KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen (Wie kann ich direkt Sounds spielen und ändern?)
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50472] Mi, 10 Oktober 2012 21:34 Zum nächsten Beitrag gehen
Gruboton ist gerade offline  Gruboton
Beiträge: 6
Registriert: Oktober 2012
Newbie-Member
Guten Tag, seit zwei Tagen besitze ich ein PA3X 61 Musikant - ein tolles Teil, hatte bisher einen M1.
Aber mir ist eines nicht klar.
Ich spiele in einer Band das Keyboard, brauche dafür nur ein paar wenige Klänge (je 1-2 pro Lied)
Gibt es einen Modus, dass ich das PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen kann und einen direkten Zugriff auf betimmte Klänge habe (und dabei möglichst die bewegung eines Schiebereglers nicht gleich den ganzen Sound ändert? (eben so wie bisher beim M1).
Vieln Dank für eure Antwort
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50475 ist eine Antwort auf Beitrag #50472] Do, 11 Oktober 2012 10:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo Gruboton,

ich spiele das PA800, aber verstehe Deine Frage dahingehend:

Neben dem Display befindet sich links eine Schaltergruppe mit "MODE" Tasten.
Standardmässig starte das PA3X mit dem Style-Play Mode hoch.
Du brauchst aber offensichtlich den SOUND-PLAY Mode, also drück doch mal auf die Taste SOUND.
Es ist die rechts unten im 4-er Block der Mode-Tasten. (S.22 im dt. manual V1.10)

Danach kannst Du Sounds anwählen.

Auf dem Touch-Screen oben im angezeigten Sound tippen, dann kann man andere Sounds aus anderen Bänken anwählen.

Im SOUND - MODE ist das Keyboard automatisch im "FULL" - Manual Modus, und nicht im SPLIT - Modus.
Versehentliches Aktivieren von losrappelnden "Styles" ist hiermit ebenfalls ausgeschlossen.

Hoffe, als PA800 Besitzer die Frage richtig verstanden und beantwortet zu haben...


Grüsse YAMAKORG

Gema-freie Musik, Sounds(sets), Pads, Samples, Workshops, STYLE-Datenbank und viele IDEEN auf

http://www.tbleck.de

Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50476 ist eine Antwort auf Beitrag #50475] Do, 11 Oktober 2012 10:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gruboton ist gerade offline  Gruboton
Beiträge: 6
Registriert: Oktober 2012
Newbie-Member
Das ist soweit schon richtig.. Allerdings ergeben sich zwei Probleme.
Zum einen sind alle Schieberegler aktiv, das heißt verändern die Parameter des Sounds, zum anderen - und das ist für mich das Hauptproblem - ist es so, dass ich nicht schnell mit einem Knopfdruck auf einen anderen Sound wechseln kann, da muss ich mich durch das Display hangeln - das wäre doch eleganter über die Drucktaster für die Sounds denkbar?
Oder habe ich etwas übersehen?
Vielleicht einfacher ausgedrückt:
Wie kann ich es einrichten, dass ich zwischen einzelnen (4-8) vorgewählten Sounds mit einem Knopfdruck oder Displaydruck umschalte?
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50478 ist eine Antwort auf Beitrag #50476] Do, 11 Oktober 2012 12:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Midischorsch ist gerade offline  Midischorsch
Beiträge: 239
Registriert: August 2011
Master of Music-Member
Wenn es unbedingt sein muss, daß die Schieberegler außer Funktion sind bleibt dir nur die Variante eigene Performances zu erstellen.

Hier hätte Korg zwar auch noch ein paar freie Plätze spendieren können so wie bei den Sounds.....dem ist aber leider nicht so -ergo heißt es "OPFERN".

Erstelle dir einfach ne Performance ohne Splitt nur Upper1 aktivieren AsignableSliders auf B (also ganz unten) stellen...
denn da sind sie Voreinstellungsmäßig auf Off also AUS.

Du hast jetzt 4STS je Performance die du direkt per Taste anwählen kannst.
und 8 Performances die du im Display gleichzeitig anwählen kannst.

Der Rest sei deinem Einfallsreichtum überlassen.

Gruß Jürgen
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50480 ist eine Antwort auf Beitrag #50478] Do, 11 Oktober 2012 12:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Midischorsch ist gerade offline  Midischorsch
Beiträge: 239
Registriert: August 2011
Master of Music-Member
wobei zum Thema Slider zu erwähnen wäre.....
am einfachsten in Prformance 1.1. schon auf aus stellen und in
general controlls ein Schloß davor.

Damit dürfte (zumindest Dir) gedient sein Laughing

gruß
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50481 ist eine Antwort auf Beitrag #50472] Do, 11 Oktober 2012 12:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gruboton ist gerade offline  Gruboton
Beiträge: 6
Registriert: Oktober 2012
Newbie-Member
Danke Razz !
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50484 ist eine Antwort auf Beitrag #50481] Do, 11 Oktober 2012 21:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
Moin Gruboton,

darf ich mal Fragen, warum Du dich für ein Arrangerkeyboard wie Pa3x entschieden hast, wenn Du in erster Linie die Styles nicht benötigst? Da hättest Du doch in der Preisklasse mit einem KRONOS das wohl mit Abstand beste Key auf dem Markt für den Bandeinsatz kaufen können.

Bin selber den Weg gegangen und zugegeben wird man zunächst erstmal ein wenig erschlagen. Inzwischen läuft es einfach unglaublich Rund (und vor allem sind die Klänge der OBERKNALLER).

Grüße


♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50488 ist eine Antwort auf Beitrag #50472] Fr, 12 Oktober 2012 00:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gruboton ist gerade offline  Gruboton
Beiträge: 6
Registriert: Oktober 2012
Newbie-Member
Warum ich mich fü das PA3x entschieden habe? Um die eierlegende Wollmilchsau zu haben - und vor allem weil ich selbst mit einer Dr. Böhm mit Einfingerautomatik groß geworden bin: so habe ich mich für das Beste aus zwei Welten entschieden.
Wobei ein Direktzugriff auf dei Sounds mit ein bisschen guten Willen softwaremäßig kein Problem gewesen wäre: z. B. unter Modus Sounds Zugriff auf die Performance-Tasten und diese dann mit je einem Sound belgbar...
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50489 ist eine Antwort auf Beitrag #50488] Fr, 12 Oktober 2012 06:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kallevomberge
Beiträge: 275
Registriert: Oktober 2011
Master of Music-Member
Hallo Gruboton;

wenn ich die Problematik richtig verstanden habe, dann stört es Dich, dass du eine
Performance oder STS nicht komplett in der Lautstärke ändern kannst , ohne die Volume-Verhältnisse
von Upper 1-3 durcheinander zu bringen.
Im Band-Modus (ohne Style) könntest Du auch den Master-Volume nutzen.
Aber für den Zweck der STS/Performance-Regelung gibt es noch die Upper-Link-Funktion.
Damit gruppierst Du die Slider für Upper 1-3 zu einem Slider.
Das heisst, egalwelchen Slider (Up1-3) Du veränderst, die anderen beiden ändern sich dann im gleichen Verhältnis mit, bis einer oben oder unten "anschlägt".
So lassen sich noch schöne Gimmicks machen, weil 2 Upper-Sounds bereist auf Anschlag stehen können und einer mit Strings z.B. auf 0 gespeicert ist.
Dennoch kannst Du den Nuller-Slider dann hochziehen und z.B. einen Streicher damit reinzihen.
So klingen dann doch alle Upper-Sounds mit max. Volume.
Ziehst Du den selben Slider wieder zurück, hat sich das Key die gespeicherte Stellung gemerkt und belässt die beiden wieder auf Volume MAX und der eine Slider zieht den einen Sound wieder auf leise.
Probier es mal aus.
Gerade in der Band ist das eine feine Sache.


Kalle mit der Kelle
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50490 ist eine Antwort auf Beitrag #50488] Fr, 12 Oktober 2012 06:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kallevomberge
Beiträge: 275
Registriert: Oktober 2011
Master of Music-Member
Hallo Gruboton;

wenn ich die Problematik richtig verstanden habe, dann stört es Dich, dass du eine
Performance oder STS nicht komplett in der Lautstärke ändern kannst , ohne die Volume-Verhältnisse
von Upper 1-3 durcheinander zu bringen.
Im Band-Modus (ohne Style) könntest Du auch den Master-Volume nutzen.
Aber für den Zweck der STS/Performance-Regelung gibt es noch die Upper-Link-Funktion.
Damit gruppierst Du die Slider für Upper 1-3 zu einem Slider.
Das heisst, egalwelchen Slider (Up1-3) Du veränderst, die anderen beiden ändern sich dann im gleichen Verhältnis mit, bis einer oben oder unten "anschlägt".
So lassen sich noch schöne Gimmicks machen, weil 2 Upper-Sounds bereist auf Anschlag stehen können und einer mit Strings z.B. auf 0 gespeicert ist.
Dennoch kannst Du den Nuller-Slider dann hochziehen und z.B. einen Streicher damit reinzihen.
So klingen dann doch alle Upper-Sounds mit max. Volume.
Ziehst Du den selben Slider wieder zurück, hat sich das Key die gespeicherte Stellung gemerkt und belässt die beiden wieder auf Volume MAX und der eine Slider zieht den einen Sound wieder auf leise.
Probier es mal aus.
Gerade in der Band ist das eine feine Sache.


Kalle mit der Kelle
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50505 ist eine Antwort auf Beitrag #50472] So, 14 Oktober 2012 13:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hjbauer ist gerade offline  Hjbauer
Beiträge: 521
Registriert: Februar 2007
Ort: Wenigzell
Master of Music-Member
Hallo!
Gehe auf sound-modus, rufe deinen Sound auf, verändere ihn und speichere auf zB. USER 4 /P1 und emty-Speicherplatz.
Dann wiederhole das mit deinen anderen gewünschten Klängen und speichere daneben und darunter - alles auf P1 !!!!
So hast du alle 8 Sounds griffbereit und kannst mit 1er Taste ( Touch) wechseln Smile
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50506 ist eine Antwort auf Beitrag #50472] So, 14 Oktober 2012 16:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gruboton ist gerade offline  Gruboton
Beiträge: 6
Registriert: Oktober 2012
Newbie-Member
danke für den Tipp,
auf das Einfachste kommt man zuletzt!
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50508 ist eine Antwort auf Beitrag #50506] So, 14 Oktober 2012 17:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo zusammen,

... und ich denke immer, die Grundlagen seien schon bekannt,
und die Workshops auf Jürgens und meiner Seite wären "verinnerlicht" ...

Grüsse YAMAKORG
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50516 ist eine Antwort auf Beitrag #50472] Mo, 15 Oktober 2012 13:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gruboton ist gerade offline  Gruboton
Beiträge: 6
Registriert: Oktober 2012
Newbie-Member
Ich hab den Tipp jetzt beherzigt, habe aber das Problem, dass ich die Zugriegelorgel nicht auf einen User-Patz kopieren kann. Ist das normal?
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50517 ist eine Antwort auf Beitrag #50516] Mo, 15 Oktober 2012 15:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo Gruboton,

obwohl ich das PA3X nicht hab, traue ich mich trotzdem mal an ne Antwort ran.

Schau doch mal, ob du durch MEDIA und eingestelltem "SYS" als Datenträger / Source mit OPEN
an die SOUND's des PCM-Roms dran kommst. Beim PA800 geht das jedenfalls!
(Nach meiner damals zu forschen Antwort bei unbearbeitbaren STYLES bezgl. PA3XM bin ich VORSICHTIG geworden)...

Dann weiter mit OPEN im ORDNER SOUND reingehen bis du in der Bank stehst wo die HAMMOND ZUGRIEGEL ORGEL auftaucht.
Diese dann auswählen / markieren.

Dann mit COPY immer noch im MEDIA - Modus auf den USER-04 Bereich rüberkopieren. Am besten gleich 2-3 mal auf verschiedene, aufeinanderfolgende Plätze.
Dann mit Exit raus.

Sound-Mode aufrufen die so im / USER-04 erzeugten Zugriegel Plätze anwählen und JEDEN EINZELNEN SOUND anpassen.
Auf dem USER-Platz werden / - so meine ich wars beim PA800 jedenfalls -
pro Platz die jeweils letzten Zugriegel Einstellungen ohne weiteres Zutun abgespeichert.

Von daher ist man von der Vorgehensweise erst mal gewzungen, die Zugriegel-Orgel
ein paar mal zu erzeugen auf der gewünschten User-Sound-Seite.

Und bei den User-Sounds, kann man beim Speichern sogar noch sprechende Namen vergeben wie etwa
"995005729" für die Zugriegel-STÄRKE, da weiss man sofort Bescheid - oder ?!

Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Mo, 15 Oktober 2012 15:38]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50518 ist eine Antwort auf Beitrag #50472] Mo, 15 Oktober 2012 15:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hjbauer ist gerade offline  Hjbauer
Beiträge: 521
Registriert: Februar 2007
Ort: Wenigzell
Master of Music-Member
Ich habs auch probiert-geht nicht Shocked - Zugriegel wird so etwas besonderes sein.
Wenn du aber im Styleplay-modus peformances!! speicherst geht auch die Zugriegel. Als performance hast auch mehr Möglichkeiten zB Split oder 3 Sounds übereinander, transpose,..... Speicherplatz findest du vielleicht unter Bass/Schlagzeug P3 oder P4........ Smile
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50519 ist eine Antwort auf Beitrag #50518] Mo, 15 Oktober 2012 16:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
OK - ich probiere es heute abend an meinem PA800 aus.

Und werde berichten - und mich ansonsten beim PA3X(M) ab sofort ziemlich raushalten Wink
============================================================ ==========================

19h20: ok, es geht tatsächlich beim PA800 auch nur über die Performance - Erstellung.
Aber auch hier kann man ja FULL statt SPLI mit abspeichern.
KEINE CHANCE via System (auch nicht über SAVE, nur USERxx werden angeboten!).
HJBauer hat Recht. Die Zugriegel besitzen einen "Sonderstatus".

Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Mo, 15 Oktober 2012 19:18]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50520 ist eine Antwort auf Beitrag #50519] Mo, 15 Oktober 2012 20:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kallevomberge
Beiträge: 275
Registriert: Oktober 2011
Master of Music-Member
Hallo Gruboton,

warum willst Du eigentlich die Slider nutzen ?
Wenn Du die Lautstärke in der Band ändern willst, dann nutze doch einfach
den Master-Volume und das problem ist vom Tisch.

Dein Wunsch, dass die Performance-taster auch gleichzeitig Sound-Taster sein können,
wurde mit dem PA3x abgeschafft. Beim PA2/800/500/588 war das noch so.
Das war wirklich eine feine Sache.
Beim PA3 kannst Du die Sounds nur noch über das Display anwählen.
Oder eben als Performance über die Hardware-Taster. (Lower+Upper 1-3)

Deine Anforderung "4-8" Sounds bekommst Du auf 2 Weisen hin:
1. Du erstellst Dir im Sound-Editor einen Splittsound mit 8 Samples.
2. Du stellst Dir im Song-Modus 8 Sounds ein und speicherst im Song-Book als Song.
Im Display kannst Du dann jede Song-Spur anwählen und somit den Sound aktivieren.

Eine Umschaltung für STS (mit immerhin 4 Sounds) kannst Du auch im Style-Modus speichern.
Dazu interessiert in Deinem Fall der Style nicht. Stell die SPlitts so ein wie Du möchtest
und speichere Deine STS so ab, wie Du sie benötigst.
Die Songbookeinträge übernimmst Du dann in die Custom-List des Songbooks.
Dort kannst Du dann komfortabel mit der NEXT-Funktion zum nächsten SB-EIntrag steppen.
Und jedes Mal stehen wieder 4 neue STS zur Verfügung.
Die STS-Namen lassen sich auch gut sichtbar im Display anzeigen.
Schneller und komfortabler geht es mit keinem System.

Organ-Zugriegel.
Ich weiss ehrlich gesagt nicht genau , um welche Zugriegel es hier geht ?!!?
Gibt es einen Sound , der so heisst, oder ist wirklich die Zugriegel-Sektion gemeint.
Die Zugriegel-Orgel, lässt sich mit den Slidern wie eine Zugriegel-Orgel bedienen.
Die momentanen Einstellungen lassen sich meiner Meinung nach nicht aus dieser Sektion als Sound oder
Performance speichern.
Die Fußlagen der Zugriegel basieren auf Samples , die im System liegen.
Wenn diese Samples auffindbar sind, so liessen diese sich als "festen" Sound (PCG) abspeichern.
Das Abmischen ist dann aber nicht mit den Zugriegeln, sondern nur über die OSC-Volumes im Editor
möglich.

Die Zugriegel-Orgel ist ein temporärer Sound, der sich über die Fußlagen zusammensetzt.
Die Slider sind dann nur die entsprechenden Lautstärkeregler.
Mir ist nicht bekannst, dass man den Fußlagen andere Samples zuordnen kann.
Das wäre aber auch noch eine sehr schöne Sache.
Allerdings ist zu bedenken, dass jede Fußlage min. 1 Stimme verbraucht.
8-9 Stimmen gehen mit jeden gespielten Ton drauf. Für 1 oder 2 DSPs plus Nebengeräusche sind bestimmt nochmal 4-6 Stimmen (OSCs) nötig.
Ein 5-stimmiger Akkord schluckt dann bereits die halbe Polyphonie.

Die Stellungen der Zugriegel, lassen sich IMHO nicht speichern.



Kalle mit der Kelle
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50526 ist eine Antwort auf Beitrag #50472] Di, 16 Oktober 2012 10:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hjbauer ist gerade offline  Hjbauer
Beiträge: 521
Registriert: Februar 2007
Ort: Wenigzell
Master of Music-Member
Die Zugiegel-Stellung lässt sich schon in einer Performance speichern.-das ist ja gerade das wichtige im Leben Very Happy
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50531 ist eine Antwort auf Beitrag #50526] Di, 16 Oktober 2012 15:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kallevomberge
Beiträge: 275
Registriert: Oktober 2011
Master of Music-Member
Hjbauer schrieb am Di, 16 Oktober 2012 10:42
Die Zugiegel-Stellung lässt sich schon in einer Performance speichern.-das ist ja gerade das wichtige im Leben Very Happy


Hi Hjbauer

bedeutet das, dass ich mir jeden Zugriegelorgelsound, so wie er gerade klingt, in einer Performance
speichern kann ?


Kalle mit der Kelle
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50533 ist eine Antwort auf Beitrag #50472] Di, 16 Oktober 2012 16:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hjbauer ist gerade offline  Hjbauer
Beiträge: 521
Registriert: Februar 2007
Ort: Wenigzell
Master of Music-Member
Smile Ja, und natürlich mit der Stellung der Zugriegel im Display!! Die Hardware-Schieberegler passen dann nicht.....
aber das ist eh eine andere Geschichte.
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50534 ist eine Antwort auf Beitrag #50533] Di, 16 Oktober 2012 19:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kallevomberge
Beiträge: 275
Registriert: Oktober 2011
Master of Music-Member
Hat denn die Zugriegel-Sektion Speicherplätze für mehrere Einstellungen ?

Kalle mit der Kelle
Aw: PA3X als normales E-Piano/Keyboard spielen [Beitrag #50558 ist eine Antwort auf Beitrag #50534] Do, 18 Oktober 2012 18:14 Zum vorherigen Beitrag gehen
Hjbauer ist gerade offline  Hjbauer
Beiträge: 521
Registriert: Februar 2007
Ort: Wenigzell
Master of Music-Member
Die Zugriegelorgelperformancebänke ( welch schönes Wort ) sind schon werkseitig belegt, kann sie aber überschreiben. hast auch in anderen Ordnern genug Platz.....
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Korg pa3x 76 Musikant zu verkaufen
Nächstes Thema: Drum kit selber mischen, zuordnen und speichern ???Und style Problem
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Fr Sep 20 19:20:23 CEST 2019