KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » PA4X ganz neu. (Wechsel vom PA80 auf PA4X - wie arbeite ich weiterhin mit „Performances“?)
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
PA4X ganz neu. [Beitrag #66853] Di, 02 Juni 2020 00:10 Zum nächsten Beitrag gehen
Tec-Joe ist gerade offline  Tec-Joe
Beiträge: 5
Registriert: März 2006
Ort: Ahrensbök bei Lübeck
Newbie-Member
Liebe KORG-PA4X-Freunde,
Ich spiele nun schon seit 17 Jahren auf meinem PA80, bin immer noch begeistert von dem Teil. Die Programmierung mit den Sets, User-Styles und Performances fiel mir zuerst schwer, dann hatte ich das System begriffen. Und mein neuer PA4X-Next ist ja geradezu der „Hammer". Nun versuche ich, meine bisherigen User-Styles auf das PA4X zu übertragen, ich habe viele von Midis erzeugt. Im PA80 funktioniert ja die Synchronisation von User-Styles und Performances über eine Art „Set-Paternoster" mit der Festplatte. Die neue Ordnung über das SongBook stelle ich mir ähnlich vor, habe ich aber noch nicht ganz begriffen. Kann man die Keyboard-Sets an einen SongBook- Eintrag koppeln? Dann würde es wie vorher funktionieren. Auf dem PA80 habe ich eine Lied-Variation in einer Performance gespeichert. Brauchte ich mehrere Varianten, habe ich die Performance einfach kopiert und in die nächste weiternummeriert, usw. Den Verlauf habe ich dann per Fußschalter weitergeschaltet. So brauche ich zwischendurch keine STS oder Variationen drücken. Manche Songs bestehen bei mir manchmal aus bis zu 8 belegten Performances, auch wenn ich teilweise die STS hätte benutzen können. Ob das beim PA4X auch so funktionieren kann? Ich möchte mich gern weiterhin pro SongBook-Eintrag durch mehrere Varianten schalten, am liebsten per Fußschalter. Hat hierzu jemand von Euch gute Tips?
Viele Grüße Jörg


Vielen Dank für Eure Hilfe


Tec-Joe


Immer optimistisch bleiben, den Rest überblickt man nicht!
Aw: PA4X ganz neu. [Beitrag #66856 ist eine Antwort auf Beitrag #66853] Di, 02 Juni 2020 22:05 Zum vorherigen Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1726
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
Tec-Joe schrieb am Di, 02 Juni 2020 00:10
.. Synchronisation von User-Styles und Performances über eine Art „Set-Paternoster" ..
Wenn mit dem "Paternoster" die Synchronisation von User-Styles und Performances über den STYLE-CHANGE-BUTTON gemeint ist, sollte man es auch so benennen.

Als Performance hat man seit dem Pa80 die gespeicherten Einstellungen der Keyboard-Tracks (Realtime-Tracks) verstanden, welche bei Anwahl zugleich auch die Style-Einstellungen (Background-Tracks, Style-Performances) geändert haben, wenn dabei STYLE CHANGE aktiv war. Bei inaktivem STYLE CHANGE wurden bei Anwahl einer Performance nur die Einstellungen der Keyboard-Spuren (Realtime-Tracks) geändert.

Damit waren komplexe Kombinationen schnell und einfach auswählbar - bis man bei den letzten Modellen Pa700/1000/4x die Funktion Style-Change weggelassen hat, sodaß durch Auswahl einer Performance während des Spiels eben komplexe Kombinationen nicht mehr schnell und einfach auswählbar sind.

Die Performances der letzten Modelle nennt man die "KeyboardSets". So wie die acht Performances des Pa80 lassen sich nun die Keyboard-Sets als AutoSelect-Einstellung mit den KbdSet-Library-Buttons im Direktzugriff oder per Fußschalter mit der zugewiesenen Funktion "KbdSetDown" weiterschalten. Dabei ist es aber nicht mehr möglich, damit zugleich auch die Einstellungen des Styles zu ändern, sodaß sich damit die Frage nicht mehr stellt, ob man stattdessen teilweise auch die STS hätte benutzen können. Die STS nennen sich jetzt übrigens KbdSet#1 bis KbdSet#4.

Anstelle der früher schnell und einfach auswählbaren komplexen Kombinationen kann man nach wie vor die Einstellungen der Keyboard-Tracks und der Style-Tracks kombiniert nur mehr über die Style-Auswahl ändern, sofern dabei die Funktion "StyleToKbdSet" (ehemals SingleTouch genannt) aktiv ist. Bei aktivem StyleToKbdSet werden mit einem Style-Wechsel die Keyboard-Tracks entsprechend KbdSet#1 eingestellt. Über die KbdSet-Auswahl lassen sich aber die Einstellungen der neuen Modelle nicht mehr kombiniert umschalten, weil die Funktion "StyleChange" wenn schon nicht eingespart, dann zumindest doch weggelassen wurde.

Bei den neuen Modellen ist leider auch "StyleToKbdSet" für das Songbook deaktiviert - zumindest die Stellung OFF ist wirkungslos - sodaß über die Songbook-Entries mit dem Entry-Typ "Style" die Einstellungen auch mit dem Songbook nicht kombiniert umschaltbar sind, denn KbdSet#1 wird automatisch sowohl in Stellun ON als auch OFF automatische geladen. Das stört vor allem, wenn man die Realtime-Tracks (KbdSets = Upper/Lower Sounds + Effekte) im Übergang nach dem Entry-Wechsel mit durchgehenden oder gehaltenen Noten spielen möchte.

Der Songbook-Entry-Typ "Style" ist bei neuen Modellen mit dem deaktivierten "StyleToKbdSet" nicht mehr geeignet, denn auch wenn man bei Übergängen mit gehaltenen oder durchgespielten Noten der Keyboard-Tracks spielen möchte, ladet jeder Sb-Entry automatisch Kbd-Set#1. Daß man das aktuelle KbdSet bei Entry-Wechsel nicht beibehalten kann, ist nicht der einzige Nachteil des Songbooks mit Entry-Typ "Style": es ist damit auch nicht möglich, nur die KbdSets zu ändern, aber den jeweils aktuellen Style weiterlaufen zu lassen, weil die Anwahl des Entry-Typ "Styles" automatisch die Einstellungen der Background-Tracks (Styles und Style-Performance) vom Sb-Entries übernimmt - dh der Style wird in jedem Fall geändert.

Es ist also per Songbook-Entry nicht mehr möglich, nur die Style-Einstellungen oder nur die KbdSet-Einstellungen per Sb-Entry umzuschalten - die einfache, schnelle komplexe Kombination die Performances/KbdSets wahlweise mit oder ohne Styles umzuschalten war nur bis zum Pa900 möglich (dafür fehlt StyleChange) und ebenso fehlt die Kombination die Styles mit Sb-Entries wahlweise mit oder ohne KbdSets umzuschalten (dafür fehlt StyleToKbdSet im Songbook).

Meine Empfehlung ist die KbdSets über die KbdSet-Library (zB per Pedal) umzuschalten, wenn nur die KbdSets umgeschaltet werden sollen. Die kombinierte Umschaltung Style + KbdSet ist ausschließlich über die Style-Auswahl (mit StyleToKbdSet) und auch nur OHNE Songbook möglich, wenn man wahlweise nur den Style umschalten möchte.

Das Songbook (SetList) sollte man mit Styles nicht für Songs einzusetzen, wenn bei laufenden Spiel ein Wechsel des Styles ohne KbdSet-Umschaltung beabsichtigt ist - dafür ist das Songbook nicht geeignet, sondern lt Korg ist das Songbook nur für das jeweilige Initialisieren der Einstellungen eines einzigen Styles beabsichtigt.



H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Do, 04 Juni 2020 13:31]

Den Beitrag einem Moderator melden

  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: EK-50 Metronom
Nächstes Thema: Updates und Sherlock Holmes
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Do Jul 16 18:51:00 CEST 2020