KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » Korg PA Musikant Stick (Inhalt und Nutzung des Musiant Sticks)
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Korg PA Musikant Stick [Beitrag #43554] Fr, 09 September 2011 13:28 Zum nächsten Beitrag gehen
mar ist gerade offline  mar
Beiträge: 112
Registriert: August 2011
Professional-Member
Hallo,

kann mir jemand sagen, ob man den Musikant Stick auch am PA3X Musikant benutzen kann? Enthält der Musikant Stick noch Styles, die nicht auf dem PA3xM oder im PA Softwarecenter zur Verfügung stehen? Gibt es dazu irgendwo eine (Vergeleichs-)liste um herauszufinden ob es Sinn macht den Muskant Stick noch zu beschaffen?

Kann man einzelne Styles, Soúnds, Songbookeinträge des Sticks laden, ohne edas ganze Set zu laden?

Grüsse
Markus
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #43558 ist eine Antwort auf Beitrag #43554] Fr, 09 September 2011 16:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo Markus,

auf "DIE" Kombination und die Beantwortung dieser Frage warte
ich auch schon lange, weil mein Modell momentan
die "Internationale" Variante des PA3X wäre... bin halt hoffnungsloser
Soundfreak und so gezwungenermaßen "Bastler und Schrauber"...

Den Musikant - GOLD - Stick habe ich schon (am PA800).

Der **MUSS**, wenn Samples dieses Sticks (also das SET schon einmal geladen wurde)
auf JEDEN FALL BEIM NÄCHSTEN BOOTEN kurz wieder angesteckt werden!

Diese Restriktion (Sticks gehen ja leider auch schon mal kaputt)
hat mich bisher davon abgehalten,
auf diesen Styles/Sounds basierend etwas in meinem Songbook für den LIVE - Auftritt
zu benutzen... viel zu gefährlich, wenn der Stick abraucht, wars das nämlich.

Ansonsten habe ich gerade bei den Wunderlich Orgeln und Styles "FEUCHTE AUGEN" bekommen
und mich an die Zeiten Anfang der 70er erinnert...
Da hat Jürgen Sartorius wirklich ein Stück Geschichte konserviert.

ALSO: KORG-GEMEINDE, ** A U F R U F ** !!

Wer nutzt den Musikant - Gold - Stick am PA3X International weiter? Geht das ???!

U.A.W.G.
Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Fr, 09 September 2011 16:32]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #43561 ist eine Antwort auf Beitrag #43558] Sa, 10 September 2011 00:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Musikatoll ist gerade offline  Musikatoll
Beiträge: 417
Registriert: August 2008
Ort: Bottrop
Master of Music-Member
Hallo!

Ob die Styles des 500er Musikanten 100%kompatibel für den Pa3X sind erscheint mir zumindest fraglich. Weil...ich Syles aus dem Downloadcenter die für den 500er Musikanten konzipiert waren in meinen Pa3x Musikanten geladen habe.und bei manchen Styles keine Pads nutzen kann. Nicht umsonst empfiehlt Alex eher für den Pa3X die Pa285Zip-Styles zu verwenden...die auch für den Pa2Xpro verwendbar sind.

Allerdings fehlen dem Pa3XMusikanten einige wunderbare Styles des Pa500Musikanten. Ich hoffe,das diese irgendwann auch zum Download für den Pa3X bereit gestellt werden.



Gruss Fritz


Musik verbindet

[Aktualisiert am: Sa, 10 September 2011 12:23]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #43576 ist eine Antwort auf Beitrag #43554] Sa, 10 September 2011 21:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mar ist gerade offline  mar
Beiträge: 112
Registriert: August 2011
Professional-Member
OK.
Aber ich dachte der Musikant Stick wäre eine bearbeitete Version der PA 500 Musikant Styles für den PA2X Pro / PA 800. Die Pa285Zip-Styles sind doch auch PA2x Pro Styles. Diese Styles aus dem PA Download Center funktionieren einigermassen auf dem PA3X Musikant, zumindest die paar, die ich bisher getestet habe. Demzufolge sollte das doch kein Problem darstellen. Oder liege ich hier falsch?

Gibt es niemand, der einen Musikant Stick und den PA3x Musikant hat und das schon mal testen konnte? Kann Alex vielleicht etwas dazu sagen?

Gruß
Markus
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #43637 ist eine Antwort auf Beitrag #43554] Di, 13 September 2011 16:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mar ist gerade offline  mar
Beiträge: 112
Registriert: August 2011
Professional-Member
Gibt es keinen, der den Musikant Stick schon mal am PA3x Musikant genutzt/probiert hat???
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #43651 ist eine Antwort auf Beitrag #43554] Di, 13 September 2011 19:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Musikatoll ist gerade offline  Musikatoll
Beiträge: 417
Registriert: August 2008
Ort: Bottrop
Master of Music-Member
Hallo Mar!


ich denke.das die Keyboarder welche einen Pa500er Musikanten oder den Pa3XMusikanten besitzen sich nicht auch noch den Musikanenstick zuelegt haben. Ergebe ja auch keinen Sinn.

Höchstens das ein Pa800 oder Pa2XProspieler der sich Seinerzeit den Muskatenstick gekauft hat und jezt auf Pa3X Musikant umsteigt,könnte auf die Idee kommen sowas zu testen. Aber ich denke so viele Umsteiger gibt es da noch nicht. Da musst du wohl noch etwas abwarten bis es mehrere Pa3XMusikantenspieler gibt die zuvor bei ihren Keys diesen Stick verwendet haben.


Gruss Fritz


Musik verbindet

[Aktualisiert am: So, 18 September 2011 05:11]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #43703 ist eine Antwort auf Beitrag #43554] Fr, 16 September 2011 17:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mar ist gerade offline  mar
Beiträge: 112
Registriert: August 2011
Professional-Member
Hallo zusammen,

ich habe meine Fragen inzwischen an den Korg Support gestellt und von Alex eine Antwort bekommen. Diese möchte ich euch nicht vorenthalten, da es vielleicht den ein oder anderen von euch auch interessiert.
Vielen Dank nochmal an Alex für den super Support.

Anbei die Antwort.

Gruß
Markus

1. Kann man den Musikant Stick auch am PA3X Musikant benutzen kann?
Ja, man kann die Software aus dem USB-MUSIKANT Stick auch in das Pa3X (International oder MUSIKANT) einladen. Es ist hierbei aber zu bedenken, dass es zwischen den Soundorganisationen in den Werksbereichen der Pa3X Modelle gegenüber den Vorgängermodellen Pa800/Pa2X Abweichungen gibt, sodass bei Klängen des USB-MUSIKANT Sticks die auch auf die werkseitigen PCM-Daten zugreifen möglicherweise Anpassungen in der Soundbearbeitung erforderlich werden.

2. Enthält der Musikant Stick noch Styles, die nicht auf dem PA3xMusikant oder im PA Software Center zur Verfügung stehen? Gibt es dazu irgendwo eine (Vergleichs-)liste um herauszufinden ob es Sinn macht den Musikant Stick noch zu beschaffen?


Der USB-MUSIKANT Stick wäre für das Pa3X MUSIKANT Modell nicht unbedingt eine sinnvolle Investition, da die Ausbeute an Styles/Sounds aus dem USB-MUSIKANT Stick eher bescheiden ausfallen werde, berücksichtigt man dabei, dass schon große Anzahl der Styles und Sounds aus dem USB-MUSIKANT Stick bei der Zusammenstellung der Style- und Soundbänke im Pa3X MUSIKANT mit eingeflossen sind. Für das Pa3X International Modell jedoch kann es eine sinnvolle Ergänzung darstellen, wenngleich auch hier ggf. bei dem ein- oder anderen User-Sound eine Nachbearbeitung notwendig sein wird.

3. Kann man einzelne Styles, Sounds, Songbookeinträge des Sticks laden, ohne das ganze Set zu laden?

Im ersten Schritt sichert man die eigenen User Daten in einem SET und lädt dann beim ersten Mal vom USB-MUSIKANT Stick dass komplette Haupt-SET (ohne Updates) in das Key, da in diesem SET auch der Kopierschutz verankert ist. Anschließend lädt man bei Bedarf das USB-MUSIKANT-Update v3.0 ein. Bei jedem Neustart des Keyboards muss dann der USB-MUSIKANT Stick an einen der beiden USB-Ports im Pa-Instrument angesteckt sein. Wenn das Keyboard im Spielbetrieb ist, so kann der USB-MUSIKANT Stick am USB-Port entfernt werden. Solange das Instrument eingeschaltet ist sind dann die speziellen Musikant-Samples aus dem USB-MUSIKANT Stick, die mit dem USB-MUSIKANT SET eingeladen wurden auch aktiv. Dies ist wichtig, damit die User-Sounds die vom USB-MUSIKANT Stick stammen auch fehlerfrei erklingen.

Falls man nur einzelne Daten aus dem USB-MUSIKANT Stick verwenden möchte, so kann man problemlos den Weg wählen, dass man nach dem Einladen der USB-MUSIKANT-SET Daten aus seinem selbst gespeicherten USER-SET komplette Style- Soundbänke oder PERFORMANCES und/oder SongBook Einträge einlädt und damit die Daten vom USB-MUSIKANT SET's auf den entsprechenden Speicherplätzen im Pa2X überschreibt. Wichtig ist halt, dass die Daten im Sample-RAM Speicher nicht überschrieben werden, da ansonsten wieder die notwendigen User-Sounds aus dem USB-MUSIKANT Stick fehlerhaft sind und damit die Klangqualität einzelner Style-Begleitspuren und/oder Performances die auch mit User-Sounds aus dem USB-MUSIKANT verknüpft sind nicht mehr korrekt klingen.


Eine spezielle Liste für den Style-Vergleich liegt uns nicht vor.

Sie können aber die Styleliste aus der Advanced-Edit Anleitung des Pa3X Musikant vergleichen mit der Style-Liste des USB-MUSIKANT Sticks, die im Handbuch des USB-MUSIKANT Stick enthalten sein müsste. Das Handbuch zum USB-MUSIKANT Stick steht über den folgenden Link zum Download bereit.

http://www.korg.de/produkte/keyboards-produktbersicht/pa800- produktinfo/erweitert/pa800-manuals.html



Mit freundlichen Grüßen aus Marburg

Alexander Hinz

K O R G Product Specialist
Aw: Korg PA3x und Musikant Stick - GEHT !!! [Beitrag #43714 ist eine Antwort auf Beitrag #43703] Sa, 17 September 2011 20:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo zusammen,

DANKE an den Fragesteller und Danke an ALEX für die Beantwortung der Frage, ein Dankeschön an den Veröffentlicher.

Meine Frage ist damit beantwortet (kommt ja seltener vor / die Kombination "YAMAKORG" und "FRAGEN" Wink !

Bei mir ist angekommen, dass also der Musikant - GOLD - Stick
mit dem PA3X - International zusammen funktioniert.

Ggf. leichte, kleinere Nachbearbeitungen sind kein Problem, bei einem Umstieg hätte ich eh mein PA800
ein geschätztes 3/4 Jahr parallel noch zu einem evtl. Nachfolge-Key, und könnte dann die Original - Sound - Belegungen
noch "ansehen" und "logisch" adaptieren...

Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Sa, 17 September 2011 20:21]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45363 ist eine Antwort auf Beitrag #43554] Di, 06 Dezember 2011 12:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Traumsound ist gerade offline  Traumsound
Beiträge: 80
Registriert: Dezember 2011
Professional-Member
Ich habe den Musikant Stick heute in meinem PA3X M installiert und dabei bin ich auf die Lösung für viele, hier genannten Ärgernisse gekommen.

Vielleicht habe ich ja ein unmusikalisches Gehör, vielleicht auch einen an der Klatsche, aber eins ist ßeit heute für mich Fakt.

Die Styles auf dem Stick klingen allesamt ausgewogener, musikalischer und wärmer als die gleichen Styles im großen M.

Jetzt da ich den direkten Vergleich habe, komme ich zu dem Schluss, dass die Styles verschlimmbessert wurden.
Das soll nicht als Vorwurf, sehr wohl aber ls konstruktive Kritik aufgenommen werden.

Step 1 ( und sehr schnell umsetzbar )
Austausch der Styles in der Factory Bank, gegen die Stick Varianten.
Der Rest wäre dann auch noch irgendwie zu schaffen.

Ich denke, dass der Höreindruck immer subjektiv ist, aber das kann meiner Meinung nach niemand überhören.
Ich schalte von Style zu Style ohne nachregeln zu müssen, einfach sauber....


Beste Grüße von
Kalle Kröner
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45370 ist eine Antwort auf Beitrag #43554] Di, 06 Dezember 2011 17:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mar ist gerade offline  mar
Beiträge: 112
Registriert: August 2011
Professional-Member
Hallo Kalle,

hast du den Stick integriert wie Alex es beschrieben hatte? Hat alles sauber funktioniert? Musstest du noch irgendwetwas anpassen oder laufen die Styles sauber?


Gruß
Markus
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45375 ist eine Antwort auf Beitrag #45370] Di, 06 Dezember 2011 18:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Traumsound ist gerade offline  Traumsound
Beiträge: 80
Registriert: Dezember 2011
Professional-Member
Ich habe den Stick genauso eingeladen wie ins 2er, dann das Update drübergezogen und fertig.
Ich habe noch nicht alle Variationen aller Styles getestet, aber die Variationen, die ich bis jetzt getestet habe (ca. 50) laufen allesamt runder. Gerade bei Discofox u.ä. sind die wärmeren und druckvolleren Bässe feststellbar.

Mir gefällts so besser.

Die Factory Styles vom international sind dagegen nicht mehr auf der Höhe der Zeit ( ich rede von denen, die beim Musikant ausgeklammert wurden).

Witzig ist, dass ich den Style 60's Krimi, jetzt 4 mal hab.....ok...mit anderen Namen aber immer gleich Smile also fast.

Ich liebe diesen Style und das passende Lied dazu
Der Titel ist von Quincy Jones und heißt Soul Bossa Nova. 1962 ist er erschienen.
Viele kennen den Song wohl aus Austin Powers (1997) und als Titelsong der Fußball-WM 1998.
Es ist außerdem die Eingangsmusik der Sendung "Was guckst du" mit Kaya Yanar.
1991 hat die Band Dream Warriors den Song  in "My Definition of a Boombastic Jazz Style" reingebastelt.


Beste Grüße von
Kalle Kröner

[Aktualisiert am: Di, 06 Dezember 2011 18:05]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45376 ist eine Antwort auf Beitrag #45375] Di, 06 Dezember 2011 18:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Traumsound ist gerade offline  Traumsound
Beiträge: 80
Registriert: Dezember 2011
Professional-Member
Achso, interessiert wahrscheinlich niemand Laughing

Beste Grüße von
Kalle Kröner
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45377 ist eine Antwort auf Beitrag #43554] Di, 06 Dezember 2011 18:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Torsten78 ist gerade offline  Torsten78
Beiträge: 220
Registriert: Januar 2009
Ort: Winterberg
Master of Music-Member
Hallo zusammen,,

also ist es dann wirklich ideal, den "normalen" PA3X zu kaufen, dann dazu den Musikant-Stick, und fertig ist ein frei editierbarer PA 3 Musikant ?

Warum wurde das denn nicht so werksseitig vorgesehen??.. Das wäre doch dann genau so einfach wie bei dem Pa800/PA2X seinerzeit ??

Verstehe ich nicht ganz, warum es dann einen PA3 M in anderer Farbe gibt?...Die nur teildeutsche Beschriftung ist doch eigentlich nutzlos?

Schwarz sieht zumal auf der Bühne schicker aus.

lg.

Torsten
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45379 ist eine Antwort auf Beitrag #43554] Di, 06 Dezember 2011 18:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Traumsound ist gerade offline  Traumsound
Beiträge: 80
Registriert: Dezember 2011
Professional-Member
Also ich finde silber gut Smile)))))))))) passt gut zu meinem T4

Beste Grüße von
Kalle Kröner
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45380 ist eine Antwort auf Beitrag #45379] Di, 06 Dezember 2011 19:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Torsten78 ist gerade offline  Torsten78
Beiträge: 220
Registriert: Januar 2009
Ort: Winterberg
Master of Music-Member
Hallo,

bei schwarz siehste die Macken und Schrammen vom Transport und vom Auf/Abbau nicht so...

Ausserdem ist ja nicht das Keyboard wichtig ( optisch) sondern ich doch... Laughing Laughing Laughing Laughing


Ich zieh dann nen silbernes Hemd an...

lg.

Torsten

[Aktualisiert am: Di, 06 Dezember 2011 19:02]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45423 ist eine Antwort auf Beitrag #45380] Mi, 07 Dezember 2011 00:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Traumsound ist gerade offline  Traumsound
Beiträge: 80
Registriert: Dezember 2011
Professional-Member
An Alex:
Hi Alex, mir ist gerade aufgefallen, dass der Musikantstick die Factory-Performances, PA3X M überschreibt. Er überschreibt, allerdings nur die Sounds und nicht die Namen. Dort wo Jodler steht, hört man ein M1 ähnliches Piano.

Da ich die Styles im Musikant Stick für runder empfinde, würde ich ihn gerne weiterbenutzen. Wie schon geschrieben, ich habe mir einen gebrauchten 2X gekauft und mit dem Stick aufgerüstet. Da ich so begeistert war und bin, habe ich kurzerhand den 2 er wieder verkauft und den 3 er Musikant gekauft.

Gibt es eine Lösung für diese Sache?


Beste Grüße von
Kalle Kröner
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45434 ist eine Antwort auf Beitrag #43554] Mi, 07 Dezember 2011 16:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Traumsound ist gerade offline  Traumsound
Beiträge: 80
Registriert: Dezember 2011
Professional-Member
Ich habe jetzt herausgefunden, dass beim Musikant,3 Sounds werkseitig in der User Bank 1 abgelegt sind. Dort werden Sie logischerweise vom Stick überschrieben. Das passiert auch bei den meisten anderen Komplettsets.
Dann dachte ich mir, kein Problem.....einfach die 3 Sounds in User Bank 4 verschieben, da dort keine Gefahr ist.
Das funktioiert soweit, aber jetzt sind die 3 Sounds stumm.

Haben diese 3 Sounds einen Verschieb/Kopierschutz?

Ich komm da nicht mehr weiter...


Beste Grüße von
Kalle Kröner
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45436 ist eine Antwort auf Beitrag #45434] Mi, 07 Dezember 2011 17:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Traumsound ist gerade offline  Traumsound
Beiträge: 80
Registriert: Dezember 2011
Professional-Member
Hallo Karlheinz,

Grundsätzlich gilt bei den Pa-Instrumenten, daß die Performance-Speicherplätze vom Anwender individuell genutzt werden können. Das heißt es werden beim Einladen eines SET's, sei es vom USB-MUSIKANT Stick oder durch Einladen eines selbst erstellten SET's die Performance-Speicherplätze überschreiben, sofern im SET auch Performances enthalten sind. Ebenso kannst Du ja auch einzelne Performances überarbeiten und mit die Funktion WRITE PERFORMANCE den Inhalt eines Performance-Speicherplatzes überschreiben.

Daraus folgert, daß es in Deinem Falle am geeignetsten wäre, wenn Du wie folgt vorgehst.

Sofern Du bereits eigene User Daten erstellt hast sicher die Daten zuvor in einem SET.

MEDIA -> Menüseite SAVE -> Zeile ALL markieren -> Button SAVE TO -> Zieldatenträger auswählen (links unten im Display) -> Button NEW SET -> Im Save-Fenster auf das T-Symbol tippen neben "New Name" -> Button CLEAR -> neuen Namen vergeben -> Eingabe mit Button OK bestätigen -> Save-Fenster mit Button OK bestätigen -> Im Auswahlfenster alle Speicherbereiche auswählen -> mit Button OK die Auswahl bestätigen -> FERTIG!

Rufe nun die Werkseinstellung auf!

MEDIA -> Menüseite UTILITY -> Zeile FACTORY RESTORE auswählen -> mit Button EXECUTE den Vorgang starten -> Neustart des Keyboards -> FERTIG!

Nach dem Neustart des Keyboards erstelle bitte anhand der oben beschriebenen Vorgehensweise ein SET mit dem Namen "Werksdaten"!

Lade nun das USB-MUSIKANT-(Haupt)SET ein!

MEDIA -> Menüseite LOAD -> Quelldatenträger USB-F oder USB-R (je nach verwendetem USB-Port) auswählen (links unten im Display) -> (Haupt)SET des USB-MUSIKANT-Sticks im Browser vom MEDIA/LOAD Fenster markieren -> den Ladevorgang über den Button LOAD (rechts im Display) starten -> eventuell angezeigte Sicherheitsmeldungen immer mit YES bestätigen -> FERTIG!

USB-MUSIKANT Update-SET v3.0 einladen wie im vorherigen Absatz beschrieben!

Das USB-MUSIKANT-SET Update v3.0 kann bei Bedarf hier heruntergeladen werden.

Nachdem die kompletten Daten der USB-MUSIKANT Stick Erweiterung im Keyboard eingeladen sind, kannst Du nun einzelne Daten (Performances, SongBook Einträge etc.) aus dem gespeicherten WERKSDATEN-SET oder dem eigenen Sicherungs-SET hinzufügen. Dabei kannst Du natürlich auch vorhandene Speicherplätze die auch Einzeldaten aus dem USB-MUSIKANT SET beinhalten im SSD-KORG-System Speicher des Keyboards überschreiben.

Hierzu bitte wie im folgenden Beispiel erläutert vorgehen.

MEDIA -> Menüseite LOAD -> Quelldatenträger auswählen (links unten im Display) -> die betreffende SET Datei im Browserfenster markieren -> den SET-Ordner mit dem Button OPEN öffnen -> das Quellverzeichnis der Einzeldatei im Display markieren (Ordner Style/Performance/SongBook etc.) -> den markierten Ordner mit dem Button OPEN ebenfalls öffnen -> Bei dem Ordnern Style/Sound/Performance sollte dann entsprechend die im SET enthaltenen Bank-Folder erscheinen. Beim SongBook Ordner erscheinen lediglich zwei Zeilen. Der erste Zeileneintrag entspricht der eigentlichen SongBook Datenbank und der zweite enthält die SongBook Listen.

Wähle nun je nach Ordner die gewünschte Bank- oder die SongBook Datenbank aus -> Öffne dann die ausgewählte Bank/SB-Datenbankfile über den Button OPEN -> Du erhälst daraufhin die Einzeldaten aus dem geöffneten Unterverzeichnis (Bankname oder SB-Datenbank) angezeigt -> Selektiere dann die Einzeldatei/den SB-Eintrag und starte den Einladevorgang über den Button LOAD (rechts im Display) -> Außer beim Einladen eines SongBook Eintrages sollte dann ein LOAD Auswahlfenster erscheinen, über das Du im unteren Teil des Fensters über den Button SELECT die Zielbank- und den Zielspeicherplatz auswählen kannst, auf den die einzuladene Datei abgelegt werden soll -> Falls die Display-Hold Funktion in Deinem Keyboard aktiv ist, so mußt Du nach Auswahl des Zielspeicherplatzes den Taster EXIT betätigen, um zurück zum LOAD-Fenster zu gelangen -> Bestätige dann die Auswahl des Zielspeicherplatzes über den Button OK -> Sicherheitsmeldung mit YES -> FERTIG!

Auf die vorgenannte Weise kannst Du nun in jedem Pa-Keyboard ein Wunschset erstellen, dessen Inhalt aus Einzeldaten von verschiedenen SET-Ordnern besteht.

Das Endergebnis solltest Du dann wieder unter Verwendung eines individuellen Namens in einem eigenen neu erstellten SET abspeichern.

Damit die USB-MUSIKANT Sounddaten die ggf. in den einzelnen SET's mit kopiert wurden, auch immer nach dem Einladen Deiner SET's aktiv sind, muß bei jedem Einschaltvorgang des Keyboards der originale USB-MUSIKANT-Stick am USB-Port des Keyboards angesteckt sein. Nachdem dann das Keyboard in den Spielbetrieb gebootet hat, kann der USB-MUSIKANT Stick wieder vom USB-Port entfernt werden. Es werden dann auch alle Sounds erklingen, die mit Samples aus dem USB-MUSIKANT Stick verknüpft sind.

Ich hoffe, daß Dir meine Hinweise weitergeholfen haben.

Aus Zeitgründen kannst Du gerne meine Beschreibung in einem Beitrag von Dir als Antwort posten, damit auch die anderen USER erfahren, wie vorgegangen werden kann, um das Vorhaben aus Deinem Beispiel zu realisieren.


Es grüsst

Alex


Beste Grüße von
Kalle Kröner
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45443 ist eine Antwort auf Beitrag #43554] Mi, 07 Dezember 2011 19:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Traumsound ist gerade offline  Traumsound
Beiträge: 80
Registriert: Dezember 2011
Professional-Member
Hallo Alex,

vielen lieben Dank, es hat alles einwandfrei funktioniert. Das anpassen der restlichen Styles und sts ist im Gange und geht relativ flott und anwenderfreundlich.
Ich bin mit dem 3er M76 jetzt richtig happy.
Die Kiste macht Riesenspaß. Für mich gibts da grad mal gar keinen Grund zum meckern.



Beste Grüße von
Kalle Kröner
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45491 ist eine Antwort auf Beitrag #43554] Fr, 09 Dezember 2011 07:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nik.Mayer ist gerade offline  Nik.Mayer
Beiträge: 47
Registriert: Februar 2008
Ort: Mannheim
Semiprofessional-Member

Hallo Traumsound

Find ich ja lkasse das du mit deinem PA 3x jezt zufieden bist.

Ich selbst hab den PA3x 61 gekauft.
Und irgenwie find ich es komisch das ich ein Key gekauft habe wo Musikant draufsteht und keiner drinn ist.Denn wenn ich mir dan noch den Musikant Stick dazukaufen muss des er Klingt,dann find ich es absolut daneben.

Grus
Nik


Brauche wiedermal Hilfe
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45494 ist eine Antwort auf Beitrag #45491] Fr, 09 Dezember 2011 11:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Traumsound ist gerade offline  Traumsound
Beiträge: 80
Registriert: Dezember 2011
Professional-Member
Hi Nik,
ja ich bin mit dem Musikant sehr zufrieden und das nicht wegen dem Stick. Die Anpassung der Styles und sts geht aus meiner Sicht relativ flott und ist leicht zu bewältigen. Wie bereits geschrieben, recht machen kann man es sowieso nicht jedem. Für mich ist der Musikant ein absolut tolles Werkzeug, mit dem ich meiner Musikalität, die richtige Note geben kann.
Ich bleibe dabei..... Tolle Kiste

Vielleicht bin ich aber wirklich als Ex-Wersianer nicht so verwöhnt.
Ich gebe zu, die meisten sts müssen angepasst werden, was die Lautstärke angeht. Was die Sounds angeht, ist es eh Geschmacksache und kann ja bei Bedarf geändert werden.
Es gibt keinen Hersteller, der jedem einen Non-Plus-Ultra Musikant bauen kann.

Da muss man auch selbst mal ein paar Handgriffe machen. Was den Kopierschutz angeht......... ich finde den Kopierschutz gar nicht Smile


Beste Grüße von
Kalle Kröner
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45496 ist eine Antwort auf Beitrag #45491] Fr, 09 Dezember 2011 11:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Musikatoll ist gerade offline  Musikatoll
Beiträge: 417
Registriert: August 2008
Ort: Bottrop
Master of Music-Member
Hallo Nik!


Dem ist ja nicht so. Der Musikantenstick hat noch den einen oder anderen Style die dem Pa3XMusikanten fehlen. Aber Achtung...manche Styles sind bei beiden Keys dieselben....Haben nur einen anderen Namen.

Nochmal der Pa3XMusikant klingt auch so schon sehr gut...und ist schon topp...bis auf die hier von vielen Usern schon angesprochenen Verbesserungen die da noch kommen müssen.


Gruss Fritz


Musik verbindet
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45546 ist eine Antwort auf Beitrag #45494] Sa, 10 Dezember 2011 21:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
1-Mann-Band-Berlin ist gerade offline  1-Mann-Band-Berlin
Beiträge: 515
Registriert: Dezember 2011
Ort: Berlin
Master of Music-Member
Traumsound schrieb am Fr, 09 Dezember 2011 11:31
Was den Kopierschutz angeht......... ich finde den Kopierschutz gar nicht Smile

Dann sieht es so aus, dass Du mit den Anpassungsfunktionen, die vom Kopierschutz nicht beeinträchtigt werden, gut klar kommst.


Mit besten Grüßen
Ronny
Keyboards Korg PA 900 Musikant
und Y***** PSR S970 mit Entertainer
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45550 ist eine Antwort auf Beitrag #45546] Sa, 10 Dezember 2011 23:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Traumsound ist gerade offline  Traumsound
Beiträge: 80
Registriert: Dezember 2011
Professional-Member
Nee ich finde diesen Schutz einfach nicht. Ich hab das Ding aufgeschraubt, er ist nirgendwo zu sehen. Aber es reden ja auch alle vom Ozonloch......ganz ehrlich....hab ich auch noch keins gesehen.
Mehr kann ich nicht sagen.......sonst bekomme ich auf die Mütze Smile

Ok Ok Ok Ihr habt mich überzeugt...... Also.....
Ich nehme meine ganze Begleitmusik immer 2 Takte live auf eine 60 er Chrome vanadium Cassette von BASF auf. Dann lass ich das immer rundlaufen und zum editieren, nehme ichs einfach nochmal anders auf...


Beste Grüße von
Kalle Kröner
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45551 ist eine Antwort auf Beitrag #45550] So, 11 Dezember 2011 00:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Torsten78 ist gerade offline  Torsten78
Beiträge: 220
Registriert: Januar 2009
Ort: Winterberg
Master of Music-Member
Hallo Kalle,

... die Nummer versteh´ ich jetzt nicht so ganz, aber ich bin Sauerländer, evtl. liegt das daran...

lg.

Torsten
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45552 ist eine Antwort auf Beitrag #45551] So, 11 Dezember 2011 10:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sökorg ist gerade offline  sökorg
Beiträge: 806
Registriert: Mai 2010
Master of Music-Member
Die "Stylesperre" fordert die ersten Opfer Laughing Laughing

PA600 XMS-Deebach, JBL PRX 635, Soundcraft EFX8, Mikro von Beyerdynamic, Tyros 4 black,
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45556 ist eine Antwort auf Beitrag #43554] So, 11 Dezember 2011 11:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mar ist gerade offline  mar
Beiträge: 112
Registriert: August 2011
Professional-Member
Hallo zusammen,

ich will nochmal zum eigentlichen Thema zurückkommen und habe ein paar Fragen. Wenn ich die Ausführungen von Alex und Kalle richtig verstanden habe, werden beim Einbinden des Muskant Sticks auch Performances und PCM Samples ausgetauscht. Worauf hat der Austausch der Samples alles Einfluss? Beeinflusst der Austausch der Samples auch die Factory Sounds? Sind die dann quasi auf dem Stand der Musikant Sticks?
Ich würde mir immernoch gerne den Musikant Stick besorgen und am PA3x Musikant verwenden, um noch ein paar Styles mehr zu haben. Im Grunmd genommen geht es mir nur um die Styles und die Songbookeinträge. Ích hatte gedacht ich könnte den Musikant Stick nach der Anleitung von Alex einbinden, die Songbooks mit dem Songbook Editor mergen und die original Performaces aus dem PA3x Musikant wieder zurückspielen, da ich die eigentlich sehr gut finde. Grundsätzlich bin ich aber mit den Sounds, Performances und Styles im PA3x zufrieden, so dass ich die nicht austauschen möchte und weiterverwenden möchte und nur um die noch fehlenden Styles und Songbookeinträge aus dem Musikant Srtick erweitern möchte. Das es da eventuell dann ein paar falsche Soundzuweisungen in den Styles und STS des Musikant Sticks gibt würde ich hinnehmen und nach und nach anpassen.

Wenn aber durch den Austausch der Sampels auch Factory Sounds verändert würden, würde ich die Finger davon lassen. Wenn das nur die User Sounds betrifft, so wäre das kein Problem. Wenn ich das richtig sehe gibt es im Auslieferungszustand ohnehin nicht viele, oder? Weiss jemand, wie das ist?

Gruß
Markus
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45580 ist eine Antwort auf Beitrag #45556] Mo, 12 Dezember 2011 16:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Traumsound ist gerade offline  Traumsound
Beiträge: 80
Registriert: Dezember 2011
Professional-Member
Hallo Markus,

einfach so wie beschrieben vorgehen. Es werden 3 Factory Sounds überschrieben, weil diese in der User 1 Bank abgelegt sind.
Es handelt sich um die Klänge:
Jodler
Tusch
Spezial-Sounds

Diese 3 Sounds kannst Du auf eine andere Bank speichern, also in den Anschluss der Sticksounds, dann läuft alles.
Musikant mit Musikant Stick Smile


Beste Grüße von
Kalle Kröner
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45585 ist eine Antwort auf Beitrag #45550] Mo, 12 Dezember 2011 17:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
1-Mann-Band-Berlin ist gerade offline  1-Mann-Band-Berlin
Beiträge: 515
Registriert: Dezember 2011
Ort: Berlin
Master of Music-Member
Traumsound schrieb am Sa, 10 Dezember 2011 23:41
Nee ich finde diesen Schutz einfach nicht.

Eben, weil Du die davon betroffenen Features nicht unbedingt brauchst.
Andere könnten auch sagen "Mir gefällt der Orgelsound des PA 3", weil sie eben nur die fertigen Orgelsounds nutzen und mit den Zugriegeln nicht klar kommen.


Mit besten Grüßen
Ronny
Keyboards Korg PA 900 Musikant
und Y***** PSR S970 mit Entertainer
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45586 ist eine Antwort auf Beitrag #45585] Mo, 12 Dezember 2011 17:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Traumsound ist gerade offline  Traumsound
Beiträge: 80
Registriert: Dezember 2011
Professional-Member
Oder so Laughing

Beste Grüße von
Kalle Kröner
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45587 ist eine Antwort auf Beitrag #43554] Mo, 12 Dezember 2011 18:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
1-Mann-Band-Berlin ist gerade offline  1-Mann-Band-Berlin
Beiträge: 515
Registriert: Dezember 2011
Ort: Berlin
Master of Music-Member
Die portable R***** Ate**** hat überhaupt keinen Style Editor, da gehen nur Preset und Kaufstyles - und sie kostet mal eben so über 4000 EUR.

Mit besten Grüßen
Ronny
Keyboards Korg PA 900 Musikant
und Y***** PSR S970 mit Entertainer
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45588 ist eine Antwort auf Beitrag #45587] Mo, 12 Dezember 2011 19:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Torsten78 ist gerade offline  Torsten78
Beiträge: 220
Registriert: Januar 2009
Ort: Winterberg
Master of Music-Member

Hallo Ronny,

aber das ist ne Orgel !

Diese spielt man LIVE mit Hand und Fuss , und wenn man spielen kann, braucht mal eben auch eigentlich keine Styles, nur nen paar Drums... mehr nicht.

Wenn ich mit nem Live-Drummer zusammen gespielt habe, dann war alles zu 100% live, handgemacht, Basslauf per Pedal, linke Hand auf´m Unterman. mit Gitarre/Strings...rechte Hand meist nen E-piano-Sound und Zugriegel oder auch Strings... Dazu Live-Gesang...

Wer braucht da noch Akkord-Spuren?

lg.

Torsten
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45589 ist eine Antwort auf Beitrag #45587] Mo, 12 Dezember 2011 19:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Torsten78 ist gerade offline  Torsten78
Beiträge: 220
Registriert: Januar 2009
Ort: Winterberg
Master of Music-Member
1-Mann-Band-Hannover schrieb am Mo, 12 Dezember 2011 18:27
Die portable R***** Ate**** hat überhaupt keinen Style Editor, da gehen nur Preset und Kaufstyles - und sie kostet mal eben so über 4000 EUR.



Die ist auch ein echtes Instrument ( unabhängig vom Hersteller)... Du willst aber doch wohl generell nicht nen Keyboard ( neudeutsch Tischhupe) mit einem echten Instrument ( Orgel) vergleichen...?

Uaaaaaahhhhh...

Geh mal zu einem Hammond-Spieler und sag mal, das in deinem Keyboard auch Drawbars drin sind... Der haut dich Laughing

Laughing

Zumal grade die Orgelsimulation im PA3 grottenschlecht ist ( wie bei den meisten Keyboards wo nicht "H" oder "W" drauf steht) Shocked

lg.

Torsten

[Aktualisiert am: Mo, 12 Dezember 2011 19:15]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45591 ist eine Antwort auf Beitrag #45589] Mo, 12 Dezember 2011 20:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Traumsound ist gerade offline  Traumsound
Beiträge: 80
Registriert: Dezember 2011
Professional-Member
Einspruch!
Die Zugriegelklänge auf meinem T4 sind wirklich geilomatic pur.

Ich habe allerdings die passenden Sounds für das T4 gekauft. Serienmäßig waren die auch nicht so gut....


Beste Grüße von
Kalle Kröner
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45592 ist eine Antwort auf Beitrag #45591] Mo, 12 Dezember 2011 20:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Traumsound ist gerade offline  Traumsound
Beiträge: 80
Registriert: Dezember 2011
Professional-Member
Nochwas!!!!!!!!!
Das Korg PA3X Musikant - Keyboard hat keinen Kopierschutz.
Ich habe es heute auf meinem A3 Kopierer in 3 Steps fotokopiert und dann die Blätter zusammengeklebt. Alles was auf dem Keyboard zu sehen ist, ist auch auf der Kopie zu sehen.

So mache ich das auch mit meinen ganzen CD's.

Deshalb denke ich, dass die Diskussion hiermit ein Ende haben dürfte.
Wer mit seinem Musikant nicht klar kommt, kann sich einfach bei mir melden.

Bei Bedarf mache ich gerne eine kostenlose Kopie von Euerem Instrument.



Beste Grüße von
Kalle Kröner
Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45593 ist eine Antwort auf Beitrag #45591] Mo, 12 Dezember 2011 20:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Torsten78 ist gerade offline  Torsten78
Beiträge: 220
Registriert: Januar 2009
Ort: Winterberg
Master of Music-Member
Traumsound schrieb am Mo, 12 Dezember 2011 20:17
Einspruch!
Die Zugriegelklänge auf meinem T4 sind wirklich geilomatic pur.

Ich habe allerdings die passenden Sounds für das T4 gekauft. Serienmäßig waren die auch nicht so gut....



Hi,

ja, ich kenne die Spectra-Samples für die "T"´s... Aber das sind ja dann feste Samples und nicht die Drawbars zum "spielen"...

Aber der Lambert-Sinus als Sample ist schon stark...

lg.

Torsten

[Aktualisiert am: Mo, 12 Dezember 2011 20:45]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Korg PA Musikant Stick [Beitrag #45594 ist eine Antwort auf Beitrag #45592] Mo, 12 Dezember 2011 20:47 Zum vorherigen Beitrag gehen
Torsten78 ist gerade offline  Torsten78
Beiträge: 220
Registriert: Januar 2009
Ort: Winterberg
Master of Music-Member
Traumsound schrieb am Mo, 12 Dezember 2011 20:23
Nochwas!!!!!!!!!
Das Korg PA3X Musikant - Keyboard hat keinen Kopierschutz.
Ich habe es heute auf meinem A3 Kopierer in 3 Steps fotokopiert und dann die Blätter zusammengeklebt. Alles was auf dem Keyboard zu sehen ist, ist auch auf der Kopie zu sehen.

So mache ich das auch mit meinen ganzen CD's.

Deshalb denke ich, dass die Diskussion hiermit ein Ende haben dürfte.
Wer mit seinem Musikant nicht klar kommt, kann sich einfach bei mir melden.

Bei Bedarf mache ich gerne eine kostenlose Kopie von Euerem Instrument.



Lass gut sein, die Leute, die es hören sollen, werden diese feine Ironie evtl. garnicht verstehen... Very Happy

lg.

Torsten
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Drum Lautstärke im Song Play Modus
Nächstes Thema: Wunschliste für das PAX3 - PAX4
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Di Mär 31 23:39:10 CEST 2020