KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » Doch auch Pa3X (Doch auch Pa3X)
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39148 ist eine Antwort auf Beitrag #39134] Sa, 15 Januar 2011 06:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
[quote title=MisterMusic schrieb am Fr, 14 Januar 2011 20:51
PADs alle beleuchtet, jedes PAD jetzt auch mit eigenem Mixer, Hüllkurve, Effektzuweisung ...

[/quote]

Das ist doch eine fantastische Nachricht. Danke Korg.
Mein Flehen wurde erhört.
Effektzuweisung hatten wir schon im PA2.
Wenn mit Mixer nur "Volume" gemeint ist.. Hatten wir schon.
Hüllkurve (Easy Edit ?) ist neu. Super.
Ist mit Mixer auch eine separate Klangregelung (EQ) gemeint ?
Ich hoffe ja.

Was ist mit "BACK" in den Custom-Listen ?


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39149 ist eine Antwort auf Beitrag #39145] Sa, 15 Januar 2011 06:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
In den Spezifikationen steht Folgendes :

Enhanced compatibility with Lyrics in graphical format (+G) for MIDI files and MP3 files.

Grafisches Format bedeutet für mich Bilder. Könnte ich mein Script nun in digitaler Form mitnehmen ?
Nicht mehr ausdrucken, nur in den PA3 laden und verknüpfen ?
Das wäre klasse.
Und dass der Hinweis +G.
Das deutet eigentlich auf das GIF-Format hin. Ist das so ?
Wenn ja, dann könnte ich hoffentlich animierte Gifs erstellen.
Somit fällt das Umblättern flach.
SB-Eintrag aufrufen und losspielen. Nach vorgesehener Zeit erscheint dann automatisch die nächste Seite.....
Oder ist das Grafik-Format nicht "Aniamtions"-fähig ?

Das wäre für mich ein echtes Entscheidungskriterium.
Dann würde ich auch ein ViF-4 kaufen. Ist ja leider immer noch nicht im VGA-Format verfügbar.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM

[Aktualisiert am: Sa, 15 Januar 2011 06:16]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39152 ist eine Antwort auf Beitrag #39145] Sa, 15 Januar 2011 07:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Liebe Korg-Entwickler,

noch ist der PA3 nicht am Markt und ich muss meckern.
Jetzt ist es genauso passiert wie bei Yamaha damals.
Ihr habt nun die Oktave +/- und Transpose b/# Tasten
alle genau nebeneinander gelegt.

Da ist der Supergaus beim Gig oder Vorführen vorgeplant.
Yamaha hat das schnell wieder geändert.

@ALL
Hier mal ein Übersichtsfoto:
index.php?t=getfile&id=996&private=0


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39153 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Sa, 15 Januar 2011 10:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
jeverpeter ist gerade offline  jeverpeter
Beiträge: 75
Registriert: Oktober 2008
Professional-Member
Hallo zusammen,

auch ich verfolge die Neuigkeiten von Korg mit großem interesse und die Überraschung seitens Korg ist gelungen.
Insbesondere mit dem PA3x Musikant.

Was ich überhaupt nicht verstehe:
Das Instrument (PA3x) hat von Euch noch keiner unter seinen Fingern gehabt (mit Ausnahme von Alex..., der glückliche) und schon wird gemeckert?

Muß das wirklich sein, wartet doch ab und freut euch bis Ihr das Teil mal getestet habt...

Also nee echt...

Schöne Grüße,
Peter


Korg Pa 3x 61 Musikant, PA 600 Musikant, Mackie CFX 12 MK II, HK-Elements
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39154 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Sa, 15 Januar 2011 10:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
rame ist gerade offline  rame
Beiträge: 47
Registriert: September 2009
Semiprofessional-Member
Zwar nicht gehört aber wenn man das schon ließt bzw. sieht

das die 61-Version KEIN neigbares Display hat!

Unverständlich wieso macht man sowas ?
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39155 ist eine Antwort auf Beitrag #39153] Sa, 15 Januar 2011 11:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
jeverpeter schrieb am Sa, 15 Januar 2011 10:45
Hallo zusammen,

auch ich verfolge die Neuigkeiten von Korg mit großem interesse und die Überraschung seitens Korg ist gelungen.
Insbesondere mit dem PA3x Musikant.

Was ich überhaupt nicht verstehe:
Das Instrument (PA3x) hat von Euch noch keiner unter seinen Fingern gehabt (mit Ausnahme von Alex..., der glückliche) und schon wird gemeckert?

Muß das wirklich sein, wartet doch ab und freut euch bis Ihr das Teil mal getestet habt...

Also nee echt...

Schöne Grüße,
Peter


Ob ich davor sitze oder ein Foto sehe, das ändert nichts an der Anordnung der Taster.

Ist keine Back-Funktion in den Customlisten vorhanden, ist diese Funktion für mich auch nicht zu gebrauchen.

Einiges ist abwärtskompatibel, aber ob einzelne Songbookeinträge vom PA2 übernommen werden können , muss noch abgewartet werden.
Sollte es nicht gehen, geht mein Interesse gegen NULL.
Dann kann ich meinen PA2 noch ein paar Jährchen spielen.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39156 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Sa, 15 Januar 2011 11:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

Moin,

Nochmal zur Erläuterung: es wir VIER Modelle geben!

2x MUSIKANT (61 und 76 Tasten) in Silber!
2x International (61 und 76 Tasten) in Schwarz!

wobei der MUSIKANT den ursprünglichen MUSIKANT-Gedanken verfolgt und allzu fremde (und "wilde") Styles durch heimische und typische Muckerstyles und Sounds ersetzt werden.

Natürlich bietet der MUSIKANT ebenso Styles aus Rock, Jazz, Funk & Soul, dies aber sinnvoll ausgewählt und durch die Ergänzung sogar insgesamt MEHR Styles als die internationale Version!

An alle vier Varianten passt die Lautsprecherleiste "PaAS",
ohne Strom- und Audiokabel, ohne Schrauben!


Da die PA3X-Keyboards noch gar nicht komplett fertig gestellt sind, ist die Frage nach einem Editor auch noch nicht zu beantworten. Hier sollten wir vielleicht noch etwas warten Wink

Gruß
Jürgen


Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39158 ist eine Antwort auf Beitrag #39153] Sa, 15 Januar 2011 11:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

jeverpeter schrieb am Sa, 15 Januar 2011 10:45
Hallo zusammen,

...

Muß das wirklich sein, wartet doch ab und freut euch bis Ihr das Teil mal getestet habt...

Schöne Grüße,
Peter


Ganz genau, lieber Peter!
Freunde, bitte noch ruhig bleiben!!! Cool

Es existieren durchaus einige PA3X MUSIKANT hier in Deutschland und die stehen bei Euch wohl bekannten KORG-Mitarbeiten Smile)) ...die mit Hochdruck daran schrauben und basteln!

Eine der vielen Besonderheiten wird sein, dass z.B. das Fundament (DRUMS & BASS) komplett neu klingt!

ca. 30 (DREISSIG!) neue Drumkits, auch mit neuen Ambient-Samples (davon einige speziell von uns für unsere Mucke abgestimmte Kits!) und ca. 15 neue Bassklangfarben schaffen in Verbindung mit den weiteren neuen Sounds und den Effekten einen unglaublich frischen und völlig neuen Höreindruck! ...und das ist kein Werbespruch!!!

Wartet bitte das Endergebnis ab!!! Es wird zur Messe vorgeführt!

...

Neigbares Display beim 61er... dazu kann ich nur vermuten, dass man irgendwo die Grenze ziehen wollte, um ein (nur hardwaremäßig) kleineres Keyboard anzubieten.

Dafür hat der 61er aber andere klare Vorteile: Das 61er ist so unglaublich kompakt, kleiner kann man ein Keyboard nicht bauen!!! Es passt sogar in einen Smart Smile

...


BACK-Taste: hm, bis jetzt ist noch keine zu sehen, aber das Keyboard ist ja auch noch nicht fertig. Ständig werden irgendwelche Updates gemacht, es ist noch nicht zu 100% spruchreif.

@ LIM: weisst Du, was ich seit Jahren immer zu mir selbst sage? An eine Bedienung kann ich mich gewöhnen, an einen Klang nicht! Mit anderen Worten: wenns geil klingt, hol ich mir das Teil, egal ob mein erster Synth oder meine Orgel, mit der Bedienung bin ich immer irgendwie klar gekommen. Das mach ich auch heute noch so Smile

Bitte noch etwas Geduld, lasst uns den offiziellen Termin MM-Frankfurt abwarten!

Schönen Sonntag
Jürgen


Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39159 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Sa, 15 Januar 2011 12:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
can.inac ist gerade offline  can.inac
Beiträge: 184
Registriert: April 2003
Ort: Reutlingen & Denizli/...
Master of Music-Member

Sehe ich hier den 61`er mit einem neigbarem Display?

http://www.youtube.com/watch?v=B5OUpAzP1qA
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39160 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Sa, 15 Januar 2011 12:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

... nee das ist der 76er Smile

Der Steve hat übrigens noch nicht unser MUSIKANT-Klangfutter Smile

@ LIM: kleine Korrektur meinerseits: Für die Pads stehen nun 3 Effekt-Sends und ein Hi/Mid/Low-EQ zur Verfügung ... und natürlich Volume & Pan


Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39161 ist eine Antwort auf Beitrag #39159] Sa, 15 Januar 2011 12:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pasiman ist gerade offline  Pasiman
Beiträge: 308
Registriert: Juni 2007
Ort: Frankfurt (Oder)
Master of Music-Member
..bei aller Euphorie zu neuen Geräten ich hab ja noch nichtmal 2 Drittel der Möglichkeiten von meinem PA2xPro ausgeschöpft und denke mit Sicherheit nicht an eine Neuanschaffung nur weil da nun das (Fahrad)Key fast neu erfunden wurde...schneller ,höher weiter wird es immer geben... kostet ja auch ... wenn unbedingt neu denn vieleicht einen MP10 dazu gekauft...oder ?.. naja erstmal hören und schaun was wird.
Ein Update der Betriebssoftware(Pa2xpro Dez 12)wäre ja schon einen machbare Lösung oder nicht?

apropo die Tyros 2.+ 3User haben soger bei einigen Händlern eine Inzahlungnahme-Möglichkeit wenn die den 4er kaufen .. das ist aber wohl eine individuelle Händlersache..siehe zum Bsp auf der Midiland Seite !


take it easy and be cool

Korg Pa4 61 Musikant und Nord Electro 3
Früher: Korg M1, Korg 01W, Yamaha DX 7, Roland JX8P,Roland U20, Korg i3, Pa80, Pa2Pro. PA3 76 .uva.

[Aktualisiert am: Sa, 15 Januar 2011 13:57]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39162 ist eine Antwort auf Beitrag #39160] Sa, 15 Januar 2011 12:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
can.inac ist gerade offline  can.inac
Beiträge: 184
Registriert: April 2003
Ort: Reutlingen & Denizli/...
Master of Music-Member

MisterMusic schrieb am Sa, 15 Januar 2011 12:22
... nee das ist der 76er Smile

Der Steve hat übrigens noch nicht unser MUSIKANT-Klangfutter Smile

@ LIM: kleine Korrektur meinerseits: Für die Pads stehen nun 3 Effekt-Sends und ein Hi/Mid/Low-EQ zur Verfügung ... und natürlich Volume & Pan


schön wär es bei Pad-Funktionen einen Syhncro-Start zum Styl!
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39163 ist eine Antwort auf Beitrag #39162] Sa, 15 Januar 2011 13:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo Korgies,

hab nun mal Zeit gehabt, ein paar der Videos
(Ton war grauslich, warum muss das immer "geheim"
mit nem Handy aufgezeichnet werden ?)
an-zusehen und zuhören, und ich muss sagen:

DANKE.

Selbst die Handy-Mitschnitte lassen die neuen Klangqulitäten
erahnen.

Eines der extremsten Features, neben all den Verbesserungen,
die an Bord sind, ist ja wohl folgender HAMMER:

** Wenn ich das richtig verstanden und gesehen/gehört habe,
dann ist es nun möglich,
eine beliebige MP3 abzuspielen und der PA3X
extrahiert ****LIVE**** aus den AUDIODATEN die Akkorde
und gibt diese Info ****LIVE**** an den TC Helicon weiter, um damit die (sogar "Pitch-geshiftete"!)
eigene Gesangsstimme in einem 4fach Chor,
- basierend auf ermittelten Audio-Signal-Akkorden - erklingen zu lassen.
DAMIT SEID IHR M.E. WIEDER WELTEN VOR ANDEREN HERSTELLERN.Ich würde sowas aktuell lediglich Roland zutrauen.
Allein dieses FEATURE deutet für mich auf eine ganz moderene und mächtige CPU oder DSP-Sektion
(die kann ja auch zum "RECHNEN" genommen werden) hin.


@Alex:
wenn ihr schon den TC-Helicon damit steuern könnt,
wäre es dann nicht ebenfalls möglich, die Akkordfolgen einer MP3 auch im
Display anzuzeigen a la "C, am7, dm7, G13, C5+," oder so ?!
womöglich noch mit LIVE -5 / +5 Transponierungsmöglichkeit ?!

Ein Highlight aus meinen persönlichen Wunschlisten ist ebenfalls
erfüllt:
Die batteriegstützte eigene Systemzeit.
Hab mich immer über die Firmware-Status-Datums-Festlegung geärgert.
Die Synchronisierung VERÄNDERTER Dateien in der PC-Datensicherung
mußte immer händisch gemacht werden.
Selbst das uralte "i3" konnte es schon besser... MERCI.

Das PaAs Lautsprechersystem finde ich auch sehr toll.
Bass strahlt nach unten,
die Mittel und Hochtöner nach oben. Ruckzuck dran - Läuft.
Keine Kabel, keine Stör/Fehlerquellen.
Kabel muss man heute im weitverbreiteten Handy-Zeitalter auch immer als "Antennen" sehen - !
Und es gibt nicht mehr beim Kauf die Gretchenfrage, ein Modell "Mit oder Ohne" Lautsrecher ?!
Und Korg verbilligt das gewaltig den Entwicklungs- und
Produktionsprozess - gelle ?!



@ALEX oder
@JÜRGEN :

Apropos Kompatitbilität:
Läuft der MUSIKANT USB STICK etwa auch noch im Internationalen Modell ?!
Hab mir den gerade über den Jahreswechsel "geleistet".
So ALT nach WERSI-79 klang bisher keines meiner Keyboards, ob von Yamaha oder Korg.
Das hat 'nen Satz feuchte Augen ausgelöst... *D*a*n*k*e*.
Der Stick ist wirklich sein Geld wert, toll programmiert, und in
Verbindung mit dem frei ladbaren Update 3.0 SUUUPER!

Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Sa, 15 Januar 2011 13:20]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39164 ist eine Antwort auf Beitrag #39161] Sa, 15 Januar 2011 13:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bowding ist gerade offline  bowding
Beiträge: 201
Registriert: Mai 2010
Ort: Düsseldorf
Master of Music-Member
Partythek schrieb am Sa, 15 Januar 2011 12:29
..bei aller Euphorie zu neuen Geräten ich hab ja noch nichtmal 2 Drittel der Möglichkeiten von meinem PA2xPro ausgeschöpft und denke mit Sicherheit nicht an eine Neuanschaffung nur weil da nun das (Fahrad)Key fast neu erfunden wurde...schneller ,höher weiter wird es immer geben... kostet ja auch


Ich sehe das genauso. Das liegt aber auch daran dass ich selbst einen PA2X habe. Nach dem was ich bisher vom PA3X gesehen und gehört habe, ist das Gerät eine gute Verbesserung zum Vorgänger, ein Umstieg zum PA3X wird sich für mich wahrscheinlich nicht lohnen. Für das Geld würde ich persönlich das PA2X um andere Geräte erweitern. Etwa ein Masterkeyboard mit Hammermechanik zum Klavierspielen und ein Rack-Synthesizer.

Und wenn ich schon so weit vorausplane und das finanziell grob überschlage, könnte ggf. der KRONOS ins Spiel kommen als vollständiger Ersatz für mein PA2X und mein GEM RP-X. Dort hätte ich alles in einem Gerät und die Soundqualität ist auch wesentlich besser.
Aber dazu warte ich erstmal ab bis der KRONOS auf den Markt kommt.


| Korg PA2X | Korg KRONOS | Novation Ultranova |
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39166 ist eine Antwort auf Beitrag #39163] Sa, 15 Januar 2011 13:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

YAMAKORG schrieb am Sa, 15 Januar 2011 13:18
Hallo Korgies,

hab nun mal Zeit gehabt, ein paar der Videos
(Ton war grauslich, warum muss das immer "geheim"
mit nem Handy aufgezeichnet werden ?)
an-zusehen und zuhören, und ich muss sagen:

DANKE.

Selbst die Handy-Mitschnitte lassen die neuen Klangqulitäten
erahnen.

...

Grüsse YAMAKORG


Hi,

ja, da frag ich mich auch immer, ob YouTube wirklich so cool und ein Segen ist. Sad Der Sound kommt da überhaupt nicht gut rüber, das ist erschreckend. Der erste Hype um das PA3X ist ja nun rum, bitte lasst die Entwickler und Musiker noch bis zur Messe schrauben und dann gibt's was wirklich Offizielles aus dem MUSIKANT (nicht International) auf die Ohren. Smile

Zum TC... ja da hast Du völlig recht: aus vielen MP3s kann man recht gut mit Knopfdruck die Stimme fast unhörbar machen und die darin enthaltenen Akkorde an den "TC Voice live 2" senden, der noch einmal mit 7 Effektblöcken für die Stimme daher kommt. Das kann m.E. kein anderes Key Smile

Wir werden das bald zeigen und erklären.

Den MUSIKANT-Stick brauchst Du dann nicht mehr, denn... : Du HÄTTEST dann einen MUSIKANT! Alle Deine Styles und Sounds sind dann da drin (Styles natürlich alle komplett überarbeitet hinsichtlich Sounds, Effekten und 4 Fill Ins!)

Gruß
Jürgen


Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39169 ist eine Antwort auf Beitrag #39160] Sa, 15 Januar 2011 14:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
MisterMusic schrieb am Sa, 15 Januar 2011 12:22


@ LIM: kleine Korrektur meinerseits: Für die Pads stehen nun 3 Effekt-Sends und ein Hi/Mid/Low-EQ zur Verfügung ... und natürlich Volume & Pan


Also mit Mixer war die 3-Band-Klangregelung für die PADs gemeint.
Das ist doch ein Volltreffer. Korg hat gelernt.

War Hüllkurve auch ein Versehen von Dir ? Oder geht bei den PADs auch etwas über Easy Edit ?

Bezgl. der Videos kann ich leider auch nur sagen, dass damit kein Klangmaterial zu beurteilen ist. Was bis jetzt zu hören war, kann der PA2 mit Sicherheit auch. Das RX-Piano könnte besser sein.
Aber Sounds sind ja kaum vorgeführt worden.
Das ist der Nachteil der NAMM-Besucher. Sie sehen und hören nur halbfertige Sachen. Die armen Vorführer.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39171 ist eine Antwort auf Beitrag #39169] Sa, 15 Januar 2011 15:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

LESSISMORE schrieb am Sa, 15 Januar 2011 14:54
MisterMusic schrieb am Sa, 15 Januar 2011 12:22


@ LIM: kleine Korrektur meinerseits: Für die Pads stehen nun 3 Effekt-Sends und ein Hi/Mid/Low-EQ zur Verfügung ... und natürlich Volume & Pan


War Hüllkurve auch ein Versehen von Dir ? Oder geht bei den PADs auch etwas über Easy Edit ?


Mein Versehen, sorry, ist halt so viel ... Wink

Zitat:

Bezgl. der Videos kann ich leider auch nur sagen, dass damit kein Klangmaterial zu beurteilen ist. Was bis jetzt zu hören war, kann der PA2 mit Sicherheit auch. Das RX-Piano könnte besser sein.
Aber Sounds sind ja kaum vorgeführt worden.
Das ist der Nachteil der NAMM-Besucher. Sie sehen und hören nur halbfertige Sachen. Die armen Vorführer.


Halbfertig aber nur im Sinne einiger Funktionen und natürlich Betriebssicherheit. Die Sounds sollten m.W. alle fertig sein. Aber was da gezeigt wird, ist nicht der für Deutschland bestimmte MUSIKANT, der noch andere aufregende Klänge bieten wird!


Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39173 ist eine Antwort auf Beitrag #39171] Sa, 15 Januar 2011 15:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hallo Jürgen,
ohne jetzt nerven zu wollen (es nervt gell ?),
was ist mit dem Grafik-Format , dass mit +G gekennzeichnet wird.
Bedeutet das, dass GIFs angezeigt werden können ? Wenn ja, dürfen es auch animierzte Gifs sein ?
Das meine ich wirklich ernsthaft. Ani, Gifs werde gerne mit lustigen Spielerein in Verbindung gebracht, aber es gäbe auch eine ernsthafte Anwendung für uns. Nämlich der zeitlich voreingestellte Seitenwechesel (Umschalten der Gif Bilderebene).
Auch wenn die Entwickler das jetzt nicht vor hatten, aber wenn die Grafiksoftware das erlaubt, dann geht das.
Die Software ist von Compuserve und kennzeichnet die Dateien in den ersten 6 Bytes mit 87a oder 89a. Letztere läßt transparente Pixel zu.

Oder müsste dafür ein HTML-Browser integriert sein ?
Das wäre auch toll für viele weitere Möglichkeiten........

Ich glaube das interessiert jetzt keine Sau, nur mich. Embarassed


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39174 ist eine Antwort auf Beitrag #39158] Sa, 15 Januar 2011 15:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sökorg ist gerade offline  sökorg
Beiträge: 806
Registriert: Mai 2010
Master of Music-Member
Lassen wir doch die uns wohl bekannten KORG Mitarbeiter in Ruhe programmieren.

Nachdem hier die Vermutung nahe liegt, dass hier wieder die bisherigen Profi-Programmierer und Musiker am Werk sind, bin ich eigentlich schon fast sicher, dass der Musikant wieder ein Knaller wird, was die Software anbetrifft. Razz



PA600 XMS-Deebach, JBL PRX 635, Soundcraft EFX8, Mikro von Beyerdynamic, Tyros 4 black,
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39176 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Sa, 15 Januar 2011 17:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Musikatoll ist gerade offline  Musikatoll
Beiträge: 417
Registriert: August 2008
Ort: Bottrop
Master of Music-Member
Hallo!

Ja und genau das hoffe ich...das auch der 61Tasten-Musikant ein Knaller wird...so wie derzeit der kleine Pa500Musikant ja schon ein Knaller ist. Bin mal gespannt wie der neue grosse Musikant-Bruder das überbietet. Klar..Polyphonie ist beim kleinen Musikanten ja nur 80stimmig. Ich hoffe beim neuen Musikanten wird es 126stimmige Polyphonie geben.

Display mit Neigungswinkel? Wäre nicht schlecht....muss aber nicht sein. Was ich mir wünschte wäre das auch der 61Tastenmusikant eine Festplatte eingebaut bekommt,damit man nicht seine ganze Musik auf etliche SD-Karten verteilen muss.

gruss Fritz


Musik verbindet
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39177 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Sa, 15 Januar 2011 17:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
musicman56 ist gerade offline  musicman56
Beiträge: 1079
Registriert: März 2006
Master of Music-Member
Hallo Jürgen, Alex,

ich möchte nicht ungeduldig erscheinen, und vielleicht interessiert meine Frage auch nicht viele, aber mir ist das aus aktuellem Grund sehr wichtig, weil ich mich mit dem Gedanken trage, mir kurzfristig (innerhalb der nächsten 2 Wochen) einen externen TC-Vocalisten (benutze derzeit den TC aus dem PA1X) zuzulegen.

Zitat:
Zum TC... ja da hast Du völlig recht: aus vielen MP3s kann man recht gut mit Knopfdruck die Stimme fast unhörbar machen und die darin enthaltenen Akkorde an den "TC Voice live 2" senden, der noch einmal mit 7 Effektblöcken für die Stimme daher kommt. Das kann m.E. kein anderes Key


Bis wann denkst du, wird es für diese Funktion erste Erfahrungsberichte geben, inwieweit das wirklich gut funktioniert? Für die Akkorderkennung in Audio-Files ist meines Wissens "Band in a Box" die derzeit beste verfügbare Lösung für den PC. Ich habe mit dieser Software schon Tage mit der Akkorderkennung verbracht und das Ergebnis ist schlichtweg miserabel. Darum bin ich etwas skeptisch, ob diese Akkorderkennung wirklich zuverlässig funktioniert, d.h. die Akkorde immer richtig erkannt werden.

Ich kann mit dem Kauf des TC notfalls noch bis zur MMF warten, aber länger definitiv nicht. Hauptgrund ist: Ich brauche unbedingt die Möglichkeit Drums+Bass selektiv (also Bass, Drums oder Bass+Drums) an Out1+2 auszugeben. Die MP3-Akkorderkennung des PA3X aber wäre dann das Sahne-Bonbon oben drauf!

Wenn ich meine Anforderungen mit dem PA3X erschlagen könnte, dann würde ich natürlich etwas abwarten. Aber jetzt einen neuen TC und dann noch ein neues Korg-Key dazu, das rechnet sich nicht.

Über eine Antwort bzw. Auskunft würde ich mich freuen.


Mit musikalischem Gruß
Otto - MusicMan56
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39178 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Sa, 15 Januar 2011 18:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

Hi,

der eingebaute Vocalist VoiceLive 2 ist bereits zu 99% einsatzbereit und klingt um Längen besser als der des PA2X (meine Meinung!).
Er bietet so ziemlich alle Parameter des Hardware-Geräts und lässt sich durch Presets in das Songbook und in Performances einbauen.

Die Akkorderkennung aus MP3s funktioniert gut, ist jedoch (naturgemäß) immer ein bisschen vom MP3 abhängig und vom entsprechenden Song. Ein Midifile mit Vocalistspur ist hier natürlich (bez. Vocalist) unschlagbar.

Wir werden noch einige Tests hierzu machen, ich vermute jedoch, Du wirst Dir kein Stand-Alone-TC kaufen Wink zwinker Wink

Gruß, Jürgen


Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39179 ist eine Antwort auf Beitrag #39178] Sa, 15 Januar 2011 18:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LAsER ist gerade offline  LAsER
Beiträge: 44
Registriert: März 2009
Ort: Tuzla
Semiprofessional-Member

Auf die Frage "Ob die akkorde auch auf dem display angezeigt werden", wurde nicht beantwortet???

LAsER 2000-2011
http://www.korg-set.net
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39180 ist eine Antwort auf Beitrag #39179] Sa, 15 Januar 2011 18:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

LAsER schrieb am Sa, 15 Januar 2011 18:11
Auf die Frage "Ob die akkorde auch auf dem display angezeigt werden", wurde nicht beantwortet???


Smile

m.E. gibts keine Akkorde im Display.

Im Style-Mode: klar, da werden Akkorde ja gegriffen!
Im MIDIFILE-Mode: da können Akkorde in der Textspur erscheinen

Im MP3-Mode: da gibt's (außer auf der Textseite) keine Möglichkeit, Akkorde irgendwo erscheinen zu lassen. Es sei denn, jemand hat sich die Mühe gemacht und an ein MP3 eine Textdatei angehängt bzw. eingearbeitet.

Die Funktion, dass der VoiceLive2 aus dem MP3 Akkorde erkennt, diese "übersetzt" und dann zurück irgendwo ins Display bastelt, kann ich mir nicht vorstellen. Ich glaube auch nicht, dass so eine Funktion kommen wird.

Aber warten wir mal ab...




[Aktualisiert am: Sa, 15 Januar 2011 18:30]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39182 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Sa, 15 Januar 2011 18:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
musicman56 ist gerade offline  musicman56
Beiträge: 1079
Registriert: März 2006
Master of Music-Member
Hallo Jürgen,

vielen Dank für die promte Antwort! Jetzt versteh ich aber die (Musik-)Welt nicht mehr:

Zitat:
Die Funktion, dass der VoiceLive2 aus dem MP3 Akkorde erkennt, diese "übersetzt" und dann zurück irgendwo ins Display bastelt, kann ich mir nicht vorstellen. Ich glaube auch nicht, dass so eine Funktion kommen wird.


Aber genau das müsste der PA3X doch zumindest "intern" machen bzw. können, damit er den TC füttern kann?


Mit musikalischem Gruß
Otto - MusicMan56
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39183 ist eine Antwort auf Beitrag #39182] Sa, 15 Januar 2011 19:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo Jürgen, hallo Otto,

AUA!
... da hab ich ja was losgetreten.

Aber ich schließe mich Otto an: Was macht denn den Unterschied,
ein MODUL im Keyboard (ein integrierter TC-Helicon ist ja nichts anderes!)
durch die Tastatur zu füttern, AKKORDE in mehrstimmigen exakten
CHORGESANG umzuwandeln,
ODER dann eine MP3 zu analysieren,
um dann sicherlich IN DER GLEICHEN SCHNITTSTELLE (intern!)
den erkannten Akkord darzustellen / zu übergeben ?!

-> Entwickler aufwachen !
-> Musiker haben noch ganz andere Ideen, was gebraucht wird.
-> z.B. Akkordsymbolik der "analysierten" / "zerlegten" MP3 im Display !

Ich gebe Dir, Otto, übrigens Recht: die Akkorderkennung im Programm
Band-in-a-Box bzw. Power-Tracks ist noch lange nicht so weit, wie es bei Korg inzwischen REALITÄT zu sein scheint...

Grüsse - YAMAKORG

[Aktualisiert am: Sa, 15 Januar 2011 19:05]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39184 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] Sa, 15 Januar 2011 19:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
musicman56 ist gerade offline  musicman56
Beiträge: 1079
Registriert: März 2006
Master of Music-Member
Hallo YAMAKORG,

wir kommen etwas vom Thema ab, aber andererseits scheint es ja neue Verfahren und Technologien in der Akkorderkennung zu geben, sonst wäre das alles ja gar nicht möglich, und das auch noch nahezu in Echtzeit also ohne hörbare Latenz.

Übrigens...

Zitat:
Ich gebe Dir, Otto, übrigens Recht: die Akkorderkennung im Programm Band-in-a-Box bzw. Power-Tracks ist noch lange nicht so weit...


Es gibt einen Trick der eine Verbesserung bringt. Vielleicht wird das ja prinzipiell im PA3X auch so gemacht: Ich lasse das Audio-Signal über eine aktive 2-Wege-Weiche (Behringer SUPER-X Pro)laufen, und filtere so die Höhen raus, um nur die Bässe für die Akkorderkennung auszuwerten.


Mit musikalischem Gruß
Otto - MusicMan56
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39190 ist eine Antwort auf Beitrag #39180] Sa, 15 Januar 2011 22:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LAsER ist gerade offline  LAsER
Beiträge: 44
Registriert: März 2009
Ort: Tuzla
Semiprofessional-Member

MisterMusic schrieb am Sa, 15 Januar 2011 18:25
LAsER schrieb am Sa, 15 Januar 2011 18:11
Auf die Frage "Ob die akkorde auch auf dem display angezeigt werden", wurde nicht beantwortet???


Smile

m.E. gibts keine Akkorde im Display.




Danke für die Antwort,

Ich kann es auch nicht verstehen, warum es keine akord anzeige auf dem Display gibt, wenn es schonn an den TC Helicon weitergeleitet wirdt Smile

Es gibt nur eine erklärung für mich... Die Akkord erkenung ist gut genug für den TC Helicon Harmony stimme (weil sie nicht 100% stimmen müssen), aber nicht gut genug um die Akkorde anzuzegen, wo alle sagen würden, die akkord erkenung ist in 50% falsch.

Ich Hoffe habt mich verstanden was ich sagen wollte. Bin halt nicht aus Deutschland Wink

Gruss.




LAsER 2000-2011
http://www.korg-set.net
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39192 ist eine Antwort auf Beitrag #39190] Sa, 15 Januar 2011 23:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hier mal ein Video ohne Namm-Gegrummel im Hintergrund.
Hier sind die Sounds nun auch besser zu hören.
Korg hat nun also auch die Chor-Lücke, zumindest mit einer Human-Voice, geschlossen. Geht doch !
http://www.youtube.com/watch?v=qiH2I9q6qHk&feature=relat ed

Nehmt Euch beim Anhören eine Tasse Kaffee mit an den Rechner.
Der Vorführer strotzt nur so vor Unerregbarkeit.
Darum ist das Vdieo auch im stillen Kämmerlein entstanden.

Aber dies Sounds sind glasklar zu hören, ohne Nebengeräusche.
Erspart ihm bitte negative Kommentare.
Er musste schon genug löschen. Rolling Eyes


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39193 ist eine Antwort auf Beitrag #39190] So, 16 Januar 2011 00:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bowding ist gerade offline  bowding
Beiträge: 201
Registriert: Mai 2010
Ort: Düsseldorf
Master of Music-Member
LAsER schrieb am Sa, 15 Januar 2011 22:45

Ich kann es auch nicht verstehen, warum es keine akord anzeige auf dem Display gibt, wenn es schonn an den TC Helicon weitergeleitet wird Smile


Oder man schreibt die erkannten Akkorde in ein MIDI- oder Textfile (mit Timestamp und erkanntem Akkord). Wäre eine reine softwareseitige Anpassung. Je nach erforderlichem Umsetzungsaufwand ließe sich sowas auch in ein OS-Upgrade einbauen.


| Korg PA2X | Korg KRONOS | Novation Ultranova |
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39194 ist eine Antwort auf Beitrag #39193] So, 16 Januar 2011 00:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LAsER ist gerade offline  LAsER
Beiträge: 44
Registriert: März 2009
Ort: Tuzla
Semiprofessional-Member

Natürlich, das ist mit einem OS update möglich, nur ob es KORG will ist andere frage Smile

LAsER 2000-2011
http://www.korg-set.net
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39197 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] So, 16 Januar 2011 01:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MisterMusic ist gerade offline  MisterMusic
Beiträge: 601
Registriert: Januar 2007
Master of Music-Member

... also was die Entwickler müssten und was möglich sein sollte und was man sich so wünscht sind immer verschiedene Paar Schuhe.

Ich hab grad live mitbekommen, dass man in einem Keyboardsystem NICHT SO EINFACH mal eben dies oder jenes machen kann. "Man müsste doch hier .. man müsste doch da ..."

Die Entwickler tüfteln wirklich sich den Wolf für viele dieser Funktionen. Ehrlich!

"MP3-Information 100% gut für den Vocalist, aber nur 50% gut für eine Akkorddarstellung" (siehe oben), da schließ ich mich an:

Manchmal wird eine Harmonie eben nicht zu 100% erkannt (kommt immer auf den Song an) und dann spränge die Akkordanzeige immer hin und her! Sad Wie sähe das denn aus??? Die einzige Möglichkeit (wie oben erwähnt) ist mittels TimeStamp eine Textdatei mit Harmonien anzufügen.

Liebe Gemeinde, das Keyboard das ALLES kann, gibt es eben noch nicht. Wie wärs aber mal mit nem geilen Klang? Very Happy

und bez. der Harmonien möchte ich noch sagen ... einfach mal genau hinhören und selber fummeln, das schult das Ohr! Wink

Ist alles lieb gemeint Wink
Gute Nacht
Jürgen



Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39199 ist eine Antwort auf Beitrag #39197] So, 16 Januar 2011 01:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LAsER ist gerade offline  LAsER
Beiträge: 44
Registriert: März 2009
Ort: Tuzla
Semiprofessional-Member

Nur mal so, alles was wir hier kritisieren ist nur gut gemeint Wink
Alles andere was wir nicht erwähnen, kann man davon ausgehen das gut oder sehr gut ist.

Mit unesere Kritik helfen wir indirekt Korg mit updates oder anderen model sich zu verbessern.

Aber eins steht fest... das was wir auf der messe gehört haben hat sich mehr beim workstation Kronos bewegt als bei arranger Pa3x...

Wer einen M3 hat werden sicher mehr auf dem umstieg auf Kronos wagen als die den Pa2x pro haben auf Pa3x.

Für mich persönlich würde Pa3x in frage kommen (bitte and Korg manager, ein Editor für erstelen der SETs muss her!!!) Smile

Ich bekomme 99% keine positive antworten auf meine fragen, aber trozdem stelle ich sie...

- Ist der Pa3x der nachfolger für Pa800 oder für Pa2x Pro?
- Wirdt die serie 80, 800, ... weiter entwickelt? Oder wirdt jetzt nur ein arranger in 2 versionen angeboten (61, 76 keys)?
- Was ist mit der version für Balkan region? Es sind sehr viele produkte von Pa800 und Pa2x Pro auf dem Balkan verkauft worden (Jeder zweite musiker spielt auf einen korg)...

Mfg.


LAsER 2000-2011
http://www.korg-set.net
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39200 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] So, 16 Januar 2011 02:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bogy ist gerade offline  Bogy
Beiträge: 190
Registriert: Dezember 2009
Master of Music-Member
ich habe eine Frage wird es den pa3 auch in anderen versionen geben auser international und Musikant mich würde es freuen wenns einen für den Balkanmarkt geben würde wo wir 80% der Pa abnähmer sind ich glaube da würde mir Laser zustimmen oder Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Laughing Laughing

Ps @ laser hab grade gesehen das die selbe Frage ne minute vor mir gestellt hast.stell dir vor ich wurde von YU-Midi in ban geschickt
weil ich am 13 gesagt habe das der Pa3x und Kronos rausgekommen ist jetzt kann ich nich bis 21 mehr auf die seite Mad
Mad Mad

[Aktualisiert am: So, 16 Januar 2011 02:12]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39201 ist eine Antwort auf Beitrag #39200] So, 16 Januar 2011 02:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LAsER ist gerade offline  LAsER
Beiträge: 44
Registriert: März 2009
Ort: Tuzla
Semiprofessional-Member

Very Happy richtig Wink

Sehr viele spielen auf dem Pa!
Wenn es schon einer (Musikant) für den deutschen markt geben kann dann können wir woll auch einen für Balkan verlangen Smile

Die farbe halb weiss halb schwarz Very Happy Very Happy Razz

Wink


LAsER 2000-2011
http://www.korg-set.net
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39202 ist eine Antwort auf Beitrag #39201] So, 16 Januar 2011 02:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bogy ist gerade offline  Bogy
Beiträge: 190
Registriert: Dezember 2009
Master of Music-Member
ja die schwarzen Tasten weiß und die weißen Tasten schwarz Laughing Laughing Laughing
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39203 ist eine Antwort auf Beitrag #39199] So, 16 Januar 2011 05:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
fatih89 ist gerade offline  fatih89
Beiträge: 406
Registriert: Februar 2008
Master of Music-Member
LAsER schrieb am So, 16 Januar 2011 01:47
- Ist der Pa3x der nachfolger für Pa800 oder für Pa2x Pro?
- Wird die serie 80, 800, ... weiter entwickelt? Oder wirdt jetzt nur ein arranger in 2 versionen angeboten (61, 76 keys)?
- Was ist mit der version für Balkan region? Es sind sehr viele produkte von Pa800 und Pa2x Pro auf dem Balkan verkauft worden (Jeder zweite musiker spielt auf einen korg)...


Aus dem Namen geht doch eindeutig hervor: Nachfolger des Pa2xPro!
Es wird eine 61er und eine 76er Version geben. Beide Versionen sind identisch (bis auf das motorisierte Display beim 76er).

Was Korg hier gemacht hat: richtig zugehört. Viele wollten einen Pa2xPro als 61er Version (der Pa800 ist nunmal kein Pa2x in dem Sinne, da u.a.: Mic-Eingang kein XLR, Fader, Tastatur (!!!), RAM, Lautsprecher (zusätzliche/unerwünschte Nebenkosten beim Pa800)).
Hätte es eine Pa2x 61er Version gegeben, hätte ich sie auf jeden Fall anstelle des Pa800 gekauft.

Ich halte es für richtig den Pa3x in zwei Tastatur-Version zu vermarkten, anstatt einen Pa3x mit 76 und einen Pa8000 (??) mit 61 Tasten.
So hören auch endlich mal die Diskussionen wie "Der Pa2x klingt besser als der Pa800" auf. Smile

Zu der Balkan-Version.

Vorerst noch eine Frage zu der Musikant-Version: Wird man vollen freien RAM beim Pa3x Musikant haben, oder wird dieser gebraucht wie beim Musikant-USB-Stick?

Ich kann mir gut vorstellen, dass es hier z.B. eine Pa3x Türkiye Version geben wird (also ohne USB), wie beim Pa500.
Wenn Korg das machen würde, wären wohl viele türkische (und andere) Musiker erleichtert, was den RAM betrifft.
Im türkischen (inoffiziellen) Korg-Forum beschwert man sich schon seit Jahren darüber, dass der Pa800 von Werk aus nur 64MB Fix (mit inoffiziellem Umbau bis zu 256MB, bzw. sogar schon im GB-Bereich möglich) und der Pa2x von Werk aus "nur" 128MB (bis zu 256MB) haben.
Ich kann auch nachvollziehen, dass viele von euch nicht mal die 64MB vollkriegen. Ihr müsst aber auch bedenken, dass z.B. für einen türkischen Musiker die enthaltenen Samples bei weitem nicht ausreichen.
Gäbe es einen Pa3x Türkiye mit (brauchbaren) türkischen Drum/Perc- und Multisamples im ROM, so hätte man ja noch 128MB RAM frei. Somit gäbe es dann zumindest in dieser Hinsicht weniger Beschwerden. Smile
(z.B. die Samples bzw. den Sampleumfang des Pa500TR + 128MB RAM (bis 256MB) wären meiner Meinung nach sowas von ausreichend!)
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39204 ist eine Antwort auf Beitrag #39203] So, 16 Januar 2011 09:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Der PA3x Musikant wird sicherlich so aufgebaut sein, wie das PA 500 Musikant Keyboard. Also alles schon drin.
Jürgen hatte schon angedeutet, dass viele Styles der internationalen Version auch drin sind, und somit mehr Styles im Musikant sind als in der internationalen Version.

Der Hardware-Speicher sieht im Prinzip genauso aus wie beim
PA2xPro. Abgespecktes Versionen gibt es nicht mehr.
Scheinbar ist in allen Modellen auch der mp3-Recorder ab Werk enthalten. HDD und Display sind da im Augenblick die Unterschiede
zwischen 61er und 76er.

Speicher:
PCM RAM Memory: 128 MB standard (equivalent to 256 MB linear data), expandable up to 256 MB (equivalent to 512MB linear data) with the optional EXB-M256 memory expansion board

The internal Sampler is now equipped with a new Sound Compression tool (no loss, 1:2 ratio). The Pa3X can also Load/Import Korg, WAV, AIFF, and Akai samples and export in WAV or AIFF. Sounds can be fully edited, and can now use up to 24 oscillators for each note!


Durch Kompression wird nun doppelt so viel Platz für Samples möglich gemacht. Das enstspicht nun einem Speicher von 1/2 GB !!!
Diese 512 MB werden, wie zuvor bei PA2, mit dem Einbau des EXB-M256 memory expansion boards erzielt.
Umsteiger können also ihren 256er Speicher weiter verwenden.
Wohl dem , der den 128er behalten hat.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39206 ist eine Antwort auf Beitrag #39202] So, 16 Januar 2011 09:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Mich würde auch interessieren, ob es einen Unterschied bei der Hardware (z.B. Wandler) zwischen PA3 Musikant und International
gibt.
Beim PA500 zum PA2/800 war das deutlich im A/B-Vergleich zu hören.

Ist der PA3x Musikant dann auch wieder leiser (wie beim PA500 ), sodass man 2 Mic-Eingänge
am Mixer opfern muss ? Razz

Ich finde danach sollte man vorher fragen.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
icon4.gif  Aw: Doch auch Pa3X [Beitrag #39208 ist eine Antwort auf Beitrag #39067] So, 16 Januar 2011 09:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
+ARKIN+ ist gerade offline  +ARKIN+
Beiträge: 5
Registriert: Dezember 2010
Ort: Berlin
Newbie-Member
Ab wann ist der den in Deutschland verfügbar???

Gruss aus Berlin
ARKIN
Seiten (7): [ «    1  2  3  4  5  6  7    »]  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: korg pa 1x
Nächstes Thema: KORG MP10PRO verkaufen, wo?
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Sa Mär 28 16:26:31 CET 2020