KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » New Operating System Pa 3X International
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47400] Mi, 21 März 2012 10:44 Zum nächsten Beitrag gehen
cristi ist gerade offline  cristi
Beiträge: 7
Registriert: November 2011
Newbie-Member
Available from June 2012
http://www.korgpa.com/
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47401 ist eine Antwort auf Beitrag #47400] Mi, 21 März 2012 11:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sökorg ist gerade offline  sökorg
Beiträge: 806
Registriert: Mai 2010
Master of Music-Member
Wenn ich richtig überfolgen habe, neues OS ab Juni 2012 und SB-Editor ab April ?

PA600 XMS-Deebach, JBL PRX 635, Soundcraft EFX8, Mikro von Beyerdynamic, Tyros 4 black,
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47408 ist eine Antwort auf Beitrag #47400] Mi, 21 März 2012 15:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
cristi ist gerade offline  cristi
Beiträge: 7
Registriert: November 2011
Newbie-Member
ich Pa 3x Musikant,wenn es wird New OS?
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47409 ist eine Antwort auf Beitrag #47408] Mi, 21 März 2012 16:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sökorg ist gerade offline  sökorg
Beiträge: 806
Registriert: Mai 2010
Master of Music-Member
Hi, die Info´s sind noch spärlich und gelten ja eigentlich für den PA3 International. Auf alle Fälle ist da gewaltig was passiert im Hintergrund, so mein Eindruck !

PA600 XMS-Deebach, JBL PRX 635, Soundcraft EFX8, Mikro von Beyerdynamic, Tyros 4 black,
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47411 ist eine Antwort auf Beitrag #47409] Mi, 21 März 2012 17:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
FlorinM ist gerade offline  FlorinM
Beiträge: 19
Registriert: September 2008
Ort: Wien
Advanced-Member
sökorg schrieb am Mi, 21 März 2012 16:00
Hi, die Info´s sind noch spärlich und gelten ja eigentlich für den PA3 International. Auf alle Fälle ist da gewaltig was passiert im Hintergrund, so mein Eindruck !

Was hast Du da gemeint?
Ich hoffe dass im Sache Sound un Styles besser wird, wenn man hinein genau schaut, sieht das alle ROM Styles sind einfach von den PA1X und PA2X übernommen, aber ohne einzige Bearbeitung. (z.B.: PA3X kann pro Styles bis 5 Effekten, aber sind alle nur mit 2 Effekten programiert, im Drums ist einfach nichts gemacht, obwohl PA3X viel mehr kann und so ist überall)
Was bringt wenn wir viele Funktionen im Keyboard haben, aber das Teil klingt einfach wie PA1X!!! wir sollen mit den Sound und Styles spielen und nicht mit den Funktionen.
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47417 ist eine Antwort auf Beitrag #47411] Do, 22 März 2012 08:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sökorg ist gerade offline  sökorg
Beiträge: 806
Registriert: Mai 2010
Master of Music-Member
Hi Leute, Info frisch von der Messe:

Update für Korg PA3 Musikant ab Juni 2012:

- alle Styles optimiert
- neue Styles neue Sounds neue Performances
- neue GM Soundpalette
- neue PAD´s
- ALLE STYLES DANN FREI EDITIRBAR !!!!!!
- diverse BUG Fixes
- ?

Korg hat also zugehört und die Sperre wohl aufgehoben !

PS: neues Betriebssystem hatte ich vergessen !

@Elmar: Korg war nicht Arrogant sondern hat im Hintergrund offenbar DEINE Wünsche umgesetzt...

Kommt bestimmt noch offizielle Info dazu !


PA600 XMS-Deebach, JBL PRX 635, Soundcraft EFX8, Mikro von Beyerdynamic, Tyros 4 black,

[Aktualisiert am: Do, 22 März 2012 08:16]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47418 ist eine Antwort auf Beitrag #47417] Do, 22 März 2012 09:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hakan78 ist gerade offline  Hakan78
Beiträge: 1
Registriert: März 2012
Ort: Köln
Newbie-Member
leerer Beitrag

[Aktualisiert am: Do, 22 März 2012 09:49]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47420 ist eine Antwort auf Beitrag #47418] Do, 22 März 2012 11:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo sökorg,

ich schaff es nicht zu der Musikmesse dieses Jahr.

Ist die gepostete Info der ab 06/2012 FREI EDITIERBAREN STYLES auf'm PA3X - MUSIKANT
von einem KORG-Verantwortlichen aus 1. Hand (von mir aus auch Mund / Ohr ... - egal) ???!

Oder nur die Gerüchteküche aus einer der "überhitzten" Kabinen ?!

Würde es nicht fassen, wenn aus dem PA3X MUSIKANT doch noch ein
VOLLWERTIGER ARRANGER wird...

Da müssen die Verkaufszahlen im Vgl. zum Internationalen Modell
aber eine DEUTLICHE SPRACHE gesprochen haben.
Denn WER gibt schon gerne im Nachhinein die völlige Aufgabe eines
zuvor sicher mit vielen, vielen schlauen Köpfen und Strategen
durchdachtes KONZEPT wieder auf ?


Hey, was gibts denn so bei YAMAHA neues (von mir aus auch aus der Gerüchteküche) ?!?!?!


Grüsse YAMAKORG
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47422 ist eine Antwort auf Beitrag #47400] Do, 22 März 2012 12:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
musicman56 ist gerade offline  musicman56
Beiträge: 1079
Registriert: März 2006
Master of Music-Member
Zitat:
...mit vielen, vielen schlauen Köpfen und Strategen durchdachtes KONZEPT...

Wenn die Meldung denn zutrifft, dann können die Köpfe wohl nicht sooooo schlau gewesen sein Smile

Zitat:
Würde es nicht fassen, wenn aus dem PA3X MUSIKANT doch noch ein
VOLLWERTIGER ARRANGER wird...


das wäre für mich ein Grund, evtl. den Umstieg auf den T3 rückgängig zu machen. Ich schaffe es zeitlich dieses Jahr auch nicht zur Messe zu fahren, also lassen wir uns mal überraschen, was wirklich Sache ist. Mein Vertrauen in die Entwicklungskünste von Korg ist nachhaltig gestört. Ich glaube Korg mittlerweile nur mehr, was ich real sehen und anfassen kann. Allein die (Nicht-)Verfügbarkeit des SB-Editors ist dafür schon Grund genug.


Mit musikalischem Gruß
Otto - MusicMan56

[Aktualisiert am: Do, 22 März 2012 12:14]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47426 ist eine Antwort auf Beitrag #47420] Do, 22 März 2012 12:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sökorg ist gerade offline  sökorg
Beiträge: 806
Registriert: Mai 2010
Master of Music-Member
Hi Yamakorg,

stand auf der FacebookFanSeite und ist vom Jürgen. Ist zwar noch nirgends offiziell aber das ist denke ich nur eine Formsache.
Zitat siehe unten:

Vom Tyros 4 gibt es ein Jubiläumsmodell in schwarz mit ein paar kleinen Zugaben - limitiert auf 2.500 Stück und Preis ca. 4.700 hab ich gelesen !

@Otto: Einen neuen SB-Editior soll es wohl auch geben !

Warten wir einfach auf die offizielle Bestätigung - dann wissen wir alles 100% !


----------------------------------------------------------
MesseNews: neues Pa3X Update ab Juni: neue styles, neue Sounds, neue Performances, neue pads, neue GM-Soundpalette, Alle 540 werksstyles optimiert, und mit dem neuen Update dann auch alle styles frei editierbar! Neuer style-Bank Manager von EMC, neuer style-Konverter von EMC, neuer Wave-Editor für PC, neue volkstümliche Software von HDS! Gruß aus Frankfurt, Jürgen
-----------------------------------------------------------



PA600 XMS-Deebach, JBL PRX 635, Soundcraft EFX8, Mikro von Beyerdynamic, Tyros 4 black,

[Aktualisiert am: Do, 22 März 2012 12:21]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47430 ist eine Antwort auf Beitrag #47426] Do, 22 März 2012 13:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sökorg ist gerade offline  sökorg
Beiträge: 806
Registriert: Mai 2010
Master of Music-Member
Hi, das hab ich zum Tyros Jubiläumsmodell gefunden. Irgendwie scheint hier nur die schwarze Farbe spannend zu sein und natürlich die vom BigBoss unterschriebene Besitzurkunde ! Na ja !

----------------------
Technisch handelt es sich beim Jubiläums-Tyros um ein Tyros 4, das um einige Features erweitert wurde: Zum Lieferumfang gehört neben den schwarzen Lautsprechern das Flashboard FL1024M, auf dem das Premium Pack "Vintage Keyboards" für extra packende E-Pianosounds gleich installiert ist. Aber Achtung! Wer absichtlich oder aus Versehen den Speicher platt macht, steht hinterher ohne den extra Content da. Das Premium Pack beinhaltet 30 Voices, 10 Styles, drei Multipad-Bänke, zwei Registrations-Bänke und eigene Demo-Songs.

Tyros 4 10th Anniversary Special Edition, wie das Sondermodell offiziell heißt, ist weltweit auf 2500 Exemplare limitiert. Um den keyboardbegeisterten Käufern auch zu zeigen, dass sie etwas wirklich Exklusives in Händen halten, wird das Keyboard mit einer edlen Besitzurkunde geliefert, die Aufschluss über die Nummer des eigenen Instruments gibt, denn die technischen Seriennummern laufen daneben weiter. Die Besitzurkunde ist außerdem vom Executive Officer General Manger DMI Yamaha Corporation Akira Iizuka unterschrieben. Die unverbindliche Preisempfehlung des Jubiläumsmodells liegt bei 4.666 Euro. Im Handel soll das Keyboard nach der Musikmesse verfügbar sein.
--------------------------------------



PA600 XMS-Deebach, JBL PRX 635, Soundcraft EFX8, Mikro von Beyerdynamic, Tyros 4 black,
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47460 ist eine Antwort auf Beitrag #47400] Fr, 23 März 2012 17:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
1-Mann-Band-Berlin ist gerade offline  1-Mann-Band-Berlin
Beiträge: 515
Registriert: Dezember 2011
Ort: Berlin
Master of Music-Member
Ich denke, das mit Yamaha ist nur ein Kniff, um ein bisschen ins Gespräch zu kommen und andererseits auch wieder die schwarze Farbe zu etablieren, welche bis einschließlich PSR 9000 Standard war und dann ab 9000 pro und Tyros Serie aufgegeben wurde.
Aber über das Stöckchen "Silber" sind ja eigentlich so ziemlich alle Keyboardhersteller gesprungen.
Technics ab SX KN 6000, Rolands neue E-Serie, Korg ab IS 40, Ketron SD-Serie...
Ich fand silber eigentlich nicht so schlecht, besser alles zu lesen.


Mit besten Grüßen
Ronny
Keyboards Korg PA 900 Musikant
und Y***** PSR S970 mit Entertainer
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47471 ist eine Antwort auf Beitrag #47411] So, 25 März 2012 01:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

FlorinM schrieb am Mi, 21 März 2012 17:13

Ich hoffe dass im Sache Sound un Styles besser wird, wenn man hinein genau schaut, sieht das alle ROM Styles sind einfach von den PA1X und PA2X übernommen, aber ohne einzige Bearbeitung. (z.B.: PA3X kann pro Styles bis 5 Effekten, aber sind alle nur mit 2 Effekten programiert, im Drums ist einfach nichts gemacht, obwohl PA3X viel mehr kann und so ist überall)
Was bringt wenn wir viele Funktionen im Keyboard haben, aber das Teil klingt einfach wie PA1X!!! wir sollen mit den Sound und Styles spielen und nicht mit den Funktionen.


... hmmm, welche PA3X-Version hast Du angetestet? Die "Internationale"?

Diese Behauptung kann ich für den MUSIKANT nicht so stehen lassen, denn es ist nicht richtig!
Ich kann versichern, dass beim MUSIKANT (so wie er derzeit ausgestattet ist) auch ältere Styles bearbeitet worden sind, Sounds getauscht/erneuert, Effekte eingearbeitet usw.

Das neue Update (Style-Optimierung) wird sogar noch mehr detailreiche Bearbeitungen beinhalten!

Mehr Infos dann bald auf "korg.de"

Viele Grüße
Jürgen



[Aktualisiert am: So, 25 März 2012 01:03]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47472 ist eine Antwort auf Beitrag #47400] So, 25 März 2012 10:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tastenhugo
Beiträge: 9
Registriert: Juli 2011
Ort: 90475 Nuernberg
Newbie-Member
Hallo PA3X- Musikant Freunde,
gestern war ich auf der Messe.
Bin begeistert von den Vorabversionen der neuen Software, Sounds (32 Neusounds) besonders Klarin, Gliss DNC.
Hier ein Link für neue HDS Pro-Sounds 1, bzw. diese Samples sind das Ausgangsmaterial für den HDS-Sound-Power Akkordeon und Harmonika, Bässe und Gitarre.
www.HDSmusic.de
www.freshmusic-studios.de
sowie für PA3X Musikant
www.emc-software.de
sowie etwas für den Notensatz genial einfach (PriMus Standard)
www.columbussoft.de

P.S."PA3X - MUSIKANT
von einem KORG-Verantwortlichen aus 1. Hand (von mir aus auch Mund / Ohr ... - egal) ???!
Oder nur die Gerüchteküche aus einer der "überhitzten" Kabinen ?!
Das ist keine Gerüchteküche (Grüße an YAMAKORG ) „

Der Besuch bei Korg hat sich gelohnt:

Jürgen, Andreas, Alex und Mister Lindemann gilt mein Dank.
Gruß
Tastenhugo
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47474 ist eine Antwort auf Beitrag #47472] So, 25 März 2012 13:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Balou ist gerade offline  Balou
Beiträge: 90
Registriert: September 2011
Ort: Rheinland, Nähe Köln
Professional-Member
Hallo zusammen,

hier der Link zum Video mit dem Statement von Jürgen Sartorius:

http://news.musicstore.de/neubau-videos/mstv-video/korg-pa3x -musikant--neues-betriebssystem--musikmesse-2012-deutsch-252 9

Die Wave Xtractor-Software ist bereits verfügbar.

Mir haben die neuen Synthie-Sounds aus dem Kronos gut gefallen. Für den Druck bei den Drums muß man aber, nach-wie-vor, noch selber Hand anlegen. Dafür würde ich mir hier im Forum mehr konstruktive Tipps wünschen. Wer schon einmal den ECO-Stick von Erkan Ucar auf dem PA3X Musikant gehört hat, der weiss, zu welch grandiosem Sound das Keyboard fähig ist und aus meiner Sicht hängt der Pa3x damit alle Mitbewerber deutlich ab!

Cheers

Balou

[Aktualisiert am: So, 25 März 2012 13:04]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47475 ist eine Antwort auf Beitrag #47471] So, 25 März 2012 13:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
FlorinM ist gerade offline  FlorinM
Beiträge: 19
Registriert: September 2008
Ort: Wien
Advanced-Member
MisterMusic schrieb am So, 25 März 2012 01:03
FlorinM schrieb am Mi, 21 März 2012 17:13

Ich hoffe dass im Sache Sound un Styles besser wird, wenn man hinein genau schaut, sieht das alle ROM Styles sind einfach von den PA1X und PA2X übernommen, aber ohne einzige Bearbeitung. (z.B.: PA3X kann pro Styles bis 5 Effekten, aber sind alle nur mit 2 Effekten programiert, im Drums ist einfach nichts gemacht, obwohl PA3X viel mehr kann und so ist überall)
Was bringt wenn wir viele Funktionen im Keyboard haben, aber das Teil klingt einfach wie PA1X!!! wir sollen mit den Sound und Styles spielen und nicht mit den Funktionen.


... hmmm, welche PA3X-Version hast Du angetestet? Die "Internationale"?

Diese Behauptung kann ich für den MUSIKANT nicht so stehen lassen, denn es ist nicht richtig!
Ich kann versichern, dass beim MUSIKANT (so wie er derzeit ausgestattet ist) auch ältere Styles bearbeitet worden sind, Sounds getauscht/erneuert, Effekte eingearbeitet usw.

Das neue Update (Style-Optimierung) wird sogar noch mehr detailreiche Bearbeitungen beinhalten!

Mehr Infos dann bald auf "korg.de"

Viele Grüße
Jürgen


Hallo Jürgen,
ja, was ich geschrieben habe steht für die internationale Version, und die habe ich nicht angetestet, sondern vor ein paar Monaten schon gekauft. Und was ich schon geschrieben habe, ist leider, die Realität. Mit dem Musikant ist anders vielleicht, aber diese Version habe ich mir (wegen die so genannte "Protection") nicht gekauft, aber wenn ab Juni anders wird, dann kommt jetzt klar in Vorteil den Musikant.
Grüß
Florin
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47483 ist eine Antwort auf Beitrag #47475] So, 25 März 2012 21:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

...ah dann ist alles klar!

Was ich mit Sicherheit sagen kann, dass die MUSIKANT-Programmierer immer bemüht waren, einen neuen Höreindruck zu schaffen, selbst wenn man einen alten Styles anwählt.

Dann sprechen wir uns im Juni nochmal, ja? Wink

Gruß
Jürgen


Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47484 ist eine Antwort auf Beitrag #47483] So, 25 März 2012 23:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
FlorinM ist gerade offline  FlorinM
Beiträge: 19
Registriert: September 2008
Ort: Wien
Advanced-Member
Ja, klar, aber nicht nur, morgen oder übermorgen würde ich Dir ein paar Fragen stellen und dafür bitte um genaue Antworten.
Gruß
Florin

[Aktualisiert am: So, 25 März 2012 23:14]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47512 ist eine Antwort auf Beitrag #47417] Di, 27 März 2012 09:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pro021
Beiträge: 418
Registriert: Dezember 2006
Master of Music-Member
....also wenn das passiert, dann ziehe ich meinen Hut.
Alle Achtung, aber warten wir mal ab!

Ich würde Korg bei aller freudigen Überraschung "dringend" eine neue "PR" Abteilung empfehlen und einen neuen PR-Sprecher. Mit Geheimniskrämerei hat noch kein Unternehmen, auf Dauer, seinen Status und seine Stellung gehalten. Es ist in Zeiten des Internet's nicht mehr erforderlich, auf Fehlermeldungen, beharrlich zu schweigen und es auszusitzen.
Das hat Korg leider, auf der ganzen Welt, sehr geschadet. Ein anderer "hochbezahlter" PR-Manager und die Wellen würden nicht mal Millimeter ereicht haben. So aber weiß jetzt jeder von Yamaha, über Bose, über Bontempi bis "Zupfinstrument" von den Problemen und der Dichthaltepolitik Korgs. Ein Tsunami! Die Gerüchte haben ein übriges getan. Also ein doppelter Tsunami! Finde ich mächtig, sehr mächtig (ich finde einfach keine Worte dafür), unschlau!
Auch dass man von Korg, wie in meinem Fall, kaum Hilfe bekam und dass Korg durch die Qiet-Politik einen extremen Wertverlust erleiden musste ist ein ziemlicher Schock für mich. Mein Korg, war bereits, 4 Monate nach dem Kauf, um etwa 1000.- Euro billiger zu bekommen als beim Start.
Korg müsste um das Geheim und Ramschimage wegzubekommen in den nächsten Tagen mit der Neuauflage eines nochmals getoppten Keyboards beginnen denn das Image ist beschädigt und nur User welche nicht gleich wieder wechseln können, so wie ich, sind dabei geblieben. Das nennt man öffentliche Geldverbrennung!

Abgesehen davon bin ich im Moment mit meinem Pax3 M seeeehr zufrieden und ich freue mich jetzt endlich wenn ich das Teil anwerfe. Die Kundschaft merkt auch dass ich einfach sicherer agiere und freut sich mit mir. 6 lange Monate eines ständig aufbrechenden Magengeschwür's hätte ich mir ersparen können wenn tatsächlich der erlösende Tip gekommen wäre.

Bitte, ihr Mannen von Korg, trennt euch in Zukunft von der Top-Secret Schiene und gebt auch mal ein Problem offen zu und sagt vor allem was ihr plant. Nichts ist so schlimm wie ein Gerücht das durch gezielte Nichtinformation der Käufer in Umlauf gesetzt wird. Das kostet soviel mehr Geld und Zukunft, für das Unternehmen, als ein paar intelligent abgesetzte Statements an alle User. Diese Sache kriegt eine schlimme Eigendynamik und schlägt dann voll zurück! Selbst davon nicht betroffene werden dann hellwach und so fängt es, der Untergang, an. Alle andern, soviele gibt es ja nicht mehr, Keyboardhersteller lachen sich halbtot über diesen Salto Nullo. Vermutlich hat das, gesamtgesehen, bereits Millionen gekostet und enorm geschadet.....also seid's gscheit denn die Natur findet einen Weg.
Über die Sache mit den Styles möchte ich dabei kein Wort verlieren.
Das betrifft mich nicht soooo stark!

Gruß Heinz
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47514 ist eine Antwort auf Beitrag #47512] Di, 27 März 2012 10:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
Hi,

da ich nun ziemlich Intensiv über das Thema "Softwareschutz" hier geschrieben habe, ist es natürlich eine sehr erfreuliche Nachricht, dass diesen Schutz mit dem neuen OS endlich aufgehoben wird. Für ein 1000 EUR Keyboard wäre soetwas noch OK, aber nicht bei einem Profi-Key. Bleibt nur ein "schade", dass Pa3x und vor allem Musikant, am Anfang über diesen Umstand bei vielen Profi/Semiprofi Musikern eigentlich schon "durch" ist. Gerade letzte Woche hat wieder ein Musiker aus meinem Umfeld nach 2 Wochen sein Versuch mit Pa3x aufgegeben und das schwarze Tyros4 gekauft.

Bin persönlich sehr gespannt, was das neue OS in Sachen "Grundabstimmung" (MaxxAudio), Stylequalität und vereinzelt auch Klänge bringt. In diesen 3 Punkten hat Tyros nach wie vor die Nase vorn - dafür meiner Meinung nach überhaupt nicht das Potenzial vom Pa3x.

Wünsche KORG auf jeden Fall viel Glück und Erfolg im 2ten Anlauf! Die Gerüchte über ein Tyros4 Nachfolger im Herbst machen sich ja derzeit immer breiter...

Gruß
Chris





♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47519 ist eine Antwort auf Beitrag #47400] Di, 27 März 2012 13:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
musicman56 ist gerade offline  musicman56
Beiträge: 1079
Registriert: März 2006
Master of Music-Member
Hallo zusammen,

Chris hat ja schon trefflich berichtet, wie es in seinem Umfeld mit den Kollegen bestellt ist. Ich kann das nur bestätigen. Mittlerweile kenne ich im Umkreis von ca. 50km keinen einzigen Kollegen mehr, der dein PAX spielt. Der Letzte (Keyboarder einer sehr bekannten Band hier bei uns) ist erst vor dem Jahreswechsel abgesprungen, als sein PA1X den Geist aufgegeben hat. War ein Versicherungsfall, jetzt spielt er T4. Ähnlich wie ich: Mein mittlerweile 7 Jahre alter PA1 steht zwar noch hier, weil man beim Verkauf eh nicht viel dafür bekommt, aber mich zu einem "Zurückwechsel" von Yamaha zu Korg zu bewegen, dazu bedarf es schon mehr als nur ein paar Ankündigungen. Da muss wirklich was passieren. Und das was passiert muss überzeugen. Restlos! Jeder Wechsel ist mit sehr viel Aufwand und mit Kosten verbunden. Beides scheuen die Musiker die regelmäßig mit ihrem Equipment unterwegs sind. Bei den Hobby-Spielern zu Hause sieht es etwas anders aus.

Wie dem auch sei, ich wünsche im Gegensatz zu Chris keinem Hersteller was Gutes oder was Schlechtes. Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient und so bekommt auch jeder Hersteller genau das was er verdient. Welchen Status sich Korg-Deutschland (Musik Meyer) mit dm PA3X-M letztendlich jetzt verdient, werden wir in ein paar Monaten wissen. Der Kollege YAMAKORG hat es weiter vorne schon treffend beschrieben: Die Verkaufszahlen müssen eine eindeutige Sprache gesprochen haben.

Ich bin neugierig, wie man jetzt die Ankündigungen umsetzt: Wird man das zerbrochene Porzellan lediglich in die Ecke kehren, und darauf warten bis Gras drüber gewachsen ist (Gras auf Porzellan...hmmmm..) oder räumt man den Schrott wirklich weg? Das ist für mich persönlich die weitaus wichtigere Frage. Denn, wenn man die Verantwortlichen der unglücklichen Musikant-Strategie nicht zum Umdenken bringt, oder entfernt, dann werden die nächsten Monate bestenfalls ein laues Lüftchen zum Vorschein bringen, aber keinen Klimawechsel.

Darum lehne ich mich jetzt mal gemütlich zurück und betrachte die Korgianer dabei, ob sie die Latte die sie jetzt etwas höher gelegt haben auch überspringen werden. Wenn sie sauber gelandet sind, messe ich vielleicht mal nach, wie hoch die Latte dann liegt. Aber für euphorische Kommentare fehlt mir momentan die Überzeugung.

As always, only my 2 cents Cool




Mit musikalischem Gruß
Otto - MusicMan56
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47523 ist eine Antwort auf Beitrag #47519] Di, 27 März 2012 15:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
Hi,

also über Klangfarben etc. kann man ja ewig und immer diskutieren. Soetwas ist letztendlich eine Frage vom Geschmack und Anwendung. Dennoch (falls es noch nicht Bestandteil des Updates ist) ein Paar gut gemeinten Tipp an KORG:

1: GRUNDABSTIMMUNG
Schiebe mal mp3s und SMFs zur Seite und baue das Pa3x M neben ein Tyros auf. Anschließend schließe es an 3 typischen Tanzmucker PAs. Spiele dann mal 8-10 Titel aus allen Stilrichtungen und Frage dann mal Euren Freunden, Nachbarn, Familie ob Version 1 oder Version 2 am besten gefallen haben. Ich habe dies gemacht über meine Fohhn Xperience IV POWER und das Urteil war eindeutig. Genau so eindeutig war das Urteil, nachdem ich am Pa3x ordentlich geschraubt hatte (MAXX AUDIO, einzel EQs, Effekte, Lautstärkenverhältnisse).

=> Der Punkt ist: Tyros räumt so derb im Arrangermarkt ab, weil die Kiste (ob man sie nun mag oder nicht) einfach sehr ausgewogen und abgestimmt klingt. Dies geht auch mit Pa3x - aber eben erst nach VIEL Arbeit, die sich kaum ein jetzigen Tyros Spieler machen wird, wenn er sich ein Pa3x für ne Stunde im Laden probespielt. Inzwischen haben die Ketron Leute dies auch verstanden. Der Ersteindruck muss einfach gewissermaßen stimmig sein.

2: STYLEAUSWAHL
Pa3x braucht DRINGEND aktuellen Styles!! Songstyles für Macarena, Believe, Mambo No. 5... mit allen Respekt: Diese Songs sind mehr als OUT und will keiner mehr hören. Wo sind die Styles für aktuellen Titel: Adele, Unheilig, David Guetta, Jenifer Lopez, Maroon 5, Lady Gaga, Katy Perry. Weder im Pa3x Int. oder Musikant .. im Tyros sehr wohl. An Amigos, Flippers, B. Kaempfert, "Heimorgel", Volksmusik gibts aber in Hülle und Fülle. Daher kommt wohl auch das Image; Pa3xM ist ein "Polka-Keyboard".

3: SOUNDAUSWAHL
Es fehlt an Clean Guitar sounds - die DNC Stratocaster Klänge klingen deutlich anders als das was unser Bandguitarist auf der Bühne bringt. O-Ton: "Witziger Harpsicord-Klang aber kannst Du nicht ein Guitarensound wählen" Bei den SingleCoil und einige andere E-Guitarren im Tyros kommt der allerdings ins staunen.
Und die Pan-Flöte .. erinnert mich stark an meine Wersi Spectra LiveStyle, die ich mal hatte. Mit G. Zampfir hat es aber wenig zu tun (auch hier Tyros um Generationen besser).


Klingt alles wie ein gemecker - darum auch gesagt: Das Pa3x hat gewiss Sachen, die einfach Saugut sind. Aber (noch) deutliche Schwächen gerade da wo Tyros eigentlich stark ist. Hier liegt mit Sicherheit das größte Problem:

Was macht ein Tyros spieler wenn er ein Pa3x anspielt: Er sucht sich die Stärken an Tyros aus und probiert dieses am Pa3x um einen Vergleich herzustellen.


Ein paar Monate gibts ja noch bis zum 2ten Anlauf..

Gruß
Chris


♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3

[Aktualisiert am: Di, 27 März 2012 15:48]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47537 ist eine Antwort auf Beitrag #47523] Di, 27 März 2012 22:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

Hi Chris,

ich möchte jetzt nicht ellenlang diskutieren,
ich melde mich nur gern zu Wort, wenn etwas geschrieben wird, was so nicht stimmt.

betr. Grundabstimmung:

was hast Du gemacht? Midifiles abgespielt?

Bei diesem Experiment wäre ich gerne dabei gewesen. Es geht hier ja nicht um supergut und extrem mies, sondern um Klangcharakter. Der ist bekanntlich bei den beiden großen Marken sehr unterschiedlich. Mach doch mal das Experiment mit einem lautstark dynamischen Gitarristen und einem Drummer an Deiner Seite - dann kann vielleicht das Ergebnis vielleicht anders ausfallen Smile


betr.: aktuelle Styles

Du hast schlecht recherchiert:

Bereits am 23.12.2012 brachte KORG ein Style-Paket, genannt "New Eve" heraus, welches Styles enthält u.a. zu
- Get on the Floor (J. Lopez)
- Danza Kuduro
- Mr. Saxobeat
- Tic Toc (Kesha)
- Waka Waka
- Lazy Song
- I'm yours (Jason Mraz)
und noch ein paar neutrale Dance-Styles.

Ich frag mich, was da nicht aktuell ist.

UND: die Styles sind KOSTENLOS!
Wie ist denn das eigentlich bei den Mitbewerbern? Smile

(Im neuen Update sind z.B. Styles zu "Release me" (Agnes) und zu Klassikern wie YMCA und Celebration dabei.)

und leider nochmal schlecht geguckt: Im MUSIKANT-Werksvorrat sind von Beginn an übrigens Styles zu Katy Perry, Modjo, Stereo Love, David Guetta und sogar Black Eyed Peas drin! .. nebst diversen Dance und House-Styles.

und wieder schlecht recherchiert: Die Zahl der Volksmusikstyles ist genau so groß wie die Zahl der Dance, Pop, Rock, Jazz, Oldies, Modern .. Styles. usw. Von jedem etwas drin, zu gleichen Teilen. "Polka-Keyboard" ist wohl die unzutreffendste Bezeichnung, die ich je gehört habe.

betr. Soundauswahl:

wenn Du der Meinung bist, die PA3X-Gitarren sind nicht der Bringer ... nun, jedes Keyboard hat Stärken und Schwächen. Wir können ja mal z.B. die enthaltenen SV1-Pianos oder CX3-Orgeln vergleichen, und ich rede jetzt hier nicht von Samples zum Nachladen.

Ich meine diese Zeilen nicht böse, lass uns bitte keine Diskussion entbrennen,
aber einiges war einfach so nicht richtig.

Keep on rocking...
Jürgen

PS: ... Du musst ja auch kein KORG kaufen! Smile









Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47543 ist eine Antwort auf Beitrag #47400] Di, 27 März 2012 23:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
1-Mann-Band-Berlin ist gerade offline  1-Mann-Band-Berlin
Beiträge: 515
Registriert: Dezember 2011
Ort: Berlin
Master of Music-Member
Nun ja, Gitarren sind ja bei den gängigen Arrangerkeyboards so eine Sache, aber wenn es einem nicht gefällt, kauft man ein Fantastischen oder einen Motifierten 19" Tongenerator und nimmt dessen Gitarren.
Oder einen Korg Kronos und bastelt sich dort die Gitarre zurecht.


Mit besten Grüßen
Ronny
Keyboards Korg PA 900 Musikant
und Y***** PSR S970 mit Entertainer
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47546 ist eine Antwort auf Beitrag #47537] Mi, 28 März 2012 08:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wittid ist gerade offline  wittid
Beiträge: 718
Registriert: März 2005
Ort: Goldbach
Master of Music-Member
MisterMusic schrieb am Di, 27 März 2012 22:41

...Bereits am 23.12.2012 brachte KORG ein Style-Paket, genannt "New Eve" heraus, welches Styles enthält u.a. zu
- Get on the Floor (J. Lopez)
- Danza Kuduro
- Mr. Saxobeat
- Tic Toc (Kesha)
- Waka Waka
- Lazy Song
- I'm yours (Jason Mraz)
und noch ein paar neutrale Dance-Styles.

Ich frag mich, was da nicht aktuell ist.


Hallo Jürgen,
ja war denn schon Weihnachten Wink (kleine Anspielung auf 2012).
Stehen die Styles im Softwarecenter? oder wo kann man die finden? (ok, gefunden).

Für alle, die auch suchen sollten

http://www.korgpa.com/images/stories/sw/bonusware/NewEvePart y2012.zip

tx und bis bald
Detlef


Please visit my homepage
http://www.thevoiceartist.de

[Aktualisiert am: Mi, 28 März 2012 08:40]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47548 ist eine Antwort auf Beitrag #47523] Mi, 28 März 2012 08:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sökorg ist gerade offline  sökorg
Beiträge: 806
Registriert: Mai 2010
Master of Music-Member
Hi Chris,

meiner Meinung stellt die Klangveredelung mit der MaxxAudio alles in den Schatten, was aus anderen Keys kommt.

Die Anpassung muss ja jedesmal an Gegebenheit und PA angeglichen werden. Eine Allgemeingültige Einstellung wird und kann keinem Programmierer gelingen.

Man nehme z.B. Ballade - stellt Höhen und Mitten ein -speichert dann als neues Preset ab - dann wähle man einen z.B. Rock und stellt die Tiefen ein - wieder speichern im Preset und dann noch kurz Feinabstimmung EQ-wieder speichern- FERTIG !

Den Tip hab ich von einem Altgedienten Mitglied hier -genial !

So passt man den Maxx in kürzester Zeit (ca. 3 Minuten) an jede Gegebenheit an und die "Sonne geht auf" !

Natürlich sollte das Musikhaus diese Prozedur an deren PA auch durchführen um ein realistisches Klangbild für die Antester zu schaffen !

In den Sounds ergänzen sich Korg und Yamaha als Team - beide Keys machen wunschlos glücklich (und pleite ! )

Das Style-Paket "New Eve" was Jürgen erwähnt hat, würde ich Dir mal raten reinzuziehnen. Das sind einige der "handwerlich ganz guten" !

Natürlich stellt sich die Frage, ob wirklich soviele Alleinunterhalter/Musiker Lieder wie von J.Lo. oder Kesha usw. auf z.B. einer silbernen Hochzeit, Altstadtfesthütte, Schützenfest....spielen ! Also, da würde ich als Einzelkämpfer -egal welcher Qualität- auf eine DJ-Runde ausweichen !


PA600 XMS-Deebach, JBL PRX 635, Soundcraft EFX8, Mikro von Beyerdynamic, Tyros 4 black,
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47550 ist eine Antwort auf Beitrag #47548] Mi, 28 März 2012 11:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
Hi Jürgen,

um Gottes Willen keine ellenlange Diskussion.
Eher ein zielführende Dialog Smile

Grundsätzlich finde ich es Super, dass Du hier wieder Präsenz zeigst! Ebenfalls grundsätzlich ich stehe auf den Sound von KORG (viel mehr als YAMI).

Musikalisch bin ich sowohl als Solo-Mucker als auch in einer (ziemlich moderne) Tanzmuckeband Mitglied und ich/wir kämpfen auf jeden Gig gegen die Konkurrenz der DJs und gegen die ganzen Vorurteile ggü. „Unterhaltungsmusiker". Ferner bin ich sowas wie „Vorstand" für ein alternativen/privaten Entertainerclub (Durchschnittsalter 35), wo wir eigentlich alle in der aktuelle Musik (mit Ausnahme der Partyclassics á la „Celebration") zu Hause sind.

So nun aber zu den Themen bzgl. Pa3x:

Grundabstimmung
Ich nutze bei Soloauftritten eine Fohhn Xperience4 „Power" Aktiv PA, Allen&Heath Wizard WZ3 Mischer + div. Spielkram von TC electronics, DBX. Eine 10.000€ Anlage. Diese würde ich als eine „Große PA" einordnen. Nebenbei erwähnt habe ich eine Ausbildung bei SAE Institute genossen.

Beim Vergleich kam natürlich KEIN Midifile/Mp3 zum Einsatz sondern Styles (unbearbeitet „out of the box"). Ergebnis bei neutrale EQs etc. an der PA-Anlage.

Pa3x (Maxx Preset „Große PA"): Völlig übertriebene Bassfrequenzen (dröhnen) und die mitten sehr scharf. So würde man eine Band nicht abmischen (es sei denn man will sich als Mischer SEHR unbeliebt machen). Hinzu kommt: Je nach Style sind die Frequenzen mehr als „dynamisch". Es ist natürlich klar, dass eine Jazz-Combo ein völlig anderes Klangbild als beispielsweise eine Rock-Band hat bzw. haben soll. Dies ist im Wesentlichen m.E. im Pa3x auch deutlich besser gelungen als beim Tyros. Es ist einfach nur ein bisschen übertrieben man müsste da eigentlich im Master-Bereich komplett wieder regeln (was ja konzeptionell nicht vorgesehen ist wird bekanntlich nicht zB im SONGBOOK gespeichert).

Jetzt würde vielleicht einige Denken : Dann senke doch einfach die Bässe/hohen mitten ein wenig ab. Kann man machen jedoch geht dann die „Kraft und Saft" bei manchen Styles verloren. Gutes Beispiel hierfür: Der Style für "Unchain My Heart" .. der klingt unbearbeitet so richtig....nach Keyboard und un-groovy Sad

Eine gutklingende Master-Einstellung beim MaxxAudio lässt sich finden. Und die gebotenen Tool hier sind absolut gut. Mein Rat ist allerdings konstruktiv gemeint im Sinne eine größere Verbreitung vom Pa3x: Statte das Instrument mit einem Preset aus, welches wirklich ausgewogen und abgestimmt klingt dann erreicht das Pa3x auch diejenigen (und davon gibt es EINIGE), die derzeit ein „Konkurrenzprodukt" spielen. 100% optimal wird es nie über jede Anlage und in jeden Raum mit eine Standardeinstellung. Aber da geht mehr, als was an PRESETS geboten wird.

Aktuelle Styles
Ich kenne natürlich die 15 Styles und die sind absolut g... gemacht!!! Am besten noch 150 Stück davon Laughing ! Ehrlich gesagt wäre ich auch bereit dafür Geld auszugeben (bei der Konkurrenz ist es so, fürs iPad ist es so ..).

Mein Punkt zielte vor allem in einer Richtung: Ein potentiellen Pa3x Käufer wird kaum erst Styles downloaden, nachladen etc. Er wird sich ans Keyboard setzen und die Styles flüchtig anspielen bzw. checken ob es zu seinem Repetoire passt. Du kannst mich schlagen für die Aussage „Polka-Keyboard" aber es ist am Musikerstammtisch NICHT angekommen, dass Pa3x ein aktuelles (aktuelleres) Stylematerial bietet ggü. Eure Konkurrenz.

Natürlich ist es mir bewusst, dass für jeden etwas dabei sein soll (inkl. Schlager, Volksmusik, Olides etc.). Auch sind bei den Werksstyles einige aktuellere Sachen dabei (der Style für "Stereo Love" ist ein absolut positives Beispiel) oder gute Party-Kracher-Pflichtsongs. Allerdings ...

- Lambada
- Macarena
- Mambo Nr. 5
- Believe

wird ganz sicher inzwischen deutlich weniger gespielt als

- Celebration
- September
- Hot´n Cold
- Adele Titel


Soundauswahl
Zweifelsohne hat Pa3x auch absolute Stärken. Die SV1/CX3 Sachen sind erste Sahne und stellt jedes andere derzeit erhältliche Arrangerkeyboard völlig in den Schatten!

Einzig ist es wirklich ein bisschen Ärgerlich, dass die Guitarren nicht von ähnlicher Güte sind. Es gibt kaum einen Titel, wo Guitarren keine wesentliche Rolle im Arrangement spielt. Sorry aber was im Pa3x geboten wird liegt wirklich ziemlich weit von dem entfernt, was mein Bandkollege auf die Bühne bringt. Wie Du weißt, sind Guitarristen ja echte Klangfetischisten die Tyros Guitarren findet er „in Ordnung...", die im Pa3x „sorry, geht gar nicht".

Es gibt Guitar-Sounds in Hülle und Fülle (Seitenweise im Menu). Aber mal ganz ehrlich -- die Klingen alle fast gleich (was z.B. bei den EPianos, Saxophones oder Orgeln nicht der Fall ist).

Aber worüber reden wird (im Vergleich zum Wettbewerbs-Arranger):

- Eine füllige und weniger „Clavinet-artige" Stratocaster-Voice(TyrosVoice: „SingleCoil")
- Eine authentische Pan-Flöte wäre auch noch schön

... spätestens dann würde glaube ich jeden Tyros-Spiele gewaltig ins Grübeln kommen!

Allerdings gerade Solokeyboarder wollen überwiegend nicht auf so etwas wichtiges wie eine Guitarre verzichten (mangels der „echte Ware" auf der Bühne).

Glaube es mir oder lasst es: In meinem Club, wo ich natürlich Pa3x vorgeführt habe haben 6 Leute gesagt: Wäre da eine vernünftige Guitarre drin, dann würde ich das Teil kaufen. Müssen sie ja auch nicht aber wäre doch nicht schlecht oder? Razz


Puhh..viele Worte: Natürlich muss keiner das Pa3x kaufen - ohne den Softwareschutz bin ich allerdings definitiv dabei. In der Summe ist das Key auch ein stimmiges, gut klingendes Paket - damit lässt sich gut abrocken. Insofern ist alles oben einfach 100% gut und konstruktiv gemeint.

Harmonische Grüße
Chris


♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3

[Aktualisiert am: Mi, 28 März 2012 11:41]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47554 ist eine Antwort auf Beitrag #47400] Mi, 28 März 2012 12:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
1-Mann-Band-Berlin ist gerade offline  1-Mann-Band-Berlin
Beiträge: 515
Registriert: Dezember 2011
Ort: Berlin
Master of Music-Member
Zum Thema E-Gitarren: Der Korg kann doch Sample-Sounds im Akai Format laden, oder nicht? Gibt es denn irgendeine CD-ROM, auf der ordentliche E-Gitarren sind?
Ist doch besser und pflegeleichter, als sich irgendeinen japanischen Tongenerator zu holen.


Mit besten Grüßen
Ronny
Keyboards Korg PA 900 Musikant
und Y***** PSR S970 mit Entertainer

[Aktualisiert am: Mi, 28 März 2012 12:44]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47555 ist eine Antwort auf Beitrag #47554] Mi, 28 März 2012 13:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
Hi,

ich habe schon nach AKAI Samples gesucht, doch leider stirbt dieses Format ja immer mehr aus zu gunsten virtueller Instrumente. AKAI Sample CDs gibts kaum noch zu kaufen und uralt Material macht ja auch wenig Sinn.

Wenn Du da ein Tipp hast unbedingt her damit!! Smile Smile Smile

Habe alternativ auch überlegt von Tyros oder ein Softwaresynth abzusampeln, aber dies ist natürlich wieder eine enorme Arbeit bis so ein Sound steht ;-(

LG,
Chris


♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47562 ist eine Antwort auf Beitrag #47400] Mi, 28 März 2012 16:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hjbauer ist gerade offline  Hjbauer
Beiträge: 521
Registriert: Februar 2007
Ort: Wenigzell
Master of Music-Member
?? Kommt man nicht schneller zu einem ordentlichen/gefälligen Gitarrensound, wenn man ein wenig im Soundbereich am Klang, EQ, etc. schraubt, als ein komlettes Instrument neu einzusamplen?? Man hat ja am PA X unzählige Gestaltungsmöglichkeiten......
Ich jedenfalls habe mir noch jedes Instrument zurechtgebogen und als usersound abgespeichert, von wo ich immer sofort Zugriff habe.
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47564 ist eine Antwort auf Beitrag #47550] Mi, 28 März 2012 20:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Volos63 ist gerade offline  Volos63
Beiträge: 148
Registriert: Oktober 2011
Ort: D
Professional-Member
Hallo Chris!
Ich habe schon mehrmals gehört und das schon seit Jahren das Yami und Korg ein und das gleiche ist!
Wenn das so ist dann wird doch jedem klar das die Keyboards auch anders sein müssen! Die wollen doch verkaufen! Wenn man sich nur immer anschaut wann neue Keys oder Neuerungen erscheinen machen die Strategien doch Sinn , oder? Der eine kann das, der andere jenes!
Die Ausnahme war nur immer Roland und die sind leider ausgestiegen in der Oberklasse Arrangerkeyboards!
Ob das nun wieklich stimmt kann ich nicht 100 prozentig sagen, aber die letze Aussage das es so ist habe ich von einem großen Midifile Anbieter per Telefon!
Egal, ich find den Pa3 x geil, und so langsam kann mein G 70 in Rente gehn!
Aber alles ist Geschmacksache! Spiele auch in einer 5 Mann Band oder zu Zweit! Einen guten Gitaristen oder Saxophonist kann kein Key ersetzen, das ist Fakt! Oder?
Seit Jahren wünsche ich mir schon in den Musikläden Geräte an denen man jederzeit jeden Song kaufen könnte, als Style oder als Midi! Es muß ja nicht alles umsonst sein!
Ok, genug geschrieben! Einen Gruß an alle Pa 3 x Fans!
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47569 ist eine Antwort auf Beitrag #47564] Do, 29 März 2012 00:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
Hi Volos,

also zum Thema Roland kann ich zu 100% sagen, dass derzeit nicht an einem TopArranger gearbeitet wird.
Die gesamte Produktentwicklung (einer kannte ich) in Italien wurde bereits vor ein paar Jahren aufgelöst und für Roland ist das Thema Top-Arranger defintiv durch.

Natürlich sind richtige Musiker immer besser. Allerdings - wenn man diese mal nicht zur Hand hat, welches bei der Zielgruppe eines Arrangers der Fall ist - dann muss man halt sehen wie man möglichst gut dafür einen Ersatz findet.

Fast allen anderen Instrumenten einer Band kann man irgendwie reproduzieren bzw. durch andere Instrumente auch ersetzen. Bei Guitarren ist es allerdings nicht möglich - denn es gibt kaum einen Song, wo absolut keine Guitarren dabei sind. Hier ist der Knackpunkt beim Pa3x - die arkustischen sind absolut OK, eine fetzige DistortionGtr. lässt sich auch irgendwie hinbiegen, aber die Cleansounds sind einfach sehr unnatürlich und ziemlich dünn. Dies war mein Kritikpunkt - bzw. hier ist Tyros einfach entschieden besser (in vielen anderen Bereichen sicherlich aber schlechter).

Mein riesen WUNSCH wäre einfach, dass KORG hier nachlegen würde. Nicht mit 800 unterschiedliche Varianten, sondern mit einem Clean Stratsound, der auf der Höhe ist mit vielen anderen starken "GRUNDSOUNDS" im Pa3x (Pianos, EPianos, Orgeln, Drums, Bass).
Damit würde KORG eine riessige Lücke schließen und das Pa3x um Längen authentischer machen.

Gruß
Chris


♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47571 ist eine Antwort auf Beitrag #47569] Do, 29 März 2012 02:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
1-Mann-Band-Berlin ist gerade offline  1-Mann-Band-Berlin
Beiträge: 515
Registriert: Dezember 2011
Ort: Berlin
Master of Music-Member
ChrisHH schrieb am Do, 29 März 2012 00:03
Hi Volos,

also zum Thema Roland kann ich zu 100% sagen, dass derzeit nicht an einem TopArranger gearbeitet wird.
Die gesamte Produktentwicklung (einer kannte ich) in Italien wurde bereits vor ein paar Jahren aufgelöst und für Roland ist das Thema Top-Arranger defintiv durch.

Seltsam ist ja, dass die Jupiter Synthesizer irgendwie mehr einem Arrangerkeyboard ohne Styles gleichen, als einer Synthesizer Workstation. Man findet Registrations und sogar solche Funktionen, die bei Korg "Ensemble" und woanders "Harmony" heißen.

ChrisHH schrieb am Do, 29 März 2012 00:03

Bei Guitarren ist es allerdings nicht möglich - denn es gibt kaum einen Song, wo absolut keine Guitarren dabei sind. Hier ist der Knackpunkt beim Pa3x - die arkustischen sind absolut OK, eine fetzige DistortionGtr. lässt sich auch irgendwie hinbiegen, aber die Cleansounds sind einfach sehr unnatürlich und ziemlich dünn. Dies war mein Kritikpunkt - bzw. hier ist Tyros einfach entschieden besser (in vielen anderen Bereichen sicherlich aber schlechter).

Ich vermute mal, dass Du schon versucht hast, bei den Effekten eine Einstellung zu finden, welche die E-Gitarren besser klingen lässt.
Genau der Bereich E-Gitarre clean und verzerrt gefällt mir bei Roland recht gut, aber das ist auch neben Orgel und E-Piano fast schon das einzige, was mir dort definitiv besser gefällt. Allerdings ist die Einbindung eines MIDI-Tonerzeugers oder gar das MItschleppen eines weiteren Keyboards komplizierter, als wenn man die benötigten Gitarren gleich im Instrument hat.
ChrisHH schrieb am Do, 29 März 2012 00:03
Mein riesen WUNSCH wäre einfach, dass KORG hier nachlegen würde. Nicht mit 800 unterschiedliche Varianten, sondern mit einem Clean Stratsound, der auf der Höhe ist mit vielen anderen starken "GRUNDSOUNDS" im Pa3x (Pianos, EPianos, Orgeln, Drums, Bass).

Und bis dahin warten?
Ich kann mir nicht denken, dass etwas ältere Akai Samples beim Thema "E-Gitarre" schlechter klingen.


Mit besten Grüßen
Ronny
Keyboards Korg PA 900 Musikant
und Y***** PSR S970 mit Entertainer

[Aktualisiert am: Do, 29 März 2012 02:59]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47575 ist eine Antwort auf Beitrag #47571] Do, 29 März 2012 11:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
Hi Ronny,

zum Thema Roland
Es ist in dr tat etwas seltsam. Vorallem auch, dass Roland mit beispielsweise AT-900 (eine Atelier Orgel) ein phänomenales Arrangerinstrument im Angebot hat. Daraus ein Arrangerkeyboard zu machen dürfte möglich sein - wird es aber wie geschrieben nicht geben. Für Roland war G70/E80 ein sehr teuren Spass und man glaubt nicht an dem Marktpotenzial für Top-Arranger. Wenn wir mal ehrlich sind - im Prinzip sind es nur in wenigen Ländern überhaupt noch ein Thema (DACH, UK, Scandinavien). Also bleibt uns die Wahl zwischen Korg und Yami samt ein paar Randerscheinungen (Ketron, Böhm, Wersi). Persönlich finde ich das Pa3x hier im Gegensatz zu Tyros das professionellere Instrument!

zum Thema Guitarren
Und ob ich ich mit den Effekten gearbeitet habe! Ich habe zB. am Pa3x auf Basis von "DNC Strat Solo" die Klangfarbe umprogrammiert, dass es möglichst nah am "Single Coil" im Tyros kommt. Anschließend habe ich die Einzelparameter im Effects vom Tyros Multieffekt am Pa3x nachgebaut. Schlussendlich natürlich auch an EQ ordentlich gedreht. Dennoch - beim 1:1 Vergleich klingt das Pa3x einfach nicht so richtig authentisch hier - es fehlt vor allem die "Wärme/Body" im Klang .... und (hier hat Tyros ausnahmsweise die Nase wirklich vorn) Durchsetzungskraft im Gesamtmix. Beim Pa3x bleibt irgendwie nur noch ein "Pling-Pling".
Was das ganze extrem erschwert ist, dass man nicht zwischen "Pre und Post Fader" wechseln kann. D.H. justiere ich das Volume herab nimmt der Effektanteil ebenfalls herab - ebenso umgedreht. Oder gibts da einen Trick???

Zum Thema Samples
Die Zeiten mit AKAI-Samplern sind ja schon fast vorbei. Ich hatte auch mal ein S5000 im Einsatz - der steht aber schon seit Jahren im Keller samt diversen AKAI CDs. Allerdings sind die heutigen Möglichkeiten einfach viel besser (Stichwort DNC). Soetwas an einem Sampler nachzubauen ist EXTREM aufwendig - bei den guten alten AKAI Samples eigentlich nicht vorhanden. Müsste mal im Karton in meinem Keller mal nachschauen, glaube aber dass ich seinerseits immer den Strat Clean sound von meinem damaligen Roland G1000 überwiegend benutzt habe.

Ich habe heute keine Lust mehr auf ein großes MIDI-Setup (Expandern). Wenn ich daran denke was man alles früher durch die Gegend geschleppt hat. Wersi Spectra 700T, Korg i3, Roland G1000, AKAI S5000, Miditemp zur Steuerung .. puhh! Irgendwann hatte ich die Schnautze so voll, dass ich mir ein Tyros geholt habe - später ergänzt durch ein D-Deck - mehr will ich aber echt nicht mitschleppen. Denn es gibt ja noch das ganze Licht und PA-Kram..

Eigentlich muss es einen Weg geben, vom Pa3x wirklich ein überzeugenden, authentischen und nicht ermüdenden Strat Clean Sound hinzubekommen!! Brache da auch nicht 100 - sondern 1 der einfach Spitze ist (bei der Band schleppt unser Guitarrist auch nur 1 Strat + 1 Ersatz mit -- und spielt auch ein ganzen Abend/Nacht mit seinen max. 8-10 unterschiedlichen Sounds(Effekte).

/Chris


♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3

[Aktualisiert am: Do, 29 März 2012 11:24]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47588 ist eine Antwort auf Beitrag #47400] Do, 29 März 2012 18:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hjbauer ist gerade offline  Hjbauer
Beiträge: 521
Registriert: Februar 2007
Ort: Wenigzell
Master of Music-Member
Surprised Ich habe gerade die Styles des Bonusprogrames new eve angespielt und ich muß sagen super gelungen un gut spielbar.
Wirklich frischer, moderner sound. Auch ein paar STS klingen irgendwie neu. Müßt ihr unbedingt laden.
Im yours, The lazy song, Mr Saxobeat, Get on the flor.......
Beim Style bob generation will mir aber der Titel des Songs nicht einfallen, obwohl das Intro sehr bekannt ist... vielleicht kann mir jemand helfen.
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47593 ist eine Antwort auf Beitrag #47400] Do, 29 März 2012 21:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
1-Mann-Band-Berlin ist gerade offline  1-Mann-Band-Berlin
Beiträge: 515
Registriert: Dezember 2011
Ort: Berlin
Master of Music-Member
Also sind die Stratklänge im PA 3 x von den Samples her so "kastriert", dass man auch mit anheben des Bereichs um die 500 Hz dies nicht mehr ausgleichen kann?
Gibt es eine DNC Gitarre, welche die fehlende Fülle hat und mit der man die dünnen Stratocaster layern kann (ich meine im Sound editor)? Oder als Alternative eine Humbucker E-Gitarre und dieser die Höhen der Strat zuaddieren?


Mit besten Grüßen
Ronny
Keyboards Korg PA 900 Musikant
und Y***** PSR S970 mit Entertainer
Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47594 ist eine Antwort auf Beitrag #47400] Do, 29 März 2012 22:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
musicman56 ist gerade offline  musicman56
Beiträge: 1079
Registriert: März 2006
Master of Music-Member
Hallo,

zu den Gitarren-Sounds: Ist ja alles bekanntlich Geschmacksache, aber vielleicht hilft euch ja mal weiter, wie ich das Problem speziell mit den Clean-Gitarren gelöst habe. Im Midifile erst mal eine Spur freischaufeln, wenn keine frei ist. Dann die Gitarrenspur duplizieren, und als Sound ein Hackbrett zuweisen. Kein Schreibfehler, und auch kein Spass....Hackbrett. Das macht die harte Clean-Gitarre "weich".

Geht natürlich auch im Sound-Mix, also Upper-1 die Clean-Gitarre und Upper-2 das Hackbrett.


Mit musikalischem Gruß
Otto - MusicMan56

[Aktualisiert am: Do, 29 März 2012 22:20]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: New Operating System Pa 3X International [Beitrag #47599 ist eine Antwort auf Beitrag #47594] Fr, 30 März 2012 10:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
Hi,

also habe folgendes auf anraten unser Guitarristen versucht:

1) Sound trocken zunächst ein wenig justieren (EQ, Easy Edit)
2) Dann durch ein Pre-Amp Effekt als INSERT zu jagen
3) Anschließend durch ein Guitarren Amp Simul. als INSERT
4) Anschließend anzureichern mit Hall, Chorus, Delay (FX-A)

Auch wenn ich den Sound vom Pa3x trocken durch NI GuitarRIG schicke - so richtig klingt das alles nicht Confused

Weitere Ideen??

/Chris


♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3
Aw: getuntes Gitarrenset zum Download [Beitrag #47600 ist eine Antwort auf Beitrag #47594] Fr, 30 März 2012 10:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo Otto, hallo Chris,

Klar ist das "auf-MIXEN" ne gute Idee, ich habs damals mit der Oscillator-Verdoppelung
(es gibt ja genug Freiraum) und leichtem OSC-Verstimmen probiert, andere Effekte,
gepaart mit einer Verlängerung der Haltekurve der Sounds (kein zu kurzes Absterben mehr)...
daher dann auch LEAD-VOICE geeignet (z.B. mit nach ein paar Sekunden "entschwebender" Quinte!)
und nicht nur für das STYLE-REVOICING !

Zur Erinnerung:

MEIN E-Gitarren-Sound-Set liegt auf meiner Homepage (Sektion KEYBOARD / SOUNDSETS)
zum Download bereit unter:

http://www.tbleck.de/u1-keyboard-002.htm

Beschreibung und Hörbeispeile inklusive. Realisierung OHNE Samples.
Nur ideenreich "getuntes" ROM - Grundmaterial von Korg.

Dort auch ein oder mehrere CLEAN-GTR - Sounds...

Mich würde mal als NICHT-PA3X Besitzer interessieren, ob obiges Soundset
tatsächlich auch bei den PA3X I oder PA3X M Modellen "funktioniert"

KÖNNTE DA MAL JEMAND EIN "FeedBLECK" geben ? - Bitte !

Grüsse YAMAKORG

Gema-freie Musik, Sounds(sets), Pads, Samples, Workshops, STYLE-Datenbank und viele IDEEN auf

http://www.tbleck.de


[Aktualisiert am: Fr, 30 März 2012 10:47]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: getuntes Gitarrenset zum Download [Beitrag #47601 ist eine Antwort auf Beitrag #47600] Fr, 30 März 2012 13:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Elmar2629 ist gerade offline  Elmar2629
Beiträge: 542
Registriert: Juli 2010
Master of Music-Member
Hallo Thomas,

erst mal Hut ab für Deine Sound-Arbeiten.
Eine Alternative zu Korgwerken (und bezogen auf entsprechende Musikstücke) liefern sie allemal.
Aber:
Ist es nicht ein bisschen wie bei den Stimmen Imitatoren? Sie nutzen rhetorische Schwächen und/oder Stärken und „bestimmte Merkmale" bekannter Persönlichkeiten und erreichen damit einen überzogenen, parodistischen Wiedererkennungswert der Stimme „ihrer Opfer".
Genau treffen tun sie die imitierte Stimme nicht, wollen sie auch gar nicht.
Denn als „Sample" steht ihnen trotz aller Fertigkeiten nur die eigene Stimme zur Verfügung.
Und so sind wir wieder beim Keyboard. Man kann eben nur mit den für einen bestimmten Klang erforderlichen Samples „richtig" arbeiten.
Und wenn ich alle technischen und theoretischen Voraussetzungen besäße, welche der unendlich vielen, verschiedenen Töne meiner „echten" Strat sollte ich „waven"?
Die kann nun mal ganz toll und ganz mies klingen, je nach Einstellung und Geschmack des Zuhörers.
Sollten die Hersteller unserer Keys deshalb nicht mal verschiedene Samples, bestimmten Musikstücken nachgestellt, zur Verfügung stellen.
Da könnten dann sogar schon im Sample selbst ganz spezielle Effekte auftauchen (denke dabei nur mal an Bo Winbergs Amapola Klang, so schön drahtig, als spiele man auf einer Hochspannungsleitung).
Wollte eigentlich nur zum Ausdruck bringen, dass einige Deiner Sounds schon in meiner Userbank schlummern. Da kann ich mir Mühe geben und Zeit reinstecken, wie ich will, mit den Korgsamples bekomme ich auch nichts besseres hin........

Dank für Deine Arbeit und die kostenlose Bereitstellung.....
Liebe Grüße
Elmar

ps. falls Du es noch nicht mitbekommen hast, ich spiele auf pa3X MUSIKANT (und noch bis auf weiteres auf pa800)


ICH BIN RAUS !
Seiten (2): [1  2    »]  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Korg pa2x pro mp3 Funktion
Nächstes Thema: Korg pa3x Inernational
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Mo Sep 16 03:33:50 CEST 2019