KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » Entscheidungshilfe Keyboardkauf
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Entscheidungshilfe Keyboardkauf [Beitrag #25017] Fr, 24 Oktober 2008 07:39 Zum nächsten Beitrag gehen
Held3168 ist gerade offline  Held3168
Beiträge: 4
Registriert: Oktober 2008
Ort: Bremen
Newbie-Member
Hallo,
ich bin neu hier im Forum und habe mal eine Frage.
Ich spiele im Moment ein PSR-3000 und möchte mir ein neues Keyboard zulegen. Das PA800 habe ich schon getestet. Gefällt mir auch soweit ganz gut. Aber trotzdem merk man ja erst nach längerem Umgang mit dem Teil ob man es mag oder nicht. Ich wollte jetzt erstmal mein PSR-3000 gegen ein PA500 tauschen um zu sehen, ob ich mit den Korg-Keyboards gut zurecht komme. Wenn nicht wäre der Verlust nicht zu hoch.Wenn mir die Sache gefällt kann ich ja nächstes Jahr das PA800 oder PA2Xpro kaufen.
Was haltet Ihr von dieser Vorgehensweise???
Welche Vorteile oder auch Nachteile würde mir ein Umstieg vom PSR-3000 zum PA500 bringen??
Vielleicht kennt ja jemand beide Geräte.
Ich bin Wohnzimmerspieler, meistens Pop/Rock oder Klassik.
Würde mich sehr über ein paar Antworten freuen.

Gruß
Jörg
Re: Entscheidungshilfe Keyboardkauf [Beitrag #25019 ist eine Antwort auf Beitrag #25017] Fr, 24 Oktober 2008 09:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
topto
Beiträge: 101
Registriert: August 2008
Professional-Member
Hallo Jörg,

ich finde Deine geplante Vorgehensweise sehr gut.

Der eigene Test im Musikladen kann ja nur oberflächlich sein. Erwische ich dabei einige Sounds und Styles die mich absolut überzeugen kommt Hochstimmung auf - sind die zufällig gewählten Klänge nicht mein Geschmack ist man schnell mit einer ablehnenden Einstellung belastet.

Ob Instrument und Spieler für eine "langfristige Gemeinschaft" geschaffen sind erschliesst sich erst im täglichen Umgang miteinander. Smile

Wer die Möglichkeit hat so "entspannt" und ausgeglichen wie Du an einen Keyboardkauf heranzugehen, kann nicht viel falsch machen.

Direkte Vergleiche PSR - PA sind meines Erachtens nicht hilfreich.
Der persönliche Soundgeschmack und der gewünschte individuelle Workflow am Keyboard lassen sich schwer als Vor- oder Nachteil für andere Spieler weitergeben.

Wenn`s Dir hilft - ich habe über viele, viele Jahre die Y-Oberklasse gespielt - nun bin ich beim PA-500M gelandet und wir haben uns beide auf eine längere Freundschaft eingestellt. Very Happy

Lade Dir doch mal das Handbuch des PA-500 zur Vorabinformation.


topto
Re: Entscheidungshilfe Keyboardkauf [Beitrag #25296 ist eine Antwort auf Beitrag #25017] So, 02 November 2008 14:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pro021
Beiträge: 423
Registriert: Dezember 2006
Master of Music-Member
Hallo Jörg ich denke das Pa500 "Musikant" ist eine recht vernünftige Enstscheidung. Abgesehen davon ist es allen andern Keyboards (von der Bedienung her) ähnlicher. Beim Pa800 ist wie gesagt einiges verkehrt rum was man spätestens beim ersten Live Gig, sobald man an die Stelle fährt wo beim alten Keyboard die Variation 1 war) merkt. Die Stylewirtschaft ist anders. Es gibt kein schnelles Probehören von Styles. Außerdem ist die Akkorderkennung beim Korg etwas weniger ausgefeilt als bei Yamaha. Auch das merkt man dann wenn die ersten Gig's anstehen. Korg erfordert etwas mehr an Eigenleistung.
Dafür erhältst du ein Keyboard mit ordentlich Bums. Es klingt wirklich sehr gut, aber wie gesagt Korg ist nicht Yamaha und umgekehrt! Erhebliche Einarbeitungszeiten als Stylesspieler sind vorprogrammiert!

Gruß Heinz
Re: Entscheidungshilfe Keyboardkauf [Beitrag #25309 ist eine Antwort auf Beitrag #25017] So, 02 November 2008 17:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Held3168 ist gerade offline  Held3168
Beiträge: 4
Registriert: Oktober 2008
Ort: Bremen
Newbie-Member
Hallo,
vielen Dank für die Antworten, habe mein PSR-3000 verkauft und
mir ein PA500 zugelegt.
Ich muß sagen, das ich am Anfang etwas entäuscht über den Klang war.
Aber jetzt nach einigen Stunden Einstellarbeit bin ich begeistert was für ein Klang in dem Teil steckt.
Was mir nicht so gefällt ist, daß man Userstyles in den internen Speicher laden muß und nicht von SD-Karte laden kann, das ist bei Yamaha besser gelöst aber sonst gefällt mir das Keyboard immer mehr.

Gruß
Jörg
Re: Entscheidungshilfe Keyboardkauf [Beitrag #25319 ist eine Antwort auf Beitrag #25309] So, 02 November 2008 21:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo Jörg,

zunächst mal GRATULATION. Das PSR-3000 allerdings war für mich eine DER Yamaha - Maschinen, wo tatsächlich einmal Preis und Leistung (abgesehen vom Speaker-System und dem externen Netzteil) in einem stimmigen Verhältnis lagen.

Die Tendenz der Hersteller, nach einem "großen Wurf" ein
abgespecktes Modell auf den Markt zu werfen, ist verständlich und gelingt hin und wieder.

Ich selber hatte vor kurzem Gelegenheit das PA500-Musikant einmal ca. 1 Std. lang zu testen...
Ich glaube dass dieses KORG-Keyboard PA500 und der PA500-Musikant zu dem VK-Preis, zu dem es bereits jetzt angeboten wird, momentan und in den weiteren Monaten KEINE KONKURRENZ befürchten muss !
Dieses Teil muß man sich auch mal über eine größere Anlage anhören... echt Super, und dann all die strukturierten Möglichkeiten damit zu arbeiten.

Das Roland E80 (TOPTEIL von Roland) hat mich 2006 sehr enttäuscht. Ich schalte das Ding an und es RAUSCHT ziemlich vernehmlich.
Ich schaue den Verkäufer an, der zog beide Schultern hoch und drehte sich mit einer wegwerfenden Handbewegung um...
Ich weiß wirklich nicht, wie so etwas duch eine Qualitätskontrolle in Richtung Markt durchgewunken werden kann.
(Angeblich ist das Rauschen durch ein Update behoben, aber
die vielen Antester und Kaufinteressenten haben doch nun auch schon längst was anderes zu Hause stehen).

Viel SPASS MIT DEINEM PA500

Grüße von YAMAKORG
Re: Entscheidungshilfe Keyboardkauf [Beitrag #27261 ist eine Antwort auf Beitrag #25017] Di, 13 Januar 2009 02:24 Zum vorherigen Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hallo Jörg

willkommen in der Korg-Gemeinde.
Es ist ja bereits alles geschehen und Du hast den PSR3000 gegen einen PA500 getauscht.

Da Du von POP/ROCK Klassik geschrieben hast, hätte ich Dir empfohlen den PSR3000 erstmal zu behalten. Darauf hättest Du mit den guten Pianos die Balladen spielen können.
Die rockigen Sachen kommen mit dem PA500 besser rüber.
Aber wenn Du klassich ausgebildeter Pianist bist, dann hätte ich Dir den PA2 empfohlen. Das Spielgefühl der gewichteten und grossen Tastatur gibt Dir der PA500 nicht. Dein PSR allerdings auch nicht. Der klappert ja nur.

So hast Du zuhause jetzt leider keinen direkten Vergleich mehr. Ist ja auch eine preisliche Frage. Aber ich kann Dir jetzt schon sagen, dass Dir nach kurzer Zeit die Sounds des PA besser gefallen als die vom PSR.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: PA 500 Musikant und Korg EC-5
Nächstes Thema: PA2x Pro Songbook Problem
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: So Feb 23 08:27:15 CET 2020