KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » Korg PA Manager (Eure Meinung )
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Korg PA Manager [Beitrag #66859] Do, 04 Juni 2020 07:30 Zum nächsten Beitrag gehen
stevo ist gerade offline  stevo
Beiträge: 266
Registriert: Dezember 2004
Master of Music-Member
Hallo, ich würde mir gerne die Korg PA Manager Software kaufen um in meinem Set die Styles etc. ein wenig neu zu ordnen. Wenn ich aber sehe dass das Programm 169,00 € (!) kostet finde ich es doch etwas übertrieben teuer! 😳Oder was meint ihr? Gibt es irgendwo eine günstigere Lösung? 👍😃 freu mich auf Eure Kommentare ....,
Aw: Korg PA Manager [Beitrag #66861 ist eine Antwort auf Beitrag #66859] Do, 04 Juni 2020 11:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DeliDana ist gerade offline  DeliDana
Beiträge: 284
Registriert: Februar 2007
Ort: Stuttgart
Master of Music-Member
Hi,

wenn du öfters mit verschiedenen Sets arbeitest, zusammenführst oder ständig neu sortierst, ist es zu empfehlen.

Du kannst auf der Webseite eine 14-Tägige Testversion herunterladen und mit Einschränkungen testen. So kannst du es für dich entscheiden.

Eine andere Software zum sortieren der Styles/Perfs ist mir nicht bekannt.

Gruß




.


[Aktualisiert am: Do, 04 Juni 2020 11:44]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg PA Manager [Beitrag #66862 ist eine Antwort auf Beitrag #66859] Do, 04 Juni 2020 12:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sakica ist gerade offline  sakica
Beiträge: 86
Registriert: November 2014
Professional-Member
Habe auch den Korg Pamanger 4 bin Top zufrieden
Aw: Korg PA Manager [Beitrag #66865 ist eine Antwort auf Beitrag #66862] Do, 04 Juni 2020 15:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1723
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
Guten Tag,

für mich haben Pa-Keyboards für die Verwaltung ihrer Daten alle Tools an Bord, um sie zufriedenstellend zu verwalten. Akzeptiert man die Eigenheiten der Tools und verwendet sie dementsprechend, kann man feststellen, daß der Pa-Manager nicht einfacher zu verwenden ist. Mit den Tools der Pa-Keyboards sind die einzelnen Schritte zu überlegen, wie man die Daten mit dem integrierten Tool innerhalb des Keyboards organisieren möchte - mit dem KPM kann man am PC wie mit Windows gewohnt arbeiten, aber dadurch sind unüberlegt zusammengestellten Sets nicht besser oder schneller organisiert.

Um die Daten bequem auf dem PC verwalten zu können, würde ich von Korg für die Kunden bereitgestellt Software akzeptieren, aber keine Software von Drittanbietern kaufen, die lediglich die Daten verschiedener Modellvarianten anpasst und diese innerhalb eines Sets verschiebt. Komplexe oder intelligente hilfreiche Verarbeitungsschritte für die Pa-Keyboards sind damit nicht vorgesehen und auch wenn der Pa-Manager grafisch aufwendig gestaltet und benutzerfreundlich zu sein scheint, ist der Preis im Verhältnis zu dem, was damit machbar ist, extrem hoch. Es hat auch den Nachteil, dass es nur für einen PC gilt und nur während einer aufrechten Internetverbindung funktioniert. KPM kann offline nicht verwendet werden - das halte ich für unseriös.
**
Nachdem KPM die proprietären Dateistrukturen von Korg ändert und die Sets über einem Windows-PC in ein Linux-System geschrieben werden, besteht mit der Software von Drittanbietern immer das Risiko, daß damit Daten übertragen werden, welche einen Systemausfall allein dadurch verursachen können, weil sie Daten in Bereiche kopieren, welche unter bestimmten Voraussetzung Linux-Lesefehler verursachen.

Das Laden von kompletten Sets, welche am Windows-PC (mit Pa-Manager, Style-Works usw) erstellt wurden, kann für das Pa-OS unlesbare Metadaten in Speicherbereiche übertragen, deren Auslesen mit Linux unerklärliche Systemausfälle verursachen können und daher ist es nicht ratsam, diese Software zum Laden kompletter Sets einzusetzen, welche mit dem KPM erstellt wurden.

Das Zusammenführen (Mergen) von Sets ist problematisch, sobald in einem Set User-Samples verwendet werden, weil Korg die Speicherlocations für Samples mit dem eigenen OS verwaltet, welches als zuverläßiger eingeschätzt werden kann als die Zuteilung von Speicherlocations durch Drittsoftware.



H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Do, 04 Juni 2020 17:26]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg PA Manager [Beitrag #66870 ist eine Antwort auf Beitrag #66865] Sa, 06 Juni 2020 18:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
stevo ist gerade offline  stevo
Beiträge: 266
Registriert: Dezember 2004
Master of Music-Member
Was auch komisch ist, das korg pa manager Programm funktioniert NUR wenn das Antivir „deaktiviert" ist! Für mich keine Logik! Mit welchem Virus-Programm verträgt sich den das korg pa manager-Programm? Hat da jemand Erfahrung damit?
Aw: Korg PA Manager [Beitrag #66871 ist eine Antwort auf Beitrag #66870] Sa, 06 Juni 2020 19:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1723
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
stevo schrieb am Sa, 06 Juni 2020 18:12
Was auch komisch ist, das korg pa manager Programm funktioniert NUR wenn das Antivir „deaktiviert" ist! Für mich keine Logik! ...
Nach Info eines Users dürfte das nur passieren, wenn man einen Anti-Virus verwendet,der alles blockiert und sonst wird man nur beim beim ersten mal, wenn man bei der Installation der Software die erforderlichen Updates installiert, von Anti-Virus gefragt, ob dies zulässig ist.


H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Mo, 08 Juni 2020 16:36]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg PA Manager [Beitrag #66875 ist eine Antwort auf Beitrag #66871] Di, 09 Juni 2020 15:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
stevo ist gerade offline  stevo
Beiträge: 266
Registriert: Dezember 2004
Master of Music-Member
Sooo, also das Programm läuft NUR mit dem Antivirus-Programm AVG !!! Wer Antivir o.ä. nutzt muss es deinstallieren! Also wie schon gesagt, ich dachte immer man sollte ein Schutz-Viren-Programm haben und wenn man es nicht hat bekommt man ein Virus! Ich hab mir jetzt den PaManager gekauft für 157€ inklusiv eines Viruses von korg pa manager!!!
Positiv ist dass der PaManager wirklich einfach zu bedienen ist und man wirklich alles schön ordnen kann für einmalige 157€!
Hilfe von PaManager-Chat-Team ist leider auch nur 1x möglich und zwar direkt beim Kauf. Danach nur noch per Email (Kontaktformular)!
Aw: Korg PA Manager [Beitrag #66876 ist eine Antwort auf Beitrag #66859] Di, 09 Juni 2020 15:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sakica ist gerade offline  sakica
Beiträge: 86
Registriert: November 2014
Professional-Member
Es gibt auch ein Forum von Korg Pa manger solltes du schon wissen!!!
Aw: Korg PA Manager [Beitrag #66877 ist eine Antwort auf Beitrag #66876] Di, 09 Juni 2020 17:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
stevo ist gerade offline  stevo
Beiträge: 266
Registriert: Dezember 2004
Master of Music-Member
Habs nicht gewusst aber danke für den Hinweis .....
Aw: Korg PA Manager [Beitrag #66878 ist eine Antwort auf Beitrag #66859] Mi, 10 Juni 2020 11:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tom04 ist gerade offline  Tom04
Beiträge: 81
Registriert: Januar 2018
Professional-Member
Hallo,
abgesehen von der Sache mit dem Antivirenprogramm ist es führ mich immer noch ein No- Go, dass das Arbeiten mit der Software nur bei einer stehenden Internetverbindung möglich ist. Die Begründung, dies seizum Kopierschutz notwendig, halte ich für fadenscheinig, es gibt heutzutage andere Möglichkeiten die Rechtmäßigkeit der Software Nutzung zu prüfen, zum Beispiel eine einmalige Abfrage beim Programmstart oder eine Lizenzdatei oder...
Über den Preis will ich nicht diskutieren, das muss jeder für sich nach Nutzen und gewünschter Leistung entscheiden, aber solange die ständige Internetverbindung nicht abgeschafft wird, ist das Programm für mich kein Thema.
Aw: Korg PA Manager [Beitrag #66879 ist eine Antwort auf Beitrag #66878] Fr, 12 Juni 2020 10:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DeliDana ist gerade offline  DeliDana
Beiträge: 284
Registriert: Februar 2007
Ort: Stuttgart
Master of Music-Member
Tom04 schrieb am Mi, 10 Juni 2020 11:29
Hallo,
abgesehen von der Sache mit dem Antivirenprogramm ist es führ mich immer noch ein No- Go, dass das Arbeiten mit der Software nur bei einer stehenden Internetverbindung möglich ist. Die Begründung, dies seizum Kopierschutz notwendig, halte ich für fadenscheinig, es gibt heutzutage andere Möglichkeiten die Rechtmäßigkeit der Software Nutzung zu prüfen, zum Beispiel eine einmalige Abfrage beim Programmstart oder eine Lizenzdatei oder...
Über den Preis will ich nicht diskutieren, das muss jeder für sich nach Nutzen und gewünschter Leistung entscheiden, aber solange die ständige Internetverbindung nicht abgeschafft wird, ist das Programm für mich kein Thema.

Die Internetverbindung wird gebraucht weil das Programm remote auf anderen Servern läuft. Das Programm läuft nicht lokal auf dem Rechner. Darum ist eine permanente Internetverbindung nötig.




.


[Aktualisiert am: Fr, 12 Juni 2020 10:58]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg PA Manager [Beitrag #66881 ist eine Antwort auf Beitrag #66879] Sa, 13 Juni 2020 11:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1723
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
Hallo,
es ist unangenehm genug, bei jedem Besuch einer Website oder von Third-party-trackern beobachtbar zu sein. Die meisten Menschen glauben Google sei eine Suchmaschine und Facebook ein soziales Netzwerk, aber sie betreiben die größten Werbenetzwerke im Internet, die Millionen von Websites und Apps zur Schaltung von Anzeigen verwenden. Das allein ist schon schlimm genug - aber es geht nicht nur um Werbung, sondern um Analysetools und Tracking-Codes dieser Unternehmen für Profile und Tracking-Daten.

All dieses Tracking und Hyper-Targeting ist gruselig und kann unbeabsichtigte Konsequenzen haben, denn diese Anzeigesysteme kann man zielgerichtet einsetzen, um Personen (z. B. Auswirkungen auf politische Bewegungen) oder Segmentgruppen auf diskriminierende Weise zu beeinflussen oder zu manipulieren (z. B. Anzeigen für Jobs oder Wohnungen einzuschränken).

Diese Unternehmen behalten sich Profil- und Nachverfolgungsdaten für immer - um sie mit anderen Daten zu kombinieren, die sie von Datenbrokern kaufen (wie Einzelhandelskaufaufzeichnungen, Zeitschriftenabonnements, Telefonaufzeichnungen usw.), um einzelne Profile noch umfassender zu gestalten. Regierungsbehörden, Polizei oder andere Personen können dann von Facebook und Google verlangen, unglaublich aufschlussreiche persönlichen Profile zu veröffentlichen.
*
Die Frage scheint doch berechtigt, ob der Einsatz einer einfachen und zudem nicht kostengünstigen Konvertierungssoftware für ein Hobby sinnvoll ist, wenn dies nur mit der erzwungenen automatischen Internetverbindung möglich ist (KPM auf einem Server laufen zu lassen ist unnötig/unsinnig).







H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de
Aw: Korg PA Manager [Beitrag #66882 ist eine Antwort auf Beitrag #66859] Sa, 13 Juni 2020 11:27 Zum vorherigen Beitrag gehen
Tom04 ist gerade offline  Tom04
Beiträge: 81
Registriert: Januar 2018
Professional-Member
Zumindest ist die Antwort von DeliDana eine schlüssigere Erklärung als die Kopierschutz-Begründung.
Ich stimme Siebenhirter zu, für mich bleibt es damit ein NoGo.
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Sequenzer lautstärke von trackspuren?
Nächstes Thema: Midi to style ohne Sytle cretator?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Mo Jul 06 10:40:03 CEST 2020