KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » PA-1000 - Fragen zum Sequencer/Patterns
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
PA-1000 - Fragen zum Sequencer/Patterns [Beitrag #66170] Sa, 16 November 2019 01:26 Zum nächsten Beitrag gehen
Tevez80 ist gerade offline  Tevez80
Beiträge: 1
Registriert: November 2019
Newbie-Member
Hallo,

ich interessiere mich für dieses Gerät, hätte aber speziell einige Fragen zum Sequencer.
Meine bisherigen Keyboards waren übrigens:
- Yamaha DJX-II
- Yamaha PSR-E443
- Yamaha Motif XF6
- Technics KN6000

Mich interessiert die Möglichkeit, mal schnell ein paar Akkorde einzuspielen, um diese in einer Schleife (Loop) abspielen zu lassen.
Dabei ist es nicht wichtig, ob ich eine Begleit-Automatik verwende, oder die Akkorde händisch mit der rechten Hand
und den Bass mit der linken Hand einspiele.
Schön wäre es auch, wenn ich beim Abspielen der Sequenz die Variation des Rhythmus' verändern kann.
(z.B. aus Main A ein Main B etc.)

Mit dem Technics KN6000 klappt dies einwandfrei, allerdings habe ich da Probleme, richtige Patterns zu erstellen,
wie man es beim Motif XF6 hinbekommt.
Sprich, 4 Takte Pattern 1, 4 Takte Pattern 2 und anschließend beim Abspielen zwischen den Patterns hin- und herwechseln.
(Dadurch kann man z.B. Verse A, Chorus, Verse B etc. simulieren).

Lässt sich dies mit dem PA-1000 realisieren, zumindest teilweise?

Danke für jede Hilfe und beste Grüße!
Aw: PA-1000 - Fragen zum Sequencer/Patterns [Beitrag #66187 ist eine Antwort auf Beitrag #66170] Mo, 18 November 2019 18:16 Zum vorherigen Beitrag gehen
juhoffi ist gerade offline  juhoffi
Beiträge: 16
Registriert: Mai 2019
Advanced-Member
Hallo Tevez,

es gibt sogar mehrere Möglichkeiten.

Die erste: Du nutzt die Mulitpads und spielst alle Phrasen und Riffs ein. Möglich sind 4 Multipads (jeweils mit einer Phrase und einem Sound). Du hast acht Takte zur Verfügung. Dies nutze ich selbst sehr oft, da ich gerne mit etwas komplexeren Bassläufen experimentiere (die werksseitigen sind mir zu sehr mainstream)......

Die zweite: Du erstellst einen Style mit soviel Spuren, wie Du brauchst, besser noch: einen vorhandenen "umbauen". Auch das geht mit etwas Übung sehr gut. Du kanst Deine gewünschten Phrasen auf die verschiedenen "Variationen" des Styles legen. Absolut spannend.

Für festgelegte Harmonieabläufe steht Dir zusätzlich der Akkordsequenzer zur Verfügung (also Akkordfolgen aufzeichnen und abspielen). Für das recording eines Styles gibt´s auf /Bonedo.de eine gute Anleitung von Jürgen Sartorius, da schau doch mal hinein; sicherlich wird Dir das helfen.

Gruß Jürgen

https://www.youtube.com/user/esoundart
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: PA4X Mikrofoneinstellungen
Nächstes Thema: Pa700
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: So Dez 15 03:43:05 CET 2019