das Look and Feel des Originals verloren gegangen.


Das einzige, was das Feeling ausmacht, ist der Sound und die Optik. Die Haptik lässt sich ja nicht so übertragen. Alles Andere wie Workflow, Funktionsumfang und so macht sicherlich nicht das Feeling kapuut sondern ganz im Gegenteil: es verbessert es sogar.

[Aktualisiert am: Sa, 26 Oktober 2013 16:04]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: legacy wavestation: Probleme beim Namen genannt [Beitrag #54350 ist eine Antwort auf Beitrag #54339] Mo, 28 Oktober 2013 07:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BenGee ist gerade offline  BenGee
Beiträge: 29
Registriert: August 2010
Advanced-Member
Auf dem Bild das du hochgeladen hast, sind Single-Waves ausgewählt, und da funktioniert der Wavesequence-Taster nicht, da dies ja keine Wave-Sequence ist! Wave-Sequenzen haben einen Stern vor dem Namen. Hast du so eine ausgewählt, kannst du natürlich die einzelnen Wellenformen austauschen. Bitte lies einfach die Bedienungsanleitung oder lass es!

[Aktualisiert am: Mo, 28 Oktober 2013 07:28]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: legacy wavestation: Probleme beim Namen genannt [Beitrag #54352 ist eine Antwort auf Beitrag #54350] Mo, 28 Oktober 2013 09:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Michael1985 ist gerade offline  Michael1985
Beiträge: 14
Registriert: September 2013
Newbie-Member
Ich habe sie doch schon gelesen, ich kenne das Plugin nun schon gut genug. Wieso stellst du dich so quer und willst nicht kapieren, dass man in den Wavesequencer eigene Waves reinladen kann und damit selbst mit einer Wave starten könnte???

Aw: legacy wavestation: Probleme beim Namen genannt [Beitrag #54355 ist eine Antwort auf Beitrag #54352] Mo, 28 Oktober 2013 13:01 Zum vorherigen Beitrag gehen
Michael1985 ist gerade offline  Michael1985
Beiträge: 14
Registriert: September 2013
Newbie-Member

Aber das ist auch nur eine fehlende Funktion, von Grund auf seine eigenen Waves zu erstellen...
viel wichtiger finde ich, dass Wavesequenzen einfach zum Defaul wechseln wenn man den Part zum Bearbeiten wechselt oder man eine andere Wavesequenz in der gleichen Instanz öffnet. Das ist das, was mich wirklich stört.

[Aktualisiert am: Mo, 28 Oktober 2013 13:02]

Den Beitrag einem Moderator melden

  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Zwei nanoKontrol2 an einem PC
Nächstes Thema: Major Legacy Wavestation Bug
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Mi Dez 11 15:04:20 CET 2019