KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » Doch auch Pa3X (Doch auch Pa3X)
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39276 ist eine Antwort auf Beitrag #39274] Di, 18 Januar 2011 07:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sökorg ist gerade offline  sökorg
Beiträge: 806
Registriert: Mai 2010
Master of Music-Member
Hallo Faith89 ! Nur schwarz und grau ? Dachte, es kann man auch Rosa, Grün und Teak-Farben bestellen ? Laughing

PA600 XMS-Deebach, JBL PRX 635, Soundcraft EFX8, Mikro von Beyerdynamic, Tyros 4 black,
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39277 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Di, 18 Januar 2011 07:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
fatih89 ist gerade offline  fatih89
Beiträge: 409
Registriert: Februar 2008
Master of Music-Member
Ich bin für eine Echtgold-Edition.
So kann am Ende niemand behaupten, dass es sein Geld nicht wert ist. Rolling Eyes
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39286 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Di, 18 Januar 2011 15:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bolli ist gerade offline  Bolli
Beiträge: 103
Registriert: September 2010
Professional-Member
Hallo Jürgen,

da die Kollegen die technische Seite bereits gut druchleuchtet haben, möchte ich nun eine Frage zu verwendendeten Materialien stellen.

Ist das Pa3X dem Pa2Xpro in Anmutung und Haptik ebenbürtig oder muss ich jetzt damit rechnen das wir von Korg nun auch nur noch Kunststoff Cover zu erwarten haben.

Gerade die Mischung Metall und Holz fand ich beim Pa2X klasse. Ein Keyboard ist bei mir nicht nur ein Instrument sondern auch ein Möbel (im erweiterten Sinne).

Yammi T Keyboards fand ich technisch sehr ansprechend, aber die habe eine Haptik und Optik / Design, welches wirklich billig wirkt.

Ist die Oberschale (Bedienfeld)vom Neunen wieder Metall?
Auf den Bildern sehen wirchlich im Moment nur die Leisten an den Seiten nach Metall aus.

Vielen Dank für Deine Antwort.

Gruß
Bolli
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39287 ist eine Antwort auf Beitrag #39286] Di, 18 Januar 2011 15:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

Hallo Bolli,

da kann ich Dich beruhigen! Smile

Plastik kommt auch diesmal nicht ans Gehäuse!

Das PA3X-MUSIKANT-Bild was Du siehst, ist leider noch eine Grafik,
der PA2X Nachfolger (der die logische Weiterentwicklung aus PA2Xpro und MUSIKANT darstellt) kommt wie der PA2Xpro in edlem Metall, silber gefärbt, daher, die Seitenwangen sollen aus poliertem Aluminium erscheinen!

Leider kann ich auch nur vermuten, wie es letztendlich aussieht, aber "billig" auf keinen Fall!!!

Auch die neuen Taster (siehe weiter oben in diesem Thema) fassen sich gut an und haben nicht so ein "klack" wie das PA2Xpro.

Das TFT Display scheint zudem heller als das alte, sieht aufgeräumter aus und reagiert exakter und schneller.

Du wirst Dich mit dem MUSIKANT nicht schämen müssen Wink

Gruß
Jürgen


Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39288 ist eine Antwort auf Beitrag #39287] Di, 18 Januar 2011 18:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo Jürgen,

nun, nachdem sich die Frequenz der auftreffenden Fragen hier im Forum bezgl. PA3X etwas verlangsamt, ...
der ein oder Andere SEINE Anforderungen erfüllt sieht (oder auch nicht), ...
möchte ich Dich einmal daran erinnern, dass DU AUCH VOR KURZEM EINE ANFORDERUNG an ein PA3X stelltest ...

Daher meine Frage: Steuert denn das PA3X NUN DEINE ** K A F F E E M A S C H I N E ** ?! Smile

Oder mußt Du noch selber Hand anlegen ?! Sad
Oder erhältst Du für Deinen Aufwand als Dankeschön eine "SPECIAL" - Edition
(für Vorführer / Verführer ?) die es kann ?!

Die Musikmesse 2011 werde ich links liegen lassen.
Wahrscheinlich viel zu großes Gedränge bei Y. und Korg.
Ich komme ja nur SAMSTAGS rein, der Sonntag ist ja leider abgeschafft.

Hoffe, wir sehen uns auf Deiner Promotion-Tour in Köln ! Cool
Hoffe, dass ist nicht erst kurz vor Weihnachten 2011 !

Grüsse - YAMAKORG

[Aktualisiert am: Di, 18 Januar 2011 18:15]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39289 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Di, 18 Januar 2011 18:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

ha ha Smile

musste grad selbst in die Küche laufen und einen Kaffee machen!

Geht also noch nicht mit dem PA3X,
aber wer weiss, ist ja noch ein Prototyp Smile

Ich denke, wir werden uns eher sehen ... Wink


icon13.gif  Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39290 ist eine Antwort auf Beitrag #39287] Di, 18 Januar 2011 19:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
soke ist gerade offline  soke
Beiträge: 158
Registriert: Februar 2003
Ort: Bielefeld
Professional-Member
Ich verstehe nicht warum die 61 Tasten User immer benachteiligt werden? Wie ich gelesen habe ist das Display aus den 61 Tasten Serie, fest und nicht Motorisiert und keine interne Festplatte hat wie beim Pa800. Es gibt Livespieler die 61tasten bevorzugen und nicht nur die Homemusiker. Ich hoffe das die pa3x Vorführer einen 61 Tasten im freien am Tageslicht vorführen und sehen wie man damit arbeiten kann............

Schwarze Farbe damit man jeden Fingerabdruck oder staub Krümel sieht...Voll Super...

Display wieder so klein wie die Vorgänger Modelle, man muss immer noch ein externen Display für die Texte mitschlühren, damit der Hauptdisplay frei und sofort bedienbar ist. Die Display's kosten doch heut zu tage nichts mehr. Hätte man doch etwas Größeren Display genommen wo man das in 2 Teilen könnte, Haupt und Text Bild.

Wie die Kollegen schon angesprochen haben, einen extra out Ausgang für den Mikrofon wäre wirklich super für die Livespieler, aber man spart ja wo man kann.............

Es gibt leider keinen wirklichen Grund warum ich von Pa2x auf Pa3x umsteigen sollte, und ehrlich gesagt sieht mir der Pa2x viel edler und angenehmer aus, als diese Schwarze Farbe.....Schade, schade, schade Sad Sad Sad


Korg Pa3x M, Korg M3 61XP
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39291 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Di, 18 Januar 2011 20:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

Hallo soke,

Du hast da ein bisschen was falsch gelesen: der offizielle PA3X für Deutschland ist der PA3X MUSIKANT, und der ist in einem silbernen Metallgehäuse, also nicht schwarz.

Und der schwarze internationale (ich hab hier einen zum Programmieren) hat eine mattschwarze Oberfläche, da siehst Du kaum einen Fingerabdruck, ist ja kein glänzender Klavierlack Smile

Da Du mich als Vorführer ansprichst: ich hab den 61er nicht gebaut. Ich werde mich bei Tageslicht im Freien genauso drüber ärgern wie Du! Es wird firmenpolitische Gründe haben, warum das so gemacht worden ist. Ich weiss es leider nicht.

Größeres Display ... hätt ich auch gut gefunden Smile

Woran allerdings nicht gespart wurde, ist das neue musikalische Material, denn doppelt so viel ROM-Speicher (für neue Samples) spricht eine klare Sprache. Außerdem eine akribische Aufbereitung aller Styles und eine Vielzahl neuer Styles. Zudem viele Bedienverbesserungen, VoiceLive 2, MAXX Audio Suite ...

... warte doch bitte mal ab, bis das neue Keyboard anspielbereit ist Smile

Gruß
Jürgen


Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39292 ist eine Antwort auf Beitrag #39250] Di, 18 Januar 2011 21:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sökorg ist gerade offline  sökorg
Beiträge: 806
Registriert: Mai 2010
Master of Music-Member
Hallo Jürgen,

ich gehe davon aus, dass du da vermutlich nichts weisst, aber dennoch würde mich deine Vermutung interessieren.

Hatte die Frage schonmal gestellt, ob eventuell die Möglichkeit vorhanden ist, dass mittelfristig eine abgespeckte Version des Musikanten kommt, bzw. den jetzigen Musikanten nachfolgt.

Oder gibt es nur noch einen großen Musikanten ? Vielleicht sagt Korg ja auch, kleinen Musikanten gibts nicht mehr ?

Oder was sagt dein Bauchgefühl ?



PA600 XMS-Deebach, JBL PRX 635, Soundcraft EFX8, Mikro von Beyerdynamic, Tyros 4 black,
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39293 ist eine Antwort auf Beitrag #39292] Di, 18 Januar 2011 21:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

sökorg schrieb am Di, 18 Januar 2011 21:01


...

Oder gibt es nur noch einen großen Musikanten ? Vielleicht sagt Korg ja auch, kleinen Musikanten gibts nicht mehr ?

Oder was sagt dein Bauchgefühl ?



...hier tappe auch ich leider völlig im Dunkeln. sorry bitte. Im Moment dreht sich alles um PA3X MUSIKANT ...


Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39294 ist eine Antwort auf Beitrag #39291] Di, 18 Januar 2011 21:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
RK-MZ-2/82-1 ist gerade offline  RK-MZ-2/82-1
Beiträge: 1
Registriert: Januar 2011
Newbie-Member
Hallo Jürgen (und natürlich alle anderen User)

Zitat:
Liebe Gemeinde, das Keyboard das ALLES kann, gibt es eben noch nicht. Wie wärs aber mal mit nem geilen Klang?

und bez. der Harmonien möchte ich noch sagen ... einfach mal genau hinhören und selber fummeln, das schult das Ohr!



Genau das ist meine Rede schon immer - schön wäre aber dafür, wenn es in dem "neuen" eine Funktion gäbe, im Sequenzermodus MP3s
anzuhören. Nicht immer hat man einen extra MP3 Player zur Hand. Bis jetzt musste man die ganze Zeit vom Song-Play Modus in den Sequenzermodus (und umgekehrt) wechseln wenn man etwas raushören will.

Gibt es da zufällig was?

Gruß an alle und besonders Jürgen (The Lord of PA)

Gerhard
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39295 ist eine Antwort auf Beitrag #39290] Di, 18 Januar 2011 21:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sökorg ist gerade offline  sökorg
Beiträge: 806
Registriert: Mai 2010
Master of Music-Member
Hi Soke,

denke, mit dem 61 Musikanten will man preislich unter die 3000 EUR kommen ! Wie schon vermutet, nehme ich auch an, geschäftspolitische Gründe !


PA600 XMS-Deebach, JBL PRX 635, Soundcraft EFX8, Mikro von Beyerdynamic, Tyros 4 black,
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39296 ist eine Antwort auf Beitrag #39291] Di, 18 Januar 2011 21:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
soke ist gerade offline  soke
Beiträge: 158
Registriert: Februar 2003
Ort: Bielefeld
Professional-Member
MisterMusic schrieb am Di, 18 Januar 2011 20:40

Da Du mich als Vorführer ansprichst:


Hallo Jürgen

Tut mir leid wenn das so rüber gekommen ist oder ich mich falsch ausgedruckt habe, war jetzt nicht an dich ausgerichtet. Ich meinte jetzt die das Gerät gebaut haben, ob die das nicht einbezogen haben das es vor kommt, das man ab und zu auch im Freien oder unter einen Glasdach spielen muss.

Du hast recht, warten wir mal ab, bist das Gerät anspielbar und 100% fertig ist.

Gruß
Soke



Korg Pa3x M, Korg M3 61XP
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39298 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Di, 18 Januar 2011 23:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
grenzhm ist gerade offline  grenzhm
Beiträge: 21
Registriert: Mai 2004
Advanced-Member
Hallo,

da ich noch gar kein PAx besitze, würde mich mal interessieren, ob die neuen Geräte auch erlauben MP3s oder Waves in Midis einzubinden? Sinn der Aktion wäre Teilplaybacks mit einer Midi-Klickspur für den Schlagzeuger abzuspielen. Ist grundsätzlich der Metronom auf die Einzelausgänge routbar, um Styles und Midis mit Klick zu nutzen?

Gruß
Michael
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39299 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Mi, 19 Januar 2011 00:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

... (Audio) MP3s mit Midi synchronisieren .. ganz klar: nein!

Einen Klick aus Style oder Midifile an einen Einzelausgang: Ja!

Gruß,
Jürschen


Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39300 ist eine Antwort auf Beitrag #39299] Mi, 19 Januar 2011 00:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Musikatoll ist gerade offline  Musikatoll
Beiträge: 417
Registriert: August 2008
Ort: Bottrop
Master of Music-Member
Hallo Jürgen!

Bis zu einem gewissen Punkt muss und will ich mich der Meinung von Soke anschliessen. Es hat Gründe warum ich die 61Tasten-Version des neuen Musikanten bevorzuge. Aber warum werden wir61Tastenliebhaber von vornherein benachteiligt?

Warum kann der kleinere Musikant keine interne Festplatte haben?...warum kein bewegliches hochfahrbares Display?

Der Yamaha Tyros4 hat auch nur 61Tasten und sowohl ein bewegliches Display als auch eine eingebaute Festplatte. Und das soll für Korg nicht machbar sein?

Kann ich eigentlich nicht glauben.

Nun wie es auch sei...bin trotzdem sehr gespannt auch auf die 61Tasten-Version des neuen Musikanten=Pa3xMUSIKANT....denn von der musischen Seite ist das bestimmt ein Hammerkeyboard.

gruss Fritz

PS: Und aus keiner Produktbeschreibung geht was hervor was die Anzahl der Stimmen,also die Polyphonie betrifft. Kann man davon ausgehen das es sich im Bereich von 126/128 Stimmig ansiedelt?


Musik verbindet

[Aktualisiert am: Mi, 19 Januar 2011 01:00]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39302 ist eine Antwort auf Beitrag #39299] Mi, 19 Januar 2011 09:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
grenzhm ist gerade offline  grenzhm
Beiträge: 21
Registriert: Mai 2004
Advanced-Member
Danke für die schnelle Antwort. Zwei MP3s gleichzeitig, wovon eins den Klick über den Einzelausgang macht, geht dann wahrscheinlich auch nicht, oder?
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39304 ist eine Antwort auf Beitrag #39300] Mi, 19 Januar 2011 10:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

Musikatoll schrieb am Mi, 19 Januar 2011 00:52
Hallo Jürgen!

Bis zu einem gewissen Punkt muss und will ich mich der Meinung von Soke anschliessen. Es hat Gründe warum ich die 61Tasten-Version des neuen Musikanten bevorzuge. Aber warum werden wir61Tastenliebhaber von vornherein benachteiligt?

Warum kann der kleinere Musikant keine interne Festplatte haben?...warum kein bewegliches hochfahrbares Display?

Der Yamaha Tyros4 hat auch nur 61Tasten und sowohl ein bewegliches Display als auch eine eingebaute Festplatte. Und das soll für Korg nicht machbar sein?

Sicherlich wird man bald den T4 mit unserem 61er vergleichen, aber der PA3X MUSIKANT hat andere Hardware-Stärken Smile
Die hochwertigere Tastatur & Gehäuse, kabelloses Lautsprechersystem (2x20W + 1x 40W), Touch-Display, Ribbon-Controller, 2 Sequenzer, VoiceLive 2-Vocalist ...



Nun wie es auch sei...bin trotzdem sehr gespannt auch auf die 61Tasten-Version des neuen Musikanten=Pa3xMUSIKANT....denn von der musischen Seite ist das bestimmt ein Hammerkeyboard.

gruss Fritz

PS: Und aus keiner Produktbeschreibung geht was hervor was die Anzahl der Stimmen,also die Polyphonie betrifft. Kann man davon ausgehen das es sich im Bereich von 126/128 Stimmig ansiedelt?


...damit auch jede Frage hier beantwortet wird: Smile

Der 61er hat statt (optionaler) Festplatte einen ultraschnellen 4GB SSD-Speicher!!!

Und wer Rechnen kann: das genügt für etwa 40000 Midifiles oder 800-1000 MP3s !!!

Das sollte zum "normalen" Mucken erst einmal genügen, oder?

".. die musikalische Seite": ist genau so wie die des 76er! es ist das gleiche Keyboard, nur unterschiedliche Hardware!

Der PA3X MUSIKANT ist 120-stimmig.


..und außerdem war es mir hier zu farblos Wink


Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39305 ist eine Antwort auf Beitrag #39302] Mi, 19 Januar 2011 10:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

grenzhm schrieb am Mi, 19 Januar 2011 09:06
Danke für die schnelle Antwort. Zwei MP3s gleichzeitig, wovon eins den Klick über den Einzelausgang macht, geht dann wahrscheinlich auch nicht, oder?


Nein, leider kein Sync-Signal in MP3s.


Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39307 ist eine Antwort auf Beitrag #39300] Mi, 19 Januar 2011 10:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Musikatoll schrieb am Mi, 19 Januar 2011 00:52
Hallo Jürgen!

Bis zu einem gewissen Punkt muss und will ich mich der Meinung von Soke anschliessen. Es hat Gründe warum ich die 61Tasten-Version des neuen Musikanten bevorzuge. Aber warum werden wir61Tastenliebhaber von vornherein benachteiligt?

Warum kann der kleinere Musikant keine interne Festplatte haben?...warum kein bewegliches hochfahrbares Display?

Der Yamaha Tyros4 hat auch nur 61Tasten und sowohl ein bewegliches Display als auch eine eingebaute Festplatte. Und das soll für Korg nicht machbar sein?

Kann ich eigentlich nicht glauben.

Nun wie es auch sei...bin trotzdem sehr gespannt auch auf die 61Tasten-Version des neuen Musikanten=Pa3xMUSIKANT....denn von der musischen Seite ist das bestimmt ein Hammerkeyboard.

gruss Fritz

PS: Und aus keiner Produktbeschreibung geht was hervor was die Anzahl der Stimmen,also die Polyphonie betrifft. Kann man davon ausgehen das es sich im Bereich von 126/128 Stimmig ansiedelt?


Hallo Fritz

les Dir doch die technischen Daten mal hier durch:
http://korg.com/Product.aspx?pd=592
Dann wirst Du sehen, dass der neue PA3 Musikant erheblich mehr bietet als Dein alter PA500 Musikant.

Alle PA3-Modelle haben nun die Polyphonie des PA2. 120 Stimmen/OSCs. Allerdings stehen nun 24 statt 16 OSCs für ein PCG/Note zur Verfügung.

Du hättest nun auch einen mp3-Recorder integriert und auch einen XLR-Mic-Eingang mit Phantom-Speisung.
Auch einen EC5 könntest Du nun einsetzen.

Wir sprechen hier also nicht vom 500-Musikant-Format, sonder von
einem Flaggschiff, dass korg auch in einer etwas günstigeren Version anbietet will.
Und da liegt der Unterschied nur bei 21cm Länge, keine HDD und ein festes Display.
HDD ist nachrüstbar, da kannst Du selbst entscheiden, ob Du nachrüsten möchtest. Musst Du aber nicht, weil Du nun Deine SD-Karten beiseite legen kannst und alles per USB tun kannst. Auch ext. HDDs oder CD-Rom-Laufwerke lassen sich so an einem 61er PA3-Musikant betreiben.
Also bleibt für Dich nur das Manko des unbeweglichen Displays, dass nun im neuen Musikant sogar in Farbe ist.

Ich weiss nicht, ob man darüber meckern sollte.
Wer auf das Display grossen Wert legt, sollte gleich die lange Version kaufen. Die ist ca. 21cm länger.
Über mehr Länge sollte sich ein Mann doch nicht beklagen, oder ?

PS: Dein Tyros-Vergleich hinkt sehr stark. Die kleineren Tyros-versionen heissen nicht mehr Tyros , sondern beginnen mit PSR.
Dann z.B. S710 und 910 (aktuelle Modelle). Die sind günstiger und haben auch keine HDD und haben nur ein festes Display.
Man kann sich auch absichtlich etwas schlecht reden.
Bitte schau Dir die Spezifikationen des neuen PA3 mal genau an und vergleiche beide Versionen.
Du könntest ja auch mal eine Vergleichstabelle erstellen und allen Usern hier zur Verfügung stellen.
Das wären Aktivitäten mit positiven Energien, die der Community zugute kommen.
Löse dich von der dunklen Macht und schliesse den PA3x in Dein Herz Smile


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39308 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Mi, 19 Januar 2011 11:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

noch was Interessantes: Der 76er MUSIKANT ist durch seine kompakte Bauweise nur etwa 5cm breiter als der 61er Tyros! Wink


Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39309 ist eine Antwort auf Beitrag #39308] Mi, 19 Januar 2011 12:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JörgsMusik ist gerade offline  JörgsMusik
Beiträge: 97
Registriert: November 2008
Ort: Naunstadt / Taunus
Professional-Member
Hallo Fritz,

einerseits himmeltst du dein Korg/Musikant an wie eine heilige Kuh,andererseits bist du gerade dabei den Laden nieder zu machen.
Hätte..könnte...müsste warum nicht?..beiYamaha...bla,bla,bla

das ist doch alles Humbuk, soweit ich informiert bin besteht seitens Korg kein Kaufzwang Confused

Noch was zur Festplatte, nach Sd1,i30 und 9000pro habe ich mich von den "Schlachtschiffen" verabschiedet und auf PSR und Musikant umgestiegen, Tanzmucke und Party geht damit genauso wie mit den großen Teilen. Die Bandscheibe dankts.
Aber zum Thema: PSR: SMC Card 128MB
und Musikant: SD Card mit 1GB beide haben noch Speicherplatz übrig!!
komm mir jetzt bloß nicht damit, es wären da nur ein paar Liedchen drauf.

Bei uns gibts da ein Sptichwort: "singe nicht vor der Kirche, sondern in der Kirche!"

Also cool bleiben und abwarten bis die Geräte zur verfügung stehen, alles andere ergibt sich dann von ganz alleine.


Gruß
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39310 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Mi, 19 Januar 2011 15:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
fatih89 ist gerade offline  fatih89
Beiträge: 409
Registriert: Februar 2008
Master of Music-Member
Ich verstehe nicht was ihr alle mit euren Festplatten habt.
Ok, wenn die Daten auf der internen Festplatte gespeichert sind, können sie schneller geladen werden, oder man muss kein USB-Stick dabei haben.
Aber andererseits treibt so eine Festplatte den Preis auch etwas in die Höhe (ich glaube um die 100€ mit Korg-Originalteilen (... Rolling Eyes ...)). Da würde ich doch eher zum USB-Stick greifen. 8 GB kosten rund 15-20€ (ja es gibt auch dort Unterschiede, ich weiß). Das reicht locker für paar Sets + ganz viele Mp3's + Samples etc.. Man kann damit locker vom PC zum Keyboard hin und zurück.
Es ist leichter als eine Festplatte. Confused
Und falls es mal kaputt gehen sollte, muss man nicht das Keyboard aufschrauben um es zu ersetzen. Very Happy

Und zum Display. Ja was soll man sagen, ich kann nur spektulieren, dass sie damit den Preis wohl unter die 3000er Grenze bringen wollen.
Ich für meinen Teil habe mich an das Pa800 Display gewöhnt und habe keine Probleme damit es zu bedienen. Im Hellen trete ich sowieso nicht auf und im Dunklen schließe ich eine USB-LED-Lampe (rund 5€) an das Keyboard um alles _für mich_ gut zu beleuchten (somit brauche ich auch keine leuchtenden Tasten und Knöpfe - ja ich weiß, anderes Thema).

Ich bin gespannt was sich so alles geändert hat. Damit meine ich jetzt nicht auf dem Papier, sondern vom Eindruck (will es selber spielen).

Eine Frage habe ich aber noch.
Kann man die Tastatur des Pa3x 61er in den Pa800 einbauen????


Bitte bitte sagt ja!

[Aktualisiert am: Mi, 19 Januar 2011 15:13]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39311 ist eine Antwort auf Beitrag #39310] Mi, 19 Januar 2011 15:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2921
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
Hi fatih89,

Ich gehe davon aus, dass Du die 61er Keyboard-Tastatur des Pa3X nicht in ein Pa800 einbauen können wirst. Ich kann es zwar nicht mit Gewissheit sagen, jedoch vermute ich stark, dass die Kontaktgebung der Steckeranschlüsse geändert wurde und zudem ggf. die Maße, der Aufbau und die Befestigungen der 61er Tastatur nicht mit denen aus dem Pa800 identisch sind. Letztendlich aber wird man dies mit Gewissheit erst dann sagen können, wenn technische Serviceunterlagen und Angaben zur Tastatur vorliegen.

An dieser Stelle muss ich bei allem Verständnis dennoch Eure Neugier etwas abbremsen. Natürlich sind wir erfreut, dass die Vorstellung der neuen KORG Keyboards auf so viel positive Resonanz stösst. Ihr müsst aber Verständnis dafür haben, dass gewisse Infos erst dann abrufbereit sind, wenn das Instrument offiziell vorgestellt wurde.

Selbst die momentan vorhandenen Modelle der Programmierer können nicht zu 100 % als Refernezmodell dienen, sodass gewisse Fragen einfach noch nicht zu beantworten sind. Da können sich ggf. bis zur Produktvorstellung auf der IMM Frankfurt noch Details ändern.

Ich bitte auch zu bedenken, dass es völlig nachvollziehbar ist, dass sich auch in neuen Modellen die ein- oder anderen Hardwarekomponenten wiederfinden, die bereits im Vorgängermodell verwendet wurden. Dies betrifft z.B. mechanische Teile zur Aufnahme des Display's etc. oder die Weiterverwendung der Formen zur Herstellung von Gehäuseteilen. Dies begründet dann auch, warum bei dem Pa3X kein Display mit anderen Maßen eingesetzt wurde, wenngleich das Display im Pa3 mit erheblich besseren technischen Daten daherkommt. Ob dies explizit vom gleichen Zulieferer stammt, wie beim Display des Pa2Xpro sei dahingestellt. Nur auf diese Weise können sich die Entwicklungskosten und Kosten für die eingesetzte Hardware in enem verantwortlichen Rahmen bewegen, damit letztendlich der Angebotspreis auch noch vertretbar bleibt.

Gruss

Alex
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39312 ist eine Antwort auf Beitrag #39311] Mi, 19 Januar 2011 16:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
can.inac ist gerade offline  can.inac
Beiträge: 184
Registriert: April 2003
Ort: Reutlingen & Denizli/...
Master of Music-Member

Hier die Frage bezüglich Lieferung des Gerätes:

Wird es vor IMM Frankfurt keine Lieferung geben und keine Testgeräte beim Händler stehen?
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39313 ist eine Antwort auf Beitrag #39308] Mi, 19 Januar 2011 16:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
urbi ist gerade offline  urbi
Beiträge: 129
Registriert: Oktober 2008
Ort: Niederwerrn
Professional-Member

Hi!

@Jürgen: Wird es eine Siggi/Katharinamachmadreionkelotto-funktion geben? Razz

Lg. Urbi


www.urbimusic.de
www.freshmusic-studios.de
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39314 ist eine Antwort auf Beitrag #39312] Mi, 19 Januar 2011 16:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2921
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
Nun - ich möchte da nicht vorweggreifen, da bis zur IMM in Frankfurt noch satte 2 Monate ins Land gehen müssen. Ausschließen kann man das nicht. Aus Erfahrung weiss man jedoch, dass sich für die Hersteller zur Vorstellung neuer Produkte in der BRD / EUROPA nun mal die Internationale Musikmesse am Besten eignet.

Alex
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39317 ist eine Antwort auf Beitrag #39310] Mi, 19 Januar 2011 19:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mercurix3000 ist gerade offline  Mercurix3000
Beiträge: 14
Registriert: Oktober 2007
Newbie-Member
fatih89 schrieb am Mi, 19 Januar 2011 15:11
Ich Eine Frage habe ich aber noch.
Kann man die Tastatur des Pa3x 61er in den Pa800 einbauen????


Bitte bitte sagt ja!



Hallo,

wenn ich mich da mal einmischen darf.

In der Tat wirst du mit deinem Vorhaben eher Pech haben.

Wenn ich nun mit meiner Vermutung richtig liege, ist die Tastatur(Fatar) des 61er Modell baugleich mit der des Ketron Audya 5
Demzufolge sind auch die einzelnen Tasten länger als bei dem
PA 800
Somit passt es auch nicht von der Tiefe.

Gruß Mike
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39318 ist eine Antwort auf Beitrag #39317] Mi, 19 Januar 2011 20:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
soke ist gerade offline  soke
Beiträge: 158
Registriert: Februar 2003
Ort: Bielefeld
Professional-Member
Das ist ein Forum und ist dazu da, damit man seine persönliche Fragen, Wünsche oder Kritiken zu dem Produkt äußern kann oder nicht?

Verstehe nicht warum man sofort dagegen hält wenn jemand eine andere Meinung oder wünsche hat als die anderen.

Wer mit 1 GB Karte oder USB Stick glücklich ist, ist doch Ok, aber warum hat man kein Verständnis für die, die etwas mehr Speicher brauchen oder mit SD Karten sich nicht zufrieden geben.

Ich habe ca. 17GB Mp3, Playback's, Midi's, Texte und andere Sachen in meinen HD, soll ich das alles auf USB Stick oder eine Karte Speichern und irgendwann mal Zuhause vergessen, dann möchte ich gerne den sehen, der das den Brautpaar auf der Hochzeit erklären muss, das er seine ganze Musik Zuhause vergessen hat. Und es kann mir keiner erzählen das es nicht passieren kann, das ist mir schon 2-3 mal passiert, zum Glück nur mein Stick für meinen M3 für die Samples.

Zum Display, das ist fast dieselbe Größe seit ich Korg Produkte Spiele und das sind über 20jahre. Ist es denn nicht langsam Zeit das man da was ändert und den User die Arbeit erleichtert? Es gibt immer mehr Funktionen aber wo soll man das alles hin packen damit es sofort griffbereit ist. Man muss immer mehr nachdenken wo man zuerst drücken soll damit man dahin kommen kann wo man will.

Ich würde liebend gerne 200-300euro mehr bezahlen und ein größeres übersichtliches, bedienfreundliches Display zu haben als Geld für Video karte + externen Monitor zu kaufen (das ist nur meine Meinung) und ich glaube wer Alleinunterhalter und an Texte und Songbook angewiesen ist, der wird das sicher nicht bestreiten.

Ich rede Korg nicht schlecht, im Gegenteil, wer einmal Korg unter die Finger gehabt hat, wird immer Korg Spieler bleiben, wie ich Smile. Der Support ist genial, man bekommt sofort eine Antwort oder Hilfestellung. Die Geräte an sich sind Spitzenmässig, aber die Wünsche des User's werden leider etwas benachteiligt. Ein bisschen Software Erneuerung reicht da leider nicht.

Habt bitte etwas Verständnis für die Kollegen die andere Meinungen und wünsche haben als ihr.

Viele Grüße
Soke


Korg Pa3x M, Korg M3 61XP
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39319 ist eine Antwort auf Beitrag #39318] Mi, 19 Januar 2011 20:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JörgsMusik ist gerade offline  JörgsMusik
Beiträge: 97
Registriert: November 2008
Ort: Naunstadt / Taunus
Professional-Member
soke schrieb am Mi, 19 Januar 2011 20:25


...Wer mit 1 GB Karte oder USB Stick glücklich ist, ist doch Ok, aber warum hat man kein Verständnis für die, die etwas mehr Speicher brauchen oder mit SD Karten sich nicht zufrieden geben....



irgendwie dreht ihr euch im Kreis, es gibt doch beide Varianten, wo ist da das Problem?

Gruß Jörg

Ps.: 17GB mp3 für´ne Hochzeitsmucke - Respekt Smile
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39320 ist eine Antwort auf Beitrag #39319] Mi, 19 Januar 2011 20:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
soke ist gerade offline  soke
Beiträge: 158
Registriert: Februar 2003
Ort: Bielefeld
Professional-Member
[/quote]

irgendwie dreht ihr euch im Kreis, es gibt doch beide Varianten, wo ist da das Problem?

Gruß Jörg

Ps.: 17GB mp3 für´ne Hochzeitsmucke - Respekt Smile [/quote]


leider stimmt das nicht so ganz, die 61 Tasten Version hat keine Interne Festplatte. Ob man da was nachrüsten kann weiss man noch nicht, da die Infos ja nicht zu 100% richtig sind bis zu Vervollständigung des Keys.

Ps:17gb hört sich viel an, aber wenn man 6 Richtungen von Musik spielt ist es nicht so viel, man muss alles dabei haben Smile.


Korg Pa3x M, Korg M3 61XP
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39322 ist eine Antwort auf Beitrag #39320] Mi, 19 Januar 2011 21:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sökorg ist gerade offline  sökorg
Beiträge: 806
Registriert: Mai 2010
Master of Music-Member
glaube schon, der 61 ist optionale Festplatte, wie es Jürgen in seinem Beitrag formuliert hat.

Also wenn der Sound so wird, wie der erste Eindruck, hat Korg wieder einen Meilenstein vor die Konkurrenz gelegt.

An diesen Geräten wird kein Weg vorbeiführen, wenn man das Beste haben möchte.

Als schmankerl´wird der Preis des 76 wahrscheinlich wieder unter dem Tyros4 liegen, vermute ich.

Die vielen kleinen Musikanten-Besitzer auf einen grossen zu verführen, ist doch eine geniale Vertriebsidee von Korg.


PA600 XMS-Deebach, JBL PRX 635, Soundcraft EFX8, Mikro von Beyerdynamic, Tyros 4 black,
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39324 ist eine Antwort auf Beitrag #39320] Mi, 19 Januar 2011 21:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hallo Soke

ich verstehe genau was Du meinst. Ich habe mir auch ein grösseres
Display erhofft. Auch bei anderen Dingen hatte ich mir von Korg mehr erhofft.
Was der neue können wird hatte ich schon mal mit dem MP10Pro
angesprochen. Die Karaoke-Funktion war auch dort schon enthalten.
Direkter Zugriff auf Styles, die sich auf der Festplatte befinden ist auch noch nicht möglich.
Aber warten wir doch ab. Beim PA2 wurde lange nach der Markteinführung ein riesiges OS-Update kostenlos geliefert,
dass viele innovative Neuerungen brachte. Andere Hersteller hätten dafür ein neues Key eingeführt.
Ich empfehle Dir die 76er Version zu nehmen. Da ist die Platte drin.
Und 21 cm länger ist sicher kein Nachteil beim Transport.
Ich glaube er ist dann 2-3 kg schwerer.

Alürgen ! hatte schon mal angedeutet , dass alle geräte identisch sind. Da dürfte das nachrüsten sicherlich kein Problem sein. Ich würde mich nihct wundern, wenn die HDD-Kits vom Pa2 sogar passen. Das alte ViF-4 ist auf jeden Fall kompatibel, sowie auch die EXB-M256-Erweiterung.
Vermutlich ist der Grossteil der Hardware vom PA2.
Ein paar Anpassungen des OS, VL2 eingebaut, Gehäuse designed und der PA3 war fertig.
Die 2-300 Euro , die Du gerne für ein grösseres und bewegliches Diplay in der 61er Version ausgeben würdest, hätte sehr grosse Entwicklungskosten verusacht. Für den Einzelnen wäre das unbezahlbar. Solange nur Du das so siehst oder 2-3 andere, wird Korg daran nichts ändern. Jedenfalls nicht so schnell.
Ich habe schon vorgeschlagen die ganze Oberfläche eines Keys als Touchscreen auszulegen. Alles vom User frei programmierbar.
Da hätte dann niemand etwas zu meckern. Aber 3 Touchscrenn-17" Dipslay kosten über 1200 Euro. Und die wären nötig , um alles unter zu bringen ...

Also nochmal zu Deiner Beruhigung. 61er und 76er haben dasselbe Innenleben. Eine HD wird zu 100% nachrüstbar sein.
Zur Not könnte man auch einen USB-Stickk innen einbauen.
Den kann man auch nicht vergessen.

TIPP M3-Samples:
Du kannst die SD-Karte im M3 selbst gegen eine grössere austauschen. Am PC spielst Du vorher Deine PCM-Sets 1-4 drauf.
Dann kannst Du die Samples nicht mehr vergesen.
Dann hast Du eine xPanded Version.
Die Samples werden dann beim Booten automatisch geladen.
Also vergessen kannste dann vergessen.



Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39325 ist eine Antwort auf Beitrag #39313] Mi, 19 Januar 2011 21:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

urbi schrieb am Mi, 19 Januar 2011 16:53
Hi!

@Jürgen: Wird es eine Siggi/Katharinamachmadreionkelotto-funktion geben?[/size] Razz

Lg. Urbi


Urbi, alter Gauner ... wir werden es bald wissen! Smile

www.cranger-kirmes.de


Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39327 ist eine Antwort auf Beitrag #39325] Do, 20 Januar 2011 00:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Musikatoll ist gerade offline  Musikatoll
Beiträge: 417
Registriert: August 2008
Ort: Bottrop
Master of Music-Member
Hallo Jörg!

Was schreibst du eigentlich manchmal für einen Unsinn? Ja...ich bin von der musischen Seite voll überzeugt von den Korg-Keys...aber wieso mache ich den Laden nieder wenn ich mal ein paar Anregungen zum neuen Musikanten mache,bw besimmte Vorstellungen habe was der Musikant haben sollte,bzw könnte. Darf man hier nur bedingungslos loben...oder auch mal schreiben was man nicht so gut findet? Sehe es wie Soke. Bezahle auch gerne etwas mehr und habe eine Festplatte drin und ein motorisiertes Display.Mag aber aus bestimmten Gründen nicht das 76Tasten-key.
Sind diese Wünsche verwerflich? Mit dem Vergleich zu Yamahas Tyros wollte ich nur aufzeigen,das ein 61Tastenkey durchaus auch mit Festplatte und motorisiertem Display ausgestattet werden kann.

So...ich bin voll davon überzeugt das der neue Musikant musisch meinen jetzigen Musikanten in die Tasche stecken wird...und das ist gut so. Denn wenn was Besseres herauskommt ist das doch ein
Grund zur Freude.

Also nicht immer gleich auf die Barrikaden gehen,wenn man mal etwas Kritik anbringt.

gruss Fritz


Musik verbindet

[Aktualisiert am: Do, 20 Januar 2011 00:04]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39329 ist eine Antwort auf Beitrag #39327] Do, 20 Januar 2011 00:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JörgsMusik ist gerade offline  JörgsMusik
Beiträge: 97
Registriert: November 2008
Ort: Naunstadt / Taunus
Professional-Member
Hallo Fritz,

kennst du den Unterschied zwischen A-Klasse und E-Klasse?

sind beides Autos vom selben Hersteller...... Smile

Die Entwickler und Marketingexperten von Korg werden schon wissen was sie machen. Und wie in einzelnen Beiträgen zwischen den Zeilen zu lesen ist, ist anscheinend das letzte Wort noch nicht gesprochen.
Kompromisse wird man immer eingehen, aber bis jetzt bist du doch bei deinem 500er auch ohne HD ausgekommen Confused

Aber irgendwie doch verdrehte Welt im Y-Forum wünscht sich jeder einTy mit 76 Tasten, hier ist nach wie vor eines im Angebot und da ist es auch nicht recht

Gruß
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39333 ist eine Antwort auf Beitrag #39329] Do, 20 Januar 2011 09:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LAsER ist gerade offline  LAsER
Beiträge: 44
Registriert: März 2009
Ort: Tuzla
Semiprofessional-Member

Hallo,

keinen zu verletzen oder ärgern...

mal so offtopic: Wozu braucht jemand mp3 auf einer Hochzeit oder bei live auftrit???

Für styles gibt es genügend platz! MIDI, MP3, usw. gehören nicht zum Pa serie, wer mit begleit midi oder mp3 matrizen spielt der kann gleich ein midi keyboard und ein laptop kaufen, dann hat er
1. Grosses display
2. Speicher für lau

Gruss.


LAsER 2000-2011
http://www.korg-set.net
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39335 ist eine Antwort auf Beitrag #39333] Do, 20 Januar 2011 10:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
urbi ist gerade offline  urbi
Beiträge: 129
Registriert: Oktober 2008
Ort: Niederwerrn
Professional-Member

Guten Morgen!!

"Wozu braucht man bei ner Hochzeit MP3?!" Es gibt viele Kollegen,die lassen Mp3's teilweise sogar mit Chöre (Anbieter gibt's ja mittlerweile genug) ablaufen und singen dazu, ganz einfach!! Wer's braucht?! I net.......aber kann ja jeder selber entscheiden.

Andere verwenden das MP3-Format für Pausenmusik, mach ich z.B. gerne und spare mir dadurch nen Discman......

Wiederum gibts welche, die haben ein älteres Key, aber bestimmte Midis haben besser darauf gefallen, sie nehmen also das midi mit dem alten key auf, und lassen es halt dann auf der Bühne ablaufen. Über dieses Thema gibt es übrigens auf KORG-TV einen sehr interessanten Beitrag von unseren Jürgen, sei mir an dieser Stelle gegrüßt, des das ganz toll beschreibt wie man das macht. Wink

.....du siehst, es gibt Möglichkeiten genug, wofür man für einer Hochzeit oder so MP3's brauchen könnte........

Lg. Urbi


www.urbimusic.de
www.freshmusic-studios.de
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39336 ist eine Antwort auf Beitrag #39335] Do, 20 Januar 2011 10:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LAsER ist gerade offline  LAsER
Beiträge: 44
Registriert: März 2009
Ort: Tuzla
Semiprofessional-Member

Keine frage, MAN KANN ES DAFÜR VERWENDEN! Aber das alles kann mann dann auch mit einen midi keyboard und laptopt machen und spart geld!

Ein Korg Pa ist ein Pro arranger, und daher sollte er auch so ausgerichtet sein, auf spielen mit styles und live auftrit solo ohne begleit. Das mit mp3´s und midi´s ist nur bonus option. 3000€ zahlen und ein dj mit Pa zu werden, ist etwas hmmm...

Also warum wollen einige aus einem Pa ein PaDjStation machen?

Nur meine meinung.


LAsER 2000-2011
http://www.korg-set.net

[Aktualisiert am: Do, 20 Januar 2011 10:15]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39337 ist eine Antwort auf Beitrag #39336] Do, 20 Januar 2011 10:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
urbi ist gerade offline  urbi
Beiträge: 129
Registriert: Oktober 2008
Ort: Niederwerrn
Professional-Member

......weils vielleicht besser ausschaut? Wink

www.urbimusic.de
www.freshmusic-studios.de
Seiten (7): [ «    1  2  3  4  5  6  7    »]  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: korg pa 1x
Nächstes Thema: KORG MP10PRO verkaufen, wo?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Do Jul 16 14:57:25 CEST 2020