KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Synthesizer / Workstation » M3 sng-Format (Trinity und M3 Kompatibilität)
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
icon12.gif  M3 sng-Format [Beitrag #31546] Do, 27 August 2009 16:28 Zum nächsten Beitrag gehen
maja ist gerade offline  maja
Beiträge: 4
Registriert: August 2009
Newbie-Member
Liebe Tastenfreunde,
ich hoffe, dass mir jemand helfen kann: Gibt es ein Konvertierungstool für die "sng"-Dateien des Trinity, die ich mit dem "M3" auslesen/bearbeiten kann?
Re: M3 sng-Format [Beitrag #31548 ist eine Antwort auf Beitrag #31546] Do, 27 August 2009 19:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2922
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
Hi,

empfehle Dir im Trinity Disk Mode die Funktion "Save Song as Standard Midi File" zu verwenden. Auf diese Weise wird die Sequenz im Trinity als Standard Midi File (*.MID) exportiert. Dieses Songformat kann von jedem Sequenzer in einem Keyboard (auch M3) oder im Rechner zur Nachbearbeitung eingeladen werden.

Gruss

Alex
Re: M3 sng-Format [Beitrag #31552 ist eine Antwort auf Beitrag #31546] Fr, 28 August 2009 13:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
maja ist gerade offline  maja
Beiträge: 4
Registriert: August 2009
Newbie-Member
Hi, Alex.
Vielen Dank für den Tipp. Aber das ist es, was ich gerade vermeiden wollte. Ich glaube nicht, dass spezielle Sound-Einstellungen des Trinity-Formats bei "mid"-Dateien abgespeichert sind.

Fruß
Maja Confused
Re: M3 sng-Format [Beitrag #31553 ist eine Antwort auf Beitrag #31552] Fr, 28 August 2009 14:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2922
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
Hi,

Das ist sicherlich korrekt, daß gerätespezifische Sys-Ex Daten nicht mit in das Midi-File exportiert werden.

Wird also der Template Song auch zur Steuerung interner Controller eingesetzt, so besteht leider keine andere Option, als den Song auch im originalen Trinity SNG Format weiter zu verwenden.

Ein Konvertierungsprogramm steht von offizieller Seite nicht zur Verfügung! Im M3 machen andererseits die Trinity Daten auch wenig Sinn. Oder habe ich da was mißverstanden?

Gruss

Alex
Re: M3 sng-Format [Beitrag #31558 ist eine Antwort auf Beitrag #31553] Sa, 29 August 2009 15:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
maja ist gerade offline  maja
Beiträge: 4
Registriert: August 2009
Newbie-Member
Hi, Alex,
es gibt kein Missverständnis, aber es müsste doch eine Abwärtskompatibilität innerhalb einer Firma wie Korg geben. Für mich ist es nicht nachvollziehbar, dass Trinity und M3 die "sng"-Endung benutzen und dadurch die Illusion erweckt wird, man könne die Daten in beiden Geräten benutzen.
Vielleicht kannst Du mir aber doch eine Erleichterung in der Arbeit beschreiben: Seit 1997 habe ich mit dem Trinity plus auch die HDR-Option über SCSI-Platten genutzt. Um nicht dauernd alte "sng"-Disketten einzeln in midi-files umwandeln zu müssen, möchte ich die Songs über SCSI bequemer laden. Die alten Festplatten geben allmählich ihren Geist auf. Wo kriege ich noch SCSI-Platten?

Gruß
maja
Re: M3 sng-Format [Beitrag #31567 ist eine Antwort auf Beitrag #31558] So, 30 August 2009 02:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2922
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
Hi maja,

SCSI Festplatten sollten noch gebraucht über Ebay zu ersteigern sein. Ich selbst hab sogar privat noch einige SCSI Festplatten von früher. Razz

Damals waren Scasi Festplatten das Non plus Ultra, wenn es um Video- oder Audiobearbeitung ging. 10tsd Umdrehungen, da konnten die damaligen IDE Platten einpacken.

Für Deinen Zweck aber reichen ja auch SCSI Platten mit geringeren Laufzeiten und kleineren Kapazitäten.

Hast Du auch einen SCSI Controller in Deinem Rechner, damit Du ggf. die Daten der Festpaltte übertragen kannst?

Was die von Dir angesprochene Abwärtskompatibilität angeht, so kann zwar der Anwender den Verdacht hegen, daß aufgrund der gleichen Datei-Endung auch das Format der Datei kompatibel zu sein scheint, jedoch ist dies nicht der Fall. KORG verwendet auch z.B. bei all' seinen Workstations das Dateiformat *.PCG (Program-Combi-Global) und dennoch können diese Dateien nicht innerhalb der KORG Workstation Generationen beliebig ausgetauscht werden.

Wenn Du einmal darüber nachdenkst, daß zwischen einer 01/W und einem M3 die interne Technik (Tonerzeugung - PCM Material - Effekte - DSP's etc.) völlig unterschiedlich ist, so wird klar, daß die Daten vom 01/W oder wie in Deinem Falle vom Trinity nicht übernommen werden können.

Denkbar wäre natürlich im gewissen Rahmen eine Systemroutine, die das "alte" File auslesen würde und im Kompromissverfahren die gerätespezifischen Daten durch die vorhandenen neuen Daten ersetzt. Ich würde jedoch behaupten, daß der Sound dennoch extrem abweichen würde.

Also ist hier einfach Handarbeit erforderlich, um in einer neueren Workstation seine ehemaligen Arrangements neu zu gestalten.

Gruss

Alex
Re: M3 sng-Format [Beitrag #31600 ist eine Antwort auf Beitrag #31567] Mo, 31 August 2009 11:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
maja ist gerade offline  maja
Beiträge: 4
Registriert: August 2009
Newbie-Member
Hi, Alex,
vielen Dank für die Antworten. Ich habe sogar noch einen alten Rechner mit SCSI-Controller. Soweit ich das noch weiß, konnte ich aber nur die "*.PCG"- und "sng"-Daten kopieren bzw. übertragen. Audio-Daten musste ich mühsam über die ADAT-Schnittstelle in die "Creamware-Pulsar-Karte" schicken. Komme ich eventuell auch anders an die Audio-Files (4 Tracks) des Trinity Sequenzers/HD-Recorders ran? Ich möchte einige Songs mit Cubase und dem M3-Editor neu bearbeiten.

Gruß
Maja
Re: M3 sng-Format [Beitrag #31605 ist eine Antwort auf Beitrag #31600] Mo, 31 August 2009 14:21 Zum vorherigen Beitrag gehen
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2922
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
Hi maja,

Oh no no - die extern angeschlossenen SCSI Festplatten werden für den Betrieb am Trinity SCSI Anschluß in zwei Partitionen aufgeteilt. Eine Partition ist im MS_DOS Dateiformat für die gerätespezifischen Daten (PCG etc.) aufbereitet, und die zweite Partition in einem speziellen KORG Dateiformat, welches leider nicht von einem anderen Rechnersystem erkannt wird. Es gibt auch keine Funktion, um die aufgezeichneten WAVE Daten auf die PC-Partition zu übertragen. Meines Wissens nach, gab es aber eine Backup Funktion, damit der Anwender zumindest den kompletten Inhalt als Image Datei auslagern kann. Ansonsten bleibt tatsächlich nur der Weg die Audio-Daten über die optionale ADAT Schnittstelle zu übertragen - Sorry - ist so!

Gruss

Alex
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Korg Kontrol und IK Sample Tron
Nächstes Thema: Microkorg Manual Layer
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: So Sep 20 10:18:20 CEST 2020