KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » KORG PA500 Musikant (Midifiles/MP3)
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
KORG PA500 Musikant [Beitrag #57285] Mi, 08 April 2015 11:28 Zum nächsten Beitrag gehen
o-s-songware ist gerade offline  o-s-songware
Beiträge: 78
Registriert: Juni 2011
Ort: Wittingen (Knesebeck)
Professional-Member
Hallo Korg-user
Habe nach längerer Zeit mal wieder einen Blick in dieses Forum geworfen.
Hat sich ja alles ein wenig beruhigt hier Smile
Ich habe die letzte Zeit viel programmiert (überwiegend PA500 m)
Im Anhang mal 2 Demos.
Falls an sowas Interesse besteht.
Aw: KORG PA500 Musikant [Beitrag #57286 ist eine Antwort auf Beitrag #57285] Mi, 08 April 2015 11:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
o-s-songware ist gerade offline  o-s-songware
Beiträge: 78
Registriert: Juni 2011
Ort: Wittingen (Knesebeck)
Professional-Member
Sorry bei " Dance Of The Hours " war noch ein eigenes Drumset Wink
Hier mit einem Korg Drumset
Aw: KORG PA500 Musikant [Beitrag #57287 ist eine Antwort auf Beitrag #57286] Mi, 08 April 2015 13:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1776
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
Hallo Olaf,
danke für deine Attachments - habe die Demos bereits am PC (Xmplay+indiv.SF2 bzw mit vanBasco+ CooSoftVirtualMidi+SF2) vorgehört; mit einer optimierten Sf2-Soundbank klingen sie vorzüglich und die Demos sind nach meinem Geschmack wie von dir gewohnt gut arrangiert.

Mir ist aufgefallen, daß du die Bank-/Prg-Changes entsprechend den Korg Pa-Keyboards verwendest, aber keine der üblichen SysEx-Header verwendest. Das bedeutet, daß bei einem Pa-Keyboard nach dem Laden dieser SMFs (StandardMidiFiles) die in den Globals gespeicherten SysExs (SongPlaySetups) verwendet werden. Diese sind vermutlich zumeist die werkseitig gelieferten Standardeinstellungen, es können aber auch unbeabsichtigt mit zu diesen SMFs unpassenden Einstellungen gespeicherte SongPlaySetups beim Abspielen verwendet werden.
Diese SongplaySetups kommen automatisch zur Anwendung, wenn SMFs keinen korgspezifischen SysEx-Header beinhalten.

Das ist vermutlich einem Großteil von Korg-SMF-Benutzern gar nicht bewußt, sodaß es diesbezüglich immer wieder unberechtigt Reklamationen über mangelnde Qualität von Midifiles gab. Diese waren aber niemals auf Midifiles, sondern ausschließlich auf Einstellungen der Songplay-Setups zurückzuführen.

Für jemanden, der ev vorbereitete, unterschiedliche SysEx-Header für seine SMFs verwendet, ist das nicht problematisch. Für weniger versierte Usern würde ich dir empfehlen - wenn du Midifiles schon korgspezifisch programmierst - diese auch mit einem korgspezifischen SysEx-Header zu versehen. Universell eignet sich dafür ein Pa500-SysEx-Header für alle Pa-Modelle, sodaß nicht noch für jedes Modell separate SysExs notwendig wären.




H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de
Aw: KORG PA500 Musikant [Beitrag #57294 ist eine Antwort auf Beitrag #57287] Mi, 08 April 2015 18:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
o-s-songware ist gerade offline  o-s-songware
Beiträge: 78
Registriert: Juni 2011
Ort: Wittingen (Knesebeck)
Professional-Member
Danke für die Info Smile

Können wir dies bezüglich mal telefonieren.
Würde da gerne mehr drüber wissen wollen.
Wenn du magst kannst mir ja mal deine Telefonnummer zukommen lassen.
Gerne auch über o-s-songware@web.de

Gruß Olaf
Aw: KORG PA500 Musikant [Beitrag #57295 ist eine Antwort auf Beitrag #57294] Do, 09 April 2015 00:07 Zum vorherigen Beitrag gehen
siebenhirter
Beiträge: 1776
Registriert: Mai 2011
Ort: Siebenhirten / Niederöst...
Master of Music-Member
o-s-songware schrieb am Mi, 08 April 2015 18:04

Würde da gerne mehr drüber wissen wollen.


Als Beilage einige geänderte Muster eines der Demosongs, um damit aufzuzeigen, wie sich ev unterschiedlich gespeicherte, nur geringfügig geänderte Songplay-Setups auswirken können. Extreme Einstellungen habe ich vermieden, aber die Auswirkungen sollten auch so erkenntlich sein.

Falls von Interesse - siehe Beilagen.

o-s-songware schrieb am Mi, 08 April 2015 18:04

Wenn du magst kannst mir ja mal deine Telefonnummer zukommen lassen. Gerne auch über o-s-songware@web.de


Zwischenzeitlich auftretende Fragen - sofern nicht von allgemeinem Interesse - auch über PM einfach möglich


H e r z l i c h e G r ü ß e - siebenhirter -
Wissenswertes über Korg-Pa --> http:www.elmarherz.de

[Aktualisiert am: Do, 09 April 2015 00:12]

Den Beitrag einem Moderator melden

  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Korg Pa Arranger Tutorials
Nächstes Thema: SMF - Effekt-, EQ-, Drumfamily-Einstellungen
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Mo Jan 25 04:20:48 CET 2021