KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » Samples Löschen
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
icon4.gif  Samples Löschen [Beitrag #31150] Mo, 03 August 2009 17:03 Zum nächsten Beitrag gehen
Redur ist gerade offline  Redur
Beiträge: 54
Registriert: März 2008
Semiprofessional-Member
Hallo Liebe Freunde,

Ich hab echt ein Problem und kriege schon seit Monaten nicht raus wo der hacken liegt.
Und zwar geht es um folgendes:

Hatte schon mal hier das Thema Samples löschen geschrieben und hatte auch hilfe bekommen das Problem liegt jetzt darin,dass wen ich einge samples lösche,einige Styles durcheinander sind sprich scheiss anhören.

Es gab ein Sample der im User ist als Sound den wollte ich löschen.Ich sah aber das er genau so heisst wie einige anderen samples z.b MS0000... drum dachte ich wen ich es lösche werden andere samples die genau so heissen oder ähnmlch auch mitgelöscht.
Drum habe ich deren namen geändert mit Write und dan wieder abgespeichert.

Als ich diesen Sound dan wieder gelöscht habe,war es leider wieder das Problem das alles durcheinander war.


Was kann ich tun?
In meinem Set sind einige samples die in den dks oder user sind die ich nicht brauche und obwohl ich deren namen ändere hab ich das gleiche Problem..

Was meint ihr dazu?Wer kann mir helfen?Ich brauche nämlich viel Ram um andere samples hinzuzufügen.
Re: Samples Löschen [Beitrag #31160 ist eine Antwort auf Beitrag #31150] Di, 04 August 2009 10:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
timo ist gerade offline  timo
Beiträge: 266
Registriert: September 2005
Ort: Zürich - CH
Master of Music-Member
nicht vergessen, wenn du samples löschst, rutschen die oberen samples nach unten. wenn das perc samples sind die nachgerutscht sind, spielen die drum kits diese neuen samples und es tönt wie wenn du schlagzeug mit pfannen und töpfen spielst... Smile

trick 77 aus der schweiz:
sampledateien nicht löschen sondern im sample editor den sample bis auf 1 tick löschen/kürzen. so gibt es platz im ram und die reihenfolge und anzahl der sampledateien bleibt gleich.
Re: Samples Löschen [Beitrag #31161 ist eine Antwort auf Beitrag #31150] Di, 04 August 2009 11:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Redur ist gerade offline  Redur
Beiträge: 54
Registriert: März 2008
Semiprofessional-Member
Das hört sich gut an ich hoffe das es die Lösung ist.

hehehe...das mit den Pfannen stimmt super beispiel Wink

sampledateien nicht löschen sondern im sample editor den sample bis auf 1 tick löschen/kürzen. so gibt es platz im ram und die reihenfolge und anzahl der sampledateien bleibt gleich. Rolling Eyes

Wie genau muss ich dort vorgehenkönntest du mir es bis auf detail näher erklären bitte?Das mit dem 1 tick nicht löschen sondern kürzen???

Re: Samples Löschen [Beitrag #31162 ist eine Antwort auf Beitrag #31161] Di, 04 August 2009 12:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
timo ist gerade offline  timo
Beiträge: 266
Registriert: September 2005
Ort: Zürich - CH
Master of Music-Member
ich sehe du willst nicht nur das huhn, sondern du willst ein gebratenes huhn...

sound > rec > sampling edit > sample laden >
start auf 10 einstellen > end bis ans ende scrollen
oben rechts menu > trim

jetzt wird sample bis auf 10 ticks gelöscht

> oben rechts menu > write

http://www.timomusic.ch/pics/sampling_edit1.jpg

[Aktualisiert am: Di, 04 August 2009 12:20]

Den Beitrag einem Moderator melden

icon14.gif  Re: Samples Löschen [Beitrag #31174 ist eine Antwort auf Beitrag #31150] Di, 04 August 2009 17:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Redur ist gerade offline  Redur
Beiträge: 54
Registriert: März 2008
Semiprofessional-Member
hahahahah..wen man schonein hun bekommt dan kann man doch ruhig
ein gebratenes huhn mitverlangen Laughing

Ey timo das ist echt so Bombe die Erklärung vielen vielen dank.

Werde es auch gleich Versuchen.Und das kann ich nur mit den samples machen die ich nicht haben?

Weil habe dieses Grup keman und den will ich ganz löschen aber habe wohl keine andere wahl als ihn so zu trimen.

Kann ich es auch mit allen samples machen ? Razz

Naja Geiz ist geil und ich brauch viel Platz für Ram oder werden dan dadruch nicht alle sytle funktionieren?
Re: Samples Löschen [Beitrag #31243 ist eine Antwort auf Beitrag #31174] Sa, 08 August 2009 04:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hallo Redur,
um die Samples loszuwerden, die nicht in Gebrauch sind, gehst Du wie folgt vor.

1. Media/Utilities/ Full Backup.
2. Medi/Utilities/ Restore

Beim Restore musst Du Dein Key einmal neu starten, weil zu Anfang des Restore das OS geladen wurde.

Anschliessend sind alle Sample-Leichen verschwunden. Alle Samples , die nicht mit einem Sound oder DK verbunden sind, werden dann nicht mehr in das Gerät geladen, obwohl sie im Full Backup vorhanden sind. Aus einem Backup kann mann nicht, wie aus einem Set, einzelne Sachen herausladen.

Wenn Du einzelne Samples löschen möchtest, die z.B. mit "einem" bestimmten DK verbunden sind, dann solltest Du vor dem Full Backup dieses DK löschen. Dann Full Backup und wieder Restore.
Die Samples werden dann nicht mehr geladen. So verschwinden unerwünschte Samples.
Willst Du dieses Drumkit nun weiterhin benutzen, dann kopiere es am Rechner auf einen leeren Stick. Nur das Drumkit. Keine Samples. Dann das Kit in User DK kopieren und die Samples einzeln, nach Wunsch , in das Key laden und im DK zusammenbasteln. So hast Du nur noch Samples im Key, die wirklich benötigt werden.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: Samples Löschen [Beitrag #32017 ist eine Antwort auf Beitrag #31243] Do, 01 Oktober 2009 17:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CrniHH ist gerade offline  CrniHH
Beiträge: 12
Registriert: Oktober 2009
Ort: hamburg
Newbie-Member
Hallöchen erstmal Smile
ich erstmal ein grosses Lob ausprechen für die Kompetenz der Forum Mitglieder !!!!

muss ich zuvor die sounds in den User- Bänken löschen bevor ich die samples auf diese Art loswerden möchte.
Vielen Dank.
Re: Samples Löschen [Beitrag #32020 ist eine Antwort auf Beitrag #32017] Do, 01 Oktober 2009 19:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hallo

die Fullbackup/Restore-Funktion hat jetzt bei mir mehrmals andere Ergebnisse gezeigt.
Diese Funktion nutze ich nun nicht mehr.
Die Samples verhalten sich nicht immer gleich.
Von daher solltest Du Dich nicht mehr auf meine Aussage verlassen.
Es ist sehr langwierig alles auszuprobieren und die Zeit ist mir im Augenblick zu schade. Darum arbeite ich nur noch mit All-Sets.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: Samples Löschen [Beitrag #32024 ist eine Antwort auf Beitrag #32020] Fr, 02 Oktober 2009 00:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CrniHH ist gerade offline  CrniHH
Beiträge: 12
Registriert: Oktober 2009
Ort: hamburg
Newbie-Member
Danke Dir trotzdem Smile
Falls es irgendjemand weiß bitte ich um Hilfe.
Danke
Re: Samples Löschen [Beitrag #32025 ist eine Antwort auf Beitrag #32024] Fr, 02 Oktober 2009 08:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo zusammen (im Dauerthread "SAMPLES") ...


bleibt also als offb. EINZIGST STABILE METHODE der "Handbetrieb" ! ?

Beschrieben unter http://foren.musik-meyer.net/korg/index.php?t=msg&goto=3 1541#msg_31541 *** PUNKT 2 *** !!

Damit komme ich seit 09/2007 über ALLE OS-Versionen hinweg dauerhaft problemlos klar...
und ich probiere SEHR VIELE SETs aus (von Timo, B3, Steinway ...)

Und zum Schluss: lade ich MEIN SET (bis auf 8 Sek. Sample-Ram VOLL) wieder rein und spiele "meinen KRAM".


Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Fr, 02 Oktober 2009 08:15]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Samples Löschen [Beitrag #32031 ist eine Antwort auf Beitrag #32025] Fr, 02 Oktober 2009 15:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CrniHH ist gerade offline  CrniHH
Beiträge: 12
Registriert: Oktober 2009
Ort: hamburg
Newbie-Member
Mein Problem ist, das dieses Set das ich gerne behaltem möchte einfach zu viele Samples hat die ich nicht gebrauchen kann.
Ich müsste also ungefähr 30MB löschen damit ich gewünschte Samples vom Set B raufladen kann. 30MB!!!!!! ist verdammt viel um Samples einzeln zu löschen Shocked .
Na ja muss ich mal kucken was sich da machen lässt.
Danke freunde Razz
Re: Samples Löschen [Beitrag #32043 ist eine Antwort auf Beitrag #32031] Fr, 02 Oktober 2009 21:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo CrniHH

auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, aber:
HALLOOOOOO... einfach mal ANDERS denken - JA !??

Du kopierst Dein komplettes Set, wo Du nur ein Paar Samples von gebrauchen möchtest.
In diesem NEUEN SET löschtst Du ganz einfach die Sound-Programme im Sound-Mode raus, die Du nicht brauchst...
auch u.U. die DR-Kits mit SAMPLE-Refs... dann SPEICHERN.

Sodann zunächst oben beschriebenes LÖSCHEN des SAMPLE-RAMs vornehmen.

Dann das Neue SET laden, indem Du die "reduzierten" PCG's (Sounds) dem Key zum Futter vorwirfst... LOAD ALL !
NUN WERDEN NUR DIE SAMPLES der immer NOCH enthaltenen SOUNDS mitgeladen; REST BLEIBT AUSSEN VOR !

Die ganze Aktion läuft also nicht Rückwärts ab (ich will was löschen im SAMPLE RAM)... sondern vorwärts:
Ich erstelle zunächst mein NEUES PCG-Kit so wie ich es brauche, und schmeiss dort etliche Sounds RAUS !

Geht schneller. Ist eleganter. Und vor allem: es FUNKTIONIERT !

Schau Dir ggf. mal den oben referenzierten Thread 31541 an.

Ich hatte das DETAILLIERT beschrieben... SO GEHTS.

Es läuft auf ein NEULADEN / minus der nicht benötigten Sounds raus. Das geht wirklich IMMER... arbeite so seit 03/2007 auch in allen OS-Versionen völlig sauber damit.

Der neue PCG-Ordner muss halt im SOUND-MODE einmal VORAB erstellt werden,
aber ist doch nur "LÖSCH-Arbeit" und das geht da wirklich schneller
als im Sample-Ram sich beim Editieren/Löschen zu "verlieren" !

Anschliessend das SET wiederum unter einem NEUEN NAMEN komplett sichern...
JEDE WETTE... dann ist auch der Ordner PCM erheblich kleiner ...
das ist der Beweis, dass das SET nun weniger Samples enthält... genau noch die aus PCG/SOUND referenzierten !

So: und jetzt sagst Du: ich will aber 2 Sets MISCHEN !
Genau unter diesem Aspekt musst Du nun den genau Thread 31541 Komplett lesen... ich denke Du verstehst es nun !


Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Sa, 03 Oktober 2009 14:26]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Samples Löschen [Beitrag #32044 ist eine Antwort auf Beitrag #32043] Fr, 02 Oktober 2009 22:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hi Yamakorg,
wenn es nur um das Löschen nicht benötigter Samples geht, ginge da nicht auch folgender Weg ?

1. Aktuelles Set mit ALL-SET speichern. ALLES ANHAKEN
2. Alle Samples löschen, wie Du beschrieben hast.
3. ALL.Set wieder in das Key laden. Fertig.

Durch die PCM-Auto-Load-Funktion werden doch jetzt nur noch Samples geladen, die zuvor mit PCGs und DKs verknüpft waren.

Alle Samples , die nicht verknüpft und somit nicht in Gebrauch waren, werden nicht mehr nachgeladen.

Ist das nicht der einfachste und schnellste Weg ?
Bitte korrigier mich, wenn etwas nicht passt.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: Samples Löschen [Beitrag #32052 ist eine Antwort auf Beitrag #32044] Sa, 03 Oktober 2009 14:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CrniHH ist gerade offline  CrniHH
Beiträge: 12
Registriert: Oktober 2009
Ort: hamburg
Newbie-Member
Was soll ich denn sagen ... Razz Razz danke danke danke
Re: Samples Löschen [Beitrag #32053 ist eine Antwort auf Beitrag #32052] Sa, 03 Oktober 2009 14:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo LessIsMore,
hallo CrniHH,

... Kurzer Weg ist auch ok / für Reorganisation mit EINEM SET.

Hier gings aber darum, SET A und Teile von SET B in EINEM SET zu vereinen.

Da muss man den Umweg über ein DRITT-SET schon machen
(ansonsten zerstört man sich ja auch seine beiden alten ORIGINAL-SETs) !

Insbesondere ist bei den 3 Schritten von LessIsMore
die "Filetierung" des PCG-Ordners
(Löschen nicht benötigter SOUNDS) noch als Schritt 2 b) dazwischenzusetzen.

Ansonsten: JO! so "gehts", wenns "laufen" soll!

Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Sa, 03 Oktober 2009 14:27]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Samples Löschen [Beitrag #32067 ist eine Antwort auf Beitrag #32053] So, 04 Oktober 2009 21:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
timmy ist gerade offline  timmy
Beiträge: 168
Registriert: August 2009
Ort: Oerlinghausen (bei Bielef...
Professional-Member
Hi YAMAKORG,

bei Kurzweil gab es beim Löschen von Sounds (=PCGs) immer die sehr hilfreiche Abfrage, ob die referenzierten Dateien (Layers, Keymaps, Multisamples und/oder Samples) auch gelöscht werden sollten - so ging es einfacher.
Nach 15 Jahren Keyboard-Gebrauch mit dem anderen "K" erscheint mir das bei Korg recht lieblos programmiert in der Betriebssystem-Logik, aber ich werd' es wohl (dank Deines Tipps) lernen.
Grüße
Tim


derzeit: Nord Stage 2 (und demnächst Korg PA600?)
zuvor: Kurzweil K2000, Korg PA2x pro , Nord Stage EX, Kronos 61
Re: Samples Löschen [Beitrag #32068 ist eine Antwort auf Beitrag #32067] So, 04 Oktober 2009 21:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
timo ist gerade offline  timo
Beiträge: 266
Registriert: September 2005
Ort: Zürich - CH
Master of Music-Member
sound > record > multi sample > delete > fertig
30 sekunden arbeit

schneller multi sample gelöscht als in diesem forum die frage stellen wie das geht.

[Aktualisiert am: So, 04 Oktober 2009 21:55]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Samples Löschen [Beitrag #32072 ist eine Antwort auf Beitrag #31150] Mo, 05 Oktober 2009 01:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CrniHH ist gerade offline  CrniHH
Beiträge: 12
Registriert: Oktober 2009
Ort: hamburg
Newbie-Member
Ha ha.
Wenn mann die Samples einzeln löscht dann rutschen die nicht gelöschten nach.
Das Thema hatten wir schon.
Irgendwie habe ich es trotz Erklärung nicht hingekriegt.
Bin eben ein ex-yamaha liebhaber und tue mich sehr schwer mit dem pa800.
Wie war das noch mal mit dem fertigen Huhn??
Sorry Freunde Very Happy Very Happy
Re: Samples Löschen [Beitrag #32073 ist eine Antwort auf Beitrag #32072] Mo, 05 Oktober 2009 02:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
CrniHH schrieb am Mo, 05 Oktober 2009 01:15

Ha ha.
Wenn mann die Samples einzeln löscht dann rutschen die nicht gelöschten nach.
Das Thema hatten wir schon.
Irgendwie habe ich es trotz Erklärung nicht hingekriegt.
Bin eben ein ex-yamaha liebhaber und tue mich sehr schwer mit dem pa800.
Wie war das noch mal mit dem fertigen Huhn??
Sorry Freunde Very Happy Very Happy


Hi
wer wird denn gleich die Flinte ins Korn werfen.

Mit meiner Kurzversion wirst Du die nicht genutzen Samples erstmal los.
Anschliessend öffnest Du über Media-Load das Set, aus dem Du die Samples nutzen willst. Die sind ja sicherlich auch mit PCGs verbunden gewesen !
Dann lädst Du einen Sound (PCG)nach dem anderen in den USer-Bereich. Dabei werden die Ram-Samples, falls nötig, automatisch mit geladen. Gilt auch für DKs.
Yamakorg hat es sehr umfangreich beschrieben. Ich muss zugeben, dass auch ich seine Beiträge mehrmals lesen und auch am Key nachvollziehen muss. Sonst kann man die einzelnen Schritte nicht verstehen.
Dieses Thema ist so trocken, dass es echt staubt. Darum ist diese Materie so schlecht zu beschreiben.
Ich versuche erst immer alles im Kopf zu verstehen und überlege wie ich es als Programmierer machen würde. Dann merkt man, dass immer mehr Fragen auftauchen, die in Beschreibungen von Yamakorg nicht mehr näher erläutert werden. Der Mann arbeitet seit 15 Jahren mit Korg-Keys, da können wir Anfänger nicht alles sofort verstehen und er kann sich nicht vorstellen, welche Probleme wir haben.
Hinzu kommt, dass Korg sich technisch sehr schnell weiter entwickelt hat und die Bedieneroberfläche nicht mit gewachsen ist. Oberflächlich zunächst kaum zu spüren, aber geht es mal in die Tiefe, so wie bei Dir, dann steht man erst mal auf dem Schlauch. Das ging mir am Anfang auch so.
Mit der Zeit habe ich akzeptiert, dass der Programmierer des Systems versucht hat irgendwie alles zu ermöglichen, aber einiges für den "normalen" Anwender unübersichtlich gestaltet hat, bzw. die Bedienerfreundlichkeit hinten angestellt hat.

Aber lieber so als mit bunten Icons blenden und dann wichtige Möglichkeiten nicht zur Verfügung stellen.

Das beruhigt Dich jetzt bestimmt auch nicht, aber es geht ganz sicher.

Fang erst mal so an wie ich Dir vorgeschlagen habe. Dann ist Dein System clean. (Schreib Dir vorher den verbliebenen Sample-Speicher auf und vergleiche hinterher). Es sollte nun mehr freier Speicher zur Verfügung stehen. Wenn das nicht der Fall ist, dann musst Du unbdingt PCGs/Sounds vorher löschen.
Dann kümmerst Du Dich um die PCGs/Samples aus dem anderen Set.

PS: Falls es noch nicht erwähnt wurde. Die Sounds löscht man unter Media mit delete (Pfad=system/ALL/Sound) dann analog die DKs. Wenn Du das nicht machst, werden diese PCGs und DKs wieder geladen und gleichzeitig kommt es zum PCM-Auto-Load. Damit sind dann die Ram-Samples gemeint. Also Samples und Sounds und DKs löschen.
Die Namensgebung hat mit der Verknüpfung nichts zutun. Die Namen kannst Du ändern wie Du willst. Ausser dem Namen hast Du dann nichts geändert. Jedes Samples bekommt intern Nummern zugewiesen.
Das ist überall im Sytem so. Du darfst nicht etwas annehmen, was Du vom PC her so kennst. Der Korg hat kein Windows sondern ein OPOS-Betriebssystem.
Diese besagten Nummern sehen so aus wie beim Laden von Styles. Wenn Du mit Load immer weiter öffnest, bis Du nichts mehr öffnen kannst, dann stehen dort Namen mit voran gestellten Nummern.
Es sind 2 2er-Gruppen, die mit einem : getrennt sind.
Z.B. 01:01 oder 02:04 oder ....
So verhält es sich auch mit Songbook-Einträgen.
Schau mal in einem Set nach, dass Du auf einem Stick hast. Öffne dort mal mit MEdia-Load und Open ein Songbook. Dann wirst Du auch diese Nummern sehen. Es sieht dann aus wie 8er-Bänke und das hat nichts mit den 0000 - 9999 Einträgen zutun, die wir mit Nummern versehen können.
Vielleicht verstehst Du so die Materie etwas besser. Bei den Samples siehst Du auch durchlaufende Nummern, die Du nicht ändern kannst. Ausser dazwischen werden welche gelöscht. Da verscheibt es sich unkontrollierbar. Da hilft nur Samples löschen und die PCGs aus einem Sicherungs-Set neu laden. Dann passt wieder alles, weil die Numemrn neu vergeben werden und die PCGs wieder korrekt verknüpft sind. Samples, nach denen kein PCG oder DK fragt, werden nicht mehr geladen. Das heisst die entsprechenden PCGs und DKs müssen vorher unter MEdia im System gelöscht werden. Da musst Du Dir sicher sein, welche Samples mit welchen PCGs (Sounds) oder DKs benutzt werden.

Kopf hoch, wird schon,

wir sind doch bei Dir.... Smile


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM

[Aktualisiert am: Mo, 05 Oktober 2009 04:32]

Den Beitrag einem Moderator melden

icon14.gif  Re: Samples Löschen [Beitrag #32097 ist eine Antwort auf Beitrag #31150] Mo, 05 Oktober 2009 23:14 Zum vorherigen Beitrag gehen
CrniHH ist gerade offline  CrniHH
Beiträge: 12
Registriert: Oktober 2009
Ort: hamburg
Newbie-Member
Respekt Lessimore.
Danke Dir für deine Mühe und Geduld.

LG
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Re: Korg PA 50: arabischer Sound lässt sich nicht mehr deaktivieren.
Nächstes Thema: Update Pa2xpro
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: So Feb 23 09:11:23 CET 2020