KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31361] Do, 13 August 2009 08:35 Zum nächsten Beitrag gehen
timmy ist gerade offline  timmy
Beiträge: 168
Registriert: August 2009
Ort: Oerlinghausen (bei Bielef...
Professional-Member
Hallo allerseits,
Christoph hat mich an anderer Stelle beim Lesen hier im Forum darauf gebracht:

"...Ich hab allerdings kein PA2X, daher kann ich es Dir nicht im Detail beschreiben

Gibts auf dem PA2X sowas wie Combinations? Also Soundcombinationen, in denen layer und Splits fei programmierbar sind?...."

Hintergrund ist der, dass ich mich auch als Bandkeyboarder betätige und dafür bislang im rechten aber auch linken Bereich mit gestackten (mehrfach übereinandergelegten) Sounds gearbeitet habe.

Klar, ich könnte nach den Anregungen von Yamakorg mir sämtlichst neue Sound in der beliebigen Kombination bauen (Oscillatoren gibt's im PA2 ja genug...), aber das schnelle Schichten von fertigen Sounds wäre vermutlich etwas einfacher.

Ist dies ggf. im Seq.-Modus oder irgendwie anders möglich...?

Ratlose Grüße
Tim


derzeit: Nord Stage 2 (und demnächst Korg PA600?)
zuvor: Kurzweil K2000, Korg PA2x pro , Nord Stage EX, Kronos 61
Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31374 ist eine Antwort auf Beitrag #31361] Do, 13 August 2009 22:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo Timmy,

Das was in der SYNTHIE-Ecke die "Combinations" sind, stellen in den PA-Serien Modellen die PERFORMANCES dar.

Hier werden mit Effekt und Splitpunkten etc. die 3 UPPER-Sounds mit STEREO-PAN / FILTERN / EQ / Hüllkurven (!!!)
alle sofort READY zur Verfügung gestellt.

ALLERDINGS: LOWER - PART: nur 1 SOUND - also hier ist ggf. tatsächlich HANDARBEIT angesagt !

Aber: mehr als 3 Sounds (und jeder kann ja bekanntlich bis zu 16 OSC haben / ich habe im Herbst 2006 einen Testbericht gegen den TYROS2 in der TASTENWELT klarstellen lassen, der Tester war offb. überfordert ...), also 48 gleichzeitige OSC erklingen plus LOWER Sound... da ist dann aber die POLYPHONIE auch schnell am Ende, falls Du AKKORDE und nicht nur LINES oder RIFFS spielst.

Für Deine Art in der BAND als EINSATZ ist m.E. der SONGMODUS tatsächlich besser geeignet als der STYLE-PLAY-MODE.
Das versehentliche Einstarten oder Aktivieren von Styles ist im SONGMODUS absolut unmöglich !
UND PERFORMANCES KANN MAN AUCH IM SONGMODUS ANWÄHLEN !

Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Fr, 14 August 2009 10:12]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31380 ist eine Antwort auf Beitrag #31374] Fr, 14 August 2009 08:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
timmy ist gerade offline  timmy
Beiträge: 168
Registriert: August 2009
Ort: Oerlinghausen (bei Bielef...
Professional-Member
Hallo YAMAKORG,

vielen Dank für das feedback; habe mir schon so etwas gedacht.
Wird aber wohl für mich genügen, denn trotz Übens ist auch bei mir die linke Hand etwas schwächer, so dass ich bei gesplitteten Sounds den Großteil eh auf die rechte Seite verlege - und damit sollte ich wohl auskommen Razz

Grüße
Tim

P.S. Kann ich jeden der 3 Right-Sounds gesondert splitten (also 3 verschiedene Splitpunkte)? - sorry, wäre alles einfacher wenn ich ein PA2x schon hätte...bald... Rolling Eyes


derzeit: Nord Stage 2 (und demnächst Korg PA600?)
zuvor: Kurzweil K2000, Korg PA2x pro , Nord Stage EX, Kronos 61
Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31383 ist eine Antwort auf Beitrag #31380] Fr, 14 August 2009 10:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo Timmy,

lade Dir doch vorab schon mal das PDF-Handbuch zum PA2XPRO runter...
habe ich 2007 VOR meinem PA800 Kauf auch schon gemacht und durchstudiert,
das würde sicher Deine Ambitionen GUT ABDECKEN !

SPLIT Punkt: geht nur einmal zwischen UPPERx und LOWER einzustellen.

Die 3 einzelnen UPPER - Sounds lassen sich aber via MENU / KEYBOARD - Ensemble EINZELN (!)
in Ihrer Gültigkeit ... ("Bottom Key" / "Top - Key" und sogar jeweilige VELOCITY - Empfindlichkeit (!!!) einstellen...

... so wie man das von KORG durchgängig gewohnt ist, das (fast) alles im Detail einzeln routbar oder steuerbar oder parametrisierbar ist !

Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Fr, 14 August 2009 16:14]

Den Beitrag einem Moderator melden

icon10.gif  Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31391 ist eine Antwort auf Beitrag #31383] Fr, 14 August 2009 14:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
timmy ist gerade offline  timmy
Beiträge: 168
Registriert: August 2009
Ort: Oerlinghausen (bei Bielef...
Professional-Member
YAMAKORG schrieb am Fr, 14 August 2009 10:07

...
Die 3 einzelnen UPPER - Sounds lassen sich aber via MENU / KEYBOARD - Ensemble EINZELN (!)
in Ihrer Gültigkeit ... ("Bottom Key" / "Top - Key" und sogar jeweilige VELOCITY - Empfindlichkeit (!!!) einstellen...


das wollte ich wissen!

Ja, das Handbuch hab ich doch schon Embarassed
Lessismore hat auch schon drauf hingewiesen.

Aber dann kann ich ja - wenn schon nicht stacken (höchstens im Sound mit weiteren Oszillatoren) - zumindest mehr als einmal splitten.

Viele musikalisch Grüße
Tim

(so, und morgen noch ein bißchen Geld verdienen für das PA2x pro...)


derzeit: Nord Stage 2 (und demnächst Korg PA600?)
zuvor: Kurzweil K2000, Korg PA2x pro , Nord Stage EX, Kronos 61
Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31442 ist eine Antwort auf Beitrag #31391] Di, 18 August 2009 22:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hallo Tim
der PA2 arbeitet mit zusammen hängenden Zonen. Also keine Splitts.
Nur der Lower-Bereich wird per Splitt vom Upper-Bereich getrennt.
Zonen haben den Vorteil, dass sie sich beliebig überlappen können.
Im Sound-Edit Mode kannst Du auch Sounds erstellen, bei denen, die selben Sounds in verschiedenen Zonen auftauchen können. Selbst die Oktave-Lage kannst Du dabei ändern.

Der PA2 ist ein Wunsch-Keyboard. Wünsch Dir eine Funktion und stell es einfach ein. Er kann es.

Die Polyphonie des PA2 stellt kein Probleme dar. 120 hört sich zwar viel an, wird aber zum Angstfaktor, wenn man mal alle Oscis durchzählt, die so bei voller Auslastung werkeln. Style, plus Sounds, + Pads und Ensembles. Da geht es zur Sache.
Wenn Du aber alle Oscis in etlichen Zonensounds verbauen willst, dann mach es einfach. Bastel Dir für die rechte Hand einen Wunsch-Sound, der meinetwegen aus 5 Zonen besteht und mit jeweils 4 Oscis übereinander läuft.
Glaube mir, Du hast nicht genug Finger um den PA2 zum Ruckeln zu bekommen. Du spielst ja nie alle Tasten gleichzeitig und 1 Taste triggert dann nur 4 Oscis. Die Zuweisung der Stimmen erfolgt im PA2 dynamisch.
Priorität hat immer der Styles. Besser gesagt die wichtigsten Instrumente wie Kickdrum, Snare , Bass. Die ACCs können hungrig sein, da solltest Du nicht zu dick auftragen. Aber wenn Du keine speziellen Styles erstelltst, dann passiert nichts.

Alleine die Zuweisung der OSCIS bewirkt noch kein Stimmenklau.
Erstz wenn er genutzt wird, ist er vergeben. Das ist nicht bei allen Keys so.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31447 ist eine Antwort auf Beitrag #31442] Mi, 19 August 2009 10:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
timmy ist gerade offline  timmy
Beiträge: 168
Registriert: August 2009
Ort: Oerlinghausen (bei Bielef...
Professional-Member
Hallo Lessismore,
ja Du hast Recht - dann sag' ich eben verteilen und nicht splitten.
Ist halt nur etwas aufwändiger, sich dann die passenden Layer für links zu basteln - eben für jede gewünschten Kombination 'nen passenden Sound.
Wenn man von vornherein neben 3 Upper-Sounds auch 3 Lower-Sounds zur Verfügung hätte, würde es vermutlich etwas schneller und intuitiver gehen (kommt dann im PA3x...).
Grüße
Tim


derzeit: Nord Stage 2 (und demnächst Korg PA600?)
zuvor: Kurzweil K2000, Korg PA2x pro , Nord Stage EX, Kronos 61
Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31451 ist eine Antwort auf Beitrag #31447] Mi, 19 August 2009 13:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hallo Tim

Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber die LEFT-Zonensounds sind genau das was ich für mich basteln möchte, sobald ich die zeit dafür habe.
Ich spiele meine Akkorde nicht auf der untersten Oktave. Die ist bei mir nur selten in Gebrauch.
Dort könnte ich aber aber jederzeit 10 Effektsamples triggern, die ich mit den PADs (nur 4 Stück) nicht realisieren könnte.

Also sucht man sich 2-3 Flächensounds, die man meistens LEFT spielt und baut sich in der untersten Oktave ein Sound-Tamplate auf. Das ist dann immer gleich. Nach kurzer Zeit hat man das im Kopf.
Dann spiel ich dort aber schnell mal ein Vogelgezwitscher oder die Kirchenglocken ein. Einen Mörder-Gong oder Crash mit langem LFO-Auslauf. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.
Im PA ist das schön übersichtlich im Editor relisierbar.



Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31459 ist eine Antwort auf Beitrag #31451] Do, 20 August 2009 13:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
timo ist gerade offline  timo
Beiträge: 266
Registriert: September 2005
Ort: Zürich - CH
Master of Music-Member
@LESSISMORE
effekte und perkussion auf tastatur ist schlecht. mit transpose rutschen die dinger mit. wenn man einen user-sound als drummodus definieren könnte (wo transpose keinen einfluss hat), wäre problem gelöst.
Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31460 ist eine Antwort auf Beitrag #31459] Do, 20 August 2009 14:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo Timo,
hallo LessIsMore,

GEHT DOCH ... wir haben doch ein KORG unter den Fingern !!!

guckt Ihr hier im Style-Play-Mode:

MENU / TRACK CONTROLS / Mode - (1. Tabseite)...



index.php?t=getfile&id=729&private=0


Man muss es halt EINSTELLEN (ist KEIN Standard - OK, ... geht aber doch !)

Hoffe AUCH Euch mit "Zitaten" aus den Handbüchern zu erfreuen !

Grüsse YAMAKORG
  • Anhang: hc_396.gif
    (Größe: 197.48KB, 371 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: Do, 20 August 2009 15:00]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31461 ist eine Antwort auf Beitrag #31361] Do, 20 August 2009 15:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
timo ist gerade offline  timo
Beiträge: 266
Registriert: September 2005
Ort: Zürich - CH
Master of Music-Member
danke, ich teste am abend.
Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31464 ist eine Antwort auf Beitrag #31461] Do, 20 August 2009 16:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hi Timo
danke für den Tipp
Hi Yamakorg
Dir auch für die Zitate aus dem Handbuch

Das Transpose-Problem tritt nur auf, wenn die Panel Halbtone-Transposes benutzt werden.
Die Panel-Oktave-Transposes wirken glücklicherwseise nicht auf die Left-Hand-Sounds.

PS: Die Sounds, die ich dort zusätzlich einbinden würde, wären kein D-Kit Sounds, sondern einzelne Samples , die als PCG fixiert werden und somit als harmonisches Element funktionieren.
Dann spielt das Transpose keine Rolle mehr.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM

[Aktualisiert am: Do, 20 August 2009 16:43]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31465 ist eine Antwort auf Beitrag #31361] Do, 20 August 2009 17:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
timo ist gerade offline  timo
Beiträge: 266
Registriert: September 2005
Ort: Zürich - CH
Master of Music-Member
habe mit 2 geräten probiert. pa800 + pa500. transpose hat auf upper 1/2/3 immer einen einfluss, auch wenn drum an ist. haben wir 2002 schon gemeldet ist immer noch so.
bei style record und acc's funktionierts richtig...

gruss timo


http://www.timomusic.ch/pics/trackcontrols_pa800.JPG

http://www.timomusic.ch/pics/trackcontrols_pa500.JPG
Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31466 ist eine Antwort auf Beitrag #31361] Do, 20 August 2009 17:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
timo ist gerade offline  timo
Beiträge: 266
Registriert: September 2005
Ort: Zürich - CH
Master of Music-Member
pa500 musikant hat eine ganze seite schlagzeug performances für rechte hand. mit transpose nicht brauchbar.

http://www.timomusic.ch/pics/pa500_drum_perf.JPG
Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31467 ist eine Antwort auf Beitrag #31466] Do, 20 August 2009 17:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo Leute,

HALLO KORG !

Das ist echt interessant!
Ich verbinde mit DRUM - Spuren immer auch "KEINEN EINFLUSS DER GESPIELTEN CHORDS ..." und natürlich auch KEINERLEI EINFLUSS von TRANSPOSE... !
OK . Ich habs noch nicht gebraucht... War halt ne Idee ...


Hallo ALEX,

gibts dafür eine (överhaupsssss) 'ne sinnvolle Begründung ?
Wer braucht denn "transponierbare" DRUM-Kits / Witz !

Ich würde das tatsächlich auch in die Ecke "BUG" setzen
und Dich bitten, dass mal in Italien vorzubringen.
Betrifft dann offb PA5xx-ZXY, PA800, PA2XPRO !

Falls es noch nen OS-Update für unsere Serie gibt,
sollte das eigtl. ein Klacks sein !
Denn sonst überall sind DRUM-Tracks von Transpose oder CHORD-Progressionen AUSGENOMMEN - WARUM nicht auch HIER ?!

Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Do, 20 August 2009 17:23]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31468 ist eine Antwort auf Beitrag #31466] Do, 20 August 2009 17:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hallo Timo

vielen Dank für den Hinweis. Dadurch ersparen sich jetzt viele Nutzer verschenkte Stunden der Schrauberei.

Der Tim hatte den Wunsch in der linken Hand zu stacken und da funktioniert es ja.

Meine Idee war ja nicht nur zu stacken/layern, sondern auch einzelne Tasten mit bestimmten Samples zu bestücken, damit die unterste Oktave besser ausgenutzt werden kann. Die wird vermutlich von den meisten kaum genutzt.
Hier könnte man seine Möglichkeiten enorm ausweiten.

Dass das mit den D-Kits in der rechten Hand von Korg nicht berücksichtigt wurde ist ein echter Fehler. Es gibt keinen einzigen Grund dies so zu belassen.
Schade, dass Du das noch nihct in den USer-Wünschen platziert hast. Der Thread wird scheinbar sehr oft angeklickt, auch wenn gar keine neuen Vorschläge gemacht werden. ich hoffe, dass andere Hersteller jetzt nicht mehr Nutzen davon haben als Korg selbst.

Mit dem Manko müssten dann auch einzelne Drumsounds als PCG abgelegt werden, damit diese sich harmonisch per Transpose einfügen.

das ist wieder Mehrarbeit.

Da kann ich nur sagen: Schade

Und nochmal danke für die kompetente Aufklärung.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31514 ist eine Antwort auf Beitrag #31467] Di, 25 August 2009 16:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2915
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
YAMAKORG schrieb am Do, 20 August 2009 15:21



Hallo ALEX,

gibts dafür eine (överhaupsssss) 'ne sinnvolle Begründung ?
Wer braucht denn "transponierbare" DRUM-Kits / Witz !

Ich würde das tatsächlich auch in die Ecke "BUG" setzen
und Dich bitten, dass mal in Italien vorzubringen.
Betrifft dann offb PA5xx-ZXY, PA800, PA2XPRO !

Falls es noch nen OS-Update für unsere Serie gibt,
sollte das eigtl. ein Klacks sein !
Denn sonst überall sind DRUM-Tracks von Transpose oder CHORD-Progressionen AUSGENOMMEN - WARUM nicht auch HIER ?!

Grüsse YAMAKORG



Klare Sache - würde sagen, daß es sich hierbei um ein BUG handelt.

In der Bedienungsanleitung v2.0 wird dieser Track-Parameter klar definiert und sagt aus, daß ein Track (alle Modi) der als DRUM-Type voreingestellt wird, nicht von der Master-Transpose Funktion erfaßt wird.

Wir haben dies bereits festgestellt und weitergeleitet. Hoffe ebenso, daß das Problem behoben wird.

Gruss

Alex
Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31515 ist eine Antwort auf Beitrag #31468] Di, 25 August 2009 17:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo ALEX,

DANKE für die Antwort...

nun mache ich (und Andere sicher auch) mir ja schon Gedanken,
dass Deine Antwort auch als "indirektes" Anzeichen interpretiert werden KÖNNTE,
dass es tatsächlich noch mal ein neues OS für die PA-Serien geben wird ... ... ?! ?! ... ...

Zumindest aber ein (Final-) BUG-Fixing sollte DRIN sein !

Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Di, 25 August 2009 17:04]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Stacken von mehr als 3 Sound im PA2x pro [Beitrag #31516 ist eine Antwort auf Beitrag #31515] Di, 25 August 2009 17:12 Zum vorherigen Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
YAMAKORG schrieb am Di, 25 August 2009 17:04

Hallo ALEX,

DANKE für die Antwort...

nun mache ich (und Andere sicher auch) mir ja schon Gedanken,
dass Deine Antwort auch als "indirektes" Anzeichen interpretiert werden KÖNNTE,
dass es tatsächlich noch mal ein neues OS für die PA-Serien geben wird ... ... ?! ?! ... ...

Zumindest aber ein (Final-) BUG-Fixing sollte DRIN sein !

Grüsse YAMAKORG




Ja, dann können doch auch viele viele schöne Verbesserungen mit einfliessen. Siehe Thread User-Wünsche !!!


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM

[Aktualisiert am: So, 01 November 2009 01:11]

Den Beitrag einem Moderator melden

  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Korg Vorführung
Nächstes Thema: Suche Karnevals-Styles für PA500
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Mo Feb 17 04:41:53 CET 2020