KORG FORUM


Startseite » Korg » KORG Keyboards / MultiPlayer » Pa2xPro Kombi-Styles
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Pa2xPro Kombi-Styles [Beitrag #27457] Mi, 21 Januar 2009 14:11 Zum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Liebe Gemeinde.....

Ein Thema , dass mich immer noch beschäftigt ist mindestens ein Kombistyle.

Erklärung: Um z.B. auf einer Feier einen Marschwalzer spielen zu können, benötigt man 2 verschiedene Styles, die immer wieder im Wechsel aktiviert werden müssen. Dafür gibt es zwar mehrere Möglichkeiten, aber das ist mir noch nicht komfortabel genug.

1. Styles direkt aus der Style-Sektion aufrufen. (ist umständlich und dauert zu lange)
2. Performance vorbereiten und die Styles mit der Performance aufrufen. (praktikabel, aber ich möchte das Songbook als Zentrale nutzen und von dieser Spielweise nicht abweichen)
3. Im Songbook ist nur eine "Next"-Funktion möglich. Entweder über das Display oder über einen assignable Switch. Aber nur vorwärts-steppen ist irgendwie blöd, weil ich dann in einer Custom-List etliche Einträge anlegen müsste. Und wenn es mal länger dauert, dann ist di Liste plötzlich zu Ende...
Ohne Back-Funktion ist das auch nicht das Gelbe vom Ei.

Soweit erstmal die Erklärung und das was ich bereits könnte. Nur damit diese Vorschläge nicht nochmal kommen.

Beim "Marmor Stein-Style" ist in den Style-Variations doch auch ein Tempi-Wechsel enthalten.

Darum nun meine Frage:
" Ist es möglich einen Kombistyle zu erstellen, der
a) auf Variation 1 einen Walzer mit Tempo 182 spielt ?
b) auf Variation 2 eine Polka mit Tempo 114 ?
c) auf Variation 3 einen Foxtrott mit 162 ? und
d) auf Variation 4 einen Disco-Fox mit 128 ? "

Ist so etwas machbar ? Oder geht das aufgrund des Timings nicht?
Soweit ich weiss, läßt sich nicht für jede Variation ein anderes Tempo zuweisen.

Vielleicht können die Entwickler so etwas mal implementieren. Wäre sicherlich mit einem OS-Update machbar. (Sowie die fehlende "Back"-Funktion)

Oder gibt es so einen Kombistyle evtl. schon aus der Style-Schmiede ?

Es wäre schön, wenn so etwas auch mal im Softwarecenter angeboten würde. Damit hätte ich den kompletten Komfort, den ich für solche Spielweisen benötige und ich kann weiterhin per Songbook aufrufen.



Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: Pa2xPro Kombi-Styles [Beitrag #27459 ist eine Antwort auf Beitrag #27457] Mi, 21 Januar 2009 17:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tommy ist gerade offline  Tommy
Beiträge: 292
Registriert: März 2005
Ort: Hessen
Master of Music-Member
Hallo Kollege,

im Style Record Modus kannst du ja beliebige Variationen
anderer Styles zusammen kopieren. zB. Beispiel V1 Walzer, V2 Marsch, V3 Funk, V4 Rumba. Das ganze ist eine Sache von wenigen Minuten. Alles ist möglich. Das Tempo bleibt aber wie du
beschrieben hast in allen Variationen gleich.
Über den Event Editor kann man aber das Tempo für jede
Variation ändern.
Hab das grade mal ausprobiert und hat funktioniert.
Sobald ich aber bestimmte Akkordvariationen gegriffen habe,
wurde das Tempo wieder zurück gesetzt. Bei Dur Akkorden nicht.
Da muß ich nochmal ein bisschen probieren.
Vielleicht weiß aber auch jemnad im Forum bescheid und kann
dazu was schreiben.


Grüße

Tommy
Re: Pa2xPro Kombi-Styles [Beitrag #27463 ist eine Antwort auf Beitrag #27459] Mi, 21 Januar 2009 19:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hi Tommy

das ist ja eine sehr gute Nachricht.
Um Styles und Samples habe ich mich bislang nur wenig gekümmert.
Aber wenn Du schon sooooo weit gekommen bist, dann ist da ein helles Licht am Horizont.

Vielleicht kann ich mir dann auch mal Styles mit ganz vielen Patterns aneinanderhängen. Die sind vom Timing ja frei. Ich muss mich nicht zwingend an den Klick oder das Metronom halten.
Auch Fills oder PADs müssen nicht synchronisiert werden.

Bei PAD fällt mir ein, dass es darüber evtl. auch leicht mit einem Midi-Pad gehen müsste. 3/4 und 4/4 Pads sind vorhanden. Aber da ist dann wieder das Timing ?!?!

Aber vielen Dank an Dich. Vielleicht habe ich auch einige zum Experimentieren angeregt, weil Sie so etwas auch wünschen.

Is suppi hier.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: Pa2xPro Kombi-Styles [Beitrag #27499 ist eine Antwort auf Beitrag #27463] Do, 22 Januar 2009 19:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
YAMAKORG
Beiträge: 389
Registriert: Oktober 2007
Master of Music-Member
Hallo Lessismore,

das Thema hatte ich schon in meiner bekannt ausführlichen Art
"durchgekaut" (... ist aber schon länger her ...)


http://foren.musik-meyer.net/korg/index.php?t=msg&goto=2 1004&#msg_21004

So gehts wirklich und selbstverständlich gehen auch 4 verschiedene Styles in den Variationen 1-4 !

Zum Thema "Tempo": die Spurdaten müssen unbedingt für jede VORHANDENE CHORD-VARIATION EINZELN angepasst werden.
Die CVx - Daten, welche GROSS geschrieben sind, sind auch vorhanden... erhöht den Aufwand !
Die klein-geschriebenen cvx gibts auch nicht !



Grüsse YAMAKORG

[Aktualisiert am: Do, 22 Januar 2009 19:51]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Pa2xPro Kombi-Styles [Beitrag #27508 ist eine Antwort auf Beitrag #27499] Do, 22 Januar 2009 22:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hallo YAMAKORG

habe mir den Link angesehen.
Wie immer eine sehr ausführliche Dokumentation von Dir.
Vielen Dank. Du bist schon ein echter Crack. Klasse.

Die Frage des Tempos ist aber noch ein wenig im Dunkeln geblieben.
Reicht es evtl. aus die Styles, die "angezapft" werden sollen, vorher mit "write Style Performance" auf das gewollte Tempo zu bringen ?

Oder müssen die Midi-Events in jeder Spur enger oder weiter gesetzt werden.
Gibt es in den Style-Spuren eine Tempospur, oder andersherum, würde eine Tempospur erkannt ? Im letzteren Fall könnte man sich am PC so etwas leicht herstellen und importieren.
Da Du Dich als äusserst kompetent erwiesen hast, muss ich Dich mit dieser Frage mal nerven. Smile

Es wäre echt toll die Variation-Taster diesbezüglich als One-Shot-Buttons nutzen zu können.


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
Re: Pa2xPro Kombi-Styles [Beitrag #27509 ist eine Antwort auf Beitrag #27508] Do, 22 Januar 2009 23:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tommy ist gerade offline  Tommy
Beiträge: 292
Registriert: März 2005
Ort: Hessen
Master of Music-Member
Hallo Lessimore, und alle anderen Smile

Das Tempo konnte ich im Event Editor des Style Record Modus
verändern. Wenn man links unten die Spur auf "Master" setzt
wird eine Tempo Spur im Fenster sichtbar. Diese kann man dann sogar taktweise oder für alle Takte des Variaton verändern.
Wie gesagt hatte das auch nach dem abspeichern geklappt.
Zumindest bei Dur Akkorden.
Bei gegriffenen Septime Akkorden sprang das Tempo
aber wieder um.
Greife dann wieder ein Dur Akkord ist wieder das von mir
geänderte Tempo da.
Vielleicht wissen ja erfahrene Style Programmiere wie
Jürgen Sartorius das Problem in den Griff zu bekommen.

Und an alle ...

Die Variationen mit verschieden Rythmen zu belegen ist wie hier schon geschrieben ziemlich einfach und schnell erledigt und sollte wirklich auch von Laien schnell beherscht werden. Ebenso der Umgang mit dem Guitar Mode. Diese Funktionen sind sehr einfach und effektiv. So hab ich zB. auch das Problem älterer Styles ohne 3. kurzes Ending gelöst. Einfach eins von einem anderen Style reinkopiert und fertig.
Ebenso lassen sich natürlich auch einzelne Style Spuren kopieren oder ersetzten. So läßt sich in wenigen Schritten ein Style aus anderen Styles zusammenklauen.
Das Kapitel des Style Record Modus ist auch sehr ausführlich im Handbuch beschrieben.

Grüße und viel Spass beim probieren,

Tommy
Re: Pa2xPro Kombi-Styles [Beitrag #27510 ist eine Antwort auf Beitrag #27509] Fr, 23 Januar 2009 01:09 Zum vorherigen Beitrag gehen
LESSISMORE
Beiträge: 2132
Registriert: August 2008
Master of Music-Member
Hi Tommy,

prima, noch ein Crack.

So fügen wir das Puzzle immer weiter zusammen.
Ist es evtl. möglich für jede Chord-Variation (CV) eine Masterspur anzulegen ?
Oder könnten SysEx-Befehle oder Meta-Events das Tempo für jedes Element/Variation einstellen ?

Im Prinzip ist jeder Style doch nur eine Gruppierung von Midifiles, der anhand der gegriffenen Akkorde (CVs)die richtige/n Spur/en auswählt. Diese Auswertung übernimmt das Keyboard dann automatisch.
Die Variationen/Fills/Intros/Endings (Elelemnte) bestimmen wir selbst durch Betätigen der Paneltaster.

Nehmen wir mal an, wir exportieren einen Style und laden ihn in ein Sequenzer-Programm und fügen "Tempo-Befehle" ein, die dafür sorgen, dass das Tempo unserem Geschmack entspricht.

In weiser Voraussicht des heute gelernten, nun die Frage, ob im Keyboard die Masterspur abschaltbar ist, damit sich ähnliche Steuerbefehle nicht gegenseitig stören.

Damit könnten wir doch ans Ziel kommen.
Es ist schon sehr zeitaufwändig zunächst alles zu bearbeiten und dann immer wieder im Key zu probieren.

Aber wie ich sehe, war meine Frage gar nicht so abwegig. Danach hatten schon einge User vor meiner Korgzeit gefragt.
Vielleicht gibt es im Softwarecenter mal eine Überraschung. Smile


Nettiquette ist keine Glückssache.

__

Viele Grüsse
LiM
  Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: pa2X pro User
Nächstes Thema: Pa 50 mit Festplatte??
Gehe zum Forum:
  

-=] Zurück zum Anfang [=-
[ Themen als Syndikate anderen Seiten zur Verfügung stellen (XML) ] [ RSS ] [ PDF ]

aktuelle Zeit: So Mai 27 11:26:55 CEST 2018