KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Klassiker » Korg 01/W FD Wiedererweckung
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Korg 01/W FD Wiedererweckung [Beitrag #66731] Mo, 06 April 2020 08:15 Zum nächsten Beitrag gehen
DerKeyboarder ist gerade offline  DerKeyboarder
Beiträge: 3
Registriert: April 2020
Newbie-Member
Hallo,
der Korg 01/W FD hat keinen Sound auch beim Starten kein Sound, Display zeigt nichts an nur ein paar Streifen beim Starten, das Diskettenlaufwerk spricht beim Starten kurz an startet aber nicht mit eingelegter Diskette, Buttonlichter leuchten. Neue Batterie.
Was könnte die Fehlerquelle sein?

Beste Grüße
Aw: Korg 01/W FD Wiedererweckung [Beitrag #66736 ist eine Antwort auf Beitrag #66731] Di, 07 April 2020 13:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Satchy ist gerade offline  Satchy
Beiträge: 48
Registriert: Dezember 2012
Ort: Schweiz
Semiprofessional-Member
Hallo DerKeyboarder,

das Ganze hört sich nicht gut an.
Ok, hier ist eine Page; https://bit.ly/2RjAeIs; auf der Du reichlich Informationen findest.
Mögliche Probleme, sind auf der Page weiter unten Beschrieben und auch Bebildert.

https://bit.ly/2xbfvQb

Bei Deinem 01/W FD, könnte das Problem mit den ausgelaufenen Elektrolytkondensatoren in Frage kommen.

*** ACHTUNG ***
Sofern Du keine Elektronikkenntnisse verfügst, bring das Grät zu einer(-m) Fachfrau(-mann) in die Werkstatt.



RS.

[Aktualisiert am: Di, 07 April 2020 13:44]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg 01/W FD Wiedererweckung [Beitrag #66737 ist eine Antwort auf Beitrag #66731] Di, 07 April 2020 19:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Satchy ist gerade offline  Satchy
Beiträge: 48
Registriert: Dezember 2012
Ort: Schweiz
Semiprofessional-Member
Sofern Du das noch nicht versucht hast, dann mach mal einen Factory-Reset.
Wenn das nicht hilft, dann ist wirklich was Defekt!

Zitat:
01/W FACTORY RESET

Turn off your 01/W
2 Press and hold the COMPARE and RESET
3 Turn on your 01/W
4 Continue holding COMPARE and RESET down.
5 Release the buttons


RS.
Aw: Korg 01/W FD Wiedererweckung [Beitrag #66741 ist eine Antwort auf Beitrag #66731] Sa, 11 April 2020 09:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DerKeyboarder ist gerade offline  DerKeyboarder
Beiträge: 3
Registriert: April 2020
Newbie-Member
Hallo, vielen Dank für die Antworten. Habe folgendes entdeckt: Der im Bild markierte Bauteil, weißt einen Messfehler auf.
Aufschrift: 473 K, 50G N.
Wo könnte ich besagten Bauteil beziehen?

Beste Grüße
index.php?t=getfile&id=2310&private=0
Aw: Korg 01/W FD Wiedererweckung [Beitrag #66743 ist eine Antwort auf Beitrag #66741] Sa, 11 April 2020 11:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
the_crimson_thunder ist gerade offline  the_crimson_thunder
Beiträge: 64
Registriert: Januar 2015
Ort: Germany (Deutschland)
Semiprofessional-Member
Das ist ein Folien-Kondensator mit 0,047µF/50V. Woran machst Du fest, das er defekt ist (bzw. sein könnte)? Kondensator-Werte misst man in ausgebautem Zustand! Sonst fließen Werte von anderen Bauteilen mit in die Messung ein & verfälschen das Meßergebnis teils erheblich! Ich persönlich glaube keinesfalls daß besagter Kondensator defekt ist.

P.S. ist das ein Bild vom Netzteil aus Deinem Korg 01/W FD?

[Aktualisiert am: Sa, 11 April 2020 11:34]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg 01/W FD Wiedererweckung [Beitrag #66746 ist eine Antwort auf Beitrag #66731] Sa, 11 April 2020 17:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DerKeyboarder ist gerade offline  DerKeyboarder
Beiträge: 3
Registriert: April 2020
Newbie-Member
Danke für die Antwort. Das Bild ist nicht von meinem Korg. Der Kondensator leitet und weißt spuren von Beschädigung auf. Hab den Kondensator ausgelötet und erneut gemessen mit dem Ergebnis keine Messwerte und leitet.
Kann ich das Gerät auch ohne dem Kondensator in Betrieb nehmen? Was käme als Ersatzteil in Frage?

Beste Grüße
Aw: Korg 01/W FD Wiedererweckung [Beitrag #66748 ist eine Antwort auf Beitrag #66746] Sa, 11 April 2020 17:59 Zum vorherigen Beitrag gehen
the_crimson_thunder ist gerade offline  the_crimson_thunder
Beiträge: 64
Registriert: Januar 2015
Ort: Germany (Deutschland)
Semiprofessional-Member
Hmmm - heißt das nun, daß der Kondensator, wenn Du im ausgelöteten Zustand an den beiden Anschlußbeinchen mißt, einen Kurzschluß hat? Also, bei Meßgerät auf Widerstandsmessung eingestellt, einen sehr niedrigen Widerstandswert oder gar (nahe) Null Ohm?

Oder hast Du den Kondensator ausgelötet und dann auf der Platine an den beiden Lötaugen gemessen?

Ist es Dir möglich, von beiden Seiten Deines Netzteils ein Bild zu machen & diese hier einzustellen?

Mal davon ausgehend daß das Rastermaß (der mittige Abstand der beiden Lötaugen, wo der Kondensator saß) ca. 5mm beträgt, sollte jeder dieser 3 Typen passen:

reichelt.de/folienkondensator-47nf-100v-100-c-mmk-47n-100-p2 06600.html?&trstct=pol_1&nbc=1
reichelt.de/folienkondensator-47nf-400v-105-c-phe426-47n-400 -p206651.html?&trstct=pol_6&nbc=1
reichelt.de/folienkondensator-47nf-63v-100-c-mmk-47n-63-p206 603.html?&trstct=pol_8&nbc=1

Einfach einen der Links markieren, kopieren und in die Adressleiste Deines Browsers einfügen - dann Enter, und schon bist Du bei den entsprechenden Kondensatoren...

  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Trinity Software für PC, Diskettenlaufwerk
Nächstes Thema: Korg i5 Modul Akkorde einschalten
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Do Jun 04 09:03:13 CEST 2020