KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » USER-Wünsche Korg PA2XPro / PA800
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
icon14.gif  USER-Wünsche Korg PA2XPro / PA800 [Beitrag #27838] Mi, 04 Februar 2009 09:58 Zum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member


Hier sollten alle User Ihre Wünsche nieder schreiben.


1. Einfach ersten Beitrag aufrufen und auf antworten klicken.


2. Dann den "Titel" in seinem eigenen Themenvorschlag ändern.


3. Dann seine Beschreibung verfassen und abschicken.


Beispiel: Einfach in den Rahmen auf "ANZEIGEN" klicken.


A N Z E I G E N



Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM

[Aktualisiert am: Di, 26 Januar 2010 16:27]

Den Beitrag einem Moderator melden

STS + PADs gleichzeitig im Display [Beitrag #27842 ist eine Antwort auf Beitrag #27838] Mi, 04 Februar 2009 13:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
PADs und STS sollten immer index.php?t=getfile&id=580&private=0gleichzeitig im Display zu sehen sein.

Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM

[Aktualisiert am: Fr, 06 Februar 2009 21:04]

Den Beitrag einem Moderator melden

Back und Next Funktion [Beitrag #27896 ist eine Antwort auf Beitrag #27842] Fr, 06 Februar 2009 21:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
In den Cusomer-Listen wäre eine Back-Funktion sehr hilfreich.

"Next" gibt es schon. Diese Funktion ist sogar per EC5 schaltbar.
Aber "BACK" fehlt leider.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Trk/Select bei Performance-Anwahl ohne Funktion [Beitrag #27904 ist eine Antwort auf Beitrag #27896] So, 08 Februar 2009 05:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Bei Anwahl einer neuen Perfomance ist leider die TRK/SEL-Taste am Display ohne Funktion.
Das ist sehr ärgerlich, weil man beim Performance-Probieren die Lautstärke derselben ja auch gleich variieren muss.
Steht nun die Slider-LED falsch geht es nicht. Somit muss man mit Exit das Perf-Auswahlfenster schliessen, Trk/sel drücken und dann die Performance erneut suchen.
Das ist ziemlich umständlich.

Worin liegt denn der Grund, dass diese Taste bei geöffneter Perfomance-Auswahl nicht aktiv ist ?

Da habe ich noch keinen Grund für gefunden.

Dass die Taste dann mal totgelegt wird, scheint ein Geheimnis von den Korg-Entwicklern zu sein.

So etwas liesse sich doch schnell mit einem OS-Update beheben.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM

[Aktualisiert am: So, 08 Februar 2009 05:41]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Zeitfenster Display/Speichern von STS [Beitrag #27907 ist eine Antwort auf Beitrag #27904] So, 08 Februar 2009 14:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
korgworld ist gerade offline  korgworld
Beiträge: 247
Registriert: Juni 2008
Ort: Berlin
Master of Music-Member
Hallo Lessismore,

Deine Vorschläge finde ich gut, besonders die gemeinsame PAD und STS-Anzeige auf dem Display.

Von mir auch Wünsche:

1. Wenn man vom Hauptdisplay aus in den z.B. Sound- oder Stylesbereich schaltet, werden die eingeblendeten Fenster nur relativ kurz angezeigt. Eine Anzeigedauer, die der Spieler vorher im Globalmenü individuell einstellen könnte, wäre gut.

2. In einer STS sollten nicht nur die Lautstärkenwerte der LOWER- und UPPER-Spuren abgespeichert werden, sondern auch die Werte der ersten drei Spuren DR/PERC, ACCOMP und BASS. Auch würde ich das Abspeichern einer bestimmten Stylevariation innerhalb einer STS gutfinden.

Viele Grüße

korgworld

[Aktualisiert am: So, 08 Februar 2009 18:28]

Den Beitrag einem Moderator melden

Beim Antworten bitte gleich den Titel ändern = Übersicht [Beitrag #27908 ist eine Antwort auf Beitrag #27907] So, 08 Februar 2009 14:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hallo Korgworld

schön, dass sich noch jemand beteiligt.
Wenn beim Antworten gleichzeitig der Titel geändert wird, dann entsteht eine bessere Übersicht.

Das geht auch beim Ändern der Nachricht.

Schönen Sonntag noch.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Passwortschutz = Datensicherheit auf der Bühne [Beitrag #27931 ist eine Antwort auf Beitrag #27908] Mo, 09 Februar 2009 20:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
In Anlehnung an einen von " burhan " eröffneten Thread, stelle ich hier noch ein Wunsch ein.

Um vor Datendiebstahl auf der Bühne einen Schutz zu gewähren, sollte ein Bildschirmschoner mit passwortschutz eingeführt werden.

Der Schoner sollte direkt nach dem Booten aktiv sein. Die Freischaltung sollte dann mit dem Passwort geschehen.

Für eine Pause, in der der Musiker die Bühne aus den Augen lassen muss, sollte der Schoner manuell aufgerufen werden können.
Somit kann niemand mehr in der Pause mal gerade eben ein Set auf seinen eigenen Stick saugen.
Das Abspielen von MP3s sollten damit nicht untrebrochen werden, damit die Pausenmusik weiter laufen kann.

So etwas passiert leider immer häufiger. Dank der Grösse von USB-Sticks ist das kein Problem mehr.
Es wird Zeit, dass die Hersteller hier endlich reagieren.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM

[Aktualisiert am: Mo, 09 Februar 2009 20:30]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Beim Antworten bitte gleich den Titel ändern = Übersicht [Beitrag #27950 ist eine Antwort auf Beitrag #27908] Di, 10 Februar 2009 10:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo zusammen,
Hallo Lessismore,

Nur wenn das KEY keinen Strom hat, dann sind momentan Manipulationen ausgeschlossen.
Meine Handys, welche ich von der Firma bekomme, fordern schon seit Jahren
auf dem Touch-Display zunächst eine mind. 4-Stellige Ziffer-Passwort-Eingabe,
welche unabhängig von PUK und PIN eingestellt werden kann...
so was müßte doch bei den modernen Betriebssystemen der Korg-Keys auch machbar sein...(wir reden doch hier nicht von MS Win Mobile 6.01 sondern von KORG PA DNC V2.01!)

Ich kann LESSISMORE Vorschlag und Bitte an Entwickler nur voll unterstützen !
Das ganze wächst sich inzwischen zu einem echten Problem aus !
Wenn ich "KEY" beruflich machen würde, würde ich mich ganz bestimmt nach einem SICHEREN KEY umsehen, welches MEINE Daten nicht "einfach so" preisgibt.
Ich denke, KORG HAT DEN ANSPRUCH, etwas für echte PROFIS anzubieten. Da sollte eine KEYBOARD-GENERAL-LOCK-Funktion wirklich in Betracht gezogen werden !
So einen "Investitions-Schutz" bietet bisher ja wohl noch keiner der verbliebenen Arranger - Hersteller ... Technics gibts nicht mehr, da war das "Klauen" zum Schluss wirklich auch zu einfach gemacht worden...

Zitat: Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !

siehe auch: http://foren.musik-meyer.net/korg/index.php?t=msg&th=690 2&start=7

Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Di, 10 Februar 2009 11:00]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Beim Antworten bitte gleich den Titel ändern = Übersicht [Beitrag #27962 ist eine Antwort auf Beitrag #27950] Di, 10 Februar 2009 18:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DickB ist gerade offline  DickB
Beiträge: 79
Registriert: August 2008
Ort: Boppard
Professional-Member
Zum Thema User-Wünsche,
beim Yami konnte ich beim Fileplayer mit der Funktion NEXT schon beim Spielen eines anderen Songs den nächsten Song bestimmen der dann nach Ende des grade gespielten Files startete. Diese Funktion fehlt mir doch schon etwas. Auch wenn ich 2 Player im Korg habe wäre das schön denn ich hab da noch einen anderen Tonerzeuger über Midi angeschlossen und der kommt mit dem Überblenden nun einmal nicht klar.

LG Dick
icon14.gif  Passwortschutz (z.B. per Bildschirmschoner) [Beitrag #27963 ist eine Antwort auf Beitrag #27931] Di, 10 Februar 2009 18:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
fatih89 ist gerade offline  fatih89
Beiträge: 406
Registriert: Februar 2008
Master of Music-Member
LESSISMORE schrieb am Mo, 09 Februar 2009 20:20

In Anlehnung an einen von " burhan " eröffneten Thread, stelle ich hier noch ein Wunsch ein.

Um vor Datendiebstahl auf der Bühne einen Schutz zu gewähren, sollte ein Bildschirmschoner mit passwortschutz eingeführt werden.

Der Schoner sollte direkt nach dem Booten aktiv sein. Die Freischaltung sollte dann mit dem Passwort geschehen.

Für eine Pause, in der der Musiker die Bühne aus den Augen lassen muss, sollte der Schoner manuell aufgerufen werden können.
Somit kann niemand mehr in der Pause mal gerade eben ein Set auf seinen eigenen Stick saugen.
Das Abspielen von MP3s sollten damit nicht untrebrochen werden, damit die Pausenmusik weiter laufen kann.

So etwas passiert leider immer häufiger. Dank der Grösse von USB-Sticks ist das kein Problem mehr.
Es wird Zeit, dass die Hersteller hier endlich reagieren.


Ich halte dies für den wohl sinnvollsten/dringendsten (ich hoffe das schreibt man so) Vorschlag.
Ich mache selber zwar keine professionelle Musik oder spiele auf der Bühne, aber ein Verwandter tut dies.
Würde man ihm seine Sets "klauen", gäbe es wohl mächtig Krach.
Re: Beim Antworten bitte gleich den Titel ändern = Übersicht [Beitrag #27965 ist eine Antwort auf Beitrag #27962] Di, 10 Februar 2009 18:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Versuchs mal mit der Jukebox-Funktion !!!

Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: Passwortschutz (z.B. per Bildschirmschoner) [Beitrag #27966 ist eine Antwort auf Beitrag #27963] Di, 10 Februar 2009 18:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DickB ist gerade offline  DickB
Beiträge: 79
Registriert: August 2008
Ort: Boppard
Professional-Member
Guter Tipp,
aber das ist leider nicht so Flexibel wie ich mir das Vorstelle.
Dann müsste man die Runde im Voraus planen und Du weist ja nicht ist so unberechenbar wie das Publikum.

LG Dick
Tempo-Rad verliert Verbindung zum Tempo-Feld (PA2) [Beitrag #28096 ist eine Antwort auf Beitrag #27963] Mo, 16 Februar 2009 03:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Wenn ich nach dem Öffnen von Fenstern wieder zurück zum Maindisplay komme, ist das Tempo-Rad nicht mehr dem Tempo-Feld zugeordnet.
Aber auch keinem anderen Parameter. So ist es nun quasi ohne Funktion. Auch die +/- Tasten sind dann nutzlos.

Beim Zurückkehren zum Hauptbildschirm wäre es hilfreich, wenn das Temporad sofort wieder das Tempo einstellen könnte, ohne dass ich erst auf das Tempo-Feld tippen muss.

Auf einer Nervigkeitsskale von 1-10 vergebe ich dafür 10 Punkte.

Lieber immer dieselbe Funktion beim Zurückkehren , als gar keine.
Es heisst ja auch Temporad. Warum also nicht ?


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Songbook-STS Übersicht. [Beitrag #28116 ist eine Antwort auf Beitrag #27965] Di, 17 Februar 2009 01:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Liebe Korgentwickler,

seit ca. 5 Monaten schraube ich nun an meinem PA2 herum und erstelle mir unendlich viele eigene STS für das Songbook.

Mittlerweile möchte ich aber auf diese grosse, unsichtbare STS-Datenbank zugreifen können, ohne die STS vorher in eine Performance kopieren zu müssen. Auch das Aufrufen eines SB-Eintrages mit der Wunsch-STS und wieder umschalten auf den Ziel-SB-Eintrag ist entweder nicht machbar oder viel zu kompliziert oder langwierig.

Ist es nicht möglich, die eigenen SB-STS wie einen Ordner zu öffnen und einfach aus einer Liste auszuwählen ? Das würde mir viel Arbeit ersparen.

Bei den PADs geht es doch auch. Warum wird nicht ein separater Speicherplatz für die SB-STS zur Verfügung gestellt. Die STS landen alle im Datenwust des SB-Eintrages.

Das ist sehr schade und läßt Komfort vermissen.
Vielleicht geht das mit einem OS-Update !!!


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
STS/Lyric-Fenster für viele User Platzverschwendung [Beitrag #28117 ist eine Antwort auf Beitrag #28116] Di, 17 Februar 2009 02:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
STS/Lyric-Fenster für viele User Platzverschwendung

Hallo

Ich wünsche mir ein "wegschaltbares" Lyric-Fenster.
Die Lyric-Anzeige im PA2 ist leider nichts Halbes und nichts Ganzes. Ich für meine Zwecke nutze keine Lyrics. Weder intern noch extern. Extern ist ja auch nicht mehr als intern darstellbar. Und 8 Zeilen .............

Da ich nur per Songbook spiele, schalte ich grundsätzlich auf die Seite STS/Lyric, um zumindest in gaaaaaanz klein die STS -Namen sehen zu können.

Hier wünsche ich mir Flexibilität. Dieses leere Fenster ist die reinste Platzverschwendung, wenn man es nicht nutzt. Wie wärs mit einem Hide-Button ? Dann wird das Text-Fenster versteckt und auf dieser Seite könnten die STS in gross und gleichzeitig auch noch die PAD-Namen eingeblendet werden.

Das wäre dann mein Arbeitsfenster. Und dieses Fenster schliesst ja auch nicht von alleine, wie die anderen Menü-Fenster.

Das führt auf jeden Fall zur Entspannung auf der Bühne.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
PADs in separaten Mixerspuren darstellen. Effekte auf C/D [Beitrag #28118 ist eine Antwort auf Beitrag #28117] Di, 17 Februar 2009 02:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
PADs in separaten Mixerspuren darstellen. Effekte auf C/D


Hallo Korg-Developers

Ich wünsche mir für die 4 PADs eigene Tracks in der Mixing-Konsole.
Wenn ein PAD mal sehr laut sein soll, dann ist es sehr umständlich alles andere dafür leiser zu stellen. Es ist machbar, aber umständlich.
Die PAD-Volumen-Parameter sind ja sichtbar, sollten also auch mit Fader im Display darstellbar sein.

Desweiteren lassen sich die PADs nur mit Effekten der A/B FX-Gruppe versehen. Das ist eine böse Falle.

In einigen Styles scheinen einige ACC-Sounds die Effekte zu modulieren oder einen Cut-Off-Filter zu schliessen. Das führt dann dazu, dass ein im Style gewollter Effekt eintritt und die PAds das Ganze mitmachen. Es ist nicht sehr hörenswert, wenn ein Drum-Pattern auf den PADs plötzlich an Brillianz verliert.

Hier wäre mir die Zuordnung der PADs zu FX C und D lieber.
Da kann ich dann beim Einstellen der STS darauf achten. Aber ich habe keine Lust und auch nicht die Zeit die kompletten Accompaniments unter die Lupe zu nehmen. Das wäre eine Lebensaufgabe.
Und leider ist es nicht sofort ersichtlich (zu hören), ob ein Style etwas in dieser Richtung unternimmt. Das kann ja leider bis zu 1 Minute dauern.

Wenn die PADs eigene Mixerspuren bekämen und wenigstens einen "eigenen" DSP, dann wäre die Welt doch in Ordnung.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: USER-Wünsche (Korg PA-Instrumente ) [Beitrag #28132 ist eine Antwort auf Beitrag #27838] Di, 17 Februar 2009 21:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
coolbaloo ist gerade offline  coolbaloo
Beiträge: 53
Registriert: August 2008
Ort: Kalletal
Semiprofessional-Member
Hallo , erstmal möchte ich den Lessi grüssen,

und dann habe ich auch einen Wunsch, erstmal nur einen.

der da lautet.

Ich möchte mit den einzelnen Variationen auch das Tempo ändern können, das kann doch nicht so schwer sein. Viele Titel die ich spiele beinhalten auch Tempowechsel.
PS : Bei der Konku..... Embarassed Ähh Mitwettbewerber funktioniert das sehr gut.
Viele Grüsse und auch vielen Dank an das Korg Team für alles Andere was ihr für die KORGIE`S so macht.

Gruss aus KAlletal


Mache nie Musik auf einem Instrument, das den gleichen Netzstecker hat wie Dein Rasieraparat.
MOOG
Re: USER-Wünsche (Korg PA-Instrumente ) [Beitrag #28133 ist eine Antwort auf Beitrag #28132] Di, 17 Februar 2009 21:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
coolbaloo schrieb am Di, 17 Februar 2009 21:00

Hallo , erstmal möchte ich den Lessi grüssen,

und dann habe ich auch einen Wunsch, erstmal nur einen.

der da lautet.

Ich möchte mit den einzelnen Variationen auch das Tempo ändern können, das kann doch nicht so schwer sein. Viele Titel die ich spiele beinhalten auch Tempowechsel.
PS : Bei der Konku..... Embarassed Ähh Mitwettbewerber funktioniert das sehr gut.
Viele Grüsse und auch vielen Dank an das Korg Team für alles Andere was ihr für die KORGIE`S so macht.

Gruss aus KAlletal



Hallo W / ähh COOLBALOO
schöne Grüsse zurück.

Bitte ändere den Titel beim Posten gleich in das Themengebiet.
Hier wäre z.B. : Tempo-Änderung mit Variation ! ganz gut gewesen.
Kann man aber auch nachträglich ändern Rolling Eyes


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Mic-Settings-LEDs in STS speichern [Beitrag #28139 ist eine Antwort auf Beitrag #28133] Mi, 18 Februar 2009 01:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Mic-Settings-LEDs in STS speichern

An die Korg-Entwickler:

Es wäre echt schön, wenn man die Zustände der MIC-Settings-LEDs
in einer STS speichern könnte.


Die momentane Möglichkeit ein eigenes VP-Preset dafür anlegen zu müssen, ist meines Erachtens an der Bedienerfreundlichkeit vorbei entwickelt. Die LEDs werden öfter gewechselt als die VP-Presets.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Style-Zugriff mit Direct-HD PA2 [Beitrag #28140 ist eine Antwort auf Beitrag #28139] Mi, 18 Februar 2009 01:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Style-Zugriff mit Direct-HD PA2

Wie ich heute erfahren habe, konnte der PA1 bereits Styles direkt von der Festplatte/Floppy laden.

Warum ist diese Möglichkeit beim PA2 komplett gecancled worden ?
Damit könnte man unendlich Styles laden und somit die leider begrenzte Speichersturktur des PA2 umgehen.
Das Gleiche gilt dann auch für den Performance- und Soundbereich.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: Style-Zugriff mit Direct-HD PA2 [Beitrag #28156 ist eine Antwort auf Beitrag #28140] Mi, 18 Februar 2009 12:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alex@KORG ist gerade offline  Alex@KORG
Beiträge: 2919
Registriert: November 2006
Ort: Marburg
Master of Music-Member
LESSISMORE schrieb am Mi, 18 Februar 2009 00:47

Style-Zugriff mit Direct-HD PA2

Wie ich heute erfahren habe, konnte der PA1 bereits Styles direkt von der Festplatte/Floppy laden.

Warum ist diese Möglichkeit beim PA2 komplett gecancled worden ?
Damit könnte man unendlich Styles laden und somit die leider begrenzte Speichersturktur des PA2 umgehen.
Das Gleiche gilt dann auch für den Performance- und Soundbereich.


Die DIRECT HD Funktion im Pa1X(pro) hat nicht bedeutet, daß der Anwender unendlich viele Styles von der HD abrufen konnte, sondern die Styles über die Banktasten (1 bis 9) organisiert waren. Dadurch bedingt also weniger zusätzliche USER Styles abrufbereit waren, als über die FAVORITE Bänke (1 - 10) im Pa2Xpro!

Alex
Re: Style-Zugriff mit Direct-HD PA2 [Beitrag #28158 ist eine Antwort auf Beitrag #28156] Mi, 18 Februar 2009 13:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Alex@KORG schrieb am Mi, 18 Februar 2009 12:56

LESSISMORE schrieb am Mi, 18 Februar 2009 00:47

Style-Zugriff mit Direct-HD PA2

Wie ich heute erfahren habe, konnte der PA1 bereits Styles direkt von der Festplatte/Floppy laden.

Warum ist diese Möglichkeit beim PA2 komplett gecancled worden ?
Damit könnte man unendlich Styles laden und somit die leider begrenzte Speichersturktur des PA2 umgehen.
Das Gleiche gilt dann auch für den Performance- und Soundbereich.


Die DIRECT HD Funktion im Pa1X(pro) hat nicht bedeutet, daß der Anwender unendlich viele Styles von der HD abrufen konnte, sondern die Styles über die Banktasten (1 bis 9) organisiert waren. Dadurch bedingt also weniger zusätzliche USER Styles abrufbereit waren, als über die FAVORITE Bänke (1 - 10) im Pa2Xpro!

Alex



Hi Alex,
das ist schade. Bleibt also zu hoffen, dass mal "aufbereitete" Styles über eine "Favorite HD-Bank" auf der Festplatte liegen können. Brauche dringend mehr Style-Speicher.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: USER-Wünsche (Korg PA-Instrumente ) [Beitrag #28160 ist eine Antwort auf Beitrag #27838] Mi, 18 Februar 2009 14:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alles Live
Beiträge: 56
Registriert: Juli 2007
Ort: Leipzig
Semiprofessional-Member
Hallo, liebe Korgies,

schön, dass es die Textanzeige auch im "normalen" Hauptbildschirm gibt - z.B. nach Aufruf eines Songbookeintrags und Wechsel zurück in die Styleplay-Seite, auch wenn das mancher vielleicht nicht benötigt.

Leider merkt sich mein PA800 nicht, dass die Schriftgröße immer "SMALL" bleiben soll. (Habe wirklich alles versucht!, Schlösschen und Perf. 1.1 usw. funzt nicht.)

Ich wünsche mir: Speicherung von Voreinstellungen für das Songbook im Global-Menü, z.B.
-Sortierung nach ...
-Eingeblendete Spalten (bei mir z.B. immer die Songnummer)
-Schriftgröße der Textanzeige ("small")

Zudem sollte einstellbar sein, dass nach Anwahl eines Songbookeintrages das Display auf Wunsch nach vorgegebener Zeit wieder in den Styleplay-Mode wechselt.

Für die Zugriegelorgel wünsche ich mir:
-Einfachster Zugriff auf Vibrato- und Choruseinstellungen usw., ohne dass man sich erst mit 6 Ebenen von Effektverschaltungen auseinandersetzen muss. Überhaupt bleibt mir die Effekteinstellerei ein Buch mit 7 Siegeln...
-Vereinfachter Zugriff bei Anwahl der Zugriegelorgel (zu viele Klicks)

Für Eure Mühe schon mal vielen Dank im Voraus.



Re: USER-Wünsche (Korg PA-Instrumente ) [Beitrag #28171 ist eine Antwort auf Beitrag #28160] Mi, 18 Februar 2009 20:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
manne ist gerade offline  manne
Beiträge: 3
Registriert: August 2008
Newbie-Member
Hallo Alles Live,

das mit dem automatischen Zurückschalten aus dem SB hatte ich auch
schon mal gewünscht. Such mal PA800 Display Hold.
Alternativ wäre aber auch der Lösungsvorschlag von LESSISMORE
hilfreich: Anzeige STS und PADs anstelle der großen Lyrics-Fläche.

Viele Grüße
Manne
Fill-Ins Lautstärke global regeln [Beitrag #28203 ist eine Antwort auf Beitrag #28171] Do, 19 Februar 2009 18:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Fill-Ins Lautstärke global regeln

Es wäre sehr schön, wenn man die Fill-In Lautstärken mit einem globalen Parameter lauter stellen kömnte. Mir sind alle Fills nicht durchsetzungsfähig genug.
Und das Nachbearbeiten der Elemete im Style-Editor ist sehr mühsam.
Das wäre etwas für die Style-Preferences und für die Schlösser.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: USER-Wünsche (Korg PA-Instrumente ) [Beitrag #28254 ist eine Antwort auf Beitrag #27838] Sa, 21 Februar 2009 08:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pro021
Beiträge: 423
Registriert: Dezember 2006
Master of Music-Member
Weiß nicht ob das jetzt schon erwähnt wurde.... Rolling Eyes
Beispiel: Unlängst ist es mir passiert dass ich einen Song ausgewählt habe und hab danebengegriffen. Blöde Geschichte, am Display steht dann ja nur Style und Geschwindigkeit. Nebensache, vor allem weil vom Stylenamen nicht immer auf den Song geschlossen werden kann! Föla, denn das wird sofort wichtig wenn du in einer schnellen Runde mit der Einleitung von "Ohne dich geh ich heut Nacht nicht Heim" von der Münchner Freiheit. Schönes Kontrastprogramm aber nicht passend Very Happy
*)Eine Anzeige des Titels vom Song (wie beim Y.....) wäre nicht übel und das Fehlen ist bei einem derart große Display ein echtes Versäumnis.

Ich meine das die neue Funktion mit dem Ausschalten der Überblendung von Begleitung und Soloinstrument etwas halbherzig gelöst ist. Ich hab doch ein Arrangerkeyboard (oder?) und kann nur die Begleitung leiser drehen. Die Solostimme bleibt jedoch knackig auf Vollgas stehen. Diese Logik ist bestimmt nicht meine......ist nämlich gar keine Logik! Wäre ja geradezu so als ob ich das Schlagzeug nicht leiser drehen kann während der Rest der Begleitung plötzlich leise wird! Arrangierte Sachen müssen im Gleichklang (eine Einheit) bleiben und nicht "Eines" plötzlich leiser und das "Andere" nicht! Das Solo oder auch nur der Teppich, wenn man mal die Situation hat, ist dann zu laut Shocked
*)Also entweder komplettes Arrangement (inkl. Solostimme) leiser damit man an einem schlechten Tag die Stimme besser hört oder gar nichts! Ich geb zu bedenken...Stärker draufhauen ist immer möglich...Stimme gegen die Begleitung durchsetzen nicht immer...! Trotzdem finde ich es toll dass ich einige meiner Beanstandungen von Seinerzeit jetzt, wo ich mich schon daran gewöhnt habe, geändert wurden Cool

Naja das war es wieder mal

Gruß Heinz
Re: Fill-Ins Lautstärke global regeln [Beitrag #28256 ist eine Antwort auf Beitrag #28203] Sa, 21 Februar 2009 09:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pro021
Beiträge: 423
Registriert: Dezember 2006
Master of Music-Member
>>>>Es wäre echt schön, wenn man die Zustände der MIC-Settings-LEDs
in einer STS speichern könnte.

Das kann ich voll und ganz bestätigen. Mic Einstellungen gehören zum Song und sollten jederzeit zum Song bzw. zur jeweiligen Songsituation passen. Y...... macht das nicht aus Spass und Tollerei so einfach....per Knopfdruck!

Gruß Heinz
Re: Fill-Ins Lautstärke global regeln [Beitrag #28258 ist eine Antwort auf Beitrag #28256] Sa, 21 Februar 2009 10:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hallo Heinz,

bitte darauf achten, dass Du beim Antworten den Titel gleich dem Inhalt anpasst.
Sonst wird es zu unübersichtlich.

Dein STS-MIC-Setting Beitrag hat jetzt eine Fill-In Überschrift.

Kannste aber auch nachträglich noch ändern.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: USER-Wünsche (Styelsteuerungslogik an den Standard apassen ) [Beitrag #28269 ist eine Antwort auf Beitrag #27838] So, 22 Februar 2009 11:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pro021
Beiträge: 423
Registriert: Dezember 2006
Master of Music-Member
Tja ich hab's ja schon ein paaaarmal gepostet, die Logikfindung bei Korg ist aber offenbar noch nicht abgeschlossen. Praktisch jedes Keyboard der letzten Generationen hatte eine andere Knöpferllogik.
Pa800 verdrehte Stylesteuerungstasten 1=4 und umgekehrt.
Eine Logik die nicht viel Keyboards anbieten Surprised . Beim Pa500 ist das wieder anders und ein wenig anders ist es auch beim Pax2. Irgendwie denke ich sind sich die Mannen von Korg nicht ganz sicher was sie machen sollen.....kommt mir vor!

Also bitte von links 1 sparsamstes Intro von links 1 sparsamste Variante, von links 1 sparsamstes Fill In, von links 1 sparsamstes Ending....in dieser Reihenfolge!

Auf keinen Fall schütteln und wie die Tasten runterfallen (nach dem Streublumenmuster) so erfolgt die Belegung Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes !

Gruß Heinz
Re: USER-Wünsche (Weg vom reinen Set-System ) [Beitrag #28270 ist eine Antwort auf Beitrag #28269] So, 22 Februar 2009 12:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pro021
Beiträge: 423
Registriert: Dezember 2006
Master of Music-Member
Weg vom reinen Set-System und der fixen Stylespeicherung an einem bestimmten Ort. Einen Style probehören ist bei Korg enorm mühsam, ganz im Gegensatz dazu bei Y......! Bei Y..... Stick rein, Syle (einen nach dem Andern) anhören....die guten ins Keyboard die schlechten erst gar nicht vereinzeln und mühsam abspeichern um dann festzustellen dass sie überhaupt nichts taugen. Mühsam!
Am logischsten finde ich das Ordner/Dateiensystem (vom PC bekannt) bei allen andern Keyboardherstellern.
Es muss außerdem für den Korg-Programmierer enorm aufwendig sein diese von Korg gewählte Konstruktion zu verwalten bzw. diese unnütze Konstruktion am laufen zu halten!
Meiner Meinung nach eine selbst gestellte Sackgasse!

Gruß Heinz


[Aktualisiert am: So, 22 Februar 2009 12:07]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: USER-Wünsche (größere farblich auffäligere Tasten ) [Beitrag #28271 ist eine Antwort auf Beitrag #28270] So, 22 Februar 2009 12:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pro021
Beiträge: 423
Registriert: Dezember 2006
Master of Music-Member
Tja alles grau ist halt sehr grau Rolling Eyes . Da hilft auch eine LED oberhalb einer Taste auch nicht wirklich Rolling Eyes . Es gibt schummerige Gigs....und da ist eine graue Taste und wenn man sie noch so schlank und klein macht halt auch grau und klein und schlank!

Bitte größere UND farblich auffälligere Tasten!

Gruß Heinz
Re: USER-Wünsche (Korg PA-Instrumente ) [Beitrag #28273 ist eine Antwort auf Beitrag #27838] So, 22 Februar 2009 13:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
soke ist gerade offline  soke
Beiträge: 158
Registriert: Februar 2003
Ort: Bielefeld
Professional-Member
Meine Wünsche:

Am besten einen etwas größeres Display mit mehr übersicht des Funtkionen,wie LESSISMORE schon geschrieben hat, die STS,PAD's, TC Vokalist usw... das die sofort sichtbar sind und nicht immer anwählen und nachschauen muss.

Da hat der Kollege pro021 recht,das abhören und kopieren von styles von anderen set's ist grausam Evil or Very Mad .Man muss das ganze set laden da mit man richtig die styles anhören kann,und die zu kopieren muss man die ganzen einzelnen spuren aufschreiben und einzeln zufügen und wenn's mit Samples erstellt sind dann auch noch die ganzen Samples exportieren-inportieren usw....

Können die das nicht so hinkriegen das einen style alles schon dabei hat und nur den style kopieren und fetisch ist die sache?


Korg Pa3x M, Korg M3 61XP
PA2 Sound-Edit / Oscillator-Mix per Slider [Beitrag #28327 ist eine Antwort auf Beitrag #28273] Di, 24 Februar 2009 10:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
PA2 Sound-Edit / Oscillator-Mix per Slider

An die Korg-Enwickler

im Sound-Editor wäre eine Mixingkonsole für die Oscillator-Lautstärken sehr hilfreich.
Damit meine ich 8 nebeneinander liegende Display-Slider, die für die ersten 8 Oscillatoren zuständig sind. Gleichzeitig könnten diese den Hardware-Slidern zugeordnet sein. An einigen Stellen ist dies bereits umgesetzt, aber leider ist sehr viel Tipperei nötig, um die einzelnen Oscis sichtbar zu machen.

Mit der TRK/SEL-Taste am Display, könnte dann die 2. Ebene für die Oscis 9-16 dargestellt werden.

So ist nach dem Zusammenstellen der Grundsamples eine besseres Abmsichen möglich. Das spart sehr viel Zeit und Nerven. Und die Qualität ist auf Anhieb gegeben.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: USER-Wünsche (Korg PA-Instrumente ) [Beitrag #28341 ist eine Antwort auf Beitrag #27838] Di, 24 Februar 2009 14:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
musikus8 ist gerade offline  musikus8
Beiträge: 6
Registriert: Dezember 2007
Newbie-Member
Hallo,

für mich wäre es wichtig nicht nur Text Dateien im Songbook abzuspeichern, sondern auch Noten z.b als Bildformat.

Gruß

de Michel
PA2 Display mit Grafikanzeige [Beitrag #28344 ist eine Antwort auf Beitrag #28341] Di, 24 Februar 2009 14:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
PA2 Display mit Grafikanzeige

Ja genau, Grafikanzeige im Display. Zumindest auf einem externen Bilschirm macht das dann sinn.

Dann würde ich auch über die Anschaffung eines VIF-4 nachdenken.
Vorausgesetzt die Auflösung ist hoch genug.
Mir wäre es lieb, wenn statt eines Video-out am Interface ein VGA-Anschluss wäre, der min. 1024x768 Pixel unterstützt. Ansonsten wären Scans kaum on stage zu erkennen.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM

[Aktualisiert am: Mi, 25 Februar 2009 00:27]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: USER-Wünsche (Korg PA-Instrumente ) [Beitrag #28355 ist eine Antwort auf Beitrag #27838] Di, 24 Februar 2009 21:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
EMI-S ist gerade offline  EMI-S
Beiträge: 678
Registriert: März 2007
Master of Music-Member
Hi,
das sich Lessimore schämt sage ich es. Very Happy
Schlisslich möchte ich es ja auch Rolling Eyes
Ich würde mich sehr über MEHR Sample Ram
freuen und das für einen geringeren Preis
als es zur zeit angeboten wird.

MfG
EMI-S


Aktuell: Pa4X-76 Oriental, KRONOS-2015, Juzisound Total SOLO Sampler
Früher: Pa4X-76 International, Pa3X-61 Oriental, Pa3X-76 International, Pa2XPro, Pa800, Pa1X, Pa80, i30, i3, KRONOS, M3, TRITON-, Extreme, Studio, Classic und Rack
Splittpunktanzeige grafisch und permanent [Beitrag #28360 ist eine Antwort auf Beitrag #28355] Mi, 25 Februar 2009 00:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Splittpunktanzeige grafisch und permanent

Für die bessere Übersicht im Live-Betrieb wünsche ich mir eine permanente, grafische Splittpunktanzeige.
Diese könnte wie folgt aussehen.
Für die 3 Right-Voices sollte in 3 verschiedenen Ebenen ein Balken im aktiven Tastatur-Bereich zu sehen sein.
So sind auch Überlappungen zu sehen. Und bei Layern von 3 Sounds, sind alle drei Farben übereinander zu sehen.

Das würde die Arbeit ersparen, sich alles im Script zu notieren.
Da ich mir nie merken kann wo jetzt c3 oder c4 sitzt, wäre das eine schöne Übersicht und sogar der Hinweis darauf, dass in der STS die Sounds in verschiedenen Zonen vorliegen.

Die abgebildete Tastatur sollte sich im Prinzip immer am unteren
Bildschirmrand befinden.
Man könnte evtl. vielleicht, wenns recht ist, und keine Mühe macht, und andere das auch wollen, ja sogar die Sound-Namen mit anzeigen.
index.php?t=getfile&id=589&private=0


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
USB-Schloss als Datenschutz auf der Bühne [Beitrag #28377 ist eine Antwort auf Beitrag #27838] Mi, 25 Februar 2009 22:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
USB-Schloss als Datenschutz auf der Bühne

Hallo Kollegen,

wie in diesem Thread bereits mehrfach gewünscht wurde, möchten einige auf der Bühne Ihre Keyboard-Daten gegen unbefugtes Kopieren schützen.

Da Korg (auch andere Hersteller) bislang nicht in der Lage waren die Keyboard-Benutzung durch eine Passwort-Eingabe zu authorisieren, habe ich mich auf die Suche gemacht, etwas eigenes zu bauen. Es sollte ein Schloss für die USB-Ports sein.
Bei meiner Suche im Netz, bin ich auf einen Anbieter gestossen, der so etwas bereits im Angbot hat.
Es ist zwar kein 100%er Schutz, verhindert aber die Gelegenheitsdiebe in der Pinkelpause Ihren Stick in die Intim-Zone Eures Keys zu stecken, um Eure wertvollen Daten zu saugen.

Da das Schloss nur mit entsprechender Gewalt durch Nichtauthorisierte und somit nur durch Überwinden eines eindeutigen Diebstahlschutzes zu entfernen ist, würde ein dennoch stattfindender Diebstahl als schwerer Diebstahl eingestuft. In diesem Fall ist es keinesfalls mehr ein Kawaliersdelikt und Ihr seit berechtigt die Polizei zu rufen. Wenn Ihr den Täter nicht kennt, wird die Polizei alle Gäste verhören.

Da ich bereits mehrfach Gäste dabei erwischt habe, werde ich in Zukunft das unten abgebildete SchloßSystem kaufen.
Es kostet knapp 20 Euro und beinhaltet einen Schlüssel und 4 passende Schlösser. Das sollte auch für 2 Keys reichen.
Wer weitere Schlösser (ohne anders codiertem Schlüssel) benötigt, der kann für knapp 15 Euro einen 10er-Pack dazu bestellen.

Es wäre ein feiner Zug von Korg bei einem 3000 Euro-Gerät so etwas gleich dazu zu legen.

Allerdings empfehle ich zusätzlich für die Pinkelpause ein kleines Schild auf das Display zu legen.

---------------------"BERÜHREN VERBOTEN"-----------------------

HERSTELLERTEXT: http://www.lindy.de/usb-port-schloss-4-stueck-mit-schluessel -code-rot/40450.html
USB Port Schloss (4 Stück) mit Schlüssel: Code ROT

Die ideale Lösung um schnell USB Ports gegen unberechtigten Zugriff zu sichern!
Verwenden Sie dieses USB Port Lock um die USB Ports jedes beliebigen Computers gegen den Anschluss von USB Pen Drives, USB MP3 Playern und anderen USB Massenspeichergeräten zu sichern. Verhindern Sie auch so das unberechtigte Kopieren sensibler Daten aus dem Rechner bzw. dem Netzwerk.

Das Schloss verriegelt sich im USB Port und kann nur mit dem passenden Schlüssel (Farbcode) wieder herausgezogen werden.

Das USB Port Schloss verriegelt sich im USB-Port und verhindert sicher das Einstecken eines USB Steckers. Es schließt mit der Vorderfront des USB Ports innerhalb des Gehäuses eben ab und verhindert so das einfache Herausziehen.

Der Vollständigkeit halber sei darauf hingewiesen, dass das Schloss mit Gewalt und passender Zange natürlich zerstört und demontiert werden kann.

5 verschiedene Schließtypen verfügbar, farbkodiert: Rot, Grün, Blau, Orange und Weiß
Enthält 1 Schlüssel mit 4 Schlössern
Weitere Schlösser in 10er Packs ohne Schlüssel separat verfügbar

Artikel-Nr. Preis Status
40450 ¤18,95
inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Nicht am Lager aber bestellt
EAN Barcode: 4002888404501
index.php?t=getfile&id=590&private=0


Vielleicht konnte ich hiermit einigen Kollegen einen wertvollen Tipp geben.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: USB-Schloss als Datenschutz auf der Bühne [Beitrag #28378 ist eine Antwort auf Beitrag #28377] Mi, 25 Februar 2009 22:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
So sehen die farbig (+mechanisch) codierten Schlösser aus. Also ohne Key.

index.php?t=getfile&id=591&private=0

Für jede Farbe ist ein 10er-Pack abgebildet.

Das Schloss steht also nicht hervor und ist somit auch auf der Rückseite eines Keys einsetzbar.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM

[Aktualisiert am: Do, 26 Februar 2009 00:13]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: USER-Wünsche (Korg PA-Instrumente ) [Beitrag #28387 ist eine Antwort auf Beitrag #27838] Do, 26 Februar 2009 17:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Serdar
Beiträge: 8
Registriert: Juli 2007
Newbie-Member
Ich würde gerne mp3 files gleichzeitig mit einem style benutzen wollen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
das müsste doch möglichsein oder?????????????
also ein mp3 file abspielen lassen im sequenzer und dann dazu auch ein style einschalten können!!!

LESSIMORE coole idee mit dem verschliesbarem usbslot!
Seiten (9): [1  2  3  4  5  6  7  8  9    »]  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Korg pa x3 ist da! 3.....
Nächstes Thema: PA 800
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: Fr Apr 03 22:16:44 CEST 2020