KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » WAS IST DENN BEI KORG LOS
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen
WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43395] Fr, 02 September 2011 01:49 Zum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Was macht die Firma Korg denn eigentlich zur Zeit ?

Beim grossen T gibt es keinen PA3 im Angebot.
Nicht mal die Preise für Backorder-PA3 sind aufgeführt.
Auch der Kronos ist dort nicht zu sehen.

Auf anderen Seiten ist der Kronos nicht lieferbar.
Die Termine sind nun von Ende August auf Ende Oktober verschoben.

Wäre es nicht fair von Korg mal etwas dazu zu sagen ?
Lieber Alex, ich weiss Du kannst nichts dafür, aber an dieser Stelle wäre
etwas merh Offenheit sicherlich günstiger für Korg, als diese
Verschwiegenheit.

Diese hochgespielte Style-Protect-Thema hat lange Zeit das Forum
überschattet, aber das sollte doch nun erledigt sein.
M-Styles sind kopiergeschützt und können nicht verändert werden.
Ich finde das gut. Wer so gut ist und alles verändern kann, der kann auch eigene Styles erstellen und ist bestimmt nicht auf
die M-Styles angewiesen.

Also nun bitte raus mit der Sprache: Was ist los ?
Schlagen die Chip-Probleme nun aus Japan auf den Weltmarkt über ?
Hat derjenige nun gewonnen, der davon genug gebunkert hatte ?
Kann jetzt ein anderer Hersteller in allerseelenruhe ein neues
Key konzipieren und am Markt konkurrenzlos platzieren ?

Oder fehlen Korg aus irgend einem Grunde die Entwickler und Programmierer, die aus einem Arranger einen Arranger machen ?

Warum kommen nun nicht mal klärende Worte.

In einigen Punkten habe ich nur ungerne recht, aber meine Progonose, dass der PA3 nicht vor Oktober 2011 am Markt komplett platziert ist, scheint sich
zu bewahrheiten. Es sind nicht genügend und auch nicht alle Modelle in gleicher Stückzahl verfügbar.

Den Kronos gibt es ja noch gar nicht in Deutschland. Diese Situation ist auch
nicht schön, aber immerhin besser als ein halbfertiges Key wie den PA3
ins Rennen zu schicken.

Wie wäre es denn mal mit ein paar Eckdaten, auf die man sich einstellen kann ?

Was wird sich beim PA3 noch tun und wann wird der Kronos verfügbar sein ?
Vielleicht möchte jemand 7500 Euro für beide ausgeben ?
Für das Geld könnte man auch einen guten Gebrauchtwagen bekommen oder gleiche
mehrere Male ALL-Incl. in den Urlaub fliegen, statt zu warten und warten
und warten.

Aber von Korg kommt einfach nichts. Warum ist das so ?



Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43396 ist eine Antwort auf Beitrag #43395] Fr, 02 September 2011 02:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elmar2629 ist gerade offline  Elmar2629
Beiträge: 542
Registriert: Juli 2010
Master of Music-Member
LESSISMORE schrieb am Fr, 02 September 2011 01:49


Oder fehlen Korg aus irgend einem Grunde die Entwickler und Programmierer, die aus einem Arranger einen Arranger machen ?



Aus welchem Grund auch immer sollten Entwickler und Programmierer aus einem Arranger einen Arranger machen, wenn sie gerade erst das Kunststück fertig brachten aus einem Arranger keinen Arranger zu machen ?


ICH BIN RAUS !
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43399 ist eine Antwort auf Beitrag #43396] Fr, 02 September 2011 10:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
figarro ist gerade offline  figarro
Beiträge: 176
Registriert: Juni 2009
Master of Music-Member
Zitat:
Diese hochgespielte Style-Protect-Thema hat lange Zeit das Forum
überschattet, aber das sollte doch nun erledigt sein.


Das Thema Style-Protect ist, finde ich noch lange nicht erledigt. Da sollten sich die Macher mal ins Zeug legen. Denn das Thema selbst ist nun wirklich lange genug präsent dass man da eine andere Lösung hätte finden können.

Zitat:

Wer so gut ist und alles verändern kann, der kann auch eigene Styles erstellen und ist bestimmt nicht auf
die M-Styles angewiesen.


Sorry aber das ist jetzt wohl ein Witz! Ich geb zusätzlich Geld aus für ein System, damit ich mir meine Arbeit erleichtern kann, und soll mich dann einfach damit abfinden dass ich die M-Styles nicht verändern kann! Confused
Es ist immer noch ein Unterschied ob ich mal schnell in einem vorhandenen Style etwas ändere oder einen kompletten Style neu mache. Das hat nichts mit "gut sein" zu tun sondern lediglich um die Zeit die ich da aufbringen muß. Deshalb zahle ich ja auch einen erheblichen Aufschlag! - Um mir diesen Zeitaufwand zu ersparen.
Ich will mit dem Gerät Musik machen und nicht programmieren. Trotz allem aber nicht darauf verzichten wollen, meinen Styles etwas individualität geben zu können.

Grundsätzlich gebe ich dir Recht: Die Styles müssen geschützt sein, sonst gibts ein wildes kopieren und der Aufwand den die Programmierer hier geleistet haben lohnt sich nicht.
Ich glaube mit diesen Style-Protect in dieser Form, provoziert man lediglich, dass diese Styles illegal kopiert und verbreitet werden. Dann schauen die Programmierer erst recht in die Röhre
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43400 ist eine Antwort auf Beitrag #43399] Fr, 02 September 2011 10:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo zusammen,

kann es sein, dass KORG "behind the scenes" seine
Entwickler-Kapazitäten auf DIESES Produkt umgebucht hat ?!



http://korg.com/microarranger


WAS ist das denn für ein TEIL ???!



(Nachtrag...) Sehe soeben in den SPECS, dass

"STYLES can be created or edited to create NEW Styles"

... angegeben wird.


Bei Korg auf der Homepage läuft das Teil damit jedoch in der Kategorie "WORKSTATION" und nicht unter "ARRANGER" ?! ?!

Das wirft bei mir die Frage auf, ob der PA3X-Musikant einfach nur aus Versehen in die FALSCHE Produkt - Kategorie reingerutscht ist ?! Confused


Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Fr, 02 September 2011 10:56]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43401 ist eine Antwort auf Beitrag #43395] Fr, 02 September 2011 11:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
LESSISMORE schrieb am Fr, 02 September 2011 01:49


Den Kronos gibt es ja noch gar nicht in Deutschland. Diese Situation ist auch
nicht schön, aber immerhin besser als ein halbfertiges Key wie den PA3
ins Rennen zu schicken.




Hi,

also Kronos ist überall verspätet. Ich habe irgendwo gehört, dass dies in Zusammenhang mit der Katastrophe in Japan zusammenhängt.

Ich weiss nicht wie man zu der Aussage "ein halbfertiges Key wie den PA3" kommt. Abgesehen von der Kopiersperre und kleineren Bugs (woran ja definitiv gearbeitet wird - OS 1.11 hat ja einige Bugs beseitigt) ist das Key doch fertig. Habe das Pa3x bekanntlich 4 Wochen gehabt und fand das Teil absolut Live-fähig und ohne wesentlichen Bugs. Also von "halbfertig" kann definitiv nicht die Rede sein und es wird doch an den kleineren Bugs - die nun mal bei ein neues Key normal sind - fleißig gearbeitet. Einzig wenn man das Kopiersperrethema auf dem Konto "unfertig" buchen würde würde ich Dir recht geben...sonst nicht!

Auch finde ich nicht, dass man KORG generell Passivität vorwerfen kann. Es sind entsprechende Statements doch gegeben worden: Fand ich fair - dann weiss man wo man dran ist - und ich konnte mein Pa3x Musikant noch rechtzeitig zurückgeben (Kopiersperre-bedingt).

Bin ehrlich gesagt auch inzwischen Froh diesen Schritt gemacht zu haben (bei meine Tyros3 habe ich diese Woche schon wieder 4 neue Songs ins Repetoire nehmen können). Hätte ich die Styles von 0 an aufbauen müssen - wie im Fall Pa3x Musikant - hätte ich vielleicht 1/2 Song in der Zeit geschafft.

Ich vermisse vom Pa3x M den Sound und einige echten Bedienvorteilen. Aber ich wage zu behaupten, dass mein Publikum sich am Ende mehr darüber freuen, dass ich 4 neuen, aktuellen Stücken drauf habe - dafür aber "nur" im "braven" Tyros-Sound. Klingt ja auch - wie allen aktuellen Arrangerkeyboards - absolut OK/gut.

Repetoire Aktualität geht nun mal beim Publikum vor...Mal Ehrlich: Dem Publikum ist es doch völlig egal wie mein "Komfort in der Bedienung" ist oder ob ich nun ein Pianosound habe, was geiler klingt oder nicht (solange es nicht wie ein altes KN-1000 klingt).

Als Mucker ist man dafür da die Leute in Schwung zu bringen (das ist EINE DIENSTLEISTUNG) und nicht um einen Konzert zu spielen. Und will man gegen den DJs sich behaupten können, dann braucht man nicht mit nostalgischen "Heimorgelstyles" oder Hits zu kommen die längst durch sind. Toll für den Heimspieler, dass es im Pa3x Musikant Styles für alten Hits wie Macarena vorhanden sind -- aber wo sind die Styles für wirklich aktuellen Songs? Ohne Kopiersperre hätte man diese zumindest selber auf der schnelle zusammenstellen können...eine Notwendigkeit für mich, weil ich echt nicht die Zeit habe alles selber zu programmieren (Styles sind nun mal zeitlich deutlich Aufwendiger als Midis zu machen).

Hätte extrem gerne den KORG-Sound gehabt - aber sollte nun mal nicht so sein. Dafür bin ich Repetoiremässig auf die Höhe der Zeit!!

/Chris






♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3

[Aktualisiert am: Fr, 02 September 2011 11:21]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43402 ist eine Antwort auf Beitrag #43400] Fr, 02 September 2011 11:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
YAMAKORG schrieb am Fr, 02 September 2011 10:40
Hallo zusammen,

kann es sein, dass KORG "behind the scenes" seine
Entwickler-Kapazitäten auf DIESES Produkt umgebucht hat ?!



http://korg.com/microarranger


WAS ist das denn für ein TEIL ???!



(Nachtrag...) Sehe soeben in den SPECS, dass

"STYLES can be created or edited to create NEW Styles"

... angegeben wird.


Grüsse YAMAKORG


Hi YAMIKORG,

das Teil war ja irgendwann wohl zu erwarten. Ist die Konsequente Umsetzung/Komplettierung der "micro"-serie (recht professionellen Specs/Sounds im "Taschenformat").

Das die Styles editiert werden können ist ja auch nicht überraschend. Dies geht ja bei allen KORG Arranger (mit Außnahme vom Korg Deutschland Projekt: Pa3x Musikant).

Viel "Entwicklung" steckt allerdings nicht dahinter: Eher ein Zusammenstellen und abspecken von vorhandem Zeugs - dafür zu einem guten Preis.

/Chris



♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43403 ist eine Antwort auf Beitrag #43395] Fr, 02 September 2011 12:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sessizfirtina ist gerade offline  Sessizfirtina
Beiträge: 152
Registriert: März 2009
Professional-Member
Eine Sehr Interessante Frage von LESSISMORE

hättest du nicht gefragt hätte nämlich ich bald gefragt !

Mich würde nämlich auch sehr gerne mal interessieren was da den genau los ist .... ich möchte Korg nicht vor die Karre fahren aber es ist schon ein bisschen Unfähr ... in all den großen Musikläden sind Termine festgesetzt "Erwartetes Lieferdatum" aber diese Termine werden immer wieder um wochen Vorraus geschoben ... beim ersten mal dachte ich Okaaay .... beim zweiten mal war es auch nicht schlimm aber irgendwie seh ich nur noch wie die Termine um wochen und wochen vorrausgeschoben werden.

Es ist ja nicht nur der Musikant der nicht verfügbar ist sondern auch die Internationale Version ist i-wie Verschollen ... kann man da vielleicht Lichts in Dunkele bringen ? Smile
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43407 ist eine Antwort auf Beitrag #43403] Fr, 02 September 2011 15:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sökorg ist gerade offline  sökorg
Beiträge: 806
Registriert: Mai 2010
Master of Music-Member
Wenn´s an Japan liegt kann man nur Verständnis haben - die haben ganz andere Probleme, auch wenn die Medien das Thema verlassen haben. Aber- ich dachte der PA3 kommt aus Italien, da sollte doch die Poduktion laufen ???? Möglich ist auch, dass einfach viel mehr bestellt wurde, als angenommen. Wo sind eigentlich die ganzen Rückgaben aus dem B-Stock die Ihr gemacht habt ? Kein einziges findet man als B-Ware wenn man frägt ?? Ich sage Euch, der Verkauf brummt und die Produktion kommt kaum nach + das Thema mit der A-Sperre spielt für 95% keine Rolle. Könnte das vielleicht ein bisschen stimmen ?

PA600 XMS-Deebach, JBL PRX 635, Soundcraft EFX8, Mikro von Beyerdynamic, Tyros 4 black,
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43408 ist eine Antwort auf Beitrag #43395] Fr, 02 September 2011 15:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Würgengel ist gerade offline  Würgengel
Beiträge: 65
Registriert: September 2010
Ort: Hamburg
Semiprofessional-Member
Moinsen!

@Sökorg: Ich glaube tatsächlich, dass das so ist.
Die Händler, die ich kenne, können über mangelnde Nachfrage nicht klagen - ganz im Gegenteil; Da gibt es sogar Wartelisten sowohl für Int. als auch für Mus.

Außerdem: Auch wenn die PA3 in Italien gefertigt werden - kommen die Zulieferteile nicht vielleicht auch aus Japan?.....


Beste Grüße

Der Würgengel

__________________________________________________

Korg PA800 - Korg N5 - Korg M1 - Korg DW8000 - Korg 05R/W - Fatar SL760 - Roland P55 - Yamaha PSR500 - Novation Zero SL MkII - Intel Core I5 - Cubase 6 - Reason 6
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43409 ist eine Antwort auf Beitrag #43408] Fr, 02 September 2011 15:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo zusammen,

klar ... "ist die globale Lieferkette in der High-Tech Industrie gestört" (Zitat Bitkom Chef Scheer Anfang Juni 2011).

**Canon hat bei Fukushima ein Werk mit Opto - Elektronik aufgeben müssen...

**Die Lieferengpässe bei IPAD-2 kommen auch nicht von ungefähr...

**Die Opel - Corsa Produktion wurde gedrosselt...

**Ford stellte die SMAX - Produktion im belgischen Genk vorübergehend ein ...

**Semiconductor hat eine 113km entfernt liegende FAB aufgegeben.
Die lief zuvor unter VOLLAUSLASTUNG . . .

**Der Musikinstrumente - Hersteller KORG kann die aktuellen Serien nicht in ausreichender Stückzahl liefern. . .

PASST DOCH - oder ?!


Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Fr, 02 September 2011 15:52]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43410 ist eine Antwort auf Beitrag #43395] Fr, 02 September 2011 16:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gkiokan ist gerade offline  Gkiokan
Beiträge: 98
Registriert: Juni 2010
Ort: München
Professional-Member

Ich würde das eher aufs Konto der Nachfrage und auf dem Hochsommer auflegen.
Auch nicht einmal die Kopierschutzsperre, ich meine wie Lessy schon gesagt hat, werden die Musikanten ja überwiegend in D A CH hergenommen, es gibt ja nicht nur 3 Länder, sondern gut ein Dutzend mehr, welche aber sogesehen mit den Deutsch hits wohl nicht viel anfangen können - daher ist das eigtl. kein Grund für den Internationalen Verkauf.

Ich meine, es ist Urlaubszeit, ich würde da auch nicht unbeding in der Korg Produktion stecken und alle Nachfrage Weltweit zu bändigen.

Es hängt ja auch nicht nur an Korg selber, sondern auch an den Lieferanten, da hängt ja nicht nur 1 Plastikfabrik fürs Gehäuse und 1 Elektronik Firma für die Platinen zusammen.
Das sind vielleicht - mal so gesagt - gut 20 Firmen die zusammenspielen müssen.

Man darf aber sicherlich nicht mehr länger warten, spätestens Ende Herbst sollte denke ich alles wieder am laufen sein, die meisten sind bis dahin ja wieder zurück und Produktionsmäßig sollte es Weltweit auch wieder dann vorrangehen.

greetZ
Gkiokan

[Aktualisiert am: Fr, 02 September 2011 16:08]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43411 ist eine Antwort auf Beitrag #43410] Fr, 02 September 2011 17:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Midischorsch ist gerade offline  Midischorsch
Beiträge: 239
Registriert: August 2011
Master of Music-Member
Gkiokan schrieb am Fr, 02 September 2011 16:07
.... da hängt ja nicht nur 1 Plastikfabrik fürs Gehäuse und 1 Elektronik Firma für die .......




Hallo !!! also das mit dem Plastikgehäuse war aber voll daneben Laughing

Übrigens das Gehäuse ist einer der Pluspunkte, wie ich finde...

[Aktualisiert am: Fr, 02 September 2011 18:00]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43412 ist eine Antwort auf Beitrag #43411] Fr, 02 September 2011 18:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
@ALL

Eigentlich wollte ich mit meiner Frage nicht bewirken, dass
wieder auf Korg herum gehackt wird.
Dass es mit einem Chip-Hersteller evtl. zu Engpässen kommen
kann, hatte ich vor Wochen schon als Vermutung in die Runde
geworfen. Dafür gab und gibt es bislang keinerlei Bestätigungen.

Also bitte keine falschen Schlussfolgerungen diskutieren.
Die Flaggschiffe von Korg sind schon lange nicht mehr aus
Kunststoff. Solche Aussagen dürften eigentlich nicht kommen.

Ich wollte lediglich mal jemanden von Korg oder Musik Meyer dazu bewegen ein Statement zur allgemeinen Situation von sich zu geben.

Dass hier alles in bester Ordnung sein soll, wird wohl kaum
jemand erzählen können.
Darum wäre eine glaubwürdige Erklärung sicherlich gut für die
wirklich interessierten User, die sich auch in Geduld üben
werden, wenn mal eine ehrliche Zeitspanne für Updates, Vorhaben
und natürlich auch Erscheinen von Meilensteinen , wie Kronos,
genannt würden.

Diese Geschichte mit dem Style-Protect, die echt nur 0,1 %
(wenn überhaupt) interssiert, wird langsam echt lästig.
Aus diesem Grunde kann ich auch ein wenig verstehen, dass alle
Betroffenen. aus Richtung Korg, auf stumm und Durchzug schalten.

Da der Gesamtmix auch immer wieder ein Thema ist, schlage ich vor,
dass Korg Styles anbietet, die von Kunden programmiert oder aber
nur verändert wurden.
Diese dann als Audio-File-Demo auf der PA3-Seite im SW-Center
zu Gehör bringt.
Ein Rating sollte dann entscheiden, welche Styles zum Kauf angeboten werden sollen.
Die Styles sollten dann nur 2 Euro kosten.
Ein Euro für Musik-Meyer und 1 Euro für den Programmierer.
Das deckt sicherlich nihct die Kosten, aber der Gewinn für den
User besteht ja wo anders und Musik-Meyer, weiss und hört,
was dem Kunden gefäält.
So kann sich jeder sehr günstige Styles kaufen, die er vorher mal anhören konnte,
und nicht umständlich einladen musste. Keine Katze im Sack.
Der Mix gefällt dann sofort. Weniger Schrauberei und die
globale Zufriedenheit steigt stetig an.
Das wäre doch mal für viele ein Anreiz etwas für die Allgemeinheit zutun, und gleichzeitig noch etwas Geld dafür zu bekommen. Je mehr Usern der Style gefällt, je mehr werden ihn
ordern.
Bei 2 Euro wird wohl die Raubkopiererei in Grenzen bleiben.
Und Korg hat mal eine Übersicht über die Abmischungen, die den
Kunden wirklich gefallen.
Bislang musste Korg nach irgendwelchen Standards programmiere/lassen,
und dann kommen Aussagen wie, schlechter Mix, Fills zu laut/zu leise,
da ist keine Transparenz, klingt flach, keine Dynamik.....

Nach einer solchen, vieleicht einzigartigen Aktion, müste niemand mehr
auf Yamaha-Sytles schielen und Korg könnte gezielt Styles produzieren, die wirklich auf dem deustchen Markt gefragt sind.

Durch Abmischen und Revoicen lässt sich genauso viel erreichen
wie Spuren komplett zu tauschen.
Ist alles Geschmacksache und kommt auch auf das Einsatzgebiet an.
Aber genau diese Punkte kann Korg nicht wissen.

Sollte nur ein Versuch sein, mal etwas für alle zutun.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM

[Aktualisiert am: Fr, 02 September 2011 22:52]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43415 ist eine Antwort auf Beitrag #43412] Sa, 03 September 2011 01:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elmar2629 ist gerade offline  Elmar2629
Beiträge: 542
Registriert: Juli 2010
Master of Music-Member
LESSISMORE schrieb am Fr, 02 September 2011 18:20
@ALL
............................................................ .............................................
Diese Geschichte mit dem Style-Protect, die echt nur 0,1 %
(wenn überhaupt) interssiert, wird langsam echt lästig.
Aus diesem Grunde kann ich auch ein wenig verstehen, dass alle
Betroffenen. aus Richtung Korg, auf stumm und Durchzug schalten.................................................... .........................................................


Also einer von Tausend, wenn überhaupt ??????
Jetzt wird´s langsam lächerlich. Mag ja sein, dass das Thema mit dem Style-Protect wirklich überzogen wird. Wenn dem dann so ist, so sind es in erster Linie solche Statements, die dieses Thema am Leben halten.........

Wie ist das eigentlich mit dem pa500 Musikant. Wie hat man da eigentlich die Styles protectet ????????????

Wie kann man eigentlich die Styles des USB-Musikant-Sticks bearbeiten???? Die sind doch sicher auch protectet !!!!!

Also im Ernst, irgendwie kann doch an den Pro-Gesängen für Korgs Maßnahme nicht alles im Lot sein.........


ICH BIN RAUS !
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43416 ist eine Antwort auf Beitrag #43415] Sa, 03 September 2011 01:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Elmar2629 schrieb am Sa, 03 September 2011 01:46
LESSISMORE schrieb am Fr, 02 September 2011 18:20
@ALL
............................................................ .............................................
Diese Geschichte mit dem Style-Protect, die echt nur 0,1 %
(wenn überhaupt) interssiert, wird langsam echt lästig.
Aus diesem Grunde kann ich auch ein wenig verstehen, dass alle
Betroffenen. aus Richtung Korg, auf stumm und Durchzug schalten.................................................... .........................................................


Also einer von Tausend, wenn überhaupt ??????
Jetzt wird´s langsam lächerlich. Mag ja sein, dass das Thema mit dem Style-Protect wirklich überzogen wird. Wenn dem dann so ist, so sind es in erster Linie solche Statements, die dieses Thema am Leben halten.........

Wie ist das eigentlich mit dem pa500 Musikant. Wie hat man da eigentlich die Styles protectet ????????????

Wie kann man eigentlich die Styles des USB-Musikant-Sticks bearbeiten???? Die sind doch sicher auch protectet !!!!!

Also im Ernst, irgendwie kann doch an den Pro-Gesängen für Korgs Maßnahme nicht alles im Lot sein.........



Hallo Elmar,

wenn Du es unbedingt wissen willst, die Styles vom PA500 Musikant
sind nicht copy-protected. Das wurde hier nun schon mehrfach von mir geschrieben. Lediglich die Samples lassen sich nicht portieren.
Somit lassen sich die M-Styles vom 500er auch im PA2 sowie
PA3 laden. Aber nachbearbeiten nicht vergessen.
Das letzte Stick-Upgrade ist im SWC für jeden downloadbar.
Darunter auch viele neue M-Styles.
Zusammen mit den i-Styles für den PA3 Musikant (sind auch im SWC),
hat man alles was man braucht. Alles editierbar.
Das sollte wirklich für jeden Schrauber genug Grundlage sein.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43417 ist eine Antwort auf Beitrag #43416] Sa, 03 September 2011 03:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elmar2629 ist gerade offline  Elmar2629
Beiträge: 542
Registriert: Juli 2010
Master of Music-Member
Hallo Lessismore,

dir ist die Ironie hinter meiner Frage entgangen.
Ich weiß, dass die Styles in den von mir angeführten Gerätschaften nicht "geschützt" sind, ich arbeite ja ständig damit.

Nun denn meine Frage im Klartext:
pa500 / pa500 Musikant sind doch irgendwie ein gleiches Pärchen wie pa3X int / pa3X Musikant.
Richtig vergleichbar sind sie natürlich nicht, denn da ist etwas ganz Bestimmtes anders (und das war jetzt wieder Ironie) Confused Rolling Eyes

Wenn du nun zum gegenwärtigen Zeitpunkt Verständnis für Korg aufbringst, muss dir doch die Vermarktungspraxis von pa500 Musikant und dem USB Musikant unverständlich sein.
Oder habe ich da irgendwas in deinen gesammelten Werken nicht verstanden ??????


Liebe Grüße
Elmar


ICH BIN RAUS !
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43424 ist eine Antwort auf Beitrag #43417] Sa, 03 September 2011 14:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
Na dann ist es ja gar kein Problem mit der Kopiersperre im Pa3x M!

Man kauft einfach ein Pa500 Musikant damit man auf legale Art an den Stylecontents kommt. Diese lädt man dann in den Pa3x M (natürlich das Anpassen nicht vergessen) und anschließend verhöckert man dann das Pa500 Musikant wieder bei eBay...

Dann hat das Pa3xM am Ende dann doch in etwa so gekostet wie der UVP (über 4000,-)...

.....Seltsame logik !


Da ich auch zu den "0,01%" zähle verstehe ich dann aber der Anfang von diesem Threat nicht (da ging es auch um "Lieferprobleme"). Sind also schon "rechnerisch gesehen" bereits über 2000 Pa3xM geliefert worden.

Natürlich habe ich die 6 Musiker die ich persönlich in meinem Umfeld kenne, die das Pa3x M nicht kaufen wollen wegen der Sperre, auch nicht mitgezählt sondern nur diejenige die das Pa3x M haben bzw. hatten.

...Seltsame Rechnung !


@Lessi - erkläre uns doch dies alles etwas ausführlicher Laughing

Gruß
Chris


♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43448 ist eine Antwort auf Beitrag #43395] So, 04 September 2011 19:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
d ist gerade offline  d
Beiträge: 1
Registriert: September 2011
Newbie-Member
Hallo,

danke für Deinen Eintrag. Ich wollte mir dieses Keybord PA 3x Musikant gerade zulegen. Nun verstehe ich, daß man die Rhytmen nicht bearbeiten kann??Weil diese geschützt sind Stmmt das?
Ist es nicht so, daß man die Styles aus dem Internationalen Modell kostenlos bekommt um dann diese in dem Musikant bearbeiten zu können?

Muß man mit dem Kauf warten bis " Tastenwelt " im Oktoberheft eine Bewertung macht..?

Oder ist es Sinnvoller für einen eher nicht so professionellen Musiker die Tyros 4 zu kaufen?

Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43451 ist eine Antwort auf Beitrag #43448] So, 04 September 2011 20:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sökorg ist gerade offline  sökorg
Beiträge: 806
Registriert: Mai 2010
Master of Music-Member
Hi, schau Dir mal die Themen dazu an. Hierzu hat auch Alex ausführlich geantwortet, bzw. was geht und was nicht geht. Warum willst Du Dir von der Tastenwelt vorschreiben lassen was Du spielst ? Der nicht so Profi wird aber auch keine Stlyes verändern wollen bis ins Detail, somit sehe ich kein nogo, keinen PA3M ins Auge zu fassen. Entscheiden sollte lediglich das persönliche Gefallen.

PA600 XMS-Deebach, JBL PRX 635, Soundcraft EFX8, Mikro von Beyerdynamic, Tyros 4 black,
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43452 ist eine Antwort auf Beitrag #43451] So, 04 September 2011 21:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SteffenL ist gerade offline  SteffenL
Beiträge: 262
Registriert: Dezember 2007
Master of Music-Member
Guten Abend,

also ich verstehe hier manches nicht: Dem Style-Protect etwas Positives abzugewinnen, fällt mir mehr als schwer...

Den Pa500 Musikant als Alternative ins Rennen zu schicken - wohl eher ein Scherz, oder?

Ich hatte mir letztes Jahr vor Weihnachten den Pa500 Musikant gegönnt - und nach 2 Wochen meinem Händler wieder zurückgebracht. Das Teil ist vom Konzept her ok, für 999€ geht der Sound auch für den Hausgebrauch in Ordnung - aber: Aus den Line-Outs kam KEIN Line-Pegel, sondern viel weniger. Ich mußte meine Gain-Regler bis hintenhin aufdrehen, um wenigstens einen annähernd vernünftigen Pegel zu bekommen. Also, zurück zum Händler! Als Spielzeug mehr als in Ordnung, für professionelle Zwecke eher nicht zu gebrauchen.

Habe dann sehnsüchtig auf den Pa3x-Musikant gewartet - und fühle mich in Sachen "Style-Protect" mehr als verarscht. Ich glaube nicht einmal, dass dies im Sinne des Urheberrechts ist, für Privatzwecke kann ich die Styles doch abändern wie ich will!!! Was soll da der Käse mit Urheberrecht? Sollte jemand die Styles verkaufen, müßte Korg demjenigen nachsteigen, aber generell eine gründliche Bearbeitung unmöglich machen??? Nee, nicht 2011.

Ok, ich könnte jetzt den Pa3x international kaufen, der ist ja frei programmierbar...aber irgendwie geht es mir gegen den Strich, so eine Maßnahme auch noch zu unterstützen...

Ich weiß, dass mein Händler, ein sehr großer Händler, wesentlich weniger Korg-Geräte verkauft, als Yamaha-Geräte. Ob Korg mit dieser Maßnahme die Umsatzzahlen steigert - ich wage es zu bezweifeln...
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43453 ist eine Antwort auf Beitrag #43395] So, 04 September 2011 21:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tommy ist gerade offline  Tommy
Beiträge: 292
Registriert: März 2005
Ort: Hessen
Master of Music-Member
Hallo Lessi,

0,1 Prozent bearbeiten Styles?
Bei allem Respekt was Du für das Forum tust und den Mitgliedern hilfst,
aber so ein Unsinn(Sorry)hab ich von dir noch nicht gelesen.
Besonders weil du selbst ein Bastler und Tüftler von
Sounds und Styles bist.

Ich denke da ganz anders. Meiner Meinung nach spielen viele Korg,weil man mit diesen Keys nach herzenlust einfach, und ohne Einschränkung an allem rumschrauben kann.
Es ist und bleibt für ein Top Arranger in der obersten Preiskategorie ein absolutes "No go".
Wenn der Musikant jetzt ein Nachfolger vom PA500 wäre und 999€ kosten würde könnte man das vielleicht verschmezen.
Die Käuferschicht des PA3x Musikant sind meiner Meinung nach nicht in erster Linie Heimorgler sondern Musiker die sich abgesehen vom Sound auch wegen der Möglichekeiten der Editierung und freien Gestaltung für Korg entschieden haben.

Die Werkstyles nicht mehr mit dem "Style Edit" Bereich bearbeiten zu können ist unglaublich!!!
Da sind die Downloadstyles des PA3x Int. nur ein schwacher Trost.
Denn die neuen Styles für die ch das Gerät ja auch gekauft habe bleiben weiter gesperrt!
Ich werde wie viele andere Kollegen auch deshalb kein Pa3x Musikant kaufen obwohl ich es nachdem ich die ersten Demos gesehen habe, zu 100 Prozent vor hatte.
Meine Vermutung ist, dass die kommenden Styles vom Softwarecenter
ebenfalls Protected werden.

Sorry wenn ich da falsch liegen sollte, aber Korgt hat bis heute ja nicht dazu gesagt!!!

Ich empfinde den Style Protect als großen Fehler von Korg und muss eigentlich immer noch mit dem Kopf schütteln wenn ich darüber nachdenke. UNGLAUBLICH. Da sperren die den Style Edit Bereich!!!

Also Lessi ich gehöre wie DU!! und viele andere auch zu den 0,1
Prozent....Wink


Grüße

Tommy

[Aktualisiert am: So, 04 September 2011 22:23]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43456 ist eine Antwort auf Beitrag #43453] So, 04 September 2011 23:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gkiokan ist gerade offline  Gkiokan
Beiträge: 98
Registriert: Juni 2010
Ort: München
Professional-Member

Tommy schrieb am So, 04 September 2011 21:33

Sorry wenn ich da falsch liegen sollte, aber Korgt hat bis heute ja nicht dazu gesagt!!!


Ich kann jedem es nochmal wärmstens ans Herz legen, es ist Hochsommer und Urlaubszeit.
Da ist es ganz normal, dass man die Arbeit liegen lässt,
aber ich habe mal was für alle, die unbedingt eine Antwort wollen.

Über die Korg Support Seite, könnt ihr Kontakt mit Korg aufnehmen.

http://www.korg.de/kontakt/support.html

Ich mache mir sogar die mühe für euch, die Hotline Nr rauszusuchen.

Wenn Sie eine besonders dringende Anfrage haben oder
das persönliche Gespräch zu einem unserer Produktbetreuer suchen,
dann nutzen Sie unseren telefonischen Direkt-Support unter der kostenpflichtigen Rufnummer:
0900 - 1778 100 (1,24 Euro/Min. - AUS DEM FESTNETZ DER DEUTSCHEN TELEKOM).


Ps. Es gibt nichts besseres als seine Eigenen Styles mit Korg zu machen,
und ein Key, deren Inhalt nicht eigenhändig zusammenerstellt ist, ist doch langweilig,
vorallem weil jeder das selbe hat oO.
Jaja, wer Keyboard spielen will, muss von der ganzen Band was können.

PPs. habe den PaX3 mal länger angespielt, und muss doch sagen ein sehr gelungenes Key,
ich würde ihn dann doch allein von der Hardwarevorraussetzungen her locker 10 Jahre nutzen können, ohne dass ich was missen müsste die nächsten Jahre.
Wo der Wille, da ein weg, wer nicht will, der hat schon! Twisted Evil

greetZ
Gkiokan
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43457 ist eine Antwort auf Beitrag #43395] Mo, 05 September 2011 00:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tommy ist gerade offline  Tommy
Beiträge: 292
Registriert: März 2005
Ort: Hessen
Master of Music-Member
Hallo

Gkiokan

Es geht hier ja nicht um das Pa3x sondern um das PA3x Musikant!!
Die internationale Version hat diese Einschränkung ja nicht!

Zu der günstigen Hotline sag ich jetzt besser nichts mehr. Smile

Tommy
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43460 ist eine Antwort auf Beitrag #43395] Mo, 05 September 2011 12:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
gasi115 ist gerade offline  gasi115
Beiträge: 78
Registriert: Juli 2008
Professional-Member
Ich gebe meinen Pa3 M jetzt auch zurück. Ihr habt mich überzeugt, dass es mit der Style(Nicht)Bearbeitung SO nicht geht. Und ich lese das jetzt schon seit Wochen. Aber ich gebe meinen M zurück, weil niemand mir gesagt hat, dass ich damit keinen Kaffee kochen kann, und noch nicht mal Kochwäsche waschen kann.
Jetzt legt endlich mal dieses bescheuerte Thema auf Eis. Alle wissen es ja. Zumindest die 40 Leute, die hier diskutieren. Und den andern Usern geht dieses Thema am A.... vorbei.
Ich KANN es nicht mehr lesen. Es ist schon peinlich.
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43463 ist eine Antwort auf Beitrag #43460] Mo, 05 September 2011 15:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ChrisHH ist gerade offline  ChrisHH
Beiträge: 177
Registriert: Februar 2011
Ort: Hamburg
Master of Music-Member
Hi Gasi,

glaub es mir: Das ist echt nicht einfach - zumindest tat ich mich damit schwer, denn hatte die Kiste schon vom Klang und look-and-feel her sehr liebgewonnen.

Es ist allerdings schon ein wenig Bizarr: Erst die Freude ein neues Instrument gekauft zu haben --- dann wieder die Freude es losgeworden zu sein.

/Chris









♫ KORG Kronos73 ♫ YAMAHA electone D-Deck ♫ YAMAHA Tyros3 ♫ Fohhn XperienceIV Power ♫ Prosonus 16.0.2 MacBookPro iPad2 mit SONGBOOK+

www.planet-partyband.de

KORG "historisch": Pa3x76 Musikant, TRITON, TRINITY, i30Hd, i3
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43466 ist eine Antwort auf Beitrag #43395] Mo, 05 September 2011 16:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
gasi115 ist gerade offline  gasi115
Beiträge: 78
Registriert: Juli 2008
Professional-Member
Hallo Chris,

aber es kann doch nicht nur DIESES Kriterium der Stylesbearbeitung ausschlaggebend sein, ob ich mir ein 3M kaufe oder nicht. Für mich steht doch an erster Stelle, ob ich mit den vorhandenen Styles gute Darbietungen machen kann und ob die Sounds mir zusagen. Und das tun sie. Ich habe mir das 3M geholt für schöne Musik zu machen.
Und ich gehe davon aus, dass Korg sich zu dem Punkt Stylebearbeitung etwas einfallen lässt. Aber ich lese jetzt seit Wochen nur über dieses Thema. Ich trau mich ja überhaupt nicht mehr, im Forum etwas zu lesen.

Gruß Gasi
Aw: WAS IST DENN BEI KORG LOS [Beitrag #43467 ist eine Antwort auf Beitrag #43466] Mo, 05 September 2011 18:20 Zum vorherigen Beitrag gehen
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2919
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
LESSISMORE schrieb am Fr, 02 September 2011 01:49
Was macht die Firma Korg denn eigentlich zur Zeit ?


Antwort: KORG ist bemüht, die Anforderungen der erforderlichen Stückzahlen an vorbestellten Neuprodukten zu erfüllen. Aufgrund der weltweiten hohen Nachfrage kommt es hier zu Engpässen! Desweiteren steht die angespannte Liefersituation der neuen KORG Produkte auch in Zusammenhang mit der zurückliegenden Katastrophe in Japan, da vor Allem Zulieferfirmen von dem Unglück betroffen waren. Dies wirkt sich auch auf die Produktion der neuen Pa3X Modelle aus.

Zitat:
Beim grossen T gibt es keinen PA3 im Angebot.
Nicht mal die Preise für Backorder-PA3 sind aufgeführt.
Auch der Kronos ist dort nicht zu sehen.


Der große T-Händler trägt für seine Verkaufs- und Marketingpolitik die alleinige Verantwortung. Daher ist die vom T-Händler praktizierte Vorgehensweise nicht auf andere KORG Händler übertragbar!

Zitat:
Auf anderen Seiten ist der Kronos nicht lieferbar.
Die Termine sind nun von Ende August auf Ende Oktober verschoben.


Die hier getroffene Aussage zur Liefersituation der neuen KRONOS Workstation ist etwas zu pauschal und trifft daher nur bedingt zu!

Die neue KRONOS Workstation wird in verschiedenen Tastaturvarianten auf dem Markt angeboten. Daher ist es nur normal, das diesbezüglich unterschiedliche Produktionsstückzahlen zu den einzelnen Modellvarianten zu erwarten sind. Auch werden hierdurch die zeitlichen Abläufe der Produktion beeinflußt. Dadurch ergeben sich dann unterschiedliche Lieferfähigkeiten, sodass es zutreffen kann, dass zu Beginn nicht alle drei Modellvarianten zeitgleich lieferbar sind. Es darf also nicht generell davon ausgegangen werden, dass die neue KRONOS Workstation nicht lieferbar ist, sondern dies lediglich auf die ein- oder andere Modellvariante zutrifft. Laut den Planzahlen sollen monatlich die KORG Händler KRONOS Modelle geliefert bekommen. Natürlich ist damit nicht sichergestellt, dass die gelieferten Stückzahlen ausreichend sind, um bei dem ein- oder anderen KORG Händler die hohe Nachfrage zu decken und die bereits offenen Auftragsbestände mit einer Lieferung zu erfüllen.

Zitat:
Wäre es nicht fair von Korg mal etwas dazu zu sagen ?
Lieber Alex, ich weiss Du kannst nichts dafür, aber an dieser Stelle wäre
etwas merh Offenheit sicherlich günstiger für Korg, als diese
Verschwiegenheit.


@Lessismore - nicht immer ist der KORG Vertrieb der richtige Ansprechpartner, wenn es um die Lieferbarkeit eines Neuproduktes geht. Dies ist unter Anderem auch abhängig von der jeweiligen Bestellsituation der KORG Händler. So kann es durchaus zutreffen, dass ein KORG Händler in der Lage ist ein gewisses KORG Modell liefern zu können und ein anderer KORG Händler eben nicht. Mit "Offenheit- oder Verschwiegenheit" seitens des KORG Vertriebes hat dies nicht viel gemein. Außerdem sind wir noch nicht soweit, dass hier im Forum "Planzahlenspiele" und vertrauenswürdige Händler Marketingstrategien offengelegt werden Rolling Eyes

Ich betone daher nochmal eindringlich, dass für den Endkunden immer der KORG Händler der Geschäftspartner ist. Über seinen KORG Händler erhält man die erforderlichen Preisauskünfte und die Auskunft zur Liefersituation. Sollte man als Endkunde mit der Auskunft seines KORG Händlers nicht zufriedengestellt werden, so steht es jedem Endkunden frei, sich bei anderen KORG Händlern rückzuversichern. Händler übergreifende Fragen können natürlich gerne direkt an den KORG Support gerichtet werden.

Zitat:
Diese hochgespielte Style-Protect-Thema hat lange Zeit das Forum
überschattet, aber das sollte doch nun erledigt sein.
M-Styles sind kopiergeschützt und können nicht verändert werden.
Ich finde das gut. Wer so gut ist und alles verändern kann, der kann auch eigene Styles erstellen und ist bestimmt nicht auf
die M-Styles angewiesen.


Dieses Thema wird zur Zeit in dem Thread "KORG Pa3X MUSIKANT" ausgiebig behandelt und es irretiert etwas, wenn das Thema in Beiträgen anderer Threads auch zur Sprache kommt. Dadurch bedingt ist dann das eigentlich Thema des Threads verfehlt und zum Anderen führt es dazu, dass die User den Überblick verlieren.

Zitat:
Also nun bitte raus mit der Sprache: Was ist los ?
Schlagen die Chip-Probleme nun aus Japan auf den Weltmarkt über ?
Hat derjenige nun gewonnen, der davon genug gebunkert hatte ?
Kann jetzt ein anderer Hersteller in allerseelenruhe ein neues
Key konzipieren und am Markt konkurrenzlos platzieren ?


Das sind unhaltbare Vermutungen, da Dir ja nicht bekannt ist, wo der ein- oder andere Zulieferer ansässig ist. Man kann tatsächlich nicht alle Probleme auf die Katastrophe in Japan zurückführen. Wir reden hier immer noch von einer überschaubaren Produktions- und Liefersituation bei allen Herstellern. Man sollte das Ganze nicht so "aufbauschen"!

Zitat:
Oder fehlen Korg aus irgend einem Grunde die Entwickler und Programmierer, die aus einem Arranger einen Arranger machen ?


Nein - dem Hersteller KORG fehlen keine Entwickler und Programmierer. Mit der Markteinführung der neuen Pa3X Modelle hat KORG auch wiederholt ein ausgewogenes innovatives Konzept für ein phantastisches Arranger-Keyboard vorgestellt.

Als einziger Wermutstropfen kommt für viele User der Factory-Style-Copy-Protect beim Pa3X MUSIKANT zum Tragen. Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass diese Entscheidung in der Verantwortung des deutschen KORG Vertriebes liegt und somit nicht auf den eigentlichen Hersteller KORG übertragbar ist. Die Hintergründe hierzu habe ich versucht in meiner Stellungnahme zu erläutern.

Zitat:
Den Kronos gibt es ja noch gar nicht in Deutschland. Diese Situation ist auch
nicht schön, aber immerhin besser als ein halbfertiges Key wie den PA3
ins Rennen zu schicken.


Hier muss ich Deiner Aussage widersprechen. Die Erstauslieferung der neuen KORG KRONOS Workstation ist schon vor längerer Zeit erfolgt (siehe auch Beiträge in diesem Forum zum Thema KRONOS). Ansonsten gelten die o.g. Hinweise zur Liefersituation der neuen KORG Produkte in 2011.

Zitat:
Wie wäre es denn mal mit ein paar Eckdaten, auf die man sich einstellen kann ?


Meine Empfehlung hierzu ist "Einfach mal den KORG Händler kontaktieren". Der KORG Händler erhält die Informationen zu Preis- und Lieferbedingungen von KORG Produkten exklusiv vom KORG Vertrieb und kann Sie gefiltert- oder ungefiltert an den Endkunden weitergeben. Daher nochmal der Hinweis, dass solche Fragen von Endkunden an die KORG Händler zu richten sind. Ihr werdet hier im Forum von mir keine anderen Infos erhalten, als die, die Ihr auch über jeden KORG Händler abrufen könnt. Es wäre ja eine bedenkliche Situation, wenn wir vom KORG Vertrieb in unserem KORG Forum Infos preisgeben würden, die dann auch als Informationsgrundlage für den KORG Händler dienen würden.

Zitat:
Was wird sich beim PA3 noch tun und wann wird der Kronos verfügbar sein ?


Mittlerweile sind seit dem Erscheinen der neuen Pa3X Modelle bereits zwei Software-Updates veröffentlicht worden. Jedes neue Update enthält natürlich auch die Neuerungen/Verbesserungen/Fehlerbeseitigungen aus den vorherigen Updateversionen, sodass online immer nur die aktuellste Updateversion zum Download bereit gestellt wird. Damit wird gewährleistet, dass durch das Einladen der aktuellen Pa3X System-Updates ein Pa3X Keyboard immer auf dem neuesten Stand ist.

Zitat:
Aber von Korg kommt einfach nichts. Warum ist das so ?


Diesen Vorwurf weise ich einfach einmal von uns! Jedem User stehen alle unsere Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung. Das Forum dient hier nicht ausschließlich als Informationsgrundlage zu unseren KORG Produkten. Produktspezifische Informationen findet man auf den jeweiligen Produktseiten der offiziellen KORG Webseiten. Spezielle Hintergrundinformationen zu Liefersituationen und Preisen können über den KORG Fachhändler abgerufen werden. Falls dann noch etwas unklar sein sollte, so kann man bei Bedarf auch direkt mit mir über den KORG Support in Kontakt treten. Dies gilt auch, wenn Unstimmigkeiten zwischen dem Endkunden und dem KORG Händler auftreten.

Würde man das KORG Forum als das sehen, was es eigentlich sein sollte, nämlich ein USER Forum zur Unterstützung bei Produktspezifischen Problemen und auch zum Erfahrungsaustausch zwischen den KORG Usern, dann müssten sich hier die Newbies unter den KORG Usern nicht derart viele verworrene Beiträge zu übergreifenden Themen "reinziehen", sondern würden stattdessen einen direkten Zugriff auf die eigentlich wertvollen sachbezogenen Hinweise von anderen Usern zu den KORG Produkten
erhalten, die dann auch zur Lösung Ihres Problemes beitragen würden und damit den Besuch des Forums auch begründen würde.

Es wäre daher wünschenswert, wenn man Threads mit klaren Überschriften erstellt und die User sich bemühen würden innerhalb der Threads beim jeweiligen Thema zu bleiben.

Da sich Deine Frage ja an den Betreiber des KORG Forums, also den deutschen KORG Vertrieb gerichtet hat und von mir als Offizieller die Frage so gut als möglich beantwortet wurde schließe ich den Thread unter dem Gesichtspunkt, dass das Thema damit abgeschlossen ist.

Gruss

Alex
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen
Vorheriges Thema: Klang für Pa2xpro
Nächstes Thema: PA 500M SD Card
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Mi Apr 01 00:51:54 CEST 2020